Home Allgemein ZUM DRITTEN MAL HAT DAS KLINIKUM AM BUß- UND BETTAG EINEN KINDERMITBRINGTAG...

ZUM DRITTEN MAL HAT DAS KLINIKUM AM BUß- UND BETTAG EINEN KINDERMITBRINGTAG VERANSTALTET – Betreuungsangebot für die Mitarbeiter

Kinderparadies im Klinikum Betreuungsangebot am Buß- und Bettag für die Mitarbeiter

Bullenreiten, basteln, toben: Zum dritten Mal hat das Klinikum am Buß- und Bettag wieder einen Kindermitbringtag veranstaltet. So konnten sich Mama und Papa sorglos ihren Patienten widmen, während auf den Nachwuchs ein Spieleparadies in der Glasdachhalle wartete.

Der aufblasbare Bulle war der Anziehungspunkt beim Kindermitbringtag am Mittwoch. Foto: Klinikum Landshut

Der knallrote Bulle war eindeutig das Highlight beim Kindermitbringtag im Klinikum: Die etwa 30 Buben und Mädchen konnten am Mittwoch gar nicht genug von diesem Geschicklichkeitstest bekommen. Ein Kind saß immer im Sattel und klammerte sich an Kopf oder Hörner – die anderen zogen kräftig an den Seilen, um den mutigen Reiter ins weiche Mattenbett zu befördern. Die Kleinen im Alter von genau einem bis 14 Jahren verbrachten einen spannenden und abwechslungsreichen Tag im Klinikum. Bei einer kleinen Olympiade wurde es sportlich: Gummitwist, Seilspringen oder Kegeln mit Medizinbällen standen auf dem Programm. Bei den Maltischen ging es etwas ruhiger zu: Dort bastelten die Kinder aus alten Waschmittelflaschen niedliche Tier-Lampen oder modellierten aus Gips Schneemänner oder Becher mit lustigen Gesichtern. In der Abteilung für Physikalischen Therapie konnten  die Kinder ihre Sinne testen und ein menschliches Skelett auf dem Papier nachbauen. Auch für Verpflegung war an diesem Tag bestens gesorgt – die Gruppe durfte zudem mit den „Großen“ in der Personalkantine essen.

Der Buß- und Bettag stellt viele Eltern jedes Jahr vor eine Herausforderung: Wohin mit dem Nachwuchs, wenn die Schulen geschlossen sind? „Der Kindermitbringtag soll unseren Mitarbeitern helfen, Familie und Beruf besser unter einen Hut zu bringen“, so Geschäftsführer Nicolas von Oppen. „Wir bieten damit ein Betreuungsangebot, das die Eltern entlastet und den Kindern Spaß macht.“

Der Aktionstag fand mittlerweile zum dritten Mal statt und hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender – auch dank der zahlreichen Mitarbeiter, die sich an diesem Tag engagieren.