Home Allgemein WENN MEDIKAMENTE NICHT MEHR HELFEN — Sodbrennen und Refluxerkrankung beeinträchtigen die Lebensqualität

WENN MEDIKAMENTE NICHT MEHR HELFEN — Sodbrennen und Refluxerkrankung beeinträchtigen die Lebensqualität

Veranstaltungshinweis

 

 

Sodbrennen und Refluxerkrankung: Wenn Medikamente nicht mehr helfen

 

Circa 5 Mio. Menschen leiden an einer chronischen Refluxerkrankung, bei der es zum Zurückfließen von Magensäure und Mageninhalt in die Speiseröhre kommt. Dieser Reflux kann die Lebensqualität durch häufiges Sodbrennen erheblich einschränken und führt darüber hinaus bei längerem Bestehen zu ernsthaften Schäden an der Speiseröhre. Die primäre Therapie ist in der Regel medikamentös, jedoch bei einem Teil der Patienten nicht ausreichend. Im Rahmen des Vortrags am Dienstag, 25. Oktober 2016, erklärt Chefarzt Prof. Florian Löhe, ab wann die operative Therapie sinnvoll ist und was genau bei dieser minimal invasiven Operation gemacht wird.

Beginn ist um 18 Uhr im Klinikum Landshut, Raum Hammerbach, Ebene 0. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Bild: Prof. Dr. Dr. h.c. Florian Löhe, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie

 

 

 

-hjl-

SIMILAR ARTICLES




NO COMMENTS

Leave a Reply