Home Allgemein “ZUKUNFT DAHOAM” PRÄGEN — CSU-Bezirksverband Niederbayern stellt Arbeitsschwerpunkte vor – Verabschiedungen

“ZUKUNFT DAHOAM” PRÄGEN — CSU-Bezirksverband Niederbayern stellt Arbeitsschwerpunkte vor – Verabschiedungen

 

CSU Niederbayern will die „Zukunft dahoam” prägen

Bezirksverband stellt politische Arbeitsschwerpunkte vor – Verabschiedungen

Unter der Überschrift „Zukunft dahoam” hat die CSU Niederbayern beim Bezirksparteitag am Samstag in Viechtach den Niederbayernplan 2020 präsentiert. Darin sind die Ergebnisse eines breit angelegten Diskussionsprozesses mit den Mitgliedern der niederbayerischen CSU und ihrer Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise zusammengefasst worden, mit denen die Partei die Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit in den kommenden Jahren setzen will. Zugleich wurden vier CSU-Kreisvorsitzende und mit Matthäus Strebl der langjährige CSA-Bezirksvorsitzende verabschiedet.

„Wir wollen mit den Menschen in Niederbayern einen dynamischen Lebens- und Wirtschaftsraum bieten, eingebettet in eine schöne und erhaltenswerte Umwelt und Natur,” fasst CSU-Bezirksvorsitzender Andreas Scheuer die Motivation seiner Partei zusammen, mit der sie in den Wahlkampf der folgenden Jahre gestartet ist. Neben dem gemeinsamen Wahlprogramm von CDU und CSU sowie dem CSU-Bayernplan gebe der Niederbayernplan auf die Region zugeschnittene Antworten auf die aktuellen Herausforderungen. „Wir wollen die Rahmenbedingungen schaffen, damit Niederbayern auf seine Art weiterhin an der Spitze der Regionen Europas steht.” Dazu habe man im Niederbayernplan Leitlinien definiert, die regelmäßig fortgeschrieben werden.

Der CSU sei wichtig, sich nicht in ängstliche Abwehrhaltungen gegenüber technischen Neuerungen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen, „sondern diese Entwicklungen aktiv mitzugestalten und für die Menschen in der Region positiv zu nutzen.” Scheuer verwies einerseits auf die Themen Digitalisierung, E-Mobilität und Lebensraum Niederbayern. Dazu gehöre der Ausbau zur ersten Gigabit-Region Bayerns und die Schließung von Mobilfunk-Versorgungslücken in Verbindung mit dem hyperschnellen Mobilfunkstandard 5G. „Als starker Automobilstandort wollen wir zugleich Vorreiter sein bei der praktischen Umsetzung moderner Antriebstechnologien.” Außerdem wolle man den Menschen die Sicherheit geben, dass Einrichtungen der Grundversorgung von Krankenhäusern, Schulen, wohnortnahen Einkaufsmöglichkeiten bis hin zu attraktiver Freizeitgestaltung gewährleistet werden. „Wir gestalten Niederbayern unter dem Leitmotiv ‚Zukunft daoham‘ und wollen allen Generationen in der Heimat Perspektive und Chancen geben. Es darf keinen Grund geben, dass jemand gezwungen wird, seine Heimat zu verlassen.”

Bundesverkehrswegeplan umsetzen

Darüber hinaus stellte der stellvertretende Bezirksvorsitzende und Kultusstaatssekretär Bernd Sibler die unter seiner Federführung erarbeiteten Schwerpunkte den rund 250 Delegierten und Gästen vor. So sei für die Region entscheidend, dass die im Bundesverkehrswegeplan verankerten Infrastrukturprojekte zeitnah umgesetzt werden. „Gerade die niederbayerischen Arbeitnehmer und Unternehmer zeichnen sich durch hohe Mobilität aus und brauchen moderne Infrastruktur, um ihrer Arbeit und ihrer Tätigkeit in

 

Bild: CSU