Home Tags Posts tagged with "Trunkenheitsfahrt"

Trunkenheitsfahrt

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Freitag, 22. Mai 2020

Stadtgebiet Landshut

Pkw flüchtet vor der Polizei

LANDSHUT / FRAUENBERG. Am Donnerstag den 21.05.2020 stellte eine Streife der Polizei Landshut um 13.25 Uhr einen schwarzen BMW ohne Kennzeichen fest, der in der Frauenberger Straße in Frauenberg unterwegs war. Als der Unbekannte Fahrer den Streifenwagen bemerkte beschleunigte er sein Fahrzeug und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Zeitzkofen. Um eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden wurde die Verfolgung des schwarzen BMW nach kurzer Zeit durch die Streife abgebrochen. Sollte jemand den Vorfall  beobachtet haben und Hinweise zum dem schwarzen BMW geben können, wird gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Landkreisgebiet Landshut

Unfall nach Flucht vor der Polizei

ALTDORF / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 stellte eine Streife der Polizei Landshut, um 11.56 Uhr, in der Pfeffenhausener Straße einen Leichtkraftradfahrer fest, der sein Kennzeichen so hochgebogen hatte, so dass man es nicht mehr ablesen konnte. Als der Fahrer des Leichtkraftrades den Streifenwagen bemerkte, fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Arth davon und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Als er über einen für Kraftfahrzeuge gesperrten Feldweg zu entkommen versuchte verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Motorrad, fuhr geradeaus in ein Feld und kam dort zu Sturz. Der 17-jährige Fahrer aus dem Landkreis Landshut zog sich leichte Verletzungen zu. An dem Leichtkraftrad entstand ein Schaden von ca. 500.– Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das Leichtkraftrad zur Überprüfung sichergestellt. Bei der Flucht des 17-jährigen wurden glücklicherweise keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Gegen den 17-jährigen werden nur Ermittlungen bzgl. eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Kennzeichenmissbrauch eingeleitet.

Gartenhäuschen aufgebrochen

LANDSHUT. In der Zeit von Mittwoch den 20.05.2020, 18.00 Uhr, auf Donnerstag den 21.05.2020, 11.15 Uhr, wurden in der Christian-Jorhan-Straße durch einen Unbekannten zwei Holzhütten in einem Schrebergarten aufgebrochen. Aus den Hütten wurden ein Stromaggregat und ein Multifunktionsgerät für Gartenarbeit im Wert von ca. 1000.– Euro entwendet. In zwei weiteren Schrebergärten wurde ebenfalls versucht die Gartenhäuser aufzubrechen. Der entstandene Schaden an den Gartenhäusern liegt bei ca. 200.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Trunkenheitsfahrt beendet

ECHING / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 wurde, um 21.00 Uhr, ein Rollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 20-jährigen Fahrer wurden deutliche Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt und daher ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Da das Ergebnis deutlich über 1,1 Promille lag, wurde die Weiterfahrt des 20-jährigen beendet. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs

WÖRTH / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 geriet ein 18-jähriger, gegen 20.00 Uhr in Wörth, mit seinem Pkw in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Da beim Fahrer Anzeichen auf Drogenkonsum vorlagen, wurde ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt. Da dieser Test positiv ausfiel wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 18-jährige musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

Polizeibericht vom 31.03.2020

 

Verbotene Grillparty und anschließende Trunkenheitsfahrt

Bodenkirchen, Lkrs. Landshut. Gegen Ausgangsverbot verstoßen und unter Alkoholeinfluss nach Hause gefahren.

Am Montag, den 30.03.2020, gegen 20.25 Uhr wurde die Polizeiinspektion Vilsbiburg darüber informiert, dass 3 junge Männer mitten auf der Straße im Ortsteil Margarethen eine Grillparty veranstalten. Da dies aufgrund der bestehenden Ausgangsbeschränkung untersagt ist, wurde eine Streife zum Einsatzort beordert. Dort angekommen, hatten sich die Teilnehmer jedoch bereits entfernt. Da jedoch das Kennzeichen des benutzten Pkw bekannt war, wurde der 24-jährige Fahrzeughalter aufgesucht. Hierbei wurde festgestellt, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkomatentest bestätigte den Verdacht. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis. Zusätzlich wurde gegen alle drei Teilnehmer der Grillfeier eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstellt, die eine Geldbuße nach sich zieht.

 

Verbotener Drohnenflug

Geisenhausen, Lkrs. Landshut. Mit Drohne über Wohnhaus geflogen.

Am Samstag, den 28.03.2020, gegen 15.00 h setzte der Inhaber einer Drohne diese im Bereich der Gartenstraße in Betrieb und flog über dortige Wohnhäuser. Da über Wohngrundstücken jedoch ein Betriebsverbot für Drohnen über 250 g besteht, wurde gegen den 38-jährigen Lenker der Drohne ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach der Luftverkehrsordnung eingeleitet

 

Foto: Archiv/Klartext.LA

Pressebericht vom Samstag, 1. Februar 2020

 

Trunkenheitsfahrt unterbunden

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Alkoholisierter Mann hinter dem Steuer.

Am 31.01.2020 gegen 17.30 Uhr wurde ein 27-jähriger Fahrzeugführer in der Georgenstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Aufgrund dessen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich ergab. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt unterbunden und ihn erwartet nun ein Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg, sowie ein Monat Fahrverbot.

 

Hakenkreuze an Bushaltestelle

BAIERBACH, LKRS. LANDSHUT. Beim Reinigen der Bushaltestelle Hakenkreuze entdeckt.

Am 31.01.2020 um 12.45 Uhr bemerkte ein Mann beim Reinigen der Bushaltestelle drei Hakenkreuze, sowie SS-Zeichen am Glas einer Bushaltestelle. Wer für diese Beschädigungen verantwortlich ist, konnte er nicht sagen. Die Polizei Vilsbiburg bittet daher um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/96270.

 

Türe an Türe gestoßen

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Beim Öffnen der Türe gegen ein anderes Auto gestoßen.

Am 31.01.2020 parkte eine Frau ihren blauen VW in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Stadtplatz auf Höhe der VR-Bank. Als die Dame zurückkam, sah sie eine Beschädigung an der linken hinteren Türe. Die Beschädigung stammt vermutlich von einem neben ihr parkenden Pkw, welcher nicht mehr vor Ort war. Der Schaden am Pkw wird derzeit auf 1.000,- Euro geschätzt. Die Frau hat angegeben, dass ein blauer Mercedes CLK neben ihr parkte. Die Polizei bittet nun um Hinweise. Wer konnte die Tat beobachten? Wer kennt eine Person, welche einen blauen Mercedes CLK fährt? Hinweise werden unter der Telefonnummer 08741/96270 entgegengenommen.

 

Diebstahl eines Fahrrades

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Täter entwendet Mountainbike am Bahnhof Vilsbiburg.

Am 31.01.2020, um 15.00 Uhr, stellte ein 14-jähriger Schüler auf der nördlichen Seite des Bahnhofgebäudes in Vilsbiburg sein Mountainbike ab und sicherte es durch ein Stahlseilschloss mit Zahlenkombination, dass er um Fahrrad und Fahrradständer legte. Als er um 21.00 Uhr wieder am Bahnhof ankam, musste er den Diebstahl seines Fahrrades feststellen. Es handelt sich um ein Mountainbike der Marke Bulls. Das Fahrrad ist schwarz mit schwarzem Lenker. Am Rahmen sind orange Streifen und blaue Schriftzüge “BULLS”.

Die Polizei Vilsbiburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/96270.

 

Trunkenheit im Verkehr

VILSHEIM, LKRS. LANDSHUT.

Betrunkener Mofafahrer.

Am 31.01.2020 gegen 20.15 Uhr wurde ein 56-jähriger aus dem Raum Vilsheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er war hierbei mit seinem Mofa auf der St2054 in Fahrtrichtung Altfraunhofen unterwegs. Bereits vor der Anhaltung schwankte der Fahrzeugführer mit seinem Mofa in das rechte Fahrbahnbankett. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Herr gab zudem an, mehrere Medikamente zu sich genommen zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme wurde angeordnet. Aufgrund der Wechselwirkung der Medikamente und des Alkohols, sowie der alkoholbedingten Ausfallerscheinungen, muss sich der Fahrzeugführer wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

AHAM, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeugführer eines 4-Rädrigen Leichtkraftrades führt sein Fahrzeug alkoholisiert und ohne Führerschein.

Am 01.02.2020 gegen 01.35 Uhr wurde  ein 60-jähriger MicroCar-Fahrer im Bereich Erling einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte starker Alkoholgeruch sowie eine verwaschene Aussprache festgestellt werden. Aufgrund dessen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich ergab. Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt unterbunden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren zwecks Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie ein empfindliches Bußgeld auf Grund der Ordnungswidrigkeit.

 

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte nach Trunkenheitsfahrt

ALTFRAUNHOFEN. LKRS. LANDSHUT.

59-Jähriger greift Polizisten an.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg führte in der Nacht von Freitag, den 31.01.2020 auf Samstag, den 01.02.2020 Verkehrskontrollen im Gemeindegebiet von Altfraunhofen durch. Im Rahmen dieser Kontrollen wurde ein Fahrzeug angehalten, welches aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auffiel. Hierbei handelte es sich um einen amtsbekannten 59-jährigen Fahrzeugführer, bei welchem eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt wurde. Während der anschließenden Fahrt zur Blutentnahme ins Krankenhaus drehte der Mann durch, beleidigte und bedrohte die Beamten. Anschließend schlug er unvermittelt in das Gesicht eines Polizeibeamten. Bei den weiteren Widerstandshandlungen seitens des 59-Jährigen wurden ein 24-jähriger Polizeibeamter und eine 28-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt. Den Täter erwarten nun mehrere Strafanzeigen, u.a. aufgrund einer Trunkenheit im Verkehr, Tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, und Bedrohung.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA

Pressebericht Montag, 02. Dezember 2019

 

Stadtgebiet Landshut

 

Exhibitionist im Stadtgebiet aufgetreten

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 20.30 Uhr, warf ein Unbekannter in der Stethaimerstraße 30 mehrfach Gegenstände gegen eine Fensterscheibe. Als die 20-jährige Bewohnerin aus dem Fenster sah, bemerkte sie im Garten einen Unbekannten, der an seinem Geschlechtssteil manipulierte. Anschließend flüchtete der Mann, er wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 Jahre, 175 cm groß, von kräftiger Statur, kurze schwarze Haar, bekleidet mit einer schwarzen kurze Hose und einer lila-weißen Jacke mit Kapuze. Sachdienliche Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 92520 entgegen. 035404

 

Zeugen von riskantem Überholmanöver gesucht

LANDSHUT/Niederaichbach, Lkrs. Landshut. Am Sonntag, gegen 06.15 Uhr, war ein 24-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis mit seinem blauen 5er BMW von der Niedermayerstraße her kommend über die Kreisstraße LA 14 in Richtung Niederaichbach unterwegs. Auf dieser Fahrtstrecke überholte er einen schwarzen BMW, dessen 28-jähriger Fahrer im Verlauf des Überholvorgangs eine Vollbremsung einleiten und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Kurze Zeit später konnte der 24-Jährige von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden. Die Polizei bittet Zeugen des Überholvorgangs bzw. weitere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise durch die riskante Fahrweise des 24-Jährigen gefährdet wurden, sich mit der Dienststelle unter Telefon 92520 in Verbindung zu setzen. 035394

 

2.500 Euro Beuteschaden bei Diebstählen aus Kellerabteilen

LANDSHUT. In der Nacht auf Freitag hatten es unbekannte Diebe auf ein Mehrfamilienhaus am Rennweg 41 abgesehen. Aus verschiedenen Kellerräumen entwendeten sie ein Laptop der Marke HP, ein Mobiltelefon der Marke Samsung Galaxy S 8 sowie ein grau-oranges Fahrrad der Marke Bulls und ein grau-rotes Fahrrad der Marke Cube im Gesamtwert von rund 2.500 Euro. Weitere Aufbrüche in Kellerabteile wurden aus einem Mehrfamilienhaus in der Luitpoldstraße 65 gemeldet. Hier waren der oder die Täter in der Zeit von Samstag, 15.00 Uhr bis Sonntag, 10.30 Uhr, aktiv. Bei insgesamt drei Kellerabteilen zwickten die Unbekannten die Schlösser auf, jedoch wurde nach den bisherigen Feststellungen der Polizei nichts entwendet. Hinweise zu beiden Fällen nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 912520 entgegen. 034540, 034662

 

Polizei stoppt betrunkene Autofahrer

LANDSHUT. Am Samstag gegen 03.30 Uhr überprüften Polizeibeamte im Stadtgebiet einen 27-jährigen Autofahrer. Der Mann stand erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Fahrt war somit am Kontrollort beendet, die Sicherstellung des Führerscheins und eine Blutentnahme im Krankenhaus waren die Folgen. Selbiges gilt für einen 54-jährigen Autofahrer, der am Sonntag gegen 00.20 Uhr auf der B 299 im Stadtgebiet Landshut in eine Verkehrskontrolle geriet. Auch er hatte zu viel Alkohol intus und muss wohl die nächste Zeit auf seinen Führerschein verzichten. 035314, 035360

 

Betrunkener geht auf Polizisten los

LANDSHUT. Am Samstag, gegen 22.30 Uhr, wurde die Polizei zum Bischof-Sailer-Platz gerufen. Dort wurde ein 29-jähriger Landshuter angeblich von drei unbekannten Tätern geschlagen. Der 29-Jährige stand mit fast zwei Promille erheblich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Bei der Anzeigenaufnahme zeigte er sich nicht sehr kooperativ und versuchte auf die Polizisten loszugehen und sie mit Füßen zu treten. Das Vorhaben scheiterte, es wurde niemand verletzt. Die Beamten nahmen den Randalierer in Gewahrsam. Hinweise zur Auseinandersetzung mit den drei Unbekannten nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 035353

Betrunkene Randalierer in der Altstadt

LANDSHUT. Am Samstag gegen 05.50 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung über zwei randalierende Personen im Altstadtbereich. Zwei offensichtlich stark angetrunkene Männer warfen einen Heizpilz um und beschädigten anschließend ein Fahrrad. Kurze Zeit später konnten die Männer von mehreren Polizeistreifen in der Altstadt angetroffen werden. Es handelte sich um einen 22-jährigen Landshuter und einem 23-Jährigen aus dem Landkreis. Beide Personen standen deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke, das Testgerät zeigte Werte von 1,6 bis fast zwei Promille. Während sich der 22-Jährige kooperativ zeigte, war der 23-Jährige nicht bereit seine Personalien anzugeben bzw. seinen Ausweis vorzuzeigen. Im weiteren Verlauf ging der 23-Jährige auf die Polizisten los und musste deshalb zu Boden gebracht werden. Dort leistete er massive Gegenwehr, es erfolgte die Fesselung und Gewahrsamnahme des Mannes. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 035317

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Polizei kontrolliert betrunkenen Autofahrer

ALTDORF, Lkrs. Landshut. Am Samstag, gegen 04.00 Uhr, überprüften Polizeibeamte im Gemeindebereich Altdorf einen 47-jährigen Autofahrer aus Dingolfing. Der Mann war erheblich alkoholisiert, die Polizisten stellten deshalb seinen Führerschein sicher und verbrachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. 035315

 

Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer

ESSENBACH, Lkrs. Landshut. Am Samstag, gegen 01.15 Uhr, unterzogen Polizeibeamte im Gemeindebereich Essenbach einen 58-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizisten eine Alkoholbeeinflussung fest. Dem Mann erwarten eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie ein 1-monatiges Fahrverbot 035308

 

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

ESSENBACH, Lkrs. Landshut. Am Freitag gegen 09.20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Mettenbach einen 25-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann war durch seine unsichere Fahrweise bzw. seinem auffälligen Fahrverhalten ins Visier der Beamten geraten. Bei der anschließenden Kontrolle nahm er die Polizisten zunächst gar nicht richtig wahr. Grund dafür war der offensichtliche Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Autofahrer gab zu, Drogen konsumiert zu haben. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an. 035221

 

Lackierung von Fahrzeug verkratzt

KUMHAUSEN, Lkrs. Landshut. Am Samstag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr, zerkratzte ein Unbekannter in der Buchenstraße 8 die Lackierung eines grauen Skoda. Der Schaden an der hinteren linken Tür beläuft sich auf rund 750 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Telefon-Nr. 92520 entgegen. 035375

 

Führerschein nach Trunkenheitsfahrt sichergestellt

NIEDERAICHBACH, Lkrs. Landshut. Am Sonntag, gegen 06.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Gemeindebereich Niederaichbach einen 28-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann stand erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke, die Beamten stellten den Führerschein des Autofahrers sicher und verbrachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. 035367

 

Unfallflucht – Polizei sucht Fahrer von schwarzem BMW

ESSENBACH, Lkrs. Landshut. Am Samstag, gegen 17.45 Uhr, befuhr eine 41-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dingolfing-Landau die B 15 von Altheim her kommend in Richtung Landshut. Auf Höhe der Anschlussstelle Essenbach war der Fahrer eines schwarzen BMW von der Autobahn in Richtung Landshut unterwegs. Auf dem Zubringer zur B 15 übersah er offensichtlich die in gleicher Richtung fahrende 41-Jährige, wobei es beim Linkseinscheren zu einer seitlichen „Berührung“ beider Fahrzeuge kam. Nach dem Vorfall wendete er sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Altheim davon. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Landshut unter Telefon 9250 in Verbindung zu setzen. 2101-010271.

 

Nach Parkrempler einfach weiterfahren

WÖRTH a.d. Isar, Lkrs. Landshut. In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr bis Samstag, 10.00 Uhr, stieß ein Unbekannter in der Postauer Straße 33 mit seinem Pkw gegen einen dort abgestellten grauen Opel Zafira. Der Schaden am Heckbereich beträgt rund 3000 Euro. Anstatt den Vorfall ordnungsgemäß zu melden, flüchtete der Verursacher. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Telefon 92520. 035325

 

Bildquelle: Archiv – Klartext.LA

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Mann kommt von Fahrbahn ab.

Am 30.08.2019 gegen 12.40 Uhr kam ein 30-Jähriger aus dem Raum Vilsheim mit seinem Fahrzeug auf der Staatsstraße 2054 auf Höhe Hotelkam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Anschluss schleuderte das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Anhänger eines entgegen kommenden Mercedes. Der 70-jährige Fahrzeugführer und der Unfallverursacher blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Bei dem Vilsheimer wurde im weiteren Verlauf ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab, dass der Unfallverursacher alkoholisiert war. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Vilsheimer muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenusses verantworten.

Unterbundene Trunkenheitsfahrt

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeugschlüssel vorsorglich sichergestellt.

Am Freitag, 30.08.2019, gegen 21.30 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg zu einer Veranstaltung am Volksfestplatz gerufen. Eine 45jährige Frau aus dem Bereich Moosburg erhielt vom Sicherheitsdienst Hausverbot, da sie am Festgelände herumpöbelte. Da die stark alkoholisierte Frau mit ihrem Pkw zu der Veranstaltung kam, wurde ihr der Fahrzeugschlüssel durch die Streifenbesatzung abgenommen, um eine evtl. Trunkenheitsfahrt zu verhindern. Den Schlüssel kann sich die Dame auf der Polizeiinspektion Vilsbiburg wieder abholen.

Gefährliche Körperverletzung

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. 24jähriger Mann erhält Schlag auf Kopf mit Gegenstand.

Am Samstag, 31.08.2019, gegen 02.15 Uhr, erhielt ein 24jähriger Mann aus dem Bereich Vilsbiburg, einen Schlag mit einem bislang unbekannten Gegenstand auf den Kopf. Der Mann, welcher sich vor dem Eingangsbereich des Festzeltes beim Stand „Hau den Lukas“ befand, ging durch den Schlag eines bislang unbekannten Täters zu Boden. Bei dem Tatgegenstand dürfte es sich vermutlich um eine Flasche handeln. Der Mann kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, soll sich bitte mit der Polizeiinspektion Vilsbiburg, Tel. 08741/9627-0, in Verbindung setzen.

Ausweise von anderen benutzt

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. Zwei 15-Jährige versuchen mit anderen Ausweisen auf die Party zu gelangen

Am Samstag, 31.08.2019, gegen 02.00 Uhr, versuchten zwei Jugendliche mit den Führerscheinen anderer Personen auf eine Party zu gelangen. Den vor Ort befindlichen Security-Dienst fiel der Schwindel allerdings auf. Diese meldeten den Missbrauch der Polizeiinspektion Vilsbiburg. Die beiden Jungs erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauch von Ausweispapieren. Die benutzten Führerscheine wurden zunächst sichergestellt und werden an diese wieder ausgehändigt. Inwiefern die Führerscheinbesitzer von der Benutzung wussten, muss noch geklärt werden.

Verkehrsunfallflucht in Altfraunhofen

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Pkw angefahren.

Am 31.08.2019 wurde zwischen 08.10 Uhr und 08.30 Uhr der parkende Golf eines 76-jährigen Altfraunhofeners beschädigt. Das Fahrzeug war am Eck zwischen dem Edeka-Laden und dem gegenüberliegenden Blumenladen parallel zur Straße abgestellt worden. Der Golf wies an der linken Fahrzeugfront einen frischen Unfallschaden auf. Dieser wurde auf ca. 2500 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher ist bislang unbekannt. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 08741 96270.

Junge Katzen entwendet

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter stiehlt Jungtiere.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete ein bislang unbekannter Täter von einem Anwesen im Ortsteil Eging insgesamt vier Katzen im Alter von elf Wochen. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet diesbezüglich um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 08741 96270.

Pressebericht vom Samstag, 3. August 2019

Feuer außer Kontrolle

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Unangemeldete Wied-Verbrennung gerät außer Kontrolle

Am 02.08.2019 gegen 13.00 Uhr ereignete sich ein Brand im Gemeindebereich Geisenhausen. Ein 79jähriger verbrannte, ohne vorherige Anmeldung bei der zuständigen Gemeinde, Wied auf seinem Grundstück. Durch den entstandenen Funkenflug entzündete sich jedoch eine nahegelegene Hecke, wodurch ein unkontrollierbarer Brand entstand, welcher allerdings frühzeitig durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Glücklicherweise wurde durch den Vorfall niemand verletzt.

Unterbundene Trunkenheitsfahrt

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Alkoholfahrt verhindert

Am 03.08.2019 gegen 03.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz einer Veranstaltung ein 23jähriger aus dem Gemeindebereich Bodenkirchen einer Kontrolle unterzogen. Der 23jährige befand sich neben seinem PKW und war deutlich angetrunken. Zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Pressebericht vom Sonntag, 12. Mai 2019

Hausfriedensbruch Grundschule

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Jugendlicher beging Hausfriedensbruch.

Am 11.05.2019, gegen 17.45 Uhr, beging ein 14jähriger Jugendlicher im Gelände der Grundschule Vilsbiburg Hausfriedensbruch. Bei Eintreffen der Polizei, versuchte der Jugendliche über den Vilsbiburger Friedhof zu flüchten. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd zu Fuß, konnte der Jugendliche durch die Polizei gestellt und gefesselt werden.

Trunkenheitsfahrt mit Motorroller

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Nach Ende der Probezeit Führerschein eingezogen. Am 12.05.2019 gegen 15.15 Uhr wurde der Fahrer eines Kleinkraftrades auf der Landshuter Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Anhaltung stellten die Beamten beim Fahrer starken Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Schnelltest bestätigte den Verdacht einer erheblichen Beeinflussung durch Alkohol weshalb die Weiterfahrt unterbunden werden mussten. Der Führerschein des Mannes, dessen fahrerlaubnisrechtliche Probezeit erst vor zwei Tagen beendet war, wurde vor Ort sichergestellt. Zudem reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Methamphetamin. Den Fahrer erwarten nunmehr eine Geldstrafe im unteren vierstelligen Bereich sowie der längere Entzug der Fahrerlaubnis.

Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. Vorfahrt missachtet, eine Person leicht verletzt. Am 12.05.2019 gegen 18.14 Uhr kreuzte eine junge Frau mit ihrem Pkw, VW Polo die Kreisstraße 46 von Bodenkirchen kommend und übersah hierbei eine andere, auf der Vorfahrtsstraße fahrende, Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Pkw, VW Beetle, sodass die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der Beetle wurde hierbei in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und am Polo entstand ein massiver Aufprallschaden an der Frontseite. Die Fahrerin des Beetle kam leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Unfallverursacherin blieb zunächst unverletzt, erlitt aber einen Schock. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 15000 Euro. Die Kreisstraße blieb für ca. 2 Stunden an der o. g. Örtlichkeit für die Unfallaufnahmearbeiten sowie die Reinigungsarbeiten auf der Fahrbahn gesperrt. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

 

Pressebericht Samstag, 04. Mai 2019

Stadtgebiet Landshut

Schlägerei in der Bauhofstraße

LANDSHUT (STADT): In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 03:40 Uhr in der Bauhofstraße zu einer größeren Schlägerei, in deren Verlauf nach derzeitigem Ermittlungsstand bis zu 7 Personen gemeinschaftlich auf einen 20-jährigen Landshuter einschlugen. Das Opfer erlitt u.a. eine Kopfplatzwunde und musste sich zur Beobachtung in ein Landshuter Krankenhaus begeben. Derzeit ist nur einer der Täter bekannt, mehrere Personen konnten trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen fliehen. Die Polizei Landshut ermittelt in alle Richtungen, Hinweise werden unter 0871/9252-0 entgegengenommen.

Alkoholisierte Autofahrer im Stadtgebiet

LANDSHUT (STADT): In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 00:20 Uhr ein 44-jähriger Motorradfahrer in der Maximiliansstraße einer Kontrolle unterzogen. Ein aufgrund des festgestellten Alkoholgeruchs durchgeführter Vortest erbrachte eine Atemalkoholkonzentration im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Gleiches gilt für einen 25-jährigen BMW-Fahrer aus Dingolfing, der gegen 02:15 Uhr in der Luitpoldstraße kontrolliert worden war. Beide Verkehrsteilnehmer wurden zwecks Durchführung einer gerichtsverwertbaren Atemalkoholanalyse zur Dienststelle verbracht. Sie erwartet nun ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Fahrraddiebstähle auf der Dult

LANDSHUT (STADT): Am Donnerstagabend zwischen 18:20 Uhr und 21:05 Uhr wurde vom Dultgelände ein schwarzes Fahrrad der Marke Scott, Restwert ca. 200 Euro, entwendet. Zwischen 20:00 Uhr des gleichen Abends und 08:00 Uhr des Folgetages wurde dann ein weißes Fahrrad der Marke Stevens im Wert von 600 Euro gestohlen. Beide Räder waren mittels Zahlenschloss gesichert. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Unfallflucht am Kaserneneck

LANDSHUT (STADT): Ein 22-jähriger Audi-Fahrer aus dem südlichen Landkreis fuhr am Freitag gegen 12:30 Uhr am Landshuter Kaserneneck auf die B299 in Richtung Vilsbiburg auf. Der Fahrer eines links neben dem Audi auf dem zweiten Fahrstreifen fahrenden Pkw Opel zog unvermittelt nach rechts, was den Audi-Fahrer zum Ausweichen zwang. Hierbei wurden die Felgen des Audi beschädigt. Der Opel-Fahrer entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte unter 0871/9252-0 an die Polizei Landshut.

 

Pressebericht Donnerstag, 18. April 2019

Stadtgebiet Landshut

Gullydeckel entwendet

LANDSHUT. In der Zeit von Dienstag, 03.00 Uhr bis Mittwoch, 08.00 Uhr, wurde am Nahensteig 189 ein Gullydeckel auf Privatgrund entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Autofahrer stand unter Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 21.15 Uhr, erschien ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau zur Vernehmung bei der Polizeiinspektion Landshut. Der zuständige Beamte bemerkte, dass der Autofahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Schnelltest verlief positiv. Der 27-Jährige musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Führerschein nach Trunkenheitsfahrt sichergestellt

LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 02.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 33-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann stand erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Beamten stellten am Einsatzort den Führerschein des Autofahrers sicher und verbrachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus.

Polizei ermittelt wegen Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 08.30 und 17.50 Uhr, ereignete sich in der Ebertstraße 7 eine Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seiner Autotür gegen einen geparkten silbernen Opel Meriva. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. In der Alten Regensburger Straße 9 kam es in der Zeit von Dienstag, 22.00 Uhr bis Mittwoch, 17.00 Uhr, zu einem weiteren Vorfall. Bei diesem Parkrempler wurde ein weißer Toyota Yaris am hinteren linken Kotflügel beschädigt. Am Mittwoch, gg. 12.00 Uhr, stieß ein Unbekannter im Postplatz 3 mit seinem Fahrzeug gegen einen blauen BMW. Der Schaden am hinteren linken Kotflügel beträgt rund 500 Euro. In allen Fällen hielten es die Verantwortlichen für nicht erforderlich, den entstandenen Schaden zu melden. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Brandfall bei Recyclingfirma

WÖRTH A. D. ISAR, LKR. LANDHUT. Am Mittwoch, gegen 16.35 Uhr, gingen aufgrund einer erheblichen Rauchentwicklung, ausgehend von einem Recyclingbetrieb in die Siemensstraße im Wörther Gewerbegebiet, mehrere Notrufe bei der Polizei und der ILS ein. Im Zuge eines Schreddervorgangs von Mischblech wurden dort verschiedene Kleinteile abgesaugt und in eine Siebanlage transportiert. Dort kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand, der insbesondere auf das Gummiband der Förderanlage übergriff. Hierdurch entstand die starke Rauchentwicklung. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehren aus Postau, Ahrain, Niederviehbach, Grießenbach, Unholzing, Niederaichbach, Dingolfing, Tiefenbach und Wörth. Diese hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Polizei beziffert den Schaden mit rund 10.000 Euro. Bei dem Vorfall wurden vier Mitarbeiter der Firma bei Löscharbeiten leicht verletzt. Der anwesende Rettungsdienst samt Notarzt versorgte die Personen vor Ort.

 

Pressebericht Donnerstag, 03. Januar 2019

Stadtgebiet Landshut

Einbrecher hatte es auf Nahrungsmittel abgesehen

LANDSHUT. In der Zeit vom Dienstag, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 16.00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in eine Gaststätte in der Breslauer Straße 125 gemeldet. Nachdem der Täter eine Türe aufgehebelt hatte, gelangte er in einen Lagerraum und entwendete diverse Lebensmittel. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 150 EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Dienststelle in Landshut unter Telefon 0871-92520 entgegen.

Betrunkener Autofahrer ohne Führerschein unterwegs

LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Podewilsstraße einen 46-jährigen Autofahrer aus Landshut. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist, zudem stand er erheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und verbrachten den Autofahrer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus.

Papiere aus Fahrzeug gestohlen

LANDSHUT. In der Zeit von Montag, 21.00 Uhr bis Mittwoch, 07.00 Uhr, entwendete ein Unbekannter in der Daimlerstraße 8 aus einem unversperrten roten Fiat diverse Papiere, die im Handschuhfach abgelegt waren. Außerdem wurde der Scheibenwischer vom Fahrzeug beschädigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 0871-92520 entgegen.