Home Allgemein STADTWERKE LANDSHUT WARNEN VOR “BERATERN” AN DER HAUSTÜR — Ungebetene Vertreter locken...

STADTWERKE LANDSHUT WARNEN VOR “BERATERN” AN DER HAUSTÜR — Ungebetene Vertreter locken mit unseriösen Vertragsvergleichen

Stadtwerke warnen vor „Beratern“ an der Haustür

Ungebetene Vertreter locken mit unseriösen Vertragsvergleichen

Den Stadtwerken Landshut liegen Hinweise von Kunden vor, dass im Stadtgebiet derzeit Personen unterwegs sind, die als Berater eines Ökostrom-Anbieters auftreten. Die Vorgehensweise dabei: An der Wohnungstür wird mit dem Angebot von reduzierten monatlichen Abschlägen versucht, Kunden zum Anbieterwechsel zu bewegen. Im direkten Vergleich des monatlichen Grundpreises und des Arbeitspreises sind jedoch alle Tarife der Stadtwerke Landshut günstiger als die des Ökostrom-Anbieters.

„Ein geringerer monatlicher Abschlag ist kein Indikator für einen günstigeren Strompreis. Abschläge sind sozusagen Teilzahlungen und sollten sich am real zu erwartenden Verbrauch eines Haushalts orientieren. Ansonsten droht zur Jahresabrechnung eine Nachzahlung.“, erklärt Vertriebsleiter Mathias Hösl. „Um korrekt vergleichen zu können, muss ich als Kunde immer die Preise je verbrauchter Kilowattstunde und den monatlichen Grundpreis der jeweiligen Anbieter vergleichen.“ Ansonsten sei es ein Vergleich von Äpfel und Birnen.

 

Betroffene, die bereits einen Vertrag unterschrieben haben, können von ihrem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen. Bei Fragen stehen die Stadtwerke-Mitarbeiter gerne persönlich im Kundenzentrum in der Altstadt 74 (Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr sowie Samstag von 9 bis 13 Uhr) und telefonisch unter 0800 0871 871 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) zur Verfügung.

 

Die Stadtwerke Landshut raten generell bei Haustürgeschäften zur Vorsicht. Verträge sollten nie zwischen Tür und Angel unterschrieben, sondern in aller Ruhe durchgelesen werden.

 

Bild: Verträge sollten nie zwischen Tür und Angel unterschrieben werden.

 

Foto: Stadtwerke