Home Tags Posts tagged with "Seniorenbeirat"

Seniorenbeirat

Der 2. Bürgermeister Dr. Thomas Haslinger und Vorsitzender des Sozialausschusses 

klartext.LA: Herr Dr. Haslinger trifft es zu, dass die Stadt LA wie am Samstag in der Tageszeitung vom Vorsitzenden des Seniorenbeirates behauptet, im Vorfeld keine Möglichkeit der Kenntnisnahme und Stellungnahme eingeräumt hat?

Haslinger: Dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates gingen alle Sitzungsunterlagen inklusive Satzungsentwurf mit der Einladung zum Ausschuss durch die Verwaltung zu, das heißt mindestens eine Woche vor der Sitzung des Sozialausschusses. Hätte es im Vorfeld Punkte gegeben, über die der Seniorenbeirat noch hätte sprechen wollen oder die unklar waren, hätten man das jederzeit im Vorfeld der Sitzung tun können. Aber weder bei mir als Vorsitzendem des Ausschusses noch beim Sozialreferenten der Stadt, Dr. Kurbel, oder dem zuständigen Bearbeiter Herrn Linzmeier hat sich Herr Wölfl gemeldet.

klartext.LA: welchen Stellenwert räumen Sie persönlich dem Seniorenbeirat ein?
Haslinger:  Einen sehr hohen. Ich habe großen Respekt vor dem Alter und der Lebensleistung unserer Seniorinnen und Senioren – sie sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft. Auch meine Fraktion unterstützt ihre Belange ausdrücklich. Seit Einführung des Seniorenbeirates hat dieser bei den Mitgliedern der CSU-Fraktion immer einen sehr hohen Stellenwert besessen. Viele Jahre waren Kollegen wie Jakob Entholzner und Willi Hess sogar dessen Vorsitzende und haben die Interessen der Senioren in unserer Stadt hervorragend vertreten.

klartext.LA: Wie können Sie sich die andauernden Vorwürfe des Seniorenbeiratsvorsitzenden auf Nichtbeachtung der Belange der Senioren durch die Stadt erklären? Gibt es denn konkrete Forderungen auf die Stadt nicht eingegangen ist?
Haslinger: Ich kann es mir ehrlich gesagt überhaupt nicht erklären. Die Stadt Landshut geht auf die Wünsche und Anregungen der Senioren in hohem Maße ein, wir investieren viel Geld um ein würdevolles Leben bis ins hohe Alter zu ermöglichen. Die Angebote in der Stadt sind vielfältig, jetzt nehmen wir z.B. einen Bewegungsparcours für Senioren in Angriff und schaffen barrierefreie Übergänge in der Altstadt. Die Heilig-Geist-Spitalstiftung investiert hohe Summen um das Heilig-Geist-Spital und das Magdalenenheim den modernen Anforderungen von Senioren anzupassen und hohe Qualitätsstandards zu erreichen. Auch die repräsentativen Umfragen der Landshuter Zeitung zeigen übrigens immer wieder die hohe Zufriedenheit der Senioren in der Stadt Landshut mit ihrem Lebensumfeld und der parteiübergreifenden Politik in Bezug auf die Senioren in Landshut. Ich kann hier die Kritik des Seniorenbeiratsvorsitzenden daher in keiner Weise nicht nachvollziehen und glaube auch nicht, dass er in diesem Fall für die Mehrheit der Senioren in der Stadt Landshut spricht. Daher werde ich auch dem Seniorenbeirat ein Gespräch anbieten, um mit dem gesamten Gremium über das Thema Seniorenpolitik in Landshut zu sprechen.

Hier der Bericht dazu aus der LZ vom Samstag, 4.7.2020:

Foto: Dr. Thomas Haslinger

Delegiertenversammlung des Seniorenbeirats

Vortrag zum Thema „Demenz”

 

Am kommenden Dienstag, 19. März, um 14 Uhr, findet im Neuen Plenarsaal des Rathauses in der Altstadt die zweite Delegiertenversammlung des neunten Seniorenbeirats der Stadt Landshut statt. Zu dieser öffentlichen Sitzung unter der Leitung von Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner in Vertretung von Oberbürgermeister Alexander Putz sind Interessierte herzlich eingeladen. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Bürgermeister wird der Vorsitzende des Seniorenbeirates, Franz Wölfl, den Jahresbericht vortragen und die Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Landshut, Petra Reif, einen Vortrag zum Thema „Demenz” halten. Außerdem werden in der Folge Anträge der Delegierten vorgetragen. Informationen zum Behindertenbeirat der Stadt sind auch auf der städtischen Internetseite unter www.landshut.de (Familie/Senioren/Seniorenbeirat) zu finden.

 

Foto: Archiv KLARTEXT.LA

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

 

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 18.01.2019, von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Ehrentraud Stadler und Manfred Knopf beraten bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer, Notfallmappe) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.

 

Foto: Stadt Landshut

IM EHRENAMT ZU HAUSE – ANNELIESE ZEILBECK UND RICHARD KIERMEIER BERATEN SENIOREN DER STADT LANDSHUT

 

Die Vorstandsmitglieder Anneliese Zeilbeck und Richard Kiermeier vom Seniorenbeirat der Stadt Landshut kümmern sich um ältere Bürgerinnen und Bürger der Stadt Landshut.

 

Jeden ersten und dritten Freitag im Monat sitzen Anneliese Zeilbeck und Richard Kiermeier in ihrem Büro des Seniorenbeirates von 10 bis 11 Uhr im Rathaus der Stadt und halten dort eine Sprechstunde für ältere und zum Teil gebrechliche Senioren/Innen ab. Die Besetzung des Büros wird von diversen Spezialisten des Seniorenbeirates vorgenommen.

Sehr vielseitige Beratungsmöglichkeiten stellt der Seniorenbeirat zur Verfügung. Die hauptsächliche Tätigkeit ist, die Beschwerden und Anregungen älterer Frauen und Männer mit entsprechenden Begründungen, den zuständigen Stellen zuzuweisen. Der Seniorenbeirat ist außerdem der Ansprechpartner für die Gremien des Stadtrates, der kommunalen und staatlichen Behörden, der Verbände und der sonstigen öffentlichen und privaten Organisationen.

Der Seniorenbeirat kümmert sich um Möglichkeiten der Hilfe oder wird, falls möglich, auch selbst tätig. Um Anträge, Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen gegenüber Stadtrat, Stadtverwaltung und Verbänden bemühen sich die Leute vom Beirat. In Stadtratsausschüssen wirkt der Seniorenbeirat bei allen Fragen, die Senioren betreffen, aktiv mit.

Der Seniorenbeirat bemüht sich bei den jeweiligen Kostenträgern um Seniorengerechten Wohnungsbau, den Bau und Ausbau von Alten- und Pflegeheimen und die Errichtung von Altentagesheimen und Kurzzeitpflegeplätzen. Er ist im Verkehrsbereich, besonders beim öffentlichen Nahverkehr auf Verbesserungen bedacht.

Beratung und Hilfe zeigt der Seniorenbeirat der Stadt Landshut auf bei Pflegebedürftigkeit, bei Aufnahme in ein Alten- oder Pflegeheim, bei finanziellem Notstand und bei Fragen einer altersgerechten Ernährung. Um ein besseres Verständnis zwischen den Generationen zu erzielen, werden Aktivprogramme und kulturelle Veranstaltungen durchgeführt.

Darum, liebe ältere Landshuter Bürgerinnen und Bürger haben sie keine Scheu, die Sprechstunden des Seniorenbeirates in Anspruch zu nehmen. Ein Besuch verursacht keine Kosten und sie sind dort bestens aufgehoben.

 

-hjl-

 

Foto: lodermeier

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

 

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 02.11.2018 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Anneliese Zeilbeck und Richard Kiermeier beraten bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer, Notfallmappe) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.

 

– auch und gerade für ältere Menschen ein Thema –

Wann? Donnerstag, 12. 07. 2018, 14.00 bis 16.00 Uhr

Wo? Cafe am Isartürl, Altstadt 97, 84028 Landshut

Zum Stadtgespräch laden wir Sie sehr herzlich ein. Als Referenten konnten wir

Herrn Manfred Ritterbusch vom Computer-Zentrum Ü 50 Landshut

gewinnen. Er hält den Vortrag zum o. g. Thema und steht Ihnen danach für Ihre Fragen zur Verfügung.

Mit Hilfe digitaler (neuer) Medien, wie beispielsweise Internet, Social Media, E- Book, Digitalradio, Digitales Fernsehen usw., können Lebensqualität und Selbständigkeit im Alter unterstützt oder sogar gesteigert werden. So ist es beispielsweise möglich, unabhängig von Mobilitätseinschränkungen online einzukaufen, Bankgeschäfte zu erledigen, neue Hobbies zu erschließen oder Reisen zu planen.

Wer keine oder nur unzureichende Kompetenzen in der Nutzung digitaler Medien hat läuft Gefahr, aus immer mehr Bereichen des täglichen Lebens ausgeschlossen zu werden. Traditionelle Medien wie Radio und Fernsehen bieten immer mehr Informationen ausschließlich online an. Behörden, Verkehrsunternehmen, Banken und andere Dienstleister schränken persönliche Angebote vor Ort ein und verweisen stattdessen auf das Internet und digitale Automaten.

Der Seniorenbeirat der Stadt Landshut möchte mit diesem Senioren-Stadtgespräch die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt und des Landkreises zur Nutzung digitaler Medien ermuntern, aber natürlich auch auf bestehende Gefahren hinweisen.

Wir würden uns sehr freuen, bei unserem Stadtgespräch möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüßen zu können. Besonders würden wir uns freuen, wenn auch Landshuter Politiker, vor allem Landtagsabgeordnete, an unserem Stadtgespräch teilnehmen würden.

Franz Wölfl
Vorsitzender des Seniorenbeirates

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

 

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 01.06.2018 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Hans Bickl und Manfred Knopf beraten bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer, Notfallmappe) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.

 

0 807

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 18.05.2018 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Hedwig Pable und Jürgen Handschuch beraten bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer, Notfallmappe) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 04.05.2018 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Hans Bickl und Anneliese Zeilbeck beraten bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer, Notfallmappe) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.

Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut

 

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates der Stadt Landshut findet am Freitag, 21.07.2017 von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Altstadt 315, 1. Stock, Zi.-Nr. 129, im Büro des Seniorenbeirates statt. Irene Lang und Friedrich Schmidt beraten  bei dieser Sprechstunde bei Problemen älterer Menschen. Informationsblätter und Broschüren (z. B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Heimaufnahme, Erbschaftssteuer) liegen bereit.

Aufgabe des Seniorenbeirates ist es, die Interessen der älteren Mitbürger zu vertreten und Ansprechpartner für den Stadtrat, die Stadtverwaltung und Verbände zu sein. Er nimmt Beschwerden und Anregungen älterer Mitbürger entgegen und leitet sie nach Überprüfung den zuständigen Stellen mit einer Stellungnahme zu, soweit er sie nicht selbst erledigen kann.