Home Allgemein SIEGER IM BUSINESSPLAN WETTBEWERB ideenREICH

SIEGER IM BUSINESSPLAN WETTBEWERB ideenREICH

Sieger im Businessplan Wettbewerb ideenReich

 

Vom Brandschutz bis zur Lieferantensoftware regionale Startups überzeugen im Businessplan Wettbewerb ideenReich 2020 mit innovativen Lösungen beim Businessplan Wettbewerb ideenReich. Der Wettbewerb richtet sich an Startups aus Niederbayern, Altötting und Mühldorf und wird jährlich vom Startup-Netzwerk BayStartUP und dem Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern (GZDN) umgesetzt. Ziel ist es innovative Ideenträger und Gründer zu fördern und sie mit dem Wettbewerb und vor allem dem Feedback der Expertenjury auf dem Weg zum eigenen Unternehmen zu unterstützen.

In diesem Jahr sichert sich das Startup ZG Sicherheitstechnik aus Schwarzach mit ihrem Produkt zum vorbeugenden Brandschutz den ersten Platz beim Businessplan Wettbewerb ideenReich 2020.

Auch ein Team aus einem GZDN Gründerzentrum schafft es in diesem Jahr aufs Treppchen. Das Startup Easy2Parts ursprünglich aus dem Umfeld der Hochschule Deggendorf und nun schon seit längerem Mieter im ITC1 Deggendorf überzeugt die Jury mit einer KI-gestützten Supply-Chain-Software und landet auf Platz 2. Die Easy2Parts-Plattform vernetzt Einkäufer aus Unternehmen mit Lieferanten und ermöglicht, automatisiert neue Lieferanten zu finden und zu managen. So wird der Einkaufsprozess für Unternehmen unkomplizierter und strukturierter. Gleichzeitig haben Lieferanten eine Plattform, auf der sie ihre Leistungen und Angebote einem großen Kundenstamm anbieten können.

Das drittplatzierte Gründerteam von feed!it aus Ampfing hat eine Alternative zur Kunststoff-Silofolie auf natürlicher Rohstoffbasis entwickelt, die nicht nur Mikroplastik vermeidet, sondern auch verfüttert oder kompostiert werden kann. Ein doppelter Gewinn für die Umwelt und die Landwirte.

„Von Landshut bis Passau – die Einreichungen kamen in dieser Wettbewerbssaison aus ganz Südostbayern“, fasst Fabian Brunner, Leiter des Businessplan Wettbewerb ideenReich zusammen. „Auch thematisch war vom Maschinenbau über Digital Health bis zur Gastronomie alles dabei. Die Konzepte der Siegerteams, aber auch die der weiteren Nominierten sind durchdacht und haben großes Potenzial, um auf dem Markt erfolgreich zu sein. Der Businessplan Wettbewerb ideenReich ist dafür seit vielen Jahren ein hervorragender Startpunkt.“

Der Businessplan Wettbewerb ideenReich bietet teilnehmenden Startups professionelle Unterstützung und Sichtbarkeit zugleich. So dient er beispielsweise Kapitalgebern als Orientierung für die Startup-Bewertung. Aber nicht nur für die Sieger zahlt sich die Teilnahme aus: Der besondere Fokus liegt auf dem Feedback der Jurymitglieder auf die Geschäftskonzepte. Erfahrene UnternehmerInnen bewerten alle Einreichungen und geben schriftliches Feedback – damit können die Startups ihre Ideen zielgerichtet weiterentwickeln und sich marktfähig aufstellen.

Nach dem Wettbewerb steht allen Bewerbern, aber auch weiteren Interessierten, die Unterstützung der verschiedenen GZDN Standorte zur Verfügung. So können die Gründer weiter an ihren Ideen arbeiten und gleichzeitig die Infrastruktur an den fünf Standorten in Niederbayern nutzen. „Neben Mieträumlichkeiten, wie sie unser Team easy2parts bereits nutzt, bieten wir Gründern und Interessierten auch Workshops, Netzwerkkontakte und Unterstützung bei den ersten Schritten in die Selbständigkeit.“ erläutert Thomas Keller, Netzwerkmanager bei GZDN am Standort in Deggendorf.

 

Die Prämierung fand dieses Jahr aufgrund der besonderen Lage direkt im Anschluss an die Jurysitzung ohne Öffentlichkeit statt.

 

Foto: LINK