Home Allgemein STADT LANDSHUT ERWARTET DEN 71 000. EINWOHNER — Stadt zählte im August...

STADT LANDSHUT ERWARTET DEN 71 000. EINWOHNER — Stadt zählte im August 70965 Bürger — Boomende Stadt

Landshut erwartet den 71000. Einwohner

Bevölkerung wächst weiter stark: Stadt zählte im August 70965 Bürger

Landshut bleibt auf Wachstumskurs und wird voraussichtlich noch in diesem Monat zum ersten Mal die Grenze von 71000 Einwohnern überschreiten. Ende August zählte die Stadt 70965 Bürgerinnen und Bürger, 80 mehr als im Juli. Seit Jahresbeginn stieg die Bevölkerungszahl damit um 525 Personen – und das, obwohl im Januar und Februar zunächst ein leichter Rückgang von 70440 auf 70284 Einwohner verzeichnet worden war.

Diese kleine Delle konnte den seit vielen Jahren anhaltenden Trend aber nicht brechen. In Sachen Bevölkerungsentwicklung nimmt die Dreihelmenstadt einen Spitzenplatz im bayernweiten Vergleich ein: Mit einem Einwohnerplus von 17,8 Prozent zwischen 2000 und 2015 liegt Landshut in Bayern hinter München auf Rang zwei der kreisfreien Städte. Ausschlaggebend für das Wachstum ist dabei nach wie vor ausschließlich der starke Zuzug. Die natürliche Bevölkerungsentwicklung ist in Landshut – wie in den meisten bayerischen Städten und Gemeinden – nämlich negativ: 370 Geburten stehen in den ersten acht Monaten dieses Jahres 560 Todesfälle gegenüber. Dagegen beläuft sich der Wanderungsgewinn, also der Überschuss von Zu- gegenüber Fortzügen, seit Januar auf 715 Personen.

„Dass so viele Menschen Landshut als neue Heimat auswählen, ist der beste Beleg für die hohe Lebensqualität, die unsere Stadt zu bieten hat”, sagt Oberbürgermeister Alexander Putz. Ein wesentlicher Standortvorteil sei auch die Wirtschaftskraft und das hervorragende Angebot an gut bezahlten Arbeitsplätzen in der Region. „Das trägt entscheidend zur Attraktivität Landshuts bei.” Diese Attraktivität wird der Stadt übrigens auch in zahlreichen unabhängigen Studien immer wieder bestätigt. Zuletzt beispielsweise im „Prognos-Zukunftsatlas 2016″: Dieser bescheinigt Landshut „sehr hohe Zukunftschancen” und Platz zwei unter allen kreisfreien deutschen Städten bis 100000 Einwohner.

Das anhaltend starke Bevölkerungswachstum sieht Oberbürgermeister Alexander Putz deswegen einerseits als Bestätigung für die Stadtpolitik der vergangenen Jahre, andererseits aber auch als Herausforderung. Wichtig sei insbesondere, ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und den vom Stadtrat verabschiedeten Schulentwicklungsplan, der den Bau von zwei neuen Grundschulen und einer weiteren Realschule vorsieht, zügig umzusetzen. Aber auch die Verkehrsinfrastruktur müsse mit den Anforderungen einer boomenden Stadt Schritt halten, so Putz.

 

Foto: Lodermeier