Home Allgemein Wasserspielplatz im ERGOMAR wird zu sonnengeschützter Kunstrasenfläche

Wasserspielplatz im ERGOMAR wird zu sonnengeschützter Kunstrasenfläche

v.l.n.r. Bürgermeister Andreas Strauß, ERGOMAR-Betriebsleiter Christian Wuschek, Adolf Asenbauer von Asenbauer Naturstein
Ergolding. Zugegebenermaßen, der Wasserspielplatz im Freibadbereich des ERGOMAR war seit seiner Inbetriebnahme ein wahrer Kindermagnet. Leider bereitete das beliebte Konzept aber von Beginn an Schwierigkeiten. Immer wieder musste der Bereich über Wochen gesperrt und nachgebessert werden. Die vergangenen Jahre passierte dies immer häufiger und mit großen finanziellen Aufwendungen. „So schön und einzigartig unser Wasserspielplatz auch war, man muss sich irgendwann die Frage der Wirtschaftlichkeit stellen“, so Betriebsleiter Christian Wuschek. Und weiter: „Nachdem wir  jetzt über mehrere Jahre hinweg jährliche Instandhaltungskosten im gut fünfstelligen Bereich hatten, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen den Bereich stillzulegen.“ Ein Abriss und Neubau kam ebenfalls nicht in Frage. „Ein Wasserspielplatz in ähnlicher Güte hätte eine Investition von 400.000,- bis 500.000,- Euro bedeutet“, so Bürgermeister Andreas Strauß. Da das „Wasser-Angebot“ im ERGOMAR für Groß und Klein reichlich ist und das Kinderplanschbecken von dieser Maßnahme unberührt bleibt, wurde der Bereich nun von der Ergoldinger Firma Asenbauer Naturstein zum Liegebereich mit hochwertiger Kunstrasenfläche umfunktioniert. Das große Sonnensegel überspannt weiterhin den neugestalteten Bereich. Und so ist nun eine hochwertige, weiche Liegefläche für die kleinsten Gäste entstanden.
Foto: ERGOMAR Ergolding
Ein Betrieb des Kommunalunternehmen Ergolding A.d.ö.R.