Home Allgemein “WEISEN AUS DEM MORGENLAND” ÜBERBRACHTEN NEUJAHRSSEGEN INS LANDSHUTER RATHAUS

“WEISEN AUS DEM MORGENLAND” ÜBERBRACHTEN NEUJAHRSSEGEN INS LANDSHUTER RATHAUS

Bildtext: Oberbürgermeister Alexander Putz mit den Sternsingern im Rathaus, die ihm ihre Segenswünsche überbrachten.

Weisen aus dem Morgenland überbrachten Neujahrssegen ins Landshuter Rathaus

Sternsinger besuchen Oberbürgermeister Alexander Putz

 

Königlicher Besuch für Oberbürgermeister Alexander Putz am Freitag: Drei Sternsinger der Pfarrei St. Martin kamen in sein Dienstzimmer und überbrachten ihm ihren Neujahrssegen. Der Rathauschef freute sich sehr über die jungen „Weisen aus dem Morgenland”.

In Gestalt der „Heiligen Drei Könige” Caspar, Melchior und Balthasar – Weihrauch schwingend und einen goldenen Stern tragend – überbrachten die siebenjährige Magdalena, und die beiden Zwölfjährigen, Simon und Matthias, dem Rathauschef singend ihre Segenswünsche. Auch der lateinische Haussegen „christus mansionem benedicat” (Christus segne dieses Haus) mit den Zeichen „20*C+M+B+20″ an der Tür des Dienstzimmers durfte freilich nicht fehlen. „Vielen Dank für euren Besuch”, so der Rathauschef, der die Dreikönigskinder für ihr Engagement mit einer Spende belohnte und ihnen auch von seinen Erfahrungen als ehemaliger Sternsinger erzählte. „Daran erinnere ich mich sehr gerne zurück.”

 

Foto: Stadt Landshut