Home Allgemein VERKEHRSFÜHRUNG ZUM “SPEKTAKEL” — 10. Spektakel Landshut — 16. bis 18. Sept.

VERKEHRSFÜHRUNG ZUM “SPEKTAKEL” — 10. Spektakel Landshut — 16. bis 18. Sept.

 

PRESSEMITTEILUNG 13.09.2016

 

Verkehrsführung zum „Spektakel”

 

Wie bereits bekannt, findet ab Freitag, 16., bis Sonntag, 18. September, in der Innenstadt das „10. Spektakel Landshut” statt. Vor allem in der gesamten Altstadt, der Domfreiheit sowie am Ländtorplatz werden viele internationale Straßenkünstler auftreten. Im Zusammenhang mit den Auftritten muss die Altstadt im Bereich zwischen dem Isargestade und der Spiegelgasse für den Individualverkehr gesperrt werden und zwar am: Freitag, 16. September, von 14 bis 23 Uhr; sowie von Samstag, 17. September, 12 Uhr, bis Sonntag, 18. September, 20 Uhr.

Ebenso ist zu den Veranstaltungszeiten (Freitag, 15 bis 22 Uhr, Samstag, 12 bis 22 Uhr und Sonntag, 11 bis 19 Uhr) ein Befahren der Straßenzüge Untere Ländgasse –Obere Ländgasse – Theaterstraße/Ländtorplatz nicht möglich.

Der Verkehr aus Richtung Zweibrückenstraße wird während der Sperrzeiten über das Isargestade in Richtung Podewilsstraße/Josef-Deimer-Tunnel umgeleitet. Der vom Dreifaltigkeitsplatz kommende Verkehr wird der Fußgängerzonenregelung entsprechend über die Spiegelgasse in die Neustadt geführt.

Bewohnerparkzonen:

Für die Berechtigten der Bewohnerparkzone Grasgasse werden von Freitag, 14 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, am Regierungsplatz im Kurzparkzonen-Bereich zwischen dem Haupteingang der Regierung und der Dominikanerkirche zusätzliche Abstellmöglichkeiten ausgewiesen.

Die „Bewohnerparkzone Herrngasse” kann zu den genannten Veranstaltungszeiten über die untere Altstadt angefahren werden; das Ausfahren aus der Herrngasse ist, wie üblich, über die Neustadt gegeben.

Das Erreichen und Verlassen der „Bewohnerparkzone Obere Ländgasse” ist nur über den Dreifaltigkeitsplatz zulässig.

Die „Bewohnerparkzone Untere Ländgasse” kann während der Veranstaltungen nicht angefahren werden, jedoch ist das Verlassen der Gasse über die unter Altstadt möglich.

Taxistände:

Da die Taxistandplätze „Untere Altstadt” und „Obere Altstadt” im angeordneten Sperrbereich liegen, müssen diese, wie folgt, verlegt werden: von Freitag, 8 Uhr, bis Sonntag, 20 Uhr, in Richtung Postplatz in Höhe des Heilig-Geist-Spitals (untere Altstadt) beziehungsweise entlang den Anwesen Hausnummer 25/26 (obere Altstadt).

 

Parkplätze

Für die Besucher des Spektakels besteht von Freitag, 17 Uhr, bis Sonntag, 24 Uhr, die Möglichkeit, den Parkplatz der Finanzbehörden zu nutzen, der über die Bauhofstraße sowie die Maximilianstraße zu erreichen ist. Auch der Parkplatz der Justizbehörden, der über die Gestütstraße anzufahren ist, kann kostenlos genutzt werden. Des Weiteren stehen zu den üblichen Zeiten auch der am Isargestade gelegene Parkplatz der Rentenversicherung sowie die bewirtschafteten Tief- und Parkgaragen „An der Freyung”, „City-Center” sowie das auf der Mühleninsel gelegene „Parkhaus Zentrum” als Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Omnibusverkehr:

Von den Sperr- und Umleitungsmaßnahmen sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel betroffen. Demzufolge ergeben sich für den Linienbetrieb von Freitag, 16. September, 14 Uhr, bis Sonntag, 18. September, 20.30 Uhr, folgende Umleitungen:

Linie 2: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz/Stadttheater – Klinikum – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Ergolding/Rathaus und zurück;

Linie 3: Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Wolfgangsiedlung und zurück;

Linie 5: Freitag/Samstag: Moniberg – Niedermayerstraße – Isargestade Postplatz und zurück über Alten Viehmarkt bis Moniberg/Schweinbach;

Sonntag: Moniberg – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert zurück bis Zweibrückenstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt bis Moniberg;

Linie 6: Auwaldsiedlung – Niedermayerstraße – Postplatz – Bismarckplatz – Seligenthaler Straße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Eugenbach und zurück;

Linie 7/7A: Mitterwöhr – Isargestade – Postplatz – Niedermayerstraße – Hagrain (Linie 7A: bis Berggrub) – Hofberg – Englberg – Innere Stelze – Kupfereck – Grätzberg – Obere Altstadt und zurück;

Linie 9: Gündlkoferau bis Zweibrückenstraße unverändert, dann über Postplatz zum Alten Viehmarkt; Rückfahrt über Alten Viehmarkt – Isargestade – Zweibrückenstraße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Gündlkoferau;

Linien 12, 14 und Airportlinie: verkehren nur bis beziehungsweise ab Postplatz;

Linien 1, 4, 8, 10, 11 sind von der Sperrmaßnahme nicht betroffen.

Umleitungsstrecken für die Abendlinien

Linie 102: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz/Stadttheater Hauptbahnhof – Industriestraße – Ergolding/Rathaus und zurück bis Josef-Deimer-Tunnel, unverändert dann über Podewilsstraße – Isargestade zum Postplatz;

Linie 103: Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Postplatz – Hauptbahnhof -Wolfgangsiedlung und zurück;

Linie 105: Hauptbahnhof – Seligenthaler Straße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Hauptfriedhof – Marschallstraße – Moniberg und zurück bis Hauptfriedhof unverändert, dann über CCL/Am Alten Viehmarkt – Postplatz bis Hauptbahnhof;

Linie 106: Richtung Auswaldsiedlung: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Stadtwerke dann unverändert bis Auwaldsiedlung,,

Richtung Altstadt: Auwaldsiedlung bis Stadtwerke unverändert, dann über Isargestade zum Postplatz (Haltestelle Am Alten Viehmarkt entfällt);

Linie 107: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Grieserwiese – Wernstorferstraße – Kalcherstraße – Hagrain – Niedermayerstraße – Isargestade – Postplatz;

Linie 108: Postplatz – Zweibrückenstraße – Seligenthaler Straße – Hauptbahnhof – Altdorfer Straße – Flurstraße – Wadenspanner – Eugenbach und zurück bis Zweibrückenstraße unverändert, dann über Isargestade zum Postplatz;

Linie 109: Hinfahrt unverändert; Rückfahrt Am Alten Viehmarkt – Podewilsstraße – Isargestade – Zweibrückenstraße, dann unverändert bis Gündlkoferau;

Die Linien 101, 104 und 110 sind von der Sperrmaßnahme nicht betroffen.

Auf den Umleitungsstrecken werden alle regulären Haltstellen des städtischen Liniennetzes bedient.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die angeordneten Sperr- und Umleitungsschilder zu beachten und die Innenstadt während der Veranstaltungstage weiträumig zu umfahren.

 

 

 

-hjl-