Home Allgemein Schönheit bei Krebs

Schönheit bei Krebs

Lebensmut finanziert Make-up-Kurs für Krebspatientinnen

Vormachen, Nachmachen – Make-up-Artist Alisa Kolb leitet die Patientinnen im Klinikum Schritt für Schritt an.

Bei Patienten mit einer Krebserkrankung mit viel Angst verbunden: Durch eine Krebstherapie verlieren viele Frauen vorübergehend nicht nur ihre Haare auf dem Kopf, sondern auch die Wimpern und Augenbrauen. Die Haut wird meist etwas blasser, trocken und empfindlicher. Für Barbara Kempf, Chefärztin der Klinik für Onkologie und Hämatologie am Klinikum Landshut, eine große Motivation, diese Patientinnen in besonderer Weise zu unterstützen: „Gut aussehen und sich besser fühlen ist das Ziel des Kurses“, so Kempf. Zwei Stunden lang informiert und berät Make-up Artist Alisa Kolb zehn Patientinnen rund um Gesichtspflege und Schminken. Sie zeigt, wie Hautflecken, Wimpern- oder Augenbrauenverlust professionell kaschiert werden können, wie ein wenig Rouge auf den Wangen den Teint strahlender und blasse Wangenknochen voller macht. Auch die Pflege der beanspruchten Haut steht im Fokus. Zum Einsatz kommen im Kurs zertifizierte Pflege- und Naturkosmetik-Produkte. Vormachen und Nachmachen lautet dabei die Devise; die Frauen lernen sich selbst zu schminken, Schritt für Schritt ein passendes Make-up anzulegen.

Mit Alisa Kolb konnte Barbara Kempf eine herausragende Expertin für den Make-Up-Kurs am Klinikum Landshut gewinnen. Sie arbeitet mit vielfältigen Film- und Fernsehproduktionen sowie mit Firmen wie Marc o’Polo, Hallhuber, Bulgari, Bogner oder dem Axel Springer-Verlag zusammen. Studium und Ausbildung absolvierte sie in München und Berlin; neben der dekorativen Kosmetik ist sie auch Ansprechpartnerin für professionelles Haarstyling. „Ich möchte die Schönheit der Menschen zur Geltung bringen, insbesondere bei Menschen, die an Krebs erkrankt sind und häufig besonders zerbrechlich wirken“, so Kolb. „Wenn die Damen mit einem Lächeln den Raum verlassen, habe ich alle Ziele erreicht“, erzählt sie. Der Kurs findet einmal im Monat im Klinikum Landshut statt. Weitere Informationen und Termine unter Telefon 0871/698-3297.

Der Make-Up-Kurs wird wie alle Angebot des Vereins Lebensmut e. V. ausschließlich durch Spenden finanziert. „Für die Unterstützung von Firmen und Privatpersonen sind wir sehr dankbar“, freut sich Chefärztin Barbara Kempf. „Eine Spende für Lebensmut schenkt Krebspatienten Lebensqualität. Schon mit 30 Euro können wir einem Patienten Kunsttherapie anbieten, mit 100 Euro eine Beratung in der Familiensprechstunde“, so Kempf. Weitere Informationen über den Verein Lebensmut gibt es unter www.lebensmut.la