Home Allgemein Sicherstellung des Landshuter Christkindlmarktes 2020

Sicherstellung des Landshuter Christkindlmarktes 2020

Dringlichkeitsantrag

Der Stadtrat möge wie folgt beschließen:
Um die Durchführung des Landshuter Christkindlmarktes abzusichern, wird die Verwaltung gebeten, ein Sicherheitskonzept bezüglich der Corona-Pandemie nach derzeitigen Vorgaben und Erfahrungen z.B. aus Wochenmarkt auszuarbeiten und dem Dultsenat vorzustellen.
Hier sollte unter anderem auf die Verzehrbereiche und deren Abstandsregelungen geachtet werden sowie noch freie Flächen miteinbezogen werden.

Begründung:
Ein Verzehr von Speisen und das gemeinschaftliche “Glühwein trinken” ist bei den Verkaufsständen nach derzeitig vorgegebenen Abstandsregelungen vor allem bei den Hauptzeiten voraussichtlich nicht einhaltbar. Darum sollte man prüfen, ob Erweiterungen auf noch nicht genutzten Freiflächen möglich wären. Auch der Platz des “Lebkuchenhauses” wäre zu überdenken, da räumlich abgeschlossene Bereiche ohne gute Lüftung erhöhte Ansteckung verursachen. Da noch kein Ende von Beschränkungen durch Covid-19 zu sehen ist, jedoch die Bürger ihren Christkindlmarkt nicht vermissen möchten, sollte man ein Sicherheits- und Alternativkonzept vorbereiten.

Für die Fraktion:                                           Ansprechpartner:
Rudolf Schnur Fraktionsvorsitzender      Lothar Reichwein und Helmut Radlmeier, MdL