Home Allgemein “WIR HABEN ES VON HERZEN GERNE GETAN” — Sebastian und Monika Högl...

“WIR HABEN ES VON HERZEN GERNE GETAN” — Sebastian und Monika Högl übergaben Schmuckstück aus Edelrost an Hospiz Vilsbiburg

Kunstwerk für Garten des Hospizes gespendet

Sebastian und Monika Högl übergaben Schmuckstück aus Edelrost an Hospiz Vilsbiburg

 

„Wir haben es von Herzen gerne getan“, sagten Sebastian und Monika Högl aus Geisenhausen, als sie am Dienstag ein selbstgefertigtes Kunstwerk an Erika Bäumel, Leitung des Hospizes, übergaben. Das Kunstwerk aus Edelrost mit silberner Kugel schmückt nun den schönen Garten des Hospizes und wird Bewohner und Mitarbeiter erfreuen. „Ihr Geschenk ist ein Blickfang und eine große Bereicherung für unseren Garten“, sagte Erika Bäumel und dankte dem Ehepaar Högl für die großzügige Spende.

 

Aufgrund eines Geburtstagsgeschenks von Freunden an Monika Högl vor rund 15 Jahren entstand bei Ehemann Sebastian die Idee, selber Kunstwerke aus Edelrost zu gestalten. Er schaffte sich geeignetes Gerät und Material an und erfreut seitdem mit Schmuckstücken unterschiedlicher Art. Die Ideen für Sebastian Högls Werke stammen von ihm und Ehefrau Monika, er setzt diese dann nach Möglichkeit in die Realität um.

 

Bereits vor fünf Jahren entwickelte sich der Kontakt zwischen Familie Högl und dem Hospizverein Vilsbiburg und seitdem unterstützen die beiden diesen regelmäßig mit Sachspenden für Basare, deren Erlös anschließend den Bewohnern des Hospizes Vilsbiburg zu Gute kommt. „Das heute gespendete Kunstwerk hat uns so gut gefallen, dass es schade gewesen wäre, wenn es in einem privaten Garten verschwunden wäre“, erzählt Sebastian Högl. „Daher haben wir uns entschlossen, das Werk an das Hospiz zu übergeben, da es hier den Garten von schwerkranken Menschen schmücken darf.“

 

 Bildunterschrift: Erika Bäumel (re) dankte Sebastian und Monika Högl für die Spende des Kunstwerks an das Hospiz Vilsbiburg.

 

Bildquelle: LAKUMED Kliniken