Home Tags Posts tagged with "Sparda Bank Sporthalle"

Sparda Bank Sporthalle

Rollen, Rutschen, Riesenspaß

Aus der Situation das Beste machen – das nehmen sich die jugendlichen Turnerinnen und Turner des ETSV09 Landshut für Sonntag, den 15.11. vor. In der Sparda-Bank-Sporthalle veranstalten sie ab 10.00 Uhr für die Landshuter Kinder einen Turntag. Im Corona-Jahr wird dieser allerdings anders als gewöhnlich ablaufen. In Kleingruppen steuern die 3 bis 12-Jährigen mit jeweils einem Betreuer unterschiedliche Stationen an. Dort warten sportliche Aufgaben auf sie: Rollen, Gehen, Rutschen, Werfen und Fangen. Bei manchen Stationen kommt es auf scharfe Sinne an, bei anderen wiederum steht die Teamarbeit im Vordergrund. Auch Rhythmusgefühl ist gefragt. Die Kids durchlaufen so einen originellen Bewegungs-Parcours. Die Aufgaben sind auf das jeweilige Alter abgestimmt. Am Ende nehmen die Kinder die Turntag-Urkunde und ein kleines Geschenk in Empfang.

Das Mitmachen beim Kinderturntag ist kostenlos. Über eine kleine Spende zugunsten der Kinder- und Jugendarbeit des Vereins würden sich die Aktiven aber sehr freuen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Voranmeldung unumgänglich – entweder bei den Übungsleitern der Kinderturnstunden oder unter der E-Mail-Adresse turner@etsv09landshut.de. Um die Hygiene-Regeln zu gewährleisten, läuft der Kinderturntag in drei getrennten Zeitschienen ab. Die Eltern dürfen die kleineren Kinder durch den Parcours begleiten, Spielpartner sein und zusammen mit den Helferinnen und Helfern auf die Wahrung der Mindestabstände achten. Allerdings müssen die Erwachsenen dabei einen Mund-Nasenschutz tragen. Zeitgleich zum Kinderturntag findet im Gymnastikraum der Erwachsenen- Indoor „Fit und entspannt in den Herbst“ statt, für den eine gesonderte Anmeldung notwendig ist. In der Cafeteria warten Kaffee und Kuchen sowie kühle Getränke auf die Gäste. Wer großen Hunger hat, dem empfiehlt die Wirtin der Vereinsgaststätte an diesem Sonntag deftigen Sonntagsbraten und ein alkoholfreies Weißbier.

Foto: klartext.LA

Vereinsgala des ETSV 09 in der Sparda-Bank-Sporthalle als großartige Fantasy-Revue
Zum Schluss zieht der Strudel alle in seinen Bann. Alle springen, tanzen und drehen sich um die Menschen-Pyramide des Showteams – alle 180 Mitwirkenden. Sie beginnen eine große Party. Die zweistündige Vereinsrevue am Samstag, den 17.11.2018 verstand sich als Fortsetzung der Gala 2017. Damals war das Rätsel um Alice im Wunderland nicht gelöst worden. In der diesjährigen Gala wird der Erzählfaden weitergesponnen.
Alice entdeckt mit Hilfe der guten Fee im Wunderland die Schatten ihrer Vergangenheit: Sie erkennt, dass sie an vielen Orten bereits gewesen ist, immer mehr Figuren des Märchenreiches kommen ihr bekannt vor. Im unheimlichen Schloss der Herzkönigin mit Hunderten von Sälen und dreizehn Badezimmern haust eine gekränkte Herrscherin. Denn einst waren Alice, der Hutmacher und die Königin Freunde gewesen. Sie durchlebten eine unbeschwerte Kindheit voller Abenteuer. Doch mit dem Erwachsenwerden legte sich der Schleier des Vergessens über Alice.
Das Wunderland nimmt durch die Darbietungen der einzelnen Abteilungen Gestalt an. Mit dabei waren die Tanzsport-Abteilung, die Ochs-Kämpfer, die Handballer, die Fußballer, die Turner aller Alters- und Leistungsklassen, die Leichtathleten, die „Pink-Panther“, die Fitness-Sportler, die Stockschützen und Kanuten sowie das Showteam „Intoxication“. Live-Musik und visuelle Effekte führten in das Geschehen ein. Die fantasievollen, eleganten, fetzigen, meditativen, spannenden und witzigen Aufführungen der Gruppen verkörperten die innere und äußere Handlung der Dreiecks-Geschichte. Alles gipfelt in einem Augenblick der Erkenntnis. Alice erinnert sich wieder: Der vermeintliche Verrat des Hutmachers an seiner Herzenskönigin war ein Missverständnis. Die Blume der ewigen Liebe galt nur der Herrscherin des Wunderlandes! Liebe und Freundschaft sind gerettet.

