Home Allgemein VORSICHT BEI DUBIOSEN ANRUFEN EINER “VOLLSTRECKUNGSSTELLE”

VORSICHT BEI DUBIOSEN ANRUFEN EINER “VOLLSTRECKUNGSSTELLE”

0 1633

Pressebericht Donnerstag, 22. Oktober 2015

 

Stadtgebiet Landshut

 

Vorsicht bei dubiosen Anrufen einer „Vollstreckungsstelle“

 

LANDSHUT. Die Polizei bittet bei Anrufen mit folgendem Inhalt um erhöhte Vorsicht: „Hier ist die Vollstreckungsstelle. Gegen Sie liegt ein Pfändungsbeschluss vor. Wenn Sie mit der Vollzugsstelle verbunden werden wollen, drücken Sie die 1“. Solche Anrufe erhielten vermehrt einige Personen im Stadtgebiet, die sich richtig verhielten: Sie reagierten nicht auf die Aufforderung der „Band-Stimme“, sondern verständigten die Polizei. Diese Vorgehensweise lässt durchaus einen betrügerischen Hintergrund vermuten. Mit einem sog. Bandanruf soll zunächst ermittelt werden, ob der Angerufene schon älter und vor allem gutgläubig ist. Lässt sich das Opfer auf ein Gespräch ein, so haben die Betrüger zumeist leichtes Spiel. Eine nicht näher bezeichnete Vollzugsbehörde will dann angebliche Außenstände eintreiben. Zu diesem Zweck wird den Gutgläubigen angeboten, dass Außendienstmitarbeiter das Geld ohne großen Aufwand abholen könnten und die „säumigen Zahler“ sogar bis zum Bankautomaten begleiten. Die Polizei rät um erhöhte Vorsicht bei solchen ominösen Anrufen. Hier ist ein gesundes Misstrauen durchaus angebracht. Man sollte sich auf keinerlei Geldgeschäfte einlassen, die Nummer des Anrufers notieren und sofort die Polizei unter Tel. 0871/9252-0 darüber in Kenntnis setzen. Je schneller die Mitteilung bei der Polizei eingeht, umso größer sind die Chancen den Betrügern das Handwerk zu legen.

 

 Diebstahl von E-Bike

 

LANDSHUT. Am Mittwoch, in der Zeit von 11.15 Uhr bis 13.30 Uhr, entwendete ein Unbekannter in der Ritter-von-Schoch-Straße 21 das schwarze versperrte E-Bike der Marke Highbike (P-Xduro) im Wert von rund 4.000 €. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl bzw. Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 035255

 

Polizei stoppt Alkoholfahrt

 

LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, geriet ein 30-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis in der Benzstraße in eine Verkehrskontrolle. Da der Mann erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand, war am Kontrollort die Fahrt zu Ende. Den 30-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol und er wird die nächsten Monate wohl auf seinen Führerschein verzichten müssen. 035288

 

10.000 Euro Schaden – Fahrer eines blauen Toyota begeht Unfallflucht

 

LANDSHUT. Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr, ereignete sich im Rennweg auf Höhe der Einmündung zur Professor-Buchner-Straße eine Unfallflucht. Ein bislang Unbekannter fuhr mit seinem Fahrzeug über die dortige Verkehrsinsel und kam in einer nahe gelegenen Grundstückseinfahrt zum Stehen, wobei ein Verkehrszeichen umgeknickt wurde. Nach dem Vorfall beging der Fahrer Unfallflucht. Aufgrund der aufgefundenen Fahrzeugteile am Unfallort geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen blauen Toyota handelt. Dieser müsste im Frontbereich erhebliche Schäden aufweisen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 €. Die Polizei bittet um Hinweise zu einem beschädigten blauen Toyota bzw. den verantwortlichen Fahrer unter Tel. 9252-0. 035305

 

 

Landkreisgebiet Landshut

 

 

Polizei sucht nach Unfall Traktorfahrer

 

BUCH AM ERLBACH, LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, ereignete sich auf der Staatstraße 2054 im Bereich von Niedererlbach ein Verkehrsunfall, dabei wurde eine Person leicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 €.

 

Ein 32-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis überholte zur Unfallzeit einen bislang noch unbekannten Traktor und übersah dabei das entgegenkommende Fahrzeug einer 20-Jährigen. Beide Fahrzeuge streiften sich, dadurch kam die 20-Jährige mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Kurz danach fing das Fahrzeug aus unbekannter Ursache Feuer. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen, der 32-Jährige blieb unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Buch am Erlbach war an der Unfallstelle und löschte den Brand. Die Polizei bittet den noch unbekannten Fahrer des Traktors, dass sich dieser als Zeuge unter Tel. 9252-0 zur Verfügung stellt. 035268

 

 

Alkoholisiert am Steuer – Führerschein weg

 

WÖRTH A. D. ISAR, LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 21.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife im Auweg einen 44-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol, ein entsprechender Test verlief positiv. Die Beamten stellten deshalb den Führerschein des Autofahrers sicher und verbrachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. 035294

 

 

 

-hjl-

_




NO COMMENTS

Leave a Reply