Home Tags Posts tagged with "Tödlicher Verkehrsunfall"

Tödlicher Verkehrsunfall

Landkreisgebiet Landshut

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, den 10.12.2019, gegen 17.25 Uhr, befuhr ein 56jähriger Fahrradfahrer aus dem Landkreis Landshut den südlich neben der Kreisstraße LA 21 verlaufenden Radweg in Richtung Kumhausen. Am Ende des Radwegs wollte er die Kreisstraße offensichtlich überqueren, um anschließend seine Fahrt in Richtung Kumhausen fortzusetzen. Hierbei übersah er eine 42jährige, ebenfalls aus dem Landkreis Landshut, welche zu der Zeit mit ihrem Pkw der Marke VW die Kreisstraße in Richtung Geisenhausen befuhr. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei der Fahrradfahrer auf der linken Seite durch die Front des Pkw`s erfasst wurde. Der Fahrradfahrer wurde nach der Kollision in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert, wo er im Laufe des Abends seinen schweren Verletzungen erlag. Die Pkw-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich. Durch die Staatsanwaltschaft Landshut wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die Kreisstraße LA 21 wurde zur Unfallaufnahme in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt, um die Ableitung des Verkehrs kümmerten sich die Feuerwehren aus Niederkam und Kumhausen. Mittlerweile ist die Fahrbahn in beide Richtungen wieder freigegeben.

Pressebericht Donnerstag, 08. August 2019

Landkreisgebiet Landshut

ECHING/HASELFURTH. Am Donnerstag Abend gegen ca. 18:00 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2082 auf Höhe des Haselfurther Weihers in Eching ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 82-jähriger Pkw Fahrer aus Landshut wollte zum Unfallzeitpunkt aus dem Campingplatz in Richtung Weixerau abbiegen. Im gleichen Pkw befand sich seine Enkelin. Der Pkw Fahrer übersah beim Abbiegen einen 36-jährigen Motorradfahrer aus dem Landkreis Landshut, der aus Weixerau kommend in Richtung Buch a. Erlbach die Staatsstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der Pkw Fahrer wurde dabei leicht verletzt, seine Enkelin wurde nicht verletzt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurde ein Gutachter zur Unfallstelle beordert, der ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung des Unfallhergangs durchführt.

Aktuell ist die Staatsstraße von Niedererlbach bis Weixerau durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eching und der Polizeiinspektion Landshut komplett gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet.

Besonders hervorzuheben ist das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer an der Unfallstelle, die sofort bis zum Eintreffen der Rettungskräfte mit schulmäßigen Reanimationsmaßnahmen des Verunfallten begannen.

 

KUMHAUSEN / WEIHBÜCHL. Am Sonntagmorgen gegen ca. 08:30 Uhr ereignete sich im Gemeindebereich Weihbüchl / Kumhausen ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 83-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem VW Golf die Straße aus Weihbüchl kommend in Richtung Vogen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 36-jähriger Fahrzeugführer und sein 5-jähriger Sohn die Straße aus Allmannsdorf kommend in Richtung B299. Im Kreuzungsbereich der beiden Straßen kam es aus bislang unbekannter Ursache zum Zusammenstoß beider Pkw.

Der 83-jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der 36-jährige Fahrzeugführer des anderen Pkw kam mit schweren Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus, sein 5-jähriger Sohn, der sich ebenso im Pkw befand und bis dato beim Unfall nicht verletzt wurde, kam zur vorsorglichen Untersuchung ebenso in ein Landshuter Krankenhaus.

Die Unfallstelle wurde durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Landshut und Umgebung abgesperrt, die Straßensperrung in diesem Bereich dauert aktuell noch an.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut die Hinzuziehung eines Gutachters zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens an.

Die Unfallstelle wurde durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Landshut und Umgebung abgesichert, die Straßensperrungen in diesem Bereich dauern aktuell noch an.

Landkreisgebiet Landshut

 

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Wörth an der Isar und Postau

 

WÖRTH AN D. ISAR. Am 17.02.2017 gegen 23 Uhr kam es auf der Wörther Straße in Fahrtrichtung Postau ca. 800 Meter vor dem Ortsschild zu einem alleinbeteiligten Verkehrsunfall mit Todesfolge.

Ein 35 Jahre alter Mann kam aus bislang unbekanntem Grund mit seinem weißen 1er BMW linksseitig von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Durch den Unfall wurde unter anderem das Lenkrad auf die Fahrbahn geschleudert.

Eine unbeteiligte Verkehrsteilnehmerin befuhr um kurz nach 23 Uhr eben diese Straße. Sie bemerkte einen Schlag an ihrem Fahrzeug. Dabei handelte es sich um das Lenkrad des verunfallten Mannes. Sie hielt an, bemerkte den Pkw und wählte augenblicklich den Notruf.

Rettungsdienst, Notärztin, Feuerwehr und Polizei begaben sich sofort zur Unfallstelle. Bei der Person, die es aus dem Fahrzeug geschleudert hatte, konnte gegen 23:30 Uhr von der Notärztin leider nur noch der Tod festgestellt werden.

Das Fahrzeug war nach dem Aufprall derart deformiert, dass dieses in zwei Teilen vom Abschleppdienst geborgen werden musste.

Der angefahrene Baum wurde durch die Feuerwehr vor Ort gefällt. Dieser war teilweise entwurzelt gewesen.

Nach jetzigem Erkenntnisstand ist eine Fremdeinwirkung als Unfallursache auszuschließen. Die Staatsanwaltschaft ist über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden.