Home Tags Posts tagged with "Polizeiinspektion Landshut"

Polizeiinspektion Landshut

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 27. Oktober 2020

 

Stadtgebiet Landshut

  1. Windschutzscheibe von geparkten Pkw eingeschlagen

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 08.00 Uhr und 14.30 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Friedhofstraße die Windschutzscheibe von einem geparkten, silberfarbenen Pkw BMW von einem Unbekannten mit einem Stein eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet, aber es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Grundstücksmauer mit Graffiti beschädigt

LANDSHUT. Von Samstag auf Sonntag wurde am Sankt-Wolfgangs-Platz eine Grundstücksmauer durch ein blaues Graffiti beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

 

Landkreisgebiet Landshut

 Dachrinne angefahren und geflüchtet

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstagnachmittag, zwischen 17.00 Uhr und 17.30 Uhr, wurde in Thalham die Dachrinne eines Anwesens durch einen unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Symbolbild: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Montag, 26. Oktober 2020

Stadtgebiet Landshut

Unbekannter besprüht Pfarrbüro von St. Jodok

LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 23.10.2020, 00.00 Uhr, bis Sonntag, 25.10.2020, 17.30 Uhr, besprühte ein bislang Unbekannter die Hausmauer des Pfarrbüros St. Jodok in der Freyung 629. Am Pfarrbüro entstand ein Schaden im dreistelligen Eurobereich. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen. 028636207

Unbekannter besprüht Wände der Feuerwehr

LANDSHUT. In der Zeit von Samstag, 24.10.2020, 21.30 Uhr, bis Sonntag, 25.10.2020, 07.00 Uhr, besprühte ein bislang Unbekannter mehrere Hauswände der Feuerwehr in der Ulmenstraße 7 mit blauer Farbe. Der entstandene Schaden wird auf einen dreistelligen Eurobetrag geschätzt. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0872/9252-0 entgegen.

Polizei nimmt Fahrraddieb fest

 LANDSHUT. Am Montag, 26.10.2020, beobachtete ein Zeuge um 02.45 Uhr wie ein zunächst Unbekannter bei seinem Nachbarn aus dem Carport ein Damenfahrrad entwendete. Der Zeuge verständigte unmittelbar die Polizei Landshut. Auf der Anfahrt zum Tatort kam den Streifenbesatzungen der Täter entgegen. Er fuhr auf seinem eigenen Fahrrad und ließ mit einer Hand das entwendete Pedelec aus dem Carport mitlaufen. Der Täter ließ das entwendete Fahrrad auf einen Streifenwagen auflaufen und versuchte mit seinem Fahrrad in Richtung Bachstraße zu flüchten. Da er auf der Gegenfahrbahn fuhr, kollidierte er mit einem weiteren Streifenwagen. Der Täter stürzte und versuchte zunächst zu Fuß seine Flucht fortzusetzen. Er konnte jedoch nach wenigen Metern eingeholt und festgenommen werden. Bei dem Täter handelt es sich um einen 35-Jährigen aus dem Gemeindebereich Kumhausen, der bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist. Da sich der 35-Jährige bei der Kollision mit dem Streifenwagen leicht verletzte, wurde er zur Behandlung in ein Krankenhaus in Landshut verbracht. Der Wert des entwendeten Pedelecs liegt bei 2800 Euro. Bei einer Überprüfung des Fahrrades, mit dem der Beschuldigte unterwegs war, stellte sich heraus, dass dieses ebenso entwendet wurde. Der Täter soll im Laufe des Tages einem Richter vorgeführt werden.

Landkreisgebiet Landshut

Unbekannter entwendete zwei Kennzeichen

WÖRTH A. D. ISAR/LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Samstag, 24.10.2020, 17.00 Uhr, bis Sonntag, 25.10.2020, 10.00 Uhr, entwendete ein bislang Unbekannter auf dem Rasthof in Wörth a. d. Isar die beiden Kennzeichen von zwei nebeneinander geparkten Aufliegern. Sollte jemand etwas beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Foto: klartext.LA

 

Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner (vorne) mit den neuen Kolleginnen und Kollegen

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 3. September 2020

LANDSHUT. Am Dienstag, 1. September 2020, traten insgesamt 15 neue Polizeibeamtinnen und Beamte ihren Dienst bei der Polizeiinspektion Landshut an. Sie wurden durch den Chef der Landshuter Polizeiinspektion, Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner, im Dienstgebäude in der Neustadt begrüßt.

Die Polizeiinspektion Landshut ist nicht nur personell die größte Dienststelle im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern, sondern auch die arbeitsmäßig am meist belastete, so Helmut Eibensteiner in seiner Begrüßungsrede. Der Leitende Polizeidirektor freute sich über die Personalzuteilung, da sich unter Berücksichtigung der Wegversetzungen ein kleines „Plus“ von vier Beamten ergibt. Er wünschte den „Neuen“ in Landshut einen guten Einstieg und vor allem, dass sie immer wohlbehalten aus einem Einsatz zurückkehren.

Die neuen Beamtinnen und Beamte kommen zum Teil direkt aus der Ausbildung von der Bayer. Bereitschaftspolizei in die Bezirkshauptstadt und werden nun im Wach- und Streifendienst verwendet. Einige von Ihnen haben bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung und zwei begannen zunächst mit einem Studium, bevor sie sich zum Eintritt in den Staatsdienst entschlossen.

Erstmalig in der Geschichte der Polizeiinspektion Landshut sind Beamte aus Hessen und Nordrhein-Westfalen in Niederbayern gestrandet. Sie absolvierten ihre Ausbildung in Würzburg und leisten nun, nach dem erfolgreichen Abschluss, ihren Dienst in der Drei-Helmen-Stadt.

Foto: Polizeiinspektion Landshut

Bild (v.l.n.r.): Oberregierungsrätin Ellen Wagner, Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner, Personalrat Bartholomäus Maierhofer, Polizeioberrat Rainer Kroschwald und Polizeivizepräsident Manfred Jahn (Foto: Polizeiinspektion Landshut)

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Mittwoch, 2. September 2020

LANDSHUT. Am Montag, 31.08.2020, wurde Polizeioberrat Rainer Kroschwald im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Polizeivizepräsident Manfred Jahn und Inspektionsleiter, Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner, verabschiedet. Der 51-jährige Rainer Kroschwald wechselte zum 01.09.2020 nach Oberbayern und wurde dort neuer Inspektionsleiter der Polizeiinspektion Erding. Rainer Kroschwald war fast 11 Jahre Vize-Chef der größten Flächeninspektion in Niederbayern und prägte durch seinen Führungsstil ganz entscheidend die gute Zusammenarbeit auf der Dienststelle und mit den anderen Blaulichtorganisationen. Der gebürtige Oberbayer kehrt nun zu seinen Wurzeln zurück, da er bei der PI Erding schon als Praktikant erste Erfahrung mit dem Polizeiberuf sammeln konnte. Im Laufe seiner Jahre bei der Polizei war Rainer Kroschwald mit vielen Führungsaufgaben betraut, so als Zugführer, Leiter der Einsatzzentrale und als Stabsmitarbeiter zur Vorbereitung der WM 2006. Nach seinem Masterstudium an der Hochschule der Polizei Münster kam er zur Polizeiinspektion Landshut als stellvertretender Inspektionsleiter. Polizeivizepräsident Manfred Jahn wünschte dem scheidenden Rainer Kroschwald für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg weiterhin viel Glück und Erfolg.

  

 

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Donnerstag, 25. Juni 2020

Stadtgebiet Landshut

Mann durch Flaschenwurf verletzt

LANDSHUT. Am Donnerstag den 25.06.2020 befanden sich drei männliche und eine weibliche Person, gegen 00.30 Uhr, in der Börmergasse. Dort verursachten sie Lärm und warfen mit Flaschen umher. Als ein 64-jähriger Anwohner die vier Unbekannten ansprach, liefen eine männliche und die weibliche Person weg. Als der Geschädigte die Polizei anrufen wollte wurden die verbliebenen zwei Unbekannten aggressiv und warfen mit Flaschen auf den 64-jährigen. Eine Flasche traf ihn am Hinterkopf und eine an der linken Hand. Im Anschluss flüchteten die Unbekannten in Richtung Neustadt und von dort aus in Richtung Sparkasse/CityCenter. Der 64-jährige erlitt eine Verletzung am Kopf sowie an der linken Hand und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sollte jemand Beobachtungen gemacht und Hinweise zu den vier Unbekannten Personen geben können wird gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht auf der Weickmannshöhe

LANDSHUT. Am Mittwoch den 24.06.2020 fuhr eine 45-jährige, um 15.00 Uhr, mit einem roten Pkw VW Polo auf der Weickmannshöhe in Richtung JVA. Auf Höhe der Abzweigung nach Sallmannsberg kam ihm ein Pkw entgegen, welcher mittig in der Fahrbahn fuhr. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden musste der 45-jährige nach rechts ausweichen. Dabei kam er von der Straße ab und streifte dort einen Fahrbahnbegrenzungspfosten und eine Baum. Nur mit Glück konnte die Frau einen frontalen Zusammenstoß mit dem Baum verhindern. Der Unbekannte Pkw-Führer kümmerte sich nicht um den Unfall und entfernte sich ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.

Die 45-jährige wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt. Ihr Pkw wurde auf der kompletten rechten Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 9000.– Euro geschätzt. Zu dem flüchtigen Pkw ist nichts Näheres bekannt. Sollte jemand den Vorfall mitbekommen haben und Hinweise zu dem flüchtigen Pkw geben könne, wird gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Betonpoller umgefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Mittwoch den 24.06.2020 kam es um 15.25 Uhr in der Neustadt 436, vor einem dortigen Restaurant, zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein ca. 48-jähriger Mann bog mit seinem weißen Lkw samt weißen Auflieger von der Neutstadt nach rechts auf den Bischof-Sailer-Platz ab. Dabei berührte er mit seinem Auflieger einen Betonpoller und riss diesen aus der Verankerung. Der Fahrer stieg aus und begutachtete den Schaden. Im Anschluss stieg er wieder ein und fuhr weg ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. An dem Poller entstand ein Schaden von ca. 1000.– Euro. Hinweise zu dem flüchtigen Lkw nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Unfallflucht am Krankenhaus Achdorf

LANDSHUT. Am Mittwoch den 24.06.2020 wurde, in der Zeit von 07.12 Uhr bis 13.15 Uhr, ein schwarzer Pkw Seat Ibiza, der auf dem Parkplatz des Krankenhaus Achdorf geparkt war, durch eine bislang Unbekannten angefahren und auf der rechten Fahrzeugseite im Bereich der Türen und der Stoßstange erheblich beschädigt. Am Geschädigten Pkw konnte roter Fremdlack festgestellt werden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 3000.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Vorfahrt missachtet und Unfall verursacht

 BUCH A. ERLBACH/ Lkr. LANDSHUT. Ein 60-jähriger aus dem Landkreis Donau-Ries befuhr gegen 21.30 Uhr, mit seinem weißen Pkw Hyundai, in Thann die Aibacher Straße in Richtung Westendorf. Als Beifahrer befand sich noch ein 34-jähriger Mann mit im Fahrzeug. An der Kreuzung zur Ziegeleistraße missachtete er die Vorfahrt eine 25-jährigen aus Landshut, welcher gerade mit seinem Pkw Mercedes auf der Ziegeleistraße in Richtung Kirchberg unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß wobei der Hyundai auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen kam. Alle drei Insassen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt, mussten jedoch durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 20 000.– Euro geschätzt.

Pressebericht Dienstag, 23. Juni 2020

Stadtgebiet Landshut

Unfallflucht im Stadtgebiet

LANDSHUT. Von Sonntag den 21.06.2020, 18.00 Uhr, auf Montag den 22.06.2020, 12.00 Uhr fuhr ein bislang Unbekannter gegen einen, in der Adalbert-Stifter-Straße auf Höhe Nummer 6 geparkten, silbernen Pkw Ford und beschädigte diesen. An dem Pkw wurde eine Felge, der linke Kotflügel sowie die Stoßstange und der linke Außenspiegel beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2000.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Graffiti an Grundschule

LANDSHUT. Ein bislang Unbekannter sprühte in der Zeit von Sonntag den 21.06.2020 auf Montag den 22.06.2020 ein Graffiti an die Hausmauer der Grundschule in der Weilerstraße. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Unbekannter dringt in Garten ein

LANDSHUT. Von Samstag den 20.06.2020, 18.00 Uhr, auf Sonntag den 21.06.2020, 16.00 Uhr, drang ein bislang Unbekannter durch Aufdrücken des Gartentores in den Garten des Anwesens Annabergweg 2 ein. Dort zerstörte der Unbekannte einen Gartenstuhl und entwurzelte einen Olivenbau. Die Schadenshöhe wird auf ca. 600.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Unfallflucht auf der B299

LANDSHUT. AM Montag den 22.06.2020 befuhr um 12.30 Uhr eine 28-jährige mit ihrem silbernen Pkw Audi A3 die B299 in Richtung Landshut. Etwa 500 Meter vor der JVA kam ihr eine beige Mercedes A-Klasse auf ihrer Fahrspur entgegen. Der Unbekannte hatte einen blauen Lkw überholt und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Die 28-jährige wich ganz nach rechts aus, dennoch wurde von dem Unbekannten Mercedes-Fahrer der linke Außenspiegel weggefahren. Der Unbekannte setzte seine Fahrt in Richtung Vilsbiburg fort ohne sich um den Unfall zu kümmern. An dem Audi entstand ein Schaden von ca. 200.– Euro. Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Weitere Unfallflucht beim LA Park

LANDSHUT. Am Montag den 22.06.2020 parkte ein brauner Pkw Opel Zafira in der Zeit von 12.30 Uhr bis 12.45 Uhr auf dem Parkplatz des LA Park. In dieser Zeit fuhr ein Unbekannter gegen den Opel und beschädigte diesen am Kotflügel und der Stoßstange hinten rechts. Der Schaden wird auf ca. 500.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Mülleimer angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. In der Zeit von Freitag den 19.06.2020, 12.00 Uhr, bis Montag den 22.06.2020, 11.00 Uhr, fuhr ein bislang Unbekannter gegen einen Mülleimer der Berufsschule I in Landshut. Der Mülleimer befindet sich auf der Rückseite der Schule in der Papiererstraße. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1000.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Linken Außenspiegel angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. In der Zeit von Samstag den 20.06.2020, 23.30 Uhr, bis Montag den 22.06.2020, 06.15 Uhr, fuhr ein bislang Unbekannter gegen den linken Außenspiegel eines roten Pkw Opel Astra und beschädigte diesen. Der Opel war in der Alten Regensburger Straße auf Höhe Hausnummer 6 geparkt. An dem Spiegel entstand ein Schaden von ca. 150.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Pkw zerkratzt

ALTDORF / Lkr. LANDSHUT. In der Zeit von Samstag den 20.06.2020, 17.00 Uhr, auf Sonntag den 21.06.2020, 13.00 Uhr, zerkratzte ein bislang Unbekannter, einen in er Nußbaumstraße auf Höhe Hausnummer 19 abgestellten, grauen Pkw Audi A3 erheblich. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 4000.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

Parkplatzabsperrung zerstört

LANDSHUT (STADT): Im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen durchtrennten Unbekannte die Drahtseil-Absperrung der Zufahrt zu den Parkplätzen bei der staatl. Berufsschule in der Weilerstraße. Es entstand geringer Sachschaden. Die Polizeiinspektion Landshut ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter 0871/9252-0 um Hinweise.

Hochwertiges Mountainbike entwendet

LANDSHUT (STADT): Zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag entwendete ein bislang unbekannter Täter ein hochwertiges, blau-weißes Mountainbike der Marke „Corratec“ aus dem Carport eines Anwesens im Alfons-Beckenbauer-Weg. Das Fahrrad war mit einer Kette gesichert. Der entstandene Beuteschaden wird mit etwa 2000,- Euro beziffert. Hinweise zum Tathergang nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Sachbeschädigung an Pkw

LANDSHUT (STADT): Auf dem Parkplatz am Nordfriedhof wurde ein schwarzer Pkw Daimler-Benz durch einen unbekannten Täter offenbar vorsätzlich in erheblicher Art und Weise zerkratzt. Die Tat spielte sich im Zeitraum zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr des Freitagnachmittages ab. Die Polizeiinspektion Landshut ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 0