Home Tags Posts tagged with "Regierungsplatz"

Regierungsplatz

Unbekannter beschädigt mehrere Fahrzeuge am Regierungsplatz

Landshut. In der Zeit zwischen Samstag, den 22.12.2018 um 16:00 Uhr bis zum 24.12.2018 um 10:00 Uhr kam es am Regierungsplatz zu Sachbeschädigungen an dort geparkten Fahrzeugen. Ein 50-Jähriger hatte seinen braunen Mercedes zur oben genannten Tatzeit abgestellt. Als er am Heilig Abend schließlich zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter die rechte Fahrzeugseite mutwillig zerkratzt hatte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500€.

Bei der Aufnahme der ersten Sachbeschädigung wurde ein weiteres beschädigtes Fahrzeug entdeckt. Auch der schwarze BMW X1 einer 25-jährigen Landshuterin wurde, vermutlich vom selben Täter, beschädigt. Auch hier wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt, es entstand ein ähnlich hoher Sachschaden von etwa 500€.

Wer hat die beiden Taten beobachtet? Hinweise bitte unter der 0871/9252-0 an die Polizei Landshut.

 

Landshut. Am Montag, den 24.12.2018 in der Zeit zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr besuchte eine 78-jährige Dame in der Landshuter Altstadt ein dortiges Café. Dabei hing sie ihren braunen Daunenmantel an die Garderobe des Cafés. Als die Frau die Örtlichkeit wieder verlassen wollte, war ihr Mantel im Wert von 250€ verschwunden.

Wer beobachtet hat, wer den Mantel mitgenommen hat, soll dies der Polizei Landshut unter der 0871/9252-0 melden.

 

Quelle: Pressemitteilung der Polizei

 

Foto: Archiv KLARTEXT.LA

Mit vollem Risiko wurden die Abbrucharbeiten an einem Gebäude in der Engstelle am Regierungsplatz gegenüber der Dominikanerkirche durchgeführt.

Ohne Rücksicht auf fallende Trümmerteile und unter unter fliessendem Verkehr ging ein Bagger an den Abbruch des Anwesens Regierungsplatz 571. Dort wo noch vor kurzem ein Friseur die Haare seiner Kunde pflegte sind manchem Betrachter am heutigen Freitag die selben zu Berge gestanden.

Arbeiter sperrten nur kurzfristig den Straßenabschnitt, bevor jeweils größere Trümmerteile auf die Straße fielen. Sobald diese weggeräumt waren, floss der Verkehr erneut durch die durch Absperrgitter zusätzlich verengte Straßenschlucht.

Die Fotos zeigen deutlich, dass ungesicherte Trümmerteile und Teile der Dachkonstruktion jederzeit herabfallen könnten und trotzdem die Verkehrsteilnehmer in jeder Form (Kfz, Fahrrad, Fußgänger) dort passierten.
Der Volksmund sagt in solchen Fällen nicht zu Unrecht: “Mehr Glück als Verstand!”.

Rudolf Schnur


Sonnenrallye

Der Landkreis Passau und der Verein Sonnendorf touren elektrisch durch Niederbayern von Gemeinde zu Gemeinde.

In Landshut wird die Sonnen-E-Rallye mit über 30 Elektromobilen am Samstag den 12.9.2015 ab 15:00 Uhr

auf dem Regierungsplatz eintreffen. Damit steht die Elektromobilität im Mittelpunkt zwischen den Blaulichtorganisationen,

die sich im Straßenzug Altstadt vorstellen und dem Haferlmarkt, der traditionell in der Freyung stattfindet. Die Elektromobile

können nicht nur bestaunt, sondern mit deren Eigentümern Probe gefahren werden. Der vom Freistaat Bayern geförderte

Verein E-WALD ist mit einem Infostand dabei. Bürgermeister Erwin Schneck und der Vorsitzende des Landshuter Umweltzentrum

e.V., Stadtrat Rudolf Schnur, begrüßen die Teilnehmer in Landshut. Das „Betanken“ der Elektromobile wird durch die

Stadtwerke Landshut ermöglicht. Werkleiter Armin Bardelle, der Verkehrsverein Landshut e.V., das Landshuter Umweltzentrum

e.V. und das Straßenverkehrsamt der Stadt Landshut haben gemeinsam den Aufenthalt der Elektromobilisten in Landshut

vorbereitet.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Landshuter Umweltmesse: „10 Jahre Impulse für Elektro-Mobilität in Landshut!“

IMG_4916

 

 

Landshut, Regierungsplatz, 23. Januar 2014 von spätestens 7.45 bis mindestens 13.30 Uhr:

Über 5 Stunden lang sieben Kurz-Parkplätze mit einer Ausnahmegenehmigung für den Dreifaltigkeitsplatz! Aber ohne Parkschein.

Das macht an Strafzettel der Stadt Landshut normalerweise ??? Euro.

Das ist schon Rekordverdächtig oder “Zweierlei Mass in Landshut”.

Wenn du den richtigen Namen hast gibt es in Landshut FREI PARKEN – vielen Dank Herr Rampf

CIMG0165 CIMG0164

Wenn zwei das selbe Tun ist es noch lange nicht das gleiche. Dieser alte Spruch hat gerade in Landshut seine Berechtigung.

Ein Beispiel dafür sind Verwarnungen am Regierungsplatz in Landshut.

Am 18.11.2013 um 11.19 Uhr stellte der Unterzeichner seinen Pkw vor der Pizzeria ab, um schnell Gegenstände in das benachbarte Reformhaus zu verbringen. Wegen eines Kundengespräches verzögerte sich die Rückkehr unvorhersehbar und schon war das berühmte Knöllchen um 11:29 Uhr an der Windschutzscheibe. Einen Fehler begangen und ihn eingesehen. Da ist zu zahlen, keine Frage.

Eine Passantin wunderte sich mir gegenüber mit den Worten: “Eana hams jetzt aber schnell aufgschriebn, andere wern goarned aufgschriebn.” Dann zeigte sie in Richtung von Fahrzeugen, die mir beim Befahren des Platzes auch schon aufgefallen sind. Alle Kfz-Kennzeichen dieser Autos beginnen mit “LA-KP”. Beim genaueren Betrachten von LA-KP 19 einem schwarzen VW-Tiguan fiel auf, dass eine Ausnahmegenehmigung der Stadt Landshut darin liegt. Allerdings genehmigt diese nur das Parken vor dem Rückgebäude des Anwesens Neustadt 539 a, derzeit eine Großbaustelle.

Der Wagen parkte aber vor dem Gebäude der Regierung von Niederbayern in der Kurzparkzone und hatte keinen Parkschein sichtbar im Kfz liegen. Allerdings auch keine Verwarnung, wie ich sie erhalten hatte. Dies obwohl bereits weitere Zeit vergangen war. Ich fuhr dann vom Platz und kam gegen 11.54 Uhr wieder am Regierungsplatz vorbei. LA- KP 19 stand immer noch da, mit an dieser Stelle ungültiger Ausnahmegenehmigung und ohne Knöllchen. Als ich wegfuhr, sah ich noch, wie eine junge Dame über den Platz lief und den Wagen rasch vom Platz entfernte.

Übrigens: “KP” steht nicht für Kommunistische Partei, sondern für eine zwischen der Neustadt und dem Regierungsplatz befindliche Steuerkanzlei.

Nun die Frage an Frau Mießlinger, die Dame von der Verkehrsüberwachung: Wie halten sie es mit der Gleichbehandlung oder kann es sein, dass sie Verstöße gegen die StVO selektieren?

“Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher.” aus Georg Orwell “Die Farm der Tiere”

Verwarnung Zweierlei Mass

Rudolf Schnur, ein reuiger Verkehrssünder