Home Tags Posts tagged with "Unfallfluchten"

Unfallfluchten

Stadtgebiet Landshut

Betrunkener beleidigt Polizeibeamte

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 00.15 Uhr, kontrollierte die Polizei am Bahnhofsvorplatz einen 32-Jährigen aus dem Landkreis. Der Mann war erheblich angetrunken. Das Testgerät zeigte einen Wert von fast drei Promille. Aufgrund seines Zustands wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Dabei beleidigte er mehrfach die eingesetzten Polizeibeamten.

Polizei sucht Zeugen nach mehreren Unfallfluchten

LANDSHUT. Zu den nachstehenden Vorfällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon 9252-0. Die Verursacher hielten es in allen Fällen für nicht erforderlich ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. So am Dienstag, zwischen 09.00 und 18.00 Uhr, am Bischof-Sailer-Platz 431. Dort stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines grauen 3er BMW und verursachte an der Stoßstange einen Schaden von rund 1000 Euro. Zu einem weiteren Parkrempler kam es am Dienstag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr in der Niedermayerstraße/Ecke Marschallstraße, auf dem Parkplatz einer Bäckerei. Bei dem geschädigten Fahrzeug handelt es sich einen blauen Audi A 3. Dieser wies ebenfalls an der hinteren Stoßstange einen Schaden von ca. 1000 Euro auf. Ein weiterer Vorfall wurde der Polizei am Dienstag, zwischen 14.00 und 16.40 Uhr, im Rennweg 11 gemeldet. Der Schaden an der hinteren Stoßstange eines schwarzen Audi A 4 betrug ebenfalls ca. 1000 Euro. Zu einem sogenannten „Spiegelstreifer“ kam es am Montag zwischen 15.15 und 18.00 Uhr in der Maistraße 6. Der Schaden am linken Außenspiegel eines roten VW Touran beläuft sich lt. Polizeiangaben auf ca. 1500 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 25. Juli 2019

 

Stadtgebiet Landshut

 

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Woche wurde im Karl-Valentin-Weg, gegenüber dem Groppenweg, ein geparkter BMW 316 von einem Unbekannten am Kotflügel vorne links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Zu einer weiteren Unfallflucht kam es am Mittwoch, zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr in der Schlachthofstraße 55 auf einem Parkplatz. Hier wurde ein geparkter blauer Pkw Opel Adam von einem Unbekannten an der Felge und an der Stoßstange hinten rechts angefahren und beschädigt. Auch hier entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Von Dienstag auf Mittwoch wurde Am Schlossanger ein Holzgartenzaun von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. In allen Fällen entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

  1. Pkw-Seitenscheibe eingeschlagen

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 8.00 Uhr und 19.30 Uhr, wurde in der Kolpingstraße bei einem geparkten Pkw Opel Zafira die hintere rechte Seitenscheibe von einem Unbekannten eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

  1. Fahrzeugteile von geparktem Lkw entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurden in der Dieselstraße von einer geparkten Sattelzugmaschine die Antenne, eine Kühlerabdeckung sowie der Lüfter der Klimaanlage von einem Unbekannten entwendet. Der Gesamtschaden dürfte im vierstelligen Eurobereich liegen. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Landkreisgebiet Landshut

Telefonverteilerkasten angefahren und geflüchtet

ERGOLDING, LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer bereits im März einen Telefonverteilerkasten in der Industriestraße. Bei der Beschädigung wurden die Türen des Verteilerkastens gebrochen. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Polizei zu verständigen. Wer hat hier den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Foto: ARCHIV – KLARTEXT.LA

Stadtgebiet Landshut

Körperverletzung mit Pfefferspray

LANDSHUT: Am Samstag, gegen 22:30 Uhr, kam es in der Seligenthalerstr. 15 in Landshut zu einer Schlägerei mit drei Beteiligten. Im Verlauf der Schlägerei sprühte ein bislang unbekannter Täter dem Geschädigten Pfefferspray ins Gesicht. Der zweite unbekannte Täter schlug zudem auf den Geschädigten ein. Dieser erlitt dadurch Prellungen und eine Augenreizung. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0871/9252-0 bei der Polizeiinspektion Landshut zu melden.

Verkehrsunfallfluchten 

LANDSHUT: Am Samstag, im Zeitraum zwischen 13:30 Uhr und 14:45 Uhr, kam es in der Neustadt 469 zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen. Im Anschluss flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Der entstandene Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0871/9252-0 zu melden.

