Home Allgemein Stromausfall in Auloh und Schönbrunn

Stromausfall in Auloh und Schönbrunn

0 1823

Hat das Biber-Management* versagt?

Ein Biber in der Gegend zwischen Auloh und Gretlmühle bescherte den Bewohnern der Stadtteile Auloh und Schönbrunn in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen mehrstündigen Stromausfall. Der Grund: Ein vom Biber gefällter Baum fiel auf eine Freileitung, so dass gegen 3 Uhr die Trafostation Schwaig (Nähe Gretlmühle) ausfiel. Daraufhin löste die Schutzeinrichtung im Schalthaus Schützenstraße folgerichtig aus, so dass gegen 4.30 Uhr auch die Gebiete um Kaserneneck sowie Teile von Schönbrunn und Auloh betroffen waren. Auch am BMHKW fiel die Schaltanlage aus. Der Störungsdienst der Stadtwerke arbeitete sofort mit Hochtouren an der Behebung der Schäden. Um 5.20 Uhr waren schließlich die Anwohner im südlichen Schönbrunn wieder mit Strom versorgt und ab 5.45 Uhr auch alle weiteren Betroffenen.

Bild 1: Ein Biber fällte den Baum, der auf eine Freileitung fiel.

Bild 2: Die Freileitung wurde unter dem Geäst begraben. Ein mehrstündiger Stromausfall war die Folge.

*  Um diese Konflikte zu vermeiden und zu bewältigen, wurde in Bayern ein sogenanntes “Bibermanagement” eingeführt. Vorrangiges Ziel ist dabei laut Ritthaler von der Stadt Landshut, die klassischen Lebensräume für diese Tiere zu erhalten, zu optimieren oder neu zu schaffen. … Zwei hauptamtliche Mitarbeiter der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt und zwei ehrenamtliche Naturschutzwächter haben dazu die Qualifikation zum Biberberater erworben.




NO COMMENTS

Leave a Reply