Home Tags Posts tagged with "Sachbeschädigung"

Sachbeschädigung

Foto: Klartext.la

Körperverletzung

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Handgreiflichkeiten an der Drogeriemarktkasse.

Am Dienstag, dem 12.01.21, gegen 15.30 Uhr kam es zwischen zwei Männer zu einem Streit in einem Drogeriemarkt in der Ohmstraße. Dabei versetzte der 47jährige Mann dem 34jährigen einen Schlag mit der Hand in dessen Gesicht. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Der Schläger flüchtete daraufhin aus dem Drogeriemarkt. Er konnte nach kurzer Fahndung durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg in der Nähe des Marktes gestellt werden.

Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.


Verkehrsunfallflucht

 BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. Unfallflüchtiger beschädigt Blechabdeckung einer Betonmauer.

Im Zeitraum von Donnerstag, den 07.01.2021 bis Dienstag, den 12.01.2021 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die Blechabdeckung einer kleinen Betonmauer in der Erlenstraße 2. Das flüchtige Fahrzeug müsste hinten, im Bereich des Auspuffrohres, beschädigt sein. An der Blechabdeckung entstand ein geschätzter Sachschaden von 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise, die zu dem Unfallflüchtigen führen, nimmt die PI Vilsbiburg unter Tel. 08741/9627-0 entgegen.

Sachbeschädigung an einer Jagdeinrichtung

 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Hochstand umgeschnitten.

Bereits am Mittwoch, dem 16.12.2020 wurde durch den zuständigen Jagdpächter des Jagdreviers bei Haarbach eine Sachbeschädigung in seinem Bereich festgestellt. Sachbeschädigung. Hierbei wurde bekannt, dass ein bislang unbekannter Täter einen sogenannten „Drückjagdbock“ in einem Waldgebiet zwischen Motting und Wiethal umgeschnitten hatte. An der Jagdeinrichtung entstand somit ein Sachschaden von ungefähr 300 Euro. Wer sachdienliche Hinweise zur Tat geben kann, soll sich bitte mit der Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Tel.-Nr. 08741/9627-0 in Verbindung setzen.

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Freitag, 1. Januar 2021

Erneut mit Roller unterwegs

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. 58-jähriger fährt trotz Fahrverbot mit seinem Roller.

Am 30.12.2020 gegen 14.30 Uhr wurde ein Mann mit seinem Roller in Vilsbiburg kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer ein derzeitiges Fahrverbot vorliegt. Da der Fahrer in der Vergangenheit bereits des Öfteren wegen gleichgelagerten Delikten auffällig war, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut der Roller sichergestellt. Den 58-jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen des Fahrens trotz Fahrverbot.

Sachbeschädigung an Schaukasten des Pfarrhofs

 VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Bislang unbekannter Täter schlägt Glasscheibe eines Schaukastens des Pfarrhofes in Seyboldsdorf ein.

Im Zeitraum von Donnerstag, den 24.12.2020, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, den 30.12.2020, 11.56 Uhr, wurde durch einen unbekannten Täter der Schaukasten des Pfarrhofes in Seyboldsdorf beschädigt. Eine Glasscheibe des Schaukastens wurde hierbei eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 25,- Euro. Hinweise die der Aufklärung dienlich sind, nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Tel.: 08741/96270 entgegen.

Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Aufgrund tiefstehender Sonne kam es zum Zusammenstoß.

Am Donnerstag, den 31.12.2020 gegen 10.00 Uhr war eine Frau mit ihrem Opel Corsa in Vilsbiburg unterwegs und wollte in der Eichenstraße in einen Parkplatz einbiegen. Dabei übersah sie jedoch aufgrund der tiefstehenden Sonne den entgegengekommenen Mazda, sodass es zu einem Unfall kam. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Schaden wird von der Polizei insgesamt auf einen mittleren vierstelligen Bereich geschätzt. Die Opelfahrerin erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg.

Sachbeschädigung an Pkw

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. An einem Pkw BMW wurden alle 4 Reifen zerstochen.

In der Zeit vom Mittwoch 30.12.2020, 21.00 Uhr bis Donnerstag, 31.12.2020, 15.00 Uhr hat ein bisher unbekannter Täter an einem blauen BMW 325 alle 4 Reifen zerstochen. Der Pkw stand vor dem Wohnanwesen Reichenberger Straße 1 in Vilsbiburg. Der Schaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Hinweise zu dieser Straftat erbittet die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/96270

Silvesternacht verlief sehr ruhig

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Ruhestörungen und Verstöße gegen die Ausgangssperre.

Bei verschiedenen Polizeieinsätzen sowie bei Polizeikontrollen während der Silvesternacht wurde bei 11 Personen ein Verstoß gegen die Ausgangssperre gemäß dem Infektionsschutzgesetz festgestellt. Bei den festgestellten Verstößen wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstatten und die Betroffenen müssen mit einer empfindlichen Geldbuße rechnen. Ansonsten verlief die Silvesternacht sehr ruhig. Es wurden lediglich einige Ruhestörungen gemeldet.

Foto: Klartext.LA

Foto: Klartext.la

Unfallflucht

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Geparkten Pkw angefahren.

Im Zeitraum vom Freitag, den 11.12.2020, 21.00 Uhr bis Sonntag, den 13.12.2020, 20.30 Uhr wurde ein Pkw Seat in der Amselstraße 12 in Vilsbiburg von einem unbekannten, vermutlich roten Fahrzeug beschädigt. Der Führer des unbekannten Fahrzeugs flüchtete im Anschluss ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Es entstand hierbei Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet um sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher unter der Tel.-Nr.: 08741/96270

Fahren ohne Versicherungsschutz

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen geführt.

Am Montag, den 14.12.2020, gegen 10.45 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mann die Frontenhausener Straße mit seinem E-Scooter. Im Rahmen einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass am E-Scooter kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Für den Scooter bestand somit kein Versicherungsschutz. Der 34-Jährige muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Sachbeschädigung beim Waldkindergarten

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Selbstgezeichnete Bilder der Kinder zerstört.

Am Sonntag, den 13.12.2020, zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr zerstörte ein bislang unbekannter Täter selbstgemalte Bilder, die von den Kindern des Waldkindergartens gezeichnet wurden. Diese befanden sich zur Tatzeit an der Außenfassade des Kindergartengebäudes. Zudem wurde Dekorationsmaterial heruntergerissen.

Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet um sachdienliche Hinweise zum Schadensverursacher unter der Tel.-Nr.: 08741/96270.

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Samstag, 15. August 2020

Stadtgebiet Landshut

Pkw-Spiegel beschädigt

LANDSHUT. Am Samstagmorgen um ca. 05:00 Uhr konnte ein bislang unbekannter Täter dabei beobachtet werden, wie er den rechten Außenspiegel eines in der Christian-Jorhan-Straße geparkten Pkw beschädigte. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Person niedergeschlagen

LANDSHUT. Am Samstag um ca. 03:30 Uhr konnten zwei Zeugen in der Luitpoldstraße, Höhe Robert-Koch-Straße, einen bislang unbekannten Mann dabei beobachten, wie er über einen 33-jährigen gebeugt war. Aufgrund der Situation wird aktuell von einem körperlichen Angriff ausgegangen, bei dem eventuell auch das Handy des Mannes entwendet wurde. Der Mann flüchtete nach dem Vorfall in Richtung Stadtpark. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Hinweise erbeten

LANDSHUT. Am Freitag um ca. 17:40 Uhr bogen sowohl ein schwarzer BMW, als auch ein Husqvarna-Motorrad, von der Parkstraße in die Löschenbrandstraße ein. Unmittelbar nach der „Löschenbrand-Unterführung“ gerieten die beiden Fahrzeugführer (30 und 40 Jahre alt) aufgrund ihrer Fahrweise aneinander. Die jeweiligen Angaben zum Hergang des Vorfalls weichen voneinander ab. Zum Zeitpunkt der polizeilichen Aufnahme war der linke Außenspiegel des Pkw aus seiner Verankerung gerissen. Der bezifferte Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Wer hat den Vorfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Mit Fahrrad angefahren und geschlagen worden

LANDSHUT. Am Mittwoch zwischen 20:00 Uhr und 21:00 Uhr ging ein 87-jähriger in der Hofmark-Aich-Straße auf Höhe des Ladehofplatzes spazieren. Ein Fahrradfahrer näherte sich von hinten und erfasste den Fußgänger, woraufhin beide zu Sturz kamen. Nachdem sich der Fußgänger aufgerappelt hatte und seinen Hut suchen wollte, versetzte ihm der Radfahrer mehrere Faustschläge. Der Fußgänger stürzte hierauf zu Boden und wurde bewusstlos. Er erlitt eine Nasen- und Jochbeinfraktur. Eine Behandlung im Krankenhaus ergab, dass der Mann durch den Vorfall bleibende Schäden erlitten hat. Beschreibung des bisher unbekannten Radfahrers: männlich, 40-50 Jahre alt, 170 – 180 cm groß, kurze, braune Haare, schlank, schmales Gesicht, kein Bart, braune Jacke. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. In der Zeit von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen war ein weißer BMW eines Landkreisbewohners auf dem Pendlerparkplatz Münchnerau geparkt. Der BMW wurde an der Stoßstange vorne rechts durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Fahrrad entwendet

LANDSHUT. Der Besitzer eines blauen Sduro Haibike E-Bikes hatte dieses Montag / Dienstag im Treppenhaus des Anwesens Altstadt 295 abgestellt. Das Fahrrad wurde trotz Kettenschlosses durch eine unbekannte Person entwendet. Der Diebstahlsschaden beträgt etwa 2500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Verkehrseinrichtungen entfernt

ESSENBACH. Am Freitag gegen 23:00 Uhr wurde der Polizei ein quer über die Essenbacher Straße liegendes Geschwindigkeitsschild mitgeteilt. Die eintreffende Streife konnte zudem zwei ausgerissene Straßenpfosten feststellen, die ebenfalls auf die Fahrbahn geworfen wurden. Die Verkehrseinrichtungen konnten wieder eingesetzt werden, weshalb kein Sachschaden entstand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Unfallflucht

ERGOLDING. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stand ein schwarzer BMW in der Industriestraße 2 e geparkt. Ein bisher nicht bekanntes Fahrzeug verursachte am linken Seitenspiegel des BMW einen Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Der Fahrzeugführer entfernte sich ohne seine gesetzlichen Pflichten zu erfüllen. Wer konnte den Vorfall beobachten? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

 

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Samstag, 15. August 2020

Unbelehrbar! Zum wiederholten Mal Trunkenheitsfahrt!

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Erneut unter Alkoholeinfluss am Steuer

Am Freitag, den 14.08.2020, um 17.10 Uhr wurde ein unbelehrbarer 57-jähriger Rollerfahrer im Ortsbereich Geisenhausen erneut einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte, dass der Fahrzeugführer deutlich über den erlaubten gesetzlichen Grenzwert lag. Der 57-Jährige wurde nun erneut polizeilich auffällig, als dieser ein Kraftfahrzeug unter Alkoholeinfluss im öffentlichen Straßenverkehr führte. Dies hat nun eine weitere Anzeige zur Folge. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Drogenfahrt

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrer zeigt drogentypische Auffälligkeiten

Ein 30-jähriger Mann aus Geisenhausen wurde am 15.08.2020 gegen 00.30 Uhr am Parkplatz des Schwimmbades einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser bereits am 12.08.2020 aufgrund drogentypischen Auffälligkeiten positiv auf mehrere Betäubungsmittel getestet wurde. Auch zum Kontrollzeitpunkt am 15.08.2020 konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden, weshalb in einem umliegenden Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Sachbeschädigung an Pkw

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Scheibenwischer beschädigt

In der Nacht vom 14.08. auf den 15.08.2020 beschädigte ein bislang Unbekannter einen im Ortsteil Aign abgestellten Pkw der Marke BMW. Der Täter verbog hierbei den Wischerarm auf der Fahrerseite des Fahrzeuges und flüchtete anschließend unerkannt. Die Polizeiinspektion bittet in deisem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/9627-0.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Freitag, 14. August 2020

Stadtgebiet Landshut

Randalierer beschädigt Roller

LANDSHUT. Am Freitag, den 14.08.2020, gegen 02.45 Uhr, warf ein bislang unbekannter Täter einen am Dreifaltigkeitsplatz abgestellten Roller der Marke Peugeot um. Zudem warf der Unbekannte auch noch ein, an gleicher Örtlichkeit aufgestelltes, Verkehrszeichen um. An dem Roller entstand ein Sachschaden im mittleren zweistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Unbekannter zerkratzt Pkw

LANDSHUT. Am Montag, den 10.08.2020, zwischen 13.00 Uhr und 14.15 Uhr, zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die linke Fahrzeugseite eines, vor dem Anwesen Schwestergasse 28 abgestellten, Pkw der Marke BMW. An dem Fahrzeug entstand hierbei ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

PKW angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am 13.08.2020, im Laufe des Tages, beachtete ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Rennweg, auf Höhe der Hausnummer 4, den notwendigen Seitenabstand nicht und kollidierte deshalb mit dem Seitenspiegel eines dort ordnungsgemäß abgestellten Pkw der Marke Toyota. Nach der Kollision setzte der Unfallverursacher seine Fahrt in unbekannte Richtung fort, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem geparkten Toyota entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zu dem Verkehrsunfall nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Unbekannter entwendet Damenfahrrad

LANDSHUT. Am Dienstag, den 11.08.2020, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter am Marienplatz ein Damenfahrrad der Marke Jamaika, mit der Farbkombination blau/silber. Das Fahrrad war zum Tatzeitpunkt mit einem Schloss gesichert und hatte einem Wert im mittleren dreistelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Unbekannter entwendet Kennzeichen von Pkw

ESSENBACH/OHU, LKR. LANDSHUT. Von Mittwoch, den 12.08.2020, auf Donnerstag, den 13.08.2020, entwendete ein bislang unbekannter Täter beide amtlichen Kennzeichen mit der Kombination LA-TD 527. Die Kennzeichen waren zum Tatzeitpunkt an einem Pkw der BMW montiert, welcher im Bereich der Nelkenstraße abgestellt war. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Foto: klartext.LA

Pressebericht Sonntag, 19. Juli 2020

Stadtgebiet Landshut

Geparktes Auto beschädigt

LANDSHUT. Von Freitag auf Samstag parkte ein weißer Skoda Octavia in der Schwimmschulstraße auf Höhe der Hausnummer 7. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte dabei diesen Pkw vermutlich beim Ausparken, sodass ein Schaden an der Front in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags entstand. Sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen. 019135

Türschloss mit Klebstoff beschädigt

LANDSHUT. Von Freitag auf Samstag wurde das Türschloss einer Wohnungstüre im Hofangerweg 7a in Landshut beschädigt, indem ein unbekannter Täter Klebstoff in das Schlüsselloch einbrachte. Die Bewohnerin musste daraufhin einen Schlüsseldienst zum Auswechseln des Schlosses anfordern, da der Klebstoff nicht mehr entfernt werden konnte. Hinweise auf einen Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen. 019119

Foto/Grafik: Klartext.LA

Stadtgebiet Landshut

  1. Jugendliche trotz Hochwasser in der Isar

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 12.40 Uhr, stellte eine Fußstreife der Polizei im Bereich des unteren Maxwehrs mehrere junge Leute fest, die mit Schwimmhilfen (Schwimmtiere/Schwimminsel) am Ufer standen und in die Isar zum Baden gehen wollten. Trotz Belehrung und Hinweis auf das Hochwasser, begaben sich die Jugendlichen später doch ins Wasser. Sie stellten dann allerdings selbst sehr schnell fest, dass die Isar aufgrund des Hochwassers sehr schnell fließt und ein kontrolliertes Steuern der Schwimmhilfen unmöglich war. Als sie wieder an Land kamen, wurden sie von einer anderen verständigten Polizeistreife empfangen und ihnen wurde eine erneute Benutzung der Isar untersagt. Die jungen Leute zeigten sich sehr einsichtig, offenbar hatten sie das Hochwasser unterschätzt. Ihnen war die Lust an einem weiteren Badeaufenthalt in der Isar vergangen und sie verschenkten ihre Schwimmhilfen an die Polizeibeamten.

Grundsätzlich ist seit April 2019 das bestehende Badeverbot in den Fließgewässern im Stadtgebiet von Landshut aufgehoben. Diese Freigabe bedeutet allerdings nicht, dass die Isar damit zu einem Badegewässer wird und ein unbedenkliches Baden gewährleistet ist. Vor allem bei Hochwasser, insbesondere nach Starkregen, kann Lebensgefahr bestehen. Zudem kann die hygienische Wasserqualität durch Eintrag von Krankheitserregern beeinträchtigt sein und ein vorübergehendes Infektionsrisiko darstellen. Des Weiteren ist das Befahren vor und unterhalb des Maxwehrs mit Wasserfahrzeugen ohne eigene Triebkraft untersagt.

  1. Polizei reanimiert zwei Personen am Bahnhof

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 20.30 Uhr, erfolgte die Mitteilung über zwei leblose Personen in einem Gebüsch am Bahnhof. Von den eintreffenden Streifenbesatzungen konnten tatsächlich zwei männliche Personen vor Ort aufgefunden werden. Eine Person, ein 33-jähriger Landshuter, war bewusstlos, während die andere Person, ein 36-Jähriger aus Oberbayern, einen Kreislaufstillstand erlitten hatte und nicht mehr atmete. In unmittelbarer Nähe der Beiden konnten mehrere Spritzen aufgefunden werden, was zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf Drogenkonsum hindeutet. Die Beamten leisteten vor Ort Erste Hilfe und begannen mit der Reanimation des 36-Jährigen. Dieser konnte letztendlich wieder ins Leben zurückholt und an den Rettungsdienst übergeben werden. Beide Männer wurden im Anschluss in Landshuter Krankenhäuser verbracht.

  1. Heckenbrand in der Flutmulde

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 18.20 Uhr, rückten Landshuter Einsatzkräfte zu einem Heckenbrand in die Flutmulde aus. Auf Höhe der Hofmark-Aich-Straße brannte der Böschungsbereich auf einer Fläche von 10 x 2 m. Der Brand wurde durch die freiwillige Feuerwehr Landshut schnell gelöscht. Die Schadenshöhe dürfte im dreistelligen Eurobereich liegen. Die Brandursache konnte allerdings nicht geklärt werden.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 12.00 und 14.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Grieserwiese, an der Wittstraße, ein geparkter silberner Pkw, BMW, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Radfahrer bei Verkehrsunfälle verletzt

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.55 Uhr, wollte eine 22-Jährige im Rennweg mit ihrem Auto aus einer Tankstelle herausfahren und übersah dabei eine entgegen der Fahrtrichtung fahrende 52-jährige Radfahrerin auf dem Radweg und stieß mit dieser zusammen. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich, an dem Fahrrad kein sichtbarer Schaden.

Ein weiterer Unfall mit Fahrrad ereignete sich um 17.20 Uhr auf der Bahnhofstraße. Hier wollte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer, von der Luitpoldstraße kommend, nach links zum Bahnhofsplatz abbiegen. Hierbei übersah er einen 49-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg von der Bahnhofstraße Richtung Bahnhofsbrücke unterwegs war. Durch den Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Sturz, wurde leicht verletzt und anschließend in ein Landshuter Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich.

  1. Bunsenbrenner verursacht Heckenbrand

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, wollte in der Ruselstraße ein Anwohner mit einem Bunsenbrenner Unkraut am Randstein entfernen. Hierbei kam es zu einem Funkenflug, worauf die Hecke des Anwesens zu brennen anfing. Durch die Feuerwehr Landshut wurde das Feuer sehr schnell gelöscht. Eine genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.

  1. Anrufe falscher Polizeibeamter

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten beiden Tage kam es im Stadtgebiet Landshut zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. Mit den Hinweisen, man hätte die Personalien der Angerufenen in unmittelbarer Nähe bei Verdächtigen gefunden, wollten die falschen Polizeibeamten Informationen bei den Angerufenen erschleichen. Glücklicherweise erkannten die Angerufenen sehr schnell den wahren Grund und legten auf.

