Home Allgemein Statt Seniorennachmittagen auf den Dulten: Stadt verschickt Gastro-Gutscheine an 6165 Altersjubilare

Statt Seniorennachmittagen auf den Dulten: Stadt verschickt Gastro-Gutscheine an 6165 Altersjubilare

PRESSEMITTEILUNG                                                                                  25.09.2020

Der Seniorennachmittag auf der Dult ist eine schöne Tradition und beliebt bei den älteren Mitbürgern der Stadt. Nachdem heuer beide Dulten und damit auch Seniorennachmittage aufgrund der Coronavirus-Pandemie ausfallen mussten, hat sich Oberbürgermeister Alexander Putz zusammen mit Wirschaftsförderer Michael Luger eine Alternative für die Jubilare ausgedacht. Landshuter Seniorinnen und Senioren, die heuer ihren 70., 75. oder 80. Geburtstag feiern beziehungsweise älter als 80 Jahre alt geworden sind, werden mit Wertzeichen von je 2 x 5 Euro beschenkt, die sie bis Ende dieses Jahres bei teilnehmenden Landshuter Gastronomiebetrieben einlösen können. Nachdem der Feriensenat des Stadtrats die Aktion am 21. August gebilligt hatte, wurden sämtliche Wertzeichen inzwischen verschickt: Insgesamt 6.165 Altersjubilare durften sich in diesen Tagen über Post freuen.

OB Putz hofft, dass die Senioren die Wertzeichen nun rege nutzen: „Ich weiß, wie sehr sich viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger jedes Jahr auf die beiden Seniorennachmittage freuen – und wie traurig sie über die pandemiebedingte Absage der Dulten waren“, so der Rathauschef. „Mit den Gastronomiegutscheinen können wir allen eine kleine Entschädigung bieten. Und ich bin sicher, dass unsere Senioren auch in den schönen Restaurants, Cafés und Biergärten, die sich beteiligen, einige heitere und unbeschwerte Stunden verbringen werden.“ Besonderen Dank verdienten die vielen Gastronomen, die sich der kurzfristig umgesetzten Aktion gerne angeschlossen und teilweise sogar attraktive Sonderangebote für Wertzeichen-Inhaber erarbeitet hätten: „Ohne sie wäre diese Idee zum Scheitern verurteilt gewesen“, so Putz. „Schön, dass wir auch in diesem Fall auf die Flexibilität und Solidarität unserer Gastwirte zählen können. Das ist ein weiteres Beispiel für den Zusammenhalt der gesamten Stadtgesellschaft – gerade auch in dieser schwierigen Zeit.“

Weil Seniorinnen und Senioren aufgrund ihres Lebensalters zur Corona-Risikogruppe gehören und viele von ihnen momentan deshalb oder auch aus anderen gesundheitlichen Gründen einen längeren Aufenthalt in Restaurants und Cafés scheuen, haben sich viele Gastronomen übrigens auch dazu bereiterklärt, die Gutscheine für den Heimlieferservice anzuerkennen. Größere Einrichtungen wie Senioren- und Pflegeheime werden allerdings Dultmöglichst um Sammelbestellungen gebeten. Gutscheininhaber, die eine private Lieferbestellung aufgeben möchten, sollten zudem vorab mit dem von ihnen bevorzugten Gastronomiebetrieb klären, ob und unter welchen Voraussetzungen die Wertzeichen dort auch für den Lieferservice eingesetzt werden können.

Eine Liste mit den Betrieben, die an der Initiative teilnehmen, ging allen Seniorinnen und Senioren mit den Wertzeichen zu. Eine ständig aktualisierte und ergänzte Übersicht über diese Betriebe sowie weitere Informationen zu der Aktion sind zudem auf der Homepage der Stadt unter www.landshut.de/portal/wirtschaft/gastrogutscheine.html zu finden. Unter dieser Adresse können sich Gastronomen, die sich noch beteiligen möchten, jederzeit registrieren.
Damit klar ist, wer mitmacht, weist außerdem ein etwas abgeändertes Dult-Logo den Weg: Seit 1. September können sich die Gastronomen in der Touristinfo im Rathaus in der Altstadt Aufkleber abholen, die ihre Gäste am Eingang ihres Betriebs über die Teilnahme informieren.
Für weitere Fragen steht das Team des Amtes für Wirtschaft, Marketing und Tourismus unter Telefon 0871/9220513 und 0871/88-1405 oder per E-Mail an wirtschaft(at)landshut.de zur Verfügung.

Foto: Klartext.LA