Die volle Sparda-Bank-Sporthalle feierte die Darstellung mit großem Applaus. Ein halbes Jahr hatte der ganze Verein gemalt, geschneidert, gebastelt und geprobt. Nun waren alle gespannt, als der Abend der Aufführung endlich gekommen war. Vereinspräsident Karl Seidl konnte viele Ehrengäste begrüßen, darunter Herrn Oberbürgermeister Alexander Putz. Besonders lobte Seidl die herzerfrischende Art der Kinder, die Feuer und Flamme für die Aufführung waren. Die Choreografinnen Tanja Schedlbauer, Stephanie Neupert und Silke Wolf und den Verantwortlichen für die Gesamtleitung, Manfred Käser, holte Seidl auf die Bühne, um ihre großartige Leistung zu würdigen. In Anbetracht der Tatsache, dass mittelfristig keine Vereinsgala mehr geplant ist, mischte sich auch etwas Wehmut in die Freude über das gelungene Gesamtkunstwerk.

„Imagine Alice“ in der 09

Die Vereinsgala des ETSV 09 interpretiert „Alice im Wunderland“ neu.

 

Bei der Gala am 18.11. verwandelt sich die Sparda-Bank-Sporthalle in ein Wunderland. Die Abteilungen des Vereins nehmen Alice bei der Hand und suchen nach der Phantasiewelt. Dabei präsentieren die Abteilungen kunstvolle Choreographien.

Nicht jedes Jahr führt der ETSV09 eine Vereinsgala auf. Doch heuer ist es wieder so weit: Nach monatelanger Vorbereitung ist die Bühne frei für „Alice und das verlorene Wunderland“. Die bekannte Geschichte wird aus einer neuen Perspektive erzählt. Die Erwachsenen vergessen meist ihre Kinder-Phantasien. Auch die groß gewordene Alice denkt nicht mehr an das Wunderland. Doch das Schicksal bringt sie zurück. Finsternis und Hoffnungslosigkeit haben in der Zwischenzeit das Phantasiereich fest im Griff. Das Land der Herzkönigin, des Hutmachers und des Märzhasen muss gerettet werden. Wie kann das gelingen? Alice erlebt viele Abenteuer. Diese führen sie über die von Lewis Caroll ausgedachte Welt hinaus. Auch andere Märchenfiguren wie Cinderella, Peter Pan, Mogli und Balu begegnen der Heldin.

Die choreografische Leitung haben junge Turnerinnen des Vereins: Stephanie Neupert, Larissa Greul und Tanja Schedlbauer. Mit dem Eintauchen in eine andere Welt werden sie die Zuschauer begeistern. Alle Sportabteilungen helfen mit. Die meisten engagieren sich auch auf der Bühne. Ob Handballer, Fußballer, Leichtathleten, Kampfsportler, Tänzer oder Turner, alle übernehmen einen aktiven Part. Insgesamt sind über 200 Sportler an der Aufführung beteiligt.

Bei der letzten Gala war der Andrang sehr groß. Daher gibt es auch diesmal wieder zwei Aufführungen: eine um 16.30 Uhr und eine um 20.00 Uhr. In der Pause bietet das Küchenteam Getränke und kleine Speisen in vielfältiger Auswahl an. Der Eintritt kostet 6 € (Kinder bis 14 Jahre 4€). Der Vorverkauf läuft über die Geschäftsstelle in der Siemensstraße 2.