Aus diesem Grund warnt die Polizei nochmals vor diesen Betrügern. Geben sie niemals Informationen über finanzielle Verhältnisse am Telefon preis. Die Polizei fordert niemals Geldbeträge bzw. Wertgegenstände am Telefon ein. Seien sie bei Gesprächen dieser Art misstrauisch und rufen sie im Zweifel die Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Die Polizei selbst ruft Sie niemals unter der Telefonnummer 110 an. Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen und beenden sie das Gespräch sofort. Übergeben sie niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände an fremde Personen oder deponieren sie diese an einen vorgegebenen Ort.

  1. Umkleidespinde aufgehebelt

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 13.00 und 13.30 Uhr, wurden in einer Badeanstalt an der Dammstraße zwei Umkleidespinde aufgebrochen. Aus einem der Spinde wurden ein Handy und Bargeld entwendet. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Heckscheibe von Pkw eingeschlagen

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 09.30 und 09.40 Uhr, wurde am Friedhofsparkplatz bei einem geparkten roten VW Up, die Heckscheibe eingeschlagen und versucht den Kofferraum aufzuhebeln. Ob aus dem Fahrzeug etwas entwendet wurde, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw vorsätzlich beschädigt

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Carossaweg ein geparkter roter Pkw, Jaguar, von einem Unbekannten am Kofferraum und auf der Motorhaube vorsätzlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Des Weiteren wurde eine Delle ins Dach geschlagen. Der oder die Täter entwendeten zudem das amtliche Kennzeichen LA-TA 1234. Es entstand ein Sachschaden im mittleren 4-stelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

 11. Holztore aufgehebelt und Schlüssel entwendet

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Hofgartenweg beim Stadtgartenamt die verschlossenen Holztore aufgehebelt und von einem abgestellten Gartenfahrzeug der Fahrzeugschlüssel entwendet. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 08.00 -16.00 Uhr, wurde im Luitpoldpark ein geparkter schwarzer Pkw, Skoda Rapid, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten rechts angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Kellerabteile aufgebrochen

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Von Samstag bis Dienstag wurden in der Nelkenstraße in einem Mehrfamilienhaus mehrere Kellerabteile aufgebrochen. Der oder die Täter kamen vermutlich über ein außenliegendes Kellerfenster in das Gebäude. In einem Kellerabteil wurden lediglich die Kartons durchwühlt, während aus einem anderen mehrere Werkzeuge im dreistelligen Eurobereich entwendet wurden. Der Sachschaden liegt insgesamt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

3. Versuchter Enkeltrickbetrug

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, erhielt eine 90-jährige Rentnerin einen vermeintlichen Anruf von ihrem Enkel, der in einen Autounfall verwickelt sein soll. Dieser bräuchte nun dringend Geld. Als die Rentnerin bei ihrer Bank einen höheren Geldbetrag abheben wollte, wurde die Bankangestellte misstrauisch und informierte die Polizei. Diese konnte relativ schnell klären, dass es sich hier um eine Betrugsmasche handelt und die Rentnerin um ihr Geld gebracht werden sollte.

Die Polizei rät:

Seien sie misstrauisch wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die sie als solche nicht erkennen. Erfragen sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. Geben sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Lassen sie sich nicht drängen oder unter Druck setzen.

Sollte der Anrufer Geld oder andere Wertgegenstände von ihnen fordert, besprechen sie dies mit Familienangehörigen oder anderen ihnen nahestehenden Personen. Übergeben sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen. Kommt ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren sie unverzüglich die Polizei unter der Notfallnummer 110.

  1. Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 14.20 Uhr, wollte in der Rosenheimer Straße eine 49-Jährige nach rechts in einen Parkplatz abbiegen. Hierbei übersah sie einen 74-jährigen Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde mit mittleren Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden im dreistelligen und an dem Pkw im vierstelligen Eurobereich.

 

Stadtgebiet Landshut

  1. Musterhaus durch Graffiti beschädigt

LANDSHUT. Zwischen Freitag und Montag wurde in der Neidenburgerstraße die Hauswand eines Musterhauses mit rotem Graffiti beschmiert und beschädigt. Die genaue Schadenshöhe liegt derzeit noch nicht fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 07.00 Uhr und 15.30 Uhr, wurde in der Dammstraße auf dem Mitarbeiterparkplatz des Hallenbades ein geparkter schwarzer Pkw, Audi Q 5, von einem unbekannten Fahrzeugführer am Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall am Kupfereck

LANDSHUT. Am Montag, gegen 14.45 Uhr, übersah eine 38-Jährige mit ihrem Pkw, VW Passat, das Rotlicht auf dem Isarsteg und fuhr in den Kreuzungsbereich der Wittstraße am Kupfereck ein. Zur gleichen Zeit querte eine 66-Jährige mit ihrem Pkw, Skoda, bei Grünlicht den Kreuzungsbereich und die Fahrzeuge stießen zusammen. Beide Frauen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und mussten zur weiteren Behandlung in Landshuter Krankenhäuser gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Kreuzungsbereich musste kurzfristig zur Unfallaufnahme und Abschleppung gesperrt werden. Die weitere Verkehrslenkung erfolgte durch die Polizei. Durch die gegenwärtige Baustellensituation in Landshut kam es zu einem längeren Rückstau und Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet. Nach zwei Stunden konnte der Kreuzungsbereich wieder freigegeben werden.

  1. Windschutzscheibe von geparktem Pkw beschädigt

LANDSHUT. Am Freitag, zwischen 06.55 Uhr und 08.10 Uhr, wurde in der Hochstraße bei einem geparkten Pkw, Opel Astra, die Windschutzscheibe mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Fahrradlenker abgerissen

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde bei einem abgestellten und versperrten blau/weißen Fahrrad der Marke Hercules in der Inneren Münchener Straße der Fahrradlenker abgerissen, sowie der Fahrradständer verbogen. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Geparkter Pkw vorsätzlich verkratzt

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT. Am Montag, zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, wurde Am Industriepark, auf einem Parkplatz, ein geparkter blauer Pkw, BMW, von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand auf der Fahrerseite mehrfach zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

 

Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

  1. Autofahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 22.25 Uhr, wurde die Polizei Landshut zu einem Verkehrsunfall in die Hofmark-Aich-Straße gerufen, da hier ein Autofahrer ein Straßenschild auf einer Verkehrsinsel umgefahren hatte. Vor Ort stellten die Beamten bei dem 36-jährigen Landshuter sehr starken Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Promillegehalt im absolut fahruntüchtigen Zustand. Nach der Unfallaufnahme erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Im Verlauf des Dienstagabends wurden noch bei drei weiteren Autofahrern Ausfallerscheinungen durch Alkohol- bzw. Drogeneinfluss festgestellt. Die Weiterfahrten wurden jeweils untersagt und Blutentnahmen durchgeführt. Auf alle Fahrer wartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr bzw. Fahren unter Drogeneinfluss.

  1. Roller- und Kradfahrer mit auffrisierten Fahrzeugen

LANDSHUT. Bei Verkehrskontrollen der Kontrollgruppe Motorrad der Polizei Landshut mussten gestern zwei Rollerfahrer und ein Fahrer eines Leichtkraftrades beanstandet werden. Bei der Kontrolle ihrer Zweiräder wurden jeweils technische Veränderungen festgestellt, die sie schneller fahren lassen als erlaubt und in einem Fall zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Einer der Fahrer hat zudem nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. In zwei Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein technisches Gutachten in Auftrag gegeben. Auf die Fahrer kommen nun entsprechende Anzeigen zu.

  1. E-Scooter ohne Versicherungsschutz

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, wurde in der Altdorfer Straße ein Fahrer eines E-Scooters zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieser kein gültiges Versicherungskennzeichen besitzt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige wegen Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu.

  1. Nach Unfall mit Radfahrer geflüchtet

LANDSHUT. Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, ereignete sich am Dienstag, 26.05.20, um 17.30 Uhr, in der Oberndorferstraße auf Höhe der Hausnummer 28 ein Verkehrsunfall mit zwei Radfahrern. Zu diesem Zeitpunkt wurde eine 69-jährige Radfahrerin mit ihrem E-Bike auf der rechten Seite von einem jungen, männlichen Radfahrer überholt und angefahren. Beide Radfahrer kamen daraufhin zu Sturz, wobei sich die 69-Jährige leicht verletzte. Der männliche Radfahrer stand danach auf und beschwerte sich bei der Frau, fuhr allerdings weiter, ohne ihr zu helfen und seine Personalien zu hinterlassen. Eine Autofahrerin, die den Unfall beobachtet hatte, blieb stehen und half der verletzten 69-Jährigen. Die Personalien der Autofahrerin sind leider nicht bekannt. Der geflüchtete Radfahrer wird mit etwa 20 Jahren, etwa 180 cm groß, dunkelblonde Haare beschrieben. Er war mit einem silber/grünen Fahrrad unterwegs. Die Fahrerin des Pkw wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Wer kann zudem noch Angaben zu dem flüchtigen Radfahrer machen? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Fahrradlenker entwendet

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Woche wurde in der Altstadt von Landshut von einem Mountainbike der Fahrradlenker entwendet. Der Wert liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Sachbeschädigungen im Kindergarten

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Woche bekamen zwei Landshuter Kindergärten Besuch von Vandalen. Zum einen wurden zwei Spieltische im Kindergarten am St.-Vinzenz-Platz durch Unbekannte beschädigt, indem die Tischbeine aus Metall abgetreten bzw. durch draufherumspringen abgebrochen wurden. Beim Kindergarten im Konradweg wurden die Stäbe von einem Mattenzaun am Garten durchtrennt. In den beiden Fällen entstand ein Sachschaden im zwei- bzw. dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Hochwertiges Mountainbike entwendet

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Iglauer Weg ein hochwertiges silber/oranges Mountainbike der Marke Cube, Modell Stereo, mit der Rahmennummer WOW00899MSFM entwendet. Das Fahrrad war an einem Treppengeländer mit einem Schloss versperrt. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Zu schnell in der Ortschaft unterwegs

WÖRTH A.D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr, führte die Polizeiinspektion Landshut in der Landshuter Straße eine Geschwindigkeitsmessung mittels Laserpistole durch. Bei erlaubten 50 km/h mussten insgesamt sechs Pkw-Fahrer beanstandet werden. Der Spitzenreiter wurde mit 97 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft gemessen. Auf ihn wartet nun eine Anzeige mit 200 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot.

  1. Chrom-Seitenteile von Motorrad entwendet

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 13.00 und 14.30 Uhr, wurden in der Etzstraße von einem abgestellten Honda Motorrad beidseitig die Chrom-Seitenteile entwendet. Der Wert liegt im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

WÖRTH A. D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Montag, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz am Wakepark ein geparkter weißer Pkw, Daimler, von einem unbekannten Fahrzeugführer am Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt. Die genaue Schadenshöhe ist bis dato noch nicht bekannt. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

LANDSHUT. Am Montag, gegen 18.45 Uhr, wurde in der Klötzlmüllerstraße ein Pkw-Fahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle wurden drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Nachdem der Fahrer den Konsum von Drogen einräumte und ein Drogentest positiv verlief, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Im Anschluss erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Leiter im Fluss versenkt

LANDSHUT. Am Montag, gegen 15.00 Uhr, wurden zwei Jugendliche von einem Passanten beobachtet, wie diese am Marschallsteg eine Leiter von der dortigen Baustelle entwendeten und in die Isar warfen. Die Jugendlichen waren lediglich mit Badeshorts bekleidet. Als sie von dem Passanten angesprochen wurden, liefen sie davon. Wer kann hier Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel 0871 9252-0.

Auffrisierten Roller aus dem Verkehr gezogen

LANDSHUT. Am Montag, gegen 13.15 Uhr, wurde in der Wittstraße ein 31-jähriger Rollerfahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle wurde anschließend festgestellt, dass an dem Roller technische Veränderungen durchgeführt wurden, damit der Roller schneller fährt. Der Roller wurde sichergestellt und ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Carport angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Zwischen Samstag und Montag wurde in der Grünlandstraße die Holzstrebe eines Carports von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Briefkasten beschädigt

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Tage wurde in der Falkensteinstraße der Briefkasten eines Anwohners in einem Mehrfamilienhaus beschädigt. Der Sachschaden liegt im zweistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Dienstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, überfuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw auf der Konrad-Adenauer-Straße, trotz Rotlicht, einen Kreuzungsbereich. Hierbei wurde er von einer Polizeistreife beobachtet und anschließend zur Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert im Anzeigenbereich. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.