Home Allgemein Überprüfung der Verkehrs- und Parksituation im näheren Umfeld aller Landshuter Grundschulen

Überprüfung der Verkehrs- und Parksituation im näheren Umfeld aller Landshuter Grundschulen

An den

Stadtrat der Stadt Landshut

Per E-Mail an: hauptamt@landshut.de.                                 12.09.2019

Antrag:

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, umgehend eine Überprüfung der Verkehrs- und Parksituation im näheren Umfeld aller Landshuter Grundschulen durchzuführen und die Ergebnisse dem Stadtrat vorzulegen. Im Zuge dessen soll die Verwaltung dem Verkehrssenat bereits Verbesserungsvorschläge in Sachen Halteverbote, Vorfahrtsregelungen und Verkehrsführung aufzeigen und zur Abstimmung vorlegen.

Begründung:

Im Bereich der Landshuter Grundschulen ist vermehrt zu beobachten, dass es zu Beginn und

am Ende des Unterrichts teils zu massiven Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung und

zu Behinderungen des Verkehrs kommt. Am ersten Schultag des laufenden Schuljahres zeigte

sich dieser untragbare Zustand besonders an der Grundschule Landshut Berg. Auch die

anwesenden Polizeibeamten zeigten sich erstaunt über die Verkehrssituation, fehlende

Halteverbotsschilder und die Parkmoral einiger Eltern.

Zum Schutz unserer Kinder muss ein möglichst gefahrenfreier Schulweg garantiert werden.

Nur so kann auch ein Umdenken der Eltern stattfinden, ihre Kinder wieder vermehrt zu Fuß

zur Schule gehen zu lassen.

Gez. Maximilian Götzer, Stadtrat, Verwaltungsbeirat Jugend, Stellv. Fraktionsvorsitzender CSU

Gez. Dr. Thomas Haslinger, Stadtrat, Stellv. Fraktionsvorsitzender JL/BfL

Gez. Rudolf Schnur, Stadtrat, Fraktionsvorsitzender CSU

Bitte teilen