LANDSHUT: Bereits am Freitag, gegen 17:30 Uhr, kam es in der Savignystr. 16 in Landshut zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein Pkw von einem Wohnmobil oder einem Wohnwagen beschädigt. Der Fahrer des Campers entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der entstandene Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0871/9252-0 bei der Polizeiinspektion Landshut zu melden.

Fahrraddiebstahl 

LANDSHUT: In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein bislang unbekannter Täter in der Leukstraße 7 ein Fahrrad der Marke Stereo. Das Fahrrad stand versperrt auf der Terrasse des Anwesens. Der Wert des Fahrrades wird auf 2100 Euro beziffert. Sachdienliche Angaben nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 entgegen.

Pressebericht Montag, 22. April 2019

Stadtgebiet Landshut

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Landshut. Am Sonntag, den 21.04.19 gegen 12.45 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem PKW am Dreifaltigkeitsplatz in Landshut an einen weißen Volvo der dort geparkt war, beschädigte diesen dabei am linken Heck und entfernte sich ohne seinen Pflichten nachzukommen. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen grünen VW Passat mit Landshuter Kennzeichen, mehr ist bis dato nicht bekannt. Am geparkten Fahrzeug entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich.  Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter der Tel. 0871/9252-0.

Geparkten Pkw beschädigt und weitergefahren

Landshut. In der Zeit von Samstag, den 20.04.2019, 21.00 Uhr bis Sonntag, 21.04.2019, 06.00 wurde in Landshut, Richard-Strauß-Straße 16 ein grauer Daimler angefahren und erheblich beschädigt.  Der unbekannte Fahrzeugführer flüchtete im Anschluss ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der geparkte Daimler wurde im vorderen Bereich erheblich beschädigt, es entstand ein Schaden im mittleren vierstelligen Bereich. Hinweise auf den Unfallverursacher und dessen Fahrzeug liegen bislang nicht vor. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter der Tel. 0871/9252-0.

Pressebericht Dienstag, 12. Februar 2019

Stadtgebiet Landshut

Polizei ermittelt wegen zwei Unfallfluchten

LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 00.00 Uhr bis Montag, 11.00 Uhr, kam es in der Watzmannstraße 54 auf dem Parkplatz eines Autohauses zu einer Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen weißen Peugeot und ein daneben befindliches Verkehrszeichen. Nach dem Vorfall entfernte sich der Verantwortliche unerlaubt vom Ereignisort. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Ein weiterer Vorfall wurde der Polizei in der Zeit von Freitag, 17.00 Uhr bis Sonntag, 12.00 Uhr, in der Papiererstraße 39 gemeldet. Ein Unbekannter fuhr auf dem dortigen Parkplatz gegen einen roten Renault und beschädigte diesen am hinteren linken Kotflügel. Hinweise auf die Unfallverursacher in beiden Fällen nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Brand in Einfamilienhaus – 80.000 Euro Schaden

ESSENBACH, LANDKREIS LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 00.30 Uhr, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brand in einem Einfamilienhaus im Gemeindebereich Essenbach gerufen. Ein 62-jähriger Hausbewohner wurde aufgrund verdächtiger Geräusche wach und bemerkte, dass im Erdgeschoss des Hauses ein Brand ausgebrochen war. Daraufhin weckte er seine 48-jährige Frau und die beiden Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren. Zunächst versuchte der Mann das Feuer selbst zu löschen, dies war aber nicht mehr möglich. Bei Eintreffen der Rettungskräfte befand sich keine Person mehr im Haus, das Feuer griff bereits auf den Dachstuhl über. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von rund 80.000 Euro. Die Hausbewohner blieben unverletzt, bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann mittelschwere Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Kapelle und Kreuzwegstation beschädigt

BUCH AM ERLBACH, LANDKREIS LANDSHUT. Wie der Polizei erst jetzt angezeigt wurde, beschädigte ein Unbekannter bereits im Januar in der Lohberggasse das Tor und die Außenfassade einer Kapelle sowie eine Kreuzwegstation. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Goldschmuck aufgefunden – Polizei sucht rechtmäßigen Eigentümer (Bild)

ALTDORF, LANDKREIS LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 12.30 Uhr, fand eine 10-jährige Schülerin aus Altdorf im Bereich der Hochstraße eine Tüte mit mehreren Schmuckgegenständen. Es handelt sich um Hals- und Armketten, Ringe sowie Ohrschmuck. Eine Halskette ist mit dem Vornamen ‚Stefanie‘ versehen, ebenso ein Armkettchen mit dem Datum auf der Rückseite: 06.07.82. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Gegenständen um Diebesgut aus einem Einbruch handelt, bisher konnte dieses jedoch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 9252-0.

Stadtgebiet Landshut
1. Unfallfluchten im Stadtgebiet
 
LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, befuhr eine 33-jährige Landshuterin mit ihrem schwarzen Pkw Daimler-Chrysler die Altdorfer Straße stadtauswärts und wollte an der Flurstraße nach links abbiegen. Verkehrsbedingt musste sie hierbei anhalten, als ein entgegenkommender Pkw zu weit in ihre Fahrspur hineinfuhr und dabei den linken Außenspiegel touchierte. Der Spiegel brach ab und es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Der Schadensverursacher dürfte den Unfall mit Sicherheit bemerkt haben, fuhr allerdings weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Oberndorferstraße 34, beim dortigen Discounter. Hier bemerkten Zeugen, wie ein Pkw über eine Verkehrsinsel fuhr und dabei das dort aufgestellte Verkehrszeichen beschädigte. Das Verkehrszeichen brach ab und landete auf der Fahrbahn. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Wer kann nähere Angaben zu den Unfällen machen? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.
 
2. Langfinger nutzt Gutmütigkeit aus
 
LANDSHUT. Am Montag, gegen 14.00 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann in der Ludmillastraße in einem Mehrfamilienhaus. Eine ältere Anwohnerin ließ ihn darauf herein. Der unbekannte Mann sagte zu ihr, er müsste zu einer Nachbarin. Da diese aber nicht zu Hause wäre, würde er gerne eine Nachricht hinterlassen. Während die Rentnerin für ihn eine Nachricht schrieb, öffnete der Unbekannte mehrere Schubläden und entwendete hieraus Schmuckstücke. Der Unbekannte war etwa 1,70 m groß, kräftig, trug hochwertige Bekleidung, u. a. eine schwarze Jacke, hellbeige Winterstiefel und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.
3. Fußgängerin übersieht Pkw
 
LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 07.40 Uhr, wollte eine unachtsame 27-jährige Landshuterin in der Marschallstraße die Straße überqueren und übersah hierbei ein fahrenden Pkw. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei die Fußgängerin leicht verletzt wurde. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Eurobereich. Die Fußgängerin wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
Landkreisgebiet Landshut
1. Pkw-Fahrer stand unter Drogeneinfluss
 
NIEDERAICHBACH/LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, wurde ein 28-jähriger Pole in der Königsfelderstraße mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Da der Pole keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.
2. Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall
 
ERGOLDING/LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Schüler mit seinem Pkw die Rottenburger Straße und wollte nach links in die Ahornstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 25-Jährigen mit seinem Pkw. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Pkw des 25-Jährigen ins Schleudern geriet und in ein weiteres Fahrzeug einer 30-Jährigen krachte. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 28.000 Euro. Der Unfallverursacher und die 30-Jährige wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Fahrzeuge mussten vor Ort abgeschleppt werden.
  
3. Autofahrer fährt Fußgänger über den Fuß
 
KUMHAUSEN/LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 11.00 Uhr, beobachtete ein Fußgänger auf einem Parkplatz eines Discounters in der Schulstraße 1, wie ein Pkw VW Polo rückwärts aus einer Parkbucht herausfuhr. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein Pkw Nissan die Parkreihe entlang auf der Suche nach einem Parkplatz. Nachdem der Fußgänger einen drohenden Zusammenstoß sah, wollte er die Pkw-Fahrer warnen. Der Nissanfahrer übersah jedoch den Fußgänger und fuhr ihm über seinen Fuß. Der ausparkende Pkw VW Polo wiederum fuhr an die hintere rechte Tür des Pkw Nissan. Der Fußgänger wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro.

POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT MELDET

 

Stadtgebiet Landshut

 

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 20.00 Uhr, befuhr eine 27-jährige Landshuterin mit ihrem blauen Pkw Renault Twingo die Podewilsstraße, aus dem Tunnel kommend, in Richtung Maximilianstraße. Als sie bei Grünlicht den Kreuzungsbereich Podewilsstraße Ecke Maximilianstraße geradeaus überqueren wollte, kam plötzlich von rechts, aus der Maximilianstraße, ein Radfahrer und fuhr ihr gegen die Beifahrertür. Der Radfahrer kam hierdurch zu Sturz. Als die Landshuterin anhielt, stand der Radfahrer auf und fuhr davon. An dem Pkw entstand ein Schaden im vierstelligen Eurobereich. Ob der Radfahrer verletzt wurde, konnte die Landshuterin nicht sagen, ebenso wenig eine weitere Beschreibung. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Nordfriedhof/Hascherkeller. Hier wurde am Sonntag, in der Zeit zwischen 13.45 Uhr und 14.15 Uhr, ein geparkter silberfarbener Pkw Ford Focus an der Tür hinten rechts angefahren und beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer kann zu den Unfällen Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

  1. Handtasche während Einkauf entwendet

 

LANDSHUT. Am Samstag, gegen 10.30 Uhr, wurde einer 87-jährgen Rentnerin in der Oberndorferstraße 34, in einem Discounter, die Handtasche samt Inhalt vom Einkaufswagen entwendet. Zu diesem Zeitpunkt war der Einkaufswagen für einen Moment unbeaufsichtigt. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

  1. Sommerreifen aus Tiefgarage entwendet

 

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, wurden aus einer Tiefgarage in der Goethestraße 48 vier Sommerkomplettreifen entwendet. Die Reifen waren durch ein Vorhängeschloss gesichert. Der Wert der Reifen liegt im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Landkreisgebiet Landshut

 

  1. Rentnerin in Wohnung gestürzt

 

ERGOLDING, LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Am Montag, gegen 13.15 Uhr, wurden die Einsatzkräfte in die Gustl-Waldau-Straße gerufen, da hier eine Rentnerin in der Wohnung gestürzt war und selbständig die Tür nicht mehr öffnen konnte. Da die Wohnungstür von innen versperrt war, erfolgte die Wohnungsöffnung durch die Freiwillige Feuerwehr Piflas. Die Rentnerin konnte neben dem Bett am Boden aufgefunden werden. Sie war zum Glück unverletzt.

 

  1. Rasenroboter entwendet

ALTDORF, LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Von Sonntag auf Montag wurde in Eugenbach in der Ligusterstraße aus einem Garten ein Rasenmähroboter entwendet. Dieser befand sich in einer Ladestation im Garten hinter dem Haus. Der Wert des Roboters liegt im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

  1. Außenspiegel abgefahren und geflüchtet

 

ESSENBACH, LANDKREISGEBIET LANDSHUT. Am Montag, gegen 12.15 Uhr, befuhr ein Ergoldinger mit seinem Lkw die Landshuter Straße in Richtung Regensburg, als ihm kurz vor der Straubinger Straße ein anderer Lkw entgegenkam und sich die beiden Lkws jeweils am Außenspiegel berührten. Hierbei brach der Spiegel des Ergoldingers ab. Als dieser stehenblieb, fuhr der andere beteiligte Lkw einfach weiter. Es entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Foto: Archiv klartext.LA

0 509

POLIZEIINSPEKTION LANDSHUT MELDET:

 

Couragierte Zeugin nimmt Ladendiebin fest

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 14:00 Uhr, wurde die Polizei über einen Ladendiebstahl in der Altstadt verständigt. Die Täter waren flüchtig. Einer von ihnen konnte jedoch von einer Zeugin auf der Flucht eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Eine 30-Jährige aus München befand sich offensichtlich mit einem bislang noch unbekannten männlichen Begleiter auf Diebestour in Landshut. Aus einem Bekleidungsgeschäft entwendeten sie Kinderoberbekleidung im Wert von rund 450 Euro. Das Pärchen wurde von einer 41-jährigen Landshuterin beobachtet, als es mit dem Diebesgut flüchten wollte. Als das Duo merkte, dass ihre Tat aufgeflogen war, ließen sie die Kleidung fallen und rannten davon. Die Zeugin lief der 30-Jährigen Mittäterin hinterher und konnte sie kurze Zeit später einholen und festhalten. Im weiteren Verlauf der Durchsuchung der Person fanden die Polizisten weiteres Diebesgut in Form einer Kerze im Wert von rund 40 Euro aus einem anderen Geschäft. Bei der Festhalteaktion durch die Zeugin wurde die Täterin renitent, sie schlug auf die 41-Jährige ein und beleidigte sie. Die couragierte Zeugin erlitt dabei leichte Verletzungen. Gegen die 30-Jährige hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Hinsichtlich der Ermittlung des männlichen Begleiters bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon 9252-0. 032456

 

Benzin von Pkw abgezapft

LANDSHUT. In der Nacht auf Dienstag brach ein Unbekannter in der Münchnerau 19 den Tankdeckel eines dort abgestellten grauen Mercedes auf und zapfte aus dem Tank mehrere Liter Benzin ab. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 400 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 032388

 

Kennzeichenschilder von Audi abmontiert

LANDSHUT. In der Zeit von Montag, 14:30 Uhr bis Donnerstag, 00:00 Uhr, montierte ein Unbekannter in der Apianstraße 14 von einem schwarzen Audi A 3, beide Kennzeichenschilder LA-Y 926, ab und entwendete diese. Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib der Kennzeichen bzw. den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 0871-9252-0 entgegen. 032497

 

Motorradfahrer erfasst zwei 10-jährige Mädchen

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 14.40 Uhr, kam es am Dreifaltigkeitsplatz zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei 10-jährige Mädchen mittelschwer verletzt wurden. Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

Zur Unfallzeit fuhr ein 51-jähriger Landshuter mit seinem Motorrad von der Altstadt her kommend Richtung Dreifaltigkeitsplatz. Auf Höhe der Hausnummer 15 liefen zwei 10-jährige Schülerinnen aus Landshut unvermittelt auf die Straße. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste die beiden Kinder. Während der Motorradfahrer unverletzt blieb, mussten die beiden 10-jährigen Mädchen mit dem Rettungsdient mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 032463

 

Mehrere Verkehrszeichen beschädigt

LANDSHUT. In der Nacht auf Mittwoch beschädigten Unbekannte im Bereich der Niedermayerstraße in Richtung Ochsenauweg drei Verkehrszeichen. Der Schaden liegt lt. Polizeimeldung bei rund 300 Euro. Hinweise nimmt die Dienststelle in Landshut unter Telefon 0871-9252-0 entgegen. 032376

 

Polizei ermittelt wegen Unfallfluchten

LANDSHUT. In der Zeit von Dienstag, 23:00 Uhr bis Mittwoch, 15:00 Uhr, kam es in der Klötzlmüllerstraße 48 zu einer Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen schwarzen Audi A 3 und verursachte an der hinteren linken Tür und am Kotflügel einen Schaden von rund 1000 Euro. Ein weiterer Vorfall ereignete sich am Mittwoch, zwischen 06:00 und 14:30 Uhr, in der Robert-Koch-Straße, im Parkhaus am Klinikum. Dort wurde beim Ein- bzw. Ausparken die Fahrerseite eines Opel Corsa eingedellt und zerkratzt. Der Schaden liegt bei ca. 1500 Euro. In beiden Fällen hielten es die Verantwortlichen für nicht erforderlich, den Vorfall ordnungsgemäß zu melden. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Telefon 0871-9252-0. 032459, 032464

 

Randalierer im Krankenhaus – zwei Polizeibeamte leicht verletzt

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 19:00 Uhr, wurde die Polizei in ein Krankenhaus im Stadtgebiet gerufen. Im Bereich der Intensivstation randalierte ein 38-jähriger Besucher. Der Mann versuchte zudem die Behandlung eines Angehörigen durch das Pflegepersonal zu verhindern. Der Randalierer musste von der Polizei in Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete er heftigen Widerstand, u.a. schlug er einem Polizisten mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Bei der Auseinandersetzung erlitten zwei Polizeibeamte leichte Verletzungen. Aufgrund seines Zustands erfolgte die Einweisung des 38-Jährigen in das Bezirkskrankenhaus. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 2150001132

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Autofahrer von eigenem Pkw eingeklemmt

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 13:20 Uhr, wollte ein 78-jähriger Autofahrer in der Landshuter Straße in eine Tiefgarage einfahren. Der Mann hielt im Zufahrtsbereich der Tiefgarage sein Fahrzeug an und wollte aussteigen, um die Tiefgarage zu öffnen. Dabei kam sein Fahrzeug ins Rollen. Der Autofahrer wurde zwischen der Fahrertür und der Betonwand der Tiefgarage eingeklemmt und schwer verletzt. Er konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Essenbach aus dem Pkw befreit werden. 032462

 

 

Stadtgebiet Landshut

 

VW Golf mit sieben Insassen – Fahrer stand unter Alkoholeinfluss

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 00.45 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in der Niedermayerstraße einen 23-jährigen Autofahrer aus Freising. Im Fahrzeug, einem VW Golf, befanden sich insgesamt sieben Personen, zwei davon saßen im Kofferraum. Bei der Überprüfung stellten die Beamten beim Fahrer eine Alkoholbeeinflussung fest, der Test am Alkomaten verlief positiv. Die Fahrt war somit beendet, der 23-Jährige erhält eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie ein einmonatiges Fahrverbot. 006497

 

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Polizei ermittelt wegen Unfallfluchten

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Montag, gegen 21.30 Uhr, befuhr eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis die Rottenburger Straße. Der Frau kam ein Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer geriet dabei kurz auf die Gegenfahrbahn. Die 20-Jährige musste daraufhin ausweichen und touchierte die Leitplanke. Den unbekannten Fahrer kümmerte dies nicht weiter, er entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Am Freitag, gg. 05.30 Uhr, ereignete sich im Kröninger Weg in Oberaichbach eine weitere Unfallflucht. Dabei wurde von einem braunen VW Multivan ein Seitenspiegel abgefahren. Der Schaden in diesem Fall beträgt rund 500 Euro. In beiden Fällen hielten es die Verantwortlichen für nicht erforderlich, ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0. 006493, 006476

 

Foto: lodermeier

Stadtgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw verkratzt

LANDSHUT. Zwischen Donnerstag und Samstag wurde in der Breslauer Straße 24 ein geparkter silberfarbener Mercedes, B 200, von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand auf der rechten Fahrzeugseite vorsätzlich verkratzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 Einbruch in Einfamilienhaus

LANDSHUT. Zwischen Samstag und Montag hebelte ein Unbekannter ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses in Achdorf, Buchberg 8, auf und drang in das Haus ein. Nachdem er alle Zimmer durchwühlt hat, entwendete er Bargeld und Schmuck im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Zwischen Freitag und Montag wurde in der Gerhart-Hauptmann-Straße 19 ein geparkter weißer Pkw, BMW, von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und an der Stoßstange vorne beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Eine weitere Unfallflucht wurde der Polizei aus der Äußeren Münchener Straße 97 mitgeteilt. Hier wurde zwischen Freitag und Montag ein geparkter schwarzer Pkw, Jaguar, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und an der Stoßstange, sowie am Seitenteil hinten links beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. In beiden Fällen entfernten sich die Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Graffiti-Schmierereien an Kirche

LANDSHUT. Von Samstag, 19.00 Uhr, auf Sonntag, 02.00 Uhr, wurde die St.-Pius Kirche von einem Unbekannten mit einem weißen Lackschriftzug beschmiert. Hier entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Autofahrer übersieht vorfahrtsberechtigten Pkw

LANDSHUT. Am Montag, gg. 17.00 Uhr, fuhr ein 54-Jähriger mit seinem Pkw VW Bus aus dem Landkreis Landshut von der BAB A 92, Abfahrt Landshut-West, ab und wollte geradeaus in den dortigen Pendlerparkplatz einfahren. Als er die Staatsstraße 2045 überquerte, übersah er einen von links kommenden Pkw Kia Picanto einer 47-Jährigen aus dem Landkreis Landshut. Der VW Bus des 54-Jährigen überschlug sich und blieb auf der linken Seite liegen. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Die 47-Jährige Kia-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Schnellwechselsystem von Bagger entwendet

ESSENBACH/Landkreis Landshut. Zwischen Samstag und Montag wurde von einer Baustelle in Artlkofen, an der Eisenbahnbrücke, von einem Minibagger das Schnellwechselsystem abgebaut und entwendet, sowie eine Baggerschaufel, ein sogenannter Tieflöffel mit 30 cm Breite. Des Weiteren nahmen die Unbekannten einen Stromverteilerkasten mit. Das Wechselsystem für die Schaufelbefestigung wurde fachgerecht abgebaut. Der Abtransport dürfte über einem normalen Pkw erfolgt sein. Die gesamte Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Bundesstraße 11 nach Verkehrsunfall gesperrt

ECHING/Landkreis Landshut Am Montag, gg. 17.20 Uhr, kam ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Landshut mit seinem Pkw, VW Tiguan, aus noch unbekannter Ursache nach links ins Bankett der Gegenfahrbahn. Hierdurch kam er ins Schleudern. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten dem Fahrzeug noch ausweichen. Einem dritten Pkw, Jaguar, der von einer 59-Jährigen aus dem Landkreis Landshut gesteuert wurde, gelang dies nicht mehr. Sie prallte frontal in den VW Tiguan. Beide Fahrer wurden verletzt und in Landshuter Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen dürfte Totalschaden entstanden sein. Die Bundesstraße 11 musste für die Zeit der Unfallaufnahme und der darauffolgenden Straßenreinigung komplett gesperrt werden.