Home Allgemein Start ins Stadtwerke-Berufsleben

Start ins Stadtwerke-Berufsleben

0 4133

Bild: Von links: Christian Bornemann, Silke Reinberger, Jelissa Cuciuffo, Jürgen Baron, Sophie Rauscher, Michael Halbinger, Armin Bardelle, Fabian Huber, Nicole Rosenstrauch und Marc Szymanski.

 

Werkleiter Armin Bardelle begrüßte die neuen Auszubildenden

Insgesamt fünf Auszubildende haben am 1. September ihre Ausbildung mit Zukunft bei den Stadtwerken Landshut begonnen. Werkleiter Armin Bardelle, Personalleiter Christian Bornemann sowie die stellvertretende Personalratsvorsitzende Nicole Rosenstrauch begrüßten die neuen Kolleginnen und Kollegen der Stadtwerke zusammen mit den Silke Reinberger, Bereichsleiterin Zentralfunktionen, sowie Jürgen Baron, Bereichsleiter Netze. Damit gaben sie den offiziellen Startschuss ins Berufsleben der neuen Azubis.

Sophie Rauscher und Jelissa Cuciuffo erlernen in den nächsten zweieinhalb Jahren das Berufsbild der Bürokauffrau. Michael Halbinger absolviert die Ausbildung zum Technischen Systemplaner im Bereich Versorgungs- und Ausrüstungstechnik, Fabian Huber lernt Industriemechaniker und Marc Szymanski wird Anlagenmechaniker. Besonders freute sich der Werkleiter darüber, dass sich die jungen Auszubildenden die Stadtwerke als Arbeitgeber bewusst ausgesucht haben. „Das zeigt mir, dass wir zu den attraktivsten Arbeitgebern der Region gehören“, sagte Bardelle. Die vielfältige Auswahl an verschiedenster Lehrberufe machen die Stadtwerke, IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb, unter den Schulabgängern alljährlich sehr beliebt. Die Auszubildenden lernen über ihren Bereich hinaus das ganze Unternehmen kennen. „Und in der Regel bekommen unsere Absolventen einen einjährigen Anschlussvertrag“, fügt Bardelle hinzu.

Auch für das Jahr 2014 können sich Ausbildungssuchende bei den Stadtwerken ab sofort bewerben. In acht verschiedenen Berufen bilden die Stadtwerke im nächsten Jahr aus. Weitere Infos über die möglichen Berufsbilder sind im Internet unter www.stadtwerke-landshut.de abrufbar.

 

 




NO COMMENTS

Leave a Reply