Home Polizeiinspektion Landshut

Foto: Klartext.la

LANDSHUT: Am Freitagvormittag ist wiederholt Eis und Schnee vom Dach der Jesuitenkirche auf Gehweg und Fahrbahn in der Spiegelgasse heruntergefallen. Wegen der weiterhin drohenden Gefährdung hat die Stadt Landshut die Spiegelgasse über das Wochenende in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt, am Montagvormittag wird über eine Aufhebung oder Verlängerung der Sperrung entschieden.

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Freitag, 22. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.01.2021 parkte ein schwarzer Pkw Mercedes in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr in der Mühlenstraße. In dieser Zeit fuhr ein bislang Unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Frontstoßstange und den linken Kotflügel und verursachte Kratzer. Der Unfallverursacher entfernte sich dann ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. An dem geparkten Mercedes entstand ein geschätzter Schaden im vierstelligen Eurobereich. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen

Foto: Klartext.LA

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 21. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

Geschädigter nach Unfallflucht gesucht

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, konnte unbeteiligter Verkehrsteilnehmer am sog. Kaserneneck an der Konrad-Adenauer-Straße einen Verkehrsunfall beobachten. Beim Abbiegevorgang von der zweispurigen Konrad-Adenauer-Straße in die Niedermayerstraße stadtauswärts, wurde ein brauner Pkw, Daimler, A-Klasse von einem Sattelauflieger am linken Außenspiegel angefahren und beschädigt. Der Fahrer des Sattelaufliegers fuhr, ohne anzuhalten, weiter auf die Bundesstraße 299 in Richtung Vilsbiburg. Der geschädigte Pkw Daimler fuhr die Niedermayerstraße stadtauswärts. Durch den unbeteiligten Verkehrsteilnehmer wurde das Kennzeichen des Sattelaufliegers notiert und der Polizei übergeben. Gesucht werden nun der Fahrer des braunen Pkw Mercedes A-Klasse, sowie evtl. weitere Unfallzeugen. Diese sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 melden.

Starkstromkabel entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Münchnerau, Ludwig-Erhard-Straße, auf dem Gelände eines Großdiscounters das Starkstromkabel einer Kartonagenpresse abgeschnitten und gestohlen. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Zeugen nach gefährlichem Überholvorgang gesucht

ECHING/LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 11.20 Uhr, befuhr eine zivile Polizeistreife die Bundesstraße 11 Richtung stadtauswärts. Auf Höhe Eching wurde die Streife und ein weiterer Pkw von einem silbernen Pick-up VW Amarok überholt. Der Fahrer dieses Pick-ups überholte trotz erkennbar entgegenkommenden Gegenverkehrs. Beim Wiedereinscheren musste der Pkw, der vor der Streife fuhr, stark abbremsen, um das Wiedereinscheren zu ermöglichen. Möglicherweise wäre es hier zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Gegenverkehr gekommen. Der Fahrer des Pick-ups wurde anschließend angehalten und kontrolliert. Hierbei zeigte sich der 65-jährige Fahrer völlig uneinsichtig. Gesucht wird nun der Fahrer des Pkws, der bei diesem Überholvorgang abbremsen musste, sowie entgegenkommende Fahrzeugführer, mit denen der 65-Jährige evtl. zusammengestoßen wäre. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen. –

Bahnschranke angefahren und beschädigt

ERGOLDING/LANDKREIS LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 08.00 Uhr, wurde die Bahnschranke in der Zettelstraße von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Durch die Kollision und die Sollbruchstelle brach die Schranke ab. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA

 

Foto: Klartext.la

Autofahrer mit falschem Kennzeichen unterwegs

Landshut. Am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, wurde in der Dammstraße ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw von einer Polizeistreife zur Verkehrskontrolle angehalten. Die Beamten hatten zuvor festgestellt, dass an dem Pkw keine Kennzeichen montiert waren. Dafür hatte der 23-jährige jedoch hinter der Windschutzscheibe Kennzeichen eines anderen Fahrzeugs liegen, um den Anschein einer ordnungsgemäßen Zulassung zu erwecken. Wie sich allerdings herausstellte, war der Pkw nämlich nicht zugelassen. Auf den 23-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu.


Gewässerverunreinigung im Regenwasserkanal

Buch a.Erlbach/Landkreis Landshut. Am Dienstag, gegen 11.00 Uhr, wurde die Polizei Landshut über eine größere Ölmenge im Regenwasserkanal im Industriegebiet Niedererlbach informiert. Vor Ort errichteten die Freiwilligen Feuerwehren Buch a.E. und Landshut-Piflas eine Ölsperre im Wasserraben, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Es wurden Wasserproben genommen und an das Wasserwirtschaftsamt Landshut zur Prüfung übergeben. Dieses übernahm vor Ort die weiteren Koordinierungen. Ein Schadensverursacher konnte zunächst nicht festgestellt werden.

Gartenzaun angefahren und geflüchtet

Niederaichbach/Landkreis Landshut. Am Dienstag, zwischen 16.30 Uhr und 16.45 Uhr wurde in Oberaichbach, Veilchenstraße, ein Gartenzaun eines Anwesens von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der unbekannte Schadensverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252 – 0.

Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Wenn sich bei Ihnen ein Polizist am Telefon meldet und nach Ihren Geld- und Wertsachen fragt und auf deren Herausgabe drängt: Legen Sie auf. Das kann nur ein Betrugsversuch sein. Auch wenn auf Ihrem Display die Polizeinotrufnummer 110 erscheint, handelt es sich um einen Betrugsversuch. Denn unter dieser Nummer wird Sie die echte Polizei niemals kontaktieren. Betrugsmasche „Falscher Polizist“ Bei der Betrugsmasche „Falscher Polizist“ geben sich Betrüger am Telefon als Polizisten aus und erfragen unter Vorwänden die finanziellen Verhältnisse ihrer Opfer. Dann behaupten sie, dass Geld- und Wertsachen zuhause nicht sicher seien. Deshalb werde ein Polizist in Zivil vorbeikommen, um diese abzuholen und „in Sicherheit“ zu bringen. Die Opfer sollen ihre Ersparnisse diesem Fremden übergeben.

Auch auf der Bank seien Geld und Wertsachen nicht sicher, lügen die Betrüger und fordern ihre Opfer dazu auf, möglichst am gleichen Tag Konto und Depot zu räumen, um es nach Hause zu holen. Dort sollen sie es einem Unbekannten übergeben, der
sich als Polizist in Zivil ausgibt.

Opfer werden unter Druck gesetzt

Die Täter setzen ihre Opfer unter Druck: Sie fordern diese zu höchster Verschwiegenheit auf und drängen sie z. B. dazu, permanent mit den Tätern per Handy zu telefonieren, sodass sie weder Angehörige noch die echte Polizei informieren und die Betrüger jeden Schritt ihrer Opfer überwachen. Reagiert ein Opfer misstrauisch, versuchen die Täter es einzuschüchtern, z. B. mit dem Hinweis, es behindere eine polizeiliche „Aktion“. Wenden sich Opfer an die echte Polizei, wird diese als korrupt diffamiert.

Tipps der Polizei:

  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben.
  • Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an.
  • Geben Sie am Telefon nie Auskunft über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse oder andere sensible Daten. Legen Sie gegebenenfalls einfach auf!
  • Übergeben Sie niemals unbekannten Personen Geld oder Wertsachen.
  • Ziehen Sie gegebenenfalls eine Vertrauensperson hinzu, z. B. Nachbarn oder nahe Verwandte.
  • Sind Sie sich unsicher, oder glauben Sie, Opfer eines Betrugsversuchs zu sein: Rufen Sie die Polizei unter der Nummer 110 oder wenden Sie sich an Ihr Polizeirevier. Wichtig: Suchen Sie die Telefonnummer des Reviers im örtlichen Telefonbuch
    selbst heraus. Wählen Sie selbst, benutzen Sie auf keinen Fall die Rückruftaste.
  • Bewahren Sie die Nummer Ihrer örtlichen Polizeibehörde sowie die Notrufnummer 110 griffbereit am Telefon auf. Hierfür gibt es bei den (Kriminal-) Polizeilichen Beratungsstellen den kostenlosen Aufsteller „Achtung! Falsche Polizeibeamte!“. Auf diesem können Sie die Rufnummer Ihrer örtlichen Polizeidienststelle notieren, damit Sie diese im Notfall griffbereit haben.

 

Informationsblatt Ihrer Polizei

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 19. Januar 2021

Landkreisgebiet Landshut

Ergolding/Landkreis Landshut. Wie der Polizei erst jetzt gemeldet wurde, ereignete sich in der vergangenen Woche zwischen Dienstag und Samstag eine Unfallflucht in Piflas. Hier wurde in der Backfeldstraße ein geparkter, silberner Pkw BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer am Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt. Der Pkw stand in der Hauseinfahrt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 18. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

Angebranntes Essen alarmiert Einsatzkräftekräfte

LANDSHUT. Am heutigen Montag, gegen 05.50 Uhr, wurden die Einsatzkräfte in die Josef-Götz-Straße gerufen, da hier ein Rauchmelder aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus angegangen war. Nachdem die Wohnungstüre nicht geöffnet wurde, verschafften sich die Einsatzkräfte gewaltsam Zugang. In der verrauchten Wohnung fand die Freiwilligen Feuerwehr Landshut in der Küche angebranntes Essen, das den Rauchmelder ausgelöst hatte. Die 92-jährige Wohnungsinhaberin lag derweilen im Bett. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr gelüftet und die betagte Rentnerin in ein Landshuter Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht. Es entstand kein weiterer Sachschaden.

Entkräfteter Mäusebussard aufgefunden

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, wurde der Polizei aus einem Waldstück am Plantagenweg ein zunächst verletzter Mäusebussard gemeldet. Den eingesetzten Polizeibeamten gelang es, den Vogel einzufangen und an einen Greifvogel-Beauftragten zu übergeben. Dieser stellte fest, dass der Vogel sehr stark unterernährt ist. Dieser wird nun in den kommenden Wochen aufgepäppelt.

Mit Kleinkraftrad ohne Versicherung und ohne Führerschein unterwegs

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in der Luitpoldstraße einen 53-Jährigen, der mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Aufgefallen war ihnen der Fahrer, weil an seinem Kleinkraftrad kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der weiteren Kontrolle stellte sich heraus, dass der 53-Jährige keine Fahrerlaubnis für dieses Gefährt besitzt. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz.

Foto: Klartext.LA

 

 

PI-Landshut, Pressebericht Sonntag, 17. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

LANDSHUT. Ein Landshuter parkte seinen silbernen Fiat Panda im Zeitraum von Mittwoch bis Samstag vor dem Anwesen Eichenstraße 4. Als er zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass der Radkasten vorne links angefahren worden war. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.
Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Samstag, 16. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

Maskenverweigerer beleidigt Passanten und schlägt Frau Handy aus der Hand

LANDSHUT. Am Mittwoch, 13.01.2021, gegen 17:38 Uhr, wies eine Dame, welche mit dem Stadtbus unterwegs war einen Mitfahrer darauf hin, seine Mund-Nase-Bedeckung im Bus zu tragen. Statt der Aufforderung nachzukommen wurde der Mann aggressiv, beleidigte die Dame und schlug ihr zudem das Handy aus der Hand. Als weitere Mitfahrer auf den Vorfall aufmerksam wurden und zu schlichten versuchten, beleidigte der Mann auch diese Personen. Wer kann Hinweise zur Identität des Mannes geben oder den Vorfall beobachten? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520 entgegen.

Kind von Hund gebissen

LANDSHUT. Am Donnerstag, 14.01.2021, gegen 16:50 Uhr, ging eine Frau mit ihrem neunjährigen Sohn in der Beatrixstraße spazieren. Hierbei kam ihnen ein Mann entgegen, der mit seinem Hund Gassi ging. Als beide Parteien aneinander vorbeigingen, schnappte der Hund unvermittelt nach dem Kind, sodass er ihn in sein rechtes Bein biss. Der Hundebiss war so stark, dass er durch mehrere Kleidungsschichten drang. Ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern setzte der bislang unbekannte Mann den Spaziergang mit seinem Hund fort. Der Junge erlitt durch den Biss eine oberflächliche Wunde. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Frontalkollision bei Autobahnauffahrt

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, 15.01.2021, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich auf der B15 im Bereich der Autobahnauffahrt Essenbach ein Verkehrsunfall, bei dem die beiden Beteiligten Pkw frontal zusammenstießen. Der vermeintliche Unfallverursacher, der als Linksabbieger auf die Autobahn auffahren wollte übersah dabei mit seinem BMW einen VW-Fahrer, der auf der B15 von Landshut kommend geradeaus in Richtung Essenbach fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt vier Personen jeweils leicht verletzt. Sie kamen zur ärztlichen Behandlung in umliegende Krankenhäuser. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Verkehrsunfallaufnahme war die B15 auf eine Fahrspur verengt. Die örtliche Feuerwehr unterstützte bei den Verkehrsmaßnahmen.

Fahrertür zerkratzt

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, 15.01.2021, in der Zeit von 11:15 Uhr bis ca. 11:30 Uhr zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Fahrertür sowie den Kotflügel eines Pkw, welcher auf einem Parkplatz in der Opalstraße geparkt war. Bei dem beschädigten Pkw handelt es sich um einen BMW in Schwarz. Durch die Kratzer entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520 entgegen.

Pkw angefahren und geflüchtet

WÖRTH A.D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, 15.01.2021, in der Zeit von 11:45 Uhr bis ca. 13:00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen grauen Mercedes-Benz, welcher in der Straße Seewiese geparkt war. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der verantwortliche Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0 wenden.

Foto: Klartext.LA

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Freitag, 15. Januar 2021

Stadtgebiet Landshut

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Zwischen Montag und Donnerstag wurde am Achdorfer Weg, auf dem Parkplatz eines Krankenhauses, ein geparkter, silberner Pkw Opel, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Stoßstange hinten rechts angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallfahrverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Hausmauer angefahren und beschädigt

POSTAU, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen 13.00 Uhr und 16.30 Uhr, wurde in der Hauptstraße die Hausmauer eines Einfamilienhauses von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA