Home Polizeiinspektion Vilsbiburg

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Montag, 26. Oktober 2020

  

Unfall unter Alkoholeinfluss 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Trunkenheitsfahrt gestoppt.

Am Sonntag, den 25.10.2020, gegen 17.15 Uhr meldete sich eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin bei der Einsatzzentrale der Polizei Niederbayern und teilte einen Schlangenlinienfahrer mit, welcher ein Verkehrsschild überfahren hatte. Eine Streife der Polizeiinspektion Vilsbiburg konnte das entsprechende Fahrzeug kurze Zeit später im Stadtgebiet anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Hierbei konnte beim Fahrzeugführer erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte eine erhebliche Alkoholisierung. Der 65-Jährige Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt.

 

Unfallflucht 

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Transporter touchiert Pkw und flüchtet.

Am Montag, den 26.10.2020, zwischen 07.00 Uhr und 07.15 Uhr parkte ein 40-jähriger Fahrzeugführer seinen Pkw am Rathausplatz. In dieser Zeit touchierte ein weißer Transporter das Heck des geparkten Pkw und entfernte sich im Anschluss von der Unfallörtlichkeit. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter 08741 / 96 27 -0 zu melden.


Einbruch in Wohnhaus
 

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter bricht in Einfamilienhaus ein.

Am Sonntag, den 25.10.2020, im Zeitraum zwischen 17.10 und 20.50 Uhr, drang ein oder mehrere bislang unbekannte Täter über eine Terrassentüre in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Adlerstraße ein und durchsuchten dort mehrere Zimmer. Dabei wurden sie auch fündig und entwendete mehrere Schmuckstücke und Bargeld. Der Sachschaden an der gewaltsam aufgehebelten Terrassentüre ist nicht unerheblich und der Beuteschaden beläuft sich im Bereich von mehreren tausend Euro. Wer hat im fraglichen Tatzeitraum verdächtigte Wahrnehmungen gemacht, vor allem im Bereich der Adlerstraße? Die Polizei Vilsbiburg bittet in diesem Fall um Kontaktaufnahme unter Tel. 08741-9627-0

 

Gefahrgut ungesichert transportiert 

VILSBIBRUG, LKRS. LANDSHUT. Mehrere Verstöße bei Schwerlastkontrollen festgestellt.

Eine Streife der Polizeiinspektion Vilsbiburg führte am Montag, den 26.10.2020, Schwerlastkontrollen im Stadtgebiet und auf der Bundesstraße 388 durch. Hierbei mussten mehrere Ordnungswidrigkeiten festgestellt. So wurden neben erheblichen Geschwindigkeitsverstößen, auch  Verstöße gegen die Vorschriften für den  Abfalltransport angezeigt. Einem Lkw-Fahrer musste die Weiterfahrt untersagt werden, da er Gefahrgut ungesichert transportiert hatte. Erst nach gründlicher Sicherung konnte die Weiterfahrt gestattet werden. Die entsprechenden Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Mit ungültigem Führerschein unterwegs..

Am Montag, den 26.10.2020, gegen 11.20 h  stellten Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg während einer Verkehrskontrolle fest, dass eine 23-jährige bosnische Staatsangehörige ihre Fahrerlaubnis nicht umschreiben hat lassen. Da diese bereits seit über einem Jahr einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, hätte sie spätestens nach sechs Monaten einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde einreichen müssen. Da sie dies nicht tat, durfte sie von ihrer bosnischen Fahrerlaubnis keinen Gebrauch mehr machen und es musste ein Strafverfahren aufgrund eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden.

 

Unfallflucht 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Lenkerin touchiert Firmenfahrzeug.

Am Montag, den 26.10.2020,  gegen 09.45 Uhr befuhr ein 51-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Firmenfahrzeug die Kirchstraße in Vilsbiburg. Zur gleichen Zeit wollte eine ältere Dame mit ihrem Pkw von der Frontenhausener Straße in die Kirchstraße einfahren. Als die Dame den Opel Combo passierte, blieb sie kurzzeitig stehen. Beim erneuten Anfahren rollte ihr Fahrzeug jedoch rückwärts und touchierte den Opel. Die Fahrerin entfernte sich im Anschluss von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den Schaden zum kümmern. Nach Angaben des Geschädigten, handelte sich es um eine ältere Dame mit einem dunkel lackierten Kleinwagen. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter 08741 / 96 27 -0 zu melden.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg,  Pressebericht vom Samstag, 24. Oktober 2020

Falsche Polizeibeamte kontrollieren Fahrzeuge

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Zwei bislang unbekannte männliche Personen geben sich als Polizeibeamte aus.

Am Freitag, den 23.10.2020, gegen 14.40 Uhr, wurde eine 47-jährige Verkehrsteilnehmerin auf der Strecke von Rampoldsdorf nach Altfraunhofen von zwei männlichen Personen aus dem fließenden Verkehr gewunken und kontrolliert. Am Straßenrand parkte ein roter Pkw mit einem Landshuter Kennzeichen, mit welchem die Männer unterwegs sind. Die beiden Unbekannten gaben gegenüber der Dame an, von der Zivilpolizei zu sein und führten eine Fahrzeugkontrolle durch. Sie wollten etwaige Verkehrsordnungswidrigkeiten ahnden, die faktisch nicht vorlagen. Am Ende hätte die kontrollierte Dame 300,- Euro in bar bezahlen sollen, was diese nicht tat. Die beiden Männer haben ein südländisches Erscheinungsbild und waren legere gekleidet. Bei Hinweisen, die der Aufklärung dienlich sein könnten, soll sich unter Tel.: 08741/9627-0 bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg gemeldet werden.

Verkehrsunfallflucht nach einer Kollision im Begegnungsverkehr

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Ein grau-silberner Opel fährt nach Unfall weiter.

Am Freitag, den 23.10.2020, gegen 13.30 Uhr, fuhr eine Frau mit ihrem Peugeot von Altfraunhofen in Richtung Geisenhausen. Noch vor der Ortschaft Hotelkam kamen ihr drei Fahrzeuge entgegen. Das letzte der drei Fahrzeuge, kam allerdings soweit auf die Spur der Fahrerin des Peugeot, sodass es zu einem Zusammenstoß der beiden Außenspiegel auf der Fahrerseite kam. Die Fahrerin des Peugeot blieb vor Ort stehen, das entgegenkommende Fahrzeug fuhr jedoch weiter. Vor Ort konnte die Fahrerin des Peugeot noch die Abdeckung des anderen Fahrzeugs auffinden. Hierbei müsste es sich um einen grau-silbernen Opel Astra, Baujahr 2004 – 2009 handeln. Am Peugeot entstand ein Schaden von ca. 200,- Euro. Die Polizei Vilsbiburg nimmt sachdienliche Hinweise, insbesondere auch bezüglich des Schadens an einem grau-silbernen Opel Astra, unter der Tel 08741/96270 entgegen.

Bei einer Kontrolle zwei Trunkenheitsfahrten verhindert

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Polizei bewahrt zwei junge Männer vor einer Strafe. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Am Freitag, den 23.10.2020, gegen 21.55 Uhr, wurden in der Obergangkofener Straße zwei junge Männer, beide 23 Jahre alt, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Sie hatten ihre Fahrzeuge am Straßenrand geparkt und konsumierten reichlich Alkohol. Es wurde bei beiden ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test ergab eine erhebliche Alkoholisierung von beiden Männern. Die Weiterfahrt wurde den Männern unterbunden, sowie ihre Fahrzeugschlüssel vorsorglich zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt sichergestellt.

Corona-Feier aufgelöst

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. Feierlichkeit von Jugendlichen beendet.

Am Samstag, den 24.10.2020, gegen 01.45 Uhr, konnte im Gemeindegebiet Bodenkirchen eine unzulässige Corona-Feier von Jugendlichen festgestellt und zur Anzeige gebracht werden. Insgesamt sechs Jugendliche trafen sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Hinterhof im Ortsteil Hilling und wurden im Laufe ihrer Party von einer Streifenbesatzung der PI Vilsbiburg entdeckt. Als diese an die Jugendlichen herantrat, flüchteten drei der insgesamt sechs Heranwachsenden vor den Einsatzkräften, ehe die anderen drei zur Rede gestellt werden konnten. Im Hinblick auf die aktuell herrschenden Corona-Regelungen erwartet die Jugendlichen nun je ein Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Mit Spiegel zusammengestoßen

GERZEN, LKRS. LANDSHUT. Gegenverkehr kracht mit Spiegel zusammen.

Am 24.10.2020, gegen 09.00 Uhr, fuhr eine Frau mit ihrem Land Rover von Johannesbrunn in Richtung Gerzen. Hier war ihr in der Nähe des Holzwerkes ein Transporter der Marke Iveco entgegen gefahren. Hierbei haben sich die beiden Fahrzeuge mit den Außenspiegeln der Fahrerseite getroffen, sodass diese beschädigt wurden. Die Höhe des Schadens wird auf eine hohe dreistellige Summe geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Verkehrsunfallflucht

VILSBIBURG. LKRS. LANDSHUT Parkender Pkw im Stadtbereich Vilsbiburg beschädigt.

Am 24.10.2020, zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht im Stadtbereich Vilsbiburg. Die 53-jährige parkte ihren VW Golf zunächst am Brandl Parkplatz in der Oberen Stadt und fuhr anschließend auf den Parkplatz in der Ohmstraße. An einen dieser beiden Parkörtlichkeiten wurde ihr Pkw im Frontbereich durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter 08741/96270 entgegen.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Mittwoch, 21. Oktober 2020

Sachbeschädigung

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Beifahrerscheibe an geparkten Pkw beschädigt.

Am Dienstag, den 20.10.2020, zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr war einer schwarzer BMW auf dem Parkplatz in der Breslauer Straße Höhe der Hausnummer 2 abgestellt. In diesem Zeitraum hatte ein unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertüre so beschädigt, dass sie zersprungen war. Wer konnte im angegebenen Zeitraum etwa Auffälliges beobachten. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Telefon 08741/96270.

Pkw von Fahrbahn abgekommen

KRÖNING, LKRS. LANDSHUT. Telefonmast umgefahren.

Am Dienstag, den 20.10.2020, gegen 17.40 Uhr befuhr ein 21-Jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2045 bei Zeilbach in Richtung Adlkofen. In einer starken Linkskurve kam der der BMW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei fuhr er gegen einen Telefonmast, der infolge dessen umgeknickt wurde und in die Fahrbahn ragte. Die Freiwillige Feuerwehr Kröning beseitigte das Verkehrshindernis.. Der Fahrer selbst blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3500 Euro.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Montag, 19. Oktober 2020

Vandalismus

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter schlägt Pkw-Scheibe ein.

In der Nacht vom Samstag, den 17.10.2020 auf Sonntag, den 18.10.2020 wurde in der Hauptstraße 32 ein geparkter schwarzer Renault beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter schlug mit einem harten Gegenstand zweimal gegen die rechte Seitenscheibe des Pkw. Es entstand hierbei  ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet in diesem Fall um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/9627-0.

Verkehrsunfall

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Vorfahrt übersehen.

Am Sonntag, den 18.10.2020, gegen 17.00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw-Fahrern.  Als ein 76-Jähriger von der Zufahrt zum Sportgelände auf die dortige Ortsverbindungsstraße zwischen Rampoldsdorf und Altfraunhofen einfuhr, übersah er den Pkw der von rechts kommenden Unfallgegnerin. Die 17-Jährige, die gerade in Begleitung ihrer Mutter in Fahrtrichtung Rampoldsdorf fuhr, konnte daraufhin nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde durch den Verkehrsunfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt 4.500 Euro.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Sonntag, 18. Oktober 2020

VILSBIBURG, LKRS. Landshut 49-Jähriger wohnt in der Bundesrepublik Deutschland, entrichtet jedoch keine Steuern für sein Auto

Am Samstag, den 17.10.2020, gegen 19.45 Uhr wurde ein 49-Jähriger aus dem Gemeindebereich Geisenhausen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann seinen dauerhaft genutzten Wohnsitz in Deutschland hat. Aufgrund dessen wäre der 49-Jährige dazu verpflichtet gewesen, seine polnische Zulassung abzumelden, um anschließend eine deutsche Zulassung erwerben zu können. Aufgrund der fehlenden deutschen Zulassung, wurden durch den Mann keine Steuern im Bundesgebiet entrichtet. Folglich wird gegen den 49-Jährigen eine Anzeige wegen einer Steuerhinterziehung gefertigt.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Samstag, 17. Oktober 2020

 

Tödlicher Unfall auf landwirtschaftlichen Anwesen

ADLKOFEN. LKRS. Landshut Beim Verladen von Baumstämmen tödlich verunglückt.

Am Freitag, den 16.10.2020, gegen 15.30 Uhr ereignete sich ein tödlicher Unfall, während des Verladens mehrere Baumstämme. Zwei 69-Jährige wollten mehrere Baumstämme mit einem Traktor auf einen Anhänger verladen. Während des Verladens kam ein Baumstamm, aufgrund eines technischen Fehlers ins Rutschen, weshalb er von der Frontladergabel des Traktors fiel. Einer der beiden 61-Jährigen stand direkt nebenan, sodass dieser unter dem herabfallenden Baumstamm begraben wurde. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann bereits verstorben.

 

Tankstellenbetrug klärt sich fast von selbst

GERZEN. LKRS. Landshut 29-Jährig fährt von der Tankstelle weg, ohne zu bezahlen

Am Freitag, dem 16.10.2020, gegen 11.30 Uhr ereignete sich an einer Tankstelle in Gerzen ein Tankstellenbetrug. Dort betankte eine 29-Jährig ihr Firmenfahrzeug. Nachdem sie den Tankvorgang beendete hatte, fuhr sie, ohne zu bezahlen, in Fahrtrichtung Vilsbiburg los. Die Angestellten der Tankstelle reagierten sofort richtig und informierten umgehend die Polizeiinspektion Vilsbiburg. Während die Streife zur Tatörtlichkeit unterwegs war, hatte bereits die 29-Jährige selbst mit der Tankstelle telefonisch Kontakt aufgenommen und ist zur Tankstelle zurückgekehrt, um die ausstehende Rechnung zu begleichen. Ein Ermittlungsverfahren gegen die 29-Jährige ist wegen eines Tankstellenbetruges eingeleitet worden.

Foto: Klartext.LA

Pressebericht vom Freitag, 16. Oktober 2020

Drogenfahrt gestoppt

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Mann führt unter Betäubungsmitteleinfluss ein Kraftfahrzeug.

Am Mittwoch, 14.10.2020, gegen 21.15 Uhr, wurde ein 19jähriger Fahrzeugführer in der Frontenhausener Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten bei diesem drogenspezifische Auffälligkeiten fest, weshalb ein Drogenschnelltest durchgeführt wurde. Dieser bestätigte die Annahme und reagierte positiv auf Kokain. Dem jungen Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt und es erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Er hat nun mindestens mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Monat Fahrverbot zu rechnen.

 

Vorfahrt missachtet

Vilsbiburg, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Lenkerin verursacht beim Einbiegen einen Verkehrsunfall.

Am Mittwoch, den 14.10.2020, gegen 07.25 Uhr, fuhr eine 74jährige Frau mit ihrem VW auf der Finkenstraße in Richtung Frontenhausener Straße. An der dortigen Einmündung wollte die sie in die Frontenhausener Straße einbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 25jährige Frau mit ihrem Nissan die vorfahrtsberechtigte Frontenhausener Straße stadtauswärts. Die junge Frau wollte in die Finkenstraße abbiegen. Noch bevor die Nissan-Fahrerin den Abbiegevorgang beenden konnte, begann die VW-Fahrerin mit ihrem Einbiegevorgang. Dadurch kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Damen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Die Unfallverursacherin muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

Pferde misshandelt

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Zwei Pferde wurden durch einen bislang unbekannten Täter verletzt.

Am Mittwoch, 14.10.2020, wurde der Polizeiinspektion Vilsbiburg durch die Pferdehalterin aus Jenkofen mitgeteilt, dass eins ihrer Pferde bereits am 07.10.2020 zwischen 10.00 Uhr und 15.30 Uhr durch einen bislang unbekannten Täter verletzt wurde, sowie ein weiteres Pferd am 14.10.2020 im Tatzeitraum zwischen 12.00 Uhr und 16.30 Uhr. Die Tiere befinden sich nun in ärztlicher Behandlung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Tel. 08741/96270 entgegen.

 

Fahrradfahrer erheblich betrunken

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Fahrradfahrer fährt unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Am Mittwoch, 14.10.2020, gegen 19.20 Uhr, kam einer Streife der Polizeiinspektion Vilsbiburg im Pfarrbrückenweg ein Fahrradfahrer ohne Licht und auf dem Bürgersteig fahrend entgegen. Aufgrund der bereits eingetretenen Dunkelheit wollten die Beamten ihn auf die Notwendigkeit eines Lichts aufmerksam machen und betätigten so das Anhaltesignal des Streifenwagens. Der 53jährige Fahrradfahrer zeigte sich davon jedoch unbeeindruckt und versuchte sich der Anhaltung durch Flucht zu entziehen. Die Beamten konnten diese jedoch nur kurze Zeit später beenden. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle wurde durch die Beamten eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. So war der Betroffene unter anderem nicht einmal mehr in der Lage sicher zu gehen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten; der Wert lag deutlich über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert von 1,6 Promille. Der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren aufgrund einer Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Gegen Zaun geprallt und geflüchtet

BAIERBACH, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter beschädigt Zaun

Am Mittwoch, den 14.10.2020, um 08.17 Uhr, ereignete sich in der Rosenstraße eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Rückwärtsrangieren an einem Zaun an und entfernte sich dann ohne Weiteres vom Unfallort. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro. Der verantwortliche Fahrzeugführer war nach bisherigen Erkenntnissen mit einem Kleintransporter mit offener Ladefläche unterwegs; Weiteres ist bislang nicht bekannt. Wer Hinweise zum bislang unbekannten Fahrzeugführer geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei Vilsbiburg unter Tel. 08741/97260 in Verbindung setzen.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Montag, 12. Oktober 2020

BODENKIRCHEN. LKRS. LANDSHUT. Ein Kind auf dem Fahrrad wird von einem abbiegenden Pkw erfasst und dabei leicht verletzt.

Am Sonntag, den 11.10.2020, gegen 18.05 Uhr, bog die 23-jährige Fahrerin eines BMW 118d von der Tannenstraße kommend nach links auf die Sportplatzstraße ab. Dabei übersah sie beim Abbiegevorgang ein 11jähriges Mädchen, das mit ihrem Fahrrad gerade die Fahrbahn kreuzte. Das Mädchen wurde von der Fahrzeugfront des Pkw frontal erfasst; dabei glücklicherweise nur leicht verletzt und durch die Eltern in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die Polizei Vilsbiburg ermittelt nun gegen die Fahrzeuglenkerin wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und verschiedener Ordnungswidrigkeiten.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Samstag, 10. Oktober 2020

 

Sachbeschädigung an Kfz

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Täter schlägt Scheinwerferglas eines parkenden Pkw’s ein.

Im Zeitraum zwischen 09.10.2020 20.30 Uhr und 10.10.2020 08.45 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen Pkw, welcher in der Fraunhoferstraße auf einem Parkplatz parkte. Die entstandene Sachschadenshöhe beläuft sich auf ca. 50,- EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/9627-0 entgegen.

Schwere Verletzung nach Sturz

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Bei Baumpflegearbeiten aus Kanzel gestürzt

Am 10.10.2020 rutschte gegen 11.00 Uhr ein Landwirt bei Baumpflegearbeiten auf einer Wartungskanzel, welche sich an einem Radlader befand, aus und stürzte als Folge dessen aus ca. 2,5 Metern aus der Kanzel zu Boden. Durch den Sturz zog sich der Landwirt eine schwere Verletzung am Fuß zu und musste zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Mittwoch, 7. Oktober 2020

 

E-Roller unter Drogeneinfluss geführt

Geisenhausen, LKRS. LANDSHUT. E-Scooter-Fahrer gestoppt.

Am Dienstag, den 06.10.2020, gegen 17.20 Uhr wurde ein auf der Fimbacher Straße fahrender E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnten bei dem 32-jährigen Fahrer deutliche Anzeichen auf einen vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt.

Diebstahl eines Holzkunstwerkes

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter stiehl aus offenstehender Zimmerei.

Im Tatzeitraum von Sonntag, den 04.10.2020, bis Dienstag, den 06.10.2020 ereignete sich ein Diebstahl aus einer Zimmerei in der Frontenhausener Straße 66. Der unbekannte Täter entwendete ein auffälliges Holzkunstwerk, welches um eine Flasche hochprozentiger Spirituose herumgebaut ist.  Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. Wer Hinweise zum unbekannten Täter oder dem entwendeten Kunstwerk geben kann, soll sich mit der Polizei Vilsbiburg unter 08741-96270 in Verbindung setzen.

Verkehrsunfallflucht

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Geparkten Transporter angefahren und geflüchtet.

Am Donnerstag, den 06.10.2020, zwischen 17.00 Uhr und 17.07 Uhr fuhr ein bislang  unbekannter Kraftfahrzeugführer in Vilsbiburg gegen einen in der Oberen Stadt 13 geparkten Mercedes Transporter. Am Fahrzeug, das von einem Paketboten dort kurzfristig zur Postverteilung abgestellt wurde, entstand ein Schaden von 5000 Euro.  Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet in diesem Fall um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/9627-0.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Mofa-Fahrer betrunken unterwegs.

Am Mittwoch, den 07.10.2020, gegen 10.30 Uhr wurde ein auf der Hauptstraße fahrender Zweiradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei dem 58-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrer muss sich nun wegen eines Verkehrsdeliktes verantworten.

Ladendiebstahl

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Ladendiebin von Verkäuferin ertappt.

Am Mittwoch, den 07.10.2020, gegen 11.45 Uhr wurde in einem Lebensmittelladen  in der Landshuter Str. eine 66-jährige Ladendiebin ertappt. Sie wollte 4 Päckchen Gewürzmischungen ohne Bezahlung aus dem Geschäft schmuggeln. Allerdings wurde eine Verkaufskraft darauf aufmerksam und stellte die Diebin zur Rede. Sie wurde der Polizei übergeben. Die Dame erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Foto: Klartext.LA