Home Allgemein VOLLES HAUS BEIM BUSINESS LUNCH VON BDS UND WEMID — Erster gemeinsamer...

VOLLES HAUS BEIM BUSINESS LUNCH VON BDS UND WEMID — Erster gemeinsamer Business-Lunch

Volles Haus beim Business Lunch von BDS und WEMID

Am vergangenen Dienstag fand der erste gemeinsame Business Lunch 2017 des Bund der Selbständigen Landshut und des Bundesverbands „Werteorientierter Mittelstand e.V. (WEMID) statt. Über 30 Mitglieder und Gäste kamen dafür in das Restaurant Zollhaus. Nach der Begrüßung durch den BDS Ortsvorsitzenden und gleichzeitig WEMID Präsidenten Marco Altinger, sprach Herr Andreas Hundhammer, Steuerberater der B&P Steuerberatungsgesellschaft aus Landshut, in einem Impulsvortrag, über „Digitalisierung, die Anforderungen der Finanzverwaltung“.

In seinen einführenden Worten, sprach Marco Altinger an, dass vor allem in Bezug auf die Finanzverwaltung immer neue und teilweise noch kompliziertere Anforderungen an die Unternehmer zukommen. Er forderte im gleichem Atemzug auch eine Entbürokratisierung des Steuerrechts. Es kann nicht angehen, so Altinger, dass Selbständige und Unternehmer regelmäßig durch verschiedenste Besteuerrungen geschöpft werden. Denn der kleine Mittelstand ist das Rückrat der Gesellschaft und gehört dementsprechend unterstützt. Dazu gehört auch ein unbürokratisches Steuermodel, so Altinger.

Andreas Hundhammer umriss in seinem kurzen Vortrag die Kassenführungspflicht und Aufbewahrungspflichten von Belegen. Dies wird durch einige Unternehmer, hin und wieder auf die leichte Schulter genommen, so Hundhammer.

Gleichzeitig erläuterte der Steuerberater den Anwesenden Unternehmer, das Programm DATEV, welches viele Erleichterungen für Betriebe bringen kann.

Nach dem Vortrag wurde in einer lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre gemeinsam zu Mittag gegessen und die Netzwerkaktivitäten verstärkt.

Am Ende des Lunches überreichte Marco Altinger ein kleines Dankeschön an den Impulsredner Andreas Hundhammer.

Bild von rechts: Andreas Hundhammer und Marco Altinger

 

Foto: BDS – WEMID