Home Kommentar Wer im Glashaus sitzt…

Wer im Glashaus sitzt…

Die selbsternannten Gutmenschen sind unter uns:

In der Pressemitteilung der Grünen im Landshuter Stadtrat steht bezüglich der Anliegerbefragung der beiden CSU-Stadträte Dr. Dagmar Kaindl und Rudolf Schnur:

“Mit Ihrem Vorgehen schadeten die beiden Fragesteller der Arbeit der Verwaltung, heißt es von SEiten der Grünen. Insbesondere begäben sich die beiden CSU-Stadträte mit ihrer “parteipolitischen Agitation” auf ein Niveau, das in Landshut bisher nicht üblich gewesen sei und das man künftig nicht wünsche, heißt es weiter.” LZ vom 17.10.2013

In der LZ vom 21.10.2013 steht über die Aufstellungsversammlung der Stadtratsliste der Grünen:

“…In Fahrt kam sie allerdings, als sie auf den Bürgermedaillen-Träger Heinrich Egner zu sprechen kam . Der hatte sich jüngst per Leserbrief in der LZ zum Thema Integration zu Wort gemeldet – aus Sarioglus Sicht in rassistischer Weise. Dies veranlasste sie nicht nur zur Aussage, dass es eine Schande sei, dass Egner die Bürgermedaille bekommen habe, sondern auch dazu, dass sie froh wäre, wenn es Egner nicht gäbe….”.

Mit dieser Aussage schlägt das Niveau der Grünen auf einem menschenverachtenden Tiefpunkt auf!

Zeigt sich hier ein Roter Wolf im grünen Schafspelz?

Die Absprache des Lebensrechts ist ein Anschlag auf die Menschenrechte und kommt nur in extremistischem Gedankengut vor! Ein Tabubruch also.

Falls diese Aussage ohne innerparteiliche Konsequenzen und Entschuldigung bleibt, wäre ein Unterschied zwischen den von ihnen immer angeprangerten dumpfen Parolen von Verfassungsfeinden und Extremisten und ihnen selbst nicht mehr vorhanden.

Rudolf Schnur

 

 

 




NO COMMENTS

Leave a Reply