Home Allgemein Unfallfluchten – betrügerische Fassadenreiniger – Verkehrsunfall

Unfallfluchten – betrügerische Fassadenreiniger – Verkehrsunfall

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 17. September 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr wurde auf einem Großparkplatz an der Ritter-von-Schoch-Straße ein geparkter, roter Pkw Seat Leon von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Jürgen-Schumann-Straße. Hier wurde am Mittwoch, in der Zeit von 07.30 Uhr bis 16.50 Uhr, ein geparkter, schwarzer Pkw Seat Ibiza an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Auch hier entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die jeweiligen Unfallverursacher entfernten sich von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

Landshut. Am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, musste eine Fahrzeugkolone auf der Bundesstraße 299, Kreuzung Industriestraße, wegen Rotlicht einer Ampel anhalten. Ein von hinten kommender Pkw Ford fuhr plötzlich, aus noch unbekannter Ursache, nach rechts gegen den Gehweg und prallte anschließen zurück auf die Straße. Hier stieß er mit einem stehenden Lkw aus der Kolone zusammen. Der Fahrer des Fords, ein 77-jähriger aus dem Landkreis, wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Versorgung in ein Landshuter Krankenhaus gebracht werden. Der Ford wurde an der Front total beschädigt und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Eurobereich.

  1. Polizei warnt vor betrügerischen Fassadenreinigern

Landshut. Bereits Ende Juni war im Stadtgebiet Landshut, evtl. auch im Landkreis, ein Trupp Fassadenreiniger und -streicher unterwegs. Im Holunderweg bot diese Truppe einem Taubstummen ihre Arbeit an und verlangten von ihm anschließend, für unvollständige Ausführung, einen hohen vierstelligen Betrag, den er dann auch zahlte. Die Polizei Landshut ermittelt nun wegen Betrug und Wucher. Unterwegs war die Truppe damals mit einem Kleintransporter evtl. mit ausländischem Kennzeichen. Die Männer hatten vorwiegend südländisches Aussehen. Wer hat die Dienste dieser Fassadenreiniger und – streicher noch in Anspruch genommen und überhöhte Preise dafür gezahlt oder kann Hinweise geben? Nach derzeitigen Erkenntnissen dürften sie sich im Moment wieder im Stadtgebiet/Landkreis aufhalten und ihre Dienste anbieten. Bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

 Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss

Ergolding/Landkreis Landshut. Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Industriestraße einen 28-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Die Beamten stellten während der Kontrolle Alkoholgeruch fest und ein Schnelltest erbrachte einen Wert im nicht mehr fahrtüchtigem Zustand. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf den 28-jährigen wartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

  1. Außenspiegel von Pkw abgerissen

Essenbach/Landkreis Landshut. Von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Straubinger Straße von einem geparkten, blauen Pkw Audi A 1, die beiden Außenspiegel von einem Unbekannten abgerissen. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmung gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: Klartext.LA