Home Allgemein Tödlicher Unfall auf landwirtschaftlichen Anwesen – Tankstellenbetrug klärt sich fast von selbst

Tödlicher Unfall auf landwirtschaftlichen Anwesen – Tankstellenbetrug klärt sich fast von selbst

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Samstag, 17. Oktober 2020

 

Tödlicher Unfall auf landwirtschaftlichen Anwesen

ADLKOFEN. LKRS. Landshut Beim Verladen von Baumstämmen tödlich verunglückt.

Am Freitag, den 16.10.2020, gegen 15.30 Uhr ereignete sich ein tödlicher Unfall, während des Verladens mehrere Baumstämme. Zwei 69-Jährige wollten mehrere Baumstämme mit einem Traktor auf einen Anhänger verladen. Während des Verladens kam ein Baumstamm, aufgrund eines technischen Fehlers ins Rutschen, weshalb er von der Frontladergabel des Traktors fiel. Einer der beiden 61-Jährigen stand direkt nebenan, sodass dieser unter dem herabfallenden Baumstamm begraben wurde. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann bereits verstorben.

 

Tankstellenbetrug klärt sich fast von selbst

GERZEN. LKRS. Landshut 29-Jährig fährt von der Tankstelle weg, ohne zu bezahlen

Am Freitag, dem 16.10.2020, gegen 11.30 Uhr ereignete sich an einer Tankstelle in Gerzen ein Tankstellenbetrug. Dort betankte eine 29-Jährig ihr Firmenfahrzeug. Nachdem sie den Tankvorgang beendete hatte, fuhr sie, ohne zu bezahlen, in Fahrtrichtung Vilsbiburg los. Die Angestellten der Tankstelle reagierten sofort richtig und informierten umgehend die Polizeiinspektion Vilsbiburg. Während die Streife zur Tatörtlichkeit unterwegs war, hatte bereits die 29-Jährige selbst mit der Tankstelle telefonisch Kontakt aufgenommen und ist zur Tankstelle zurückgekehrt, um die ausstehende Rechnung zu begleichen. Ein Ermittlungsverfahren gegen die 29-Jährige ist wegen eines Tankstellenbetruges eingeleitet worden.

Foto: Klartext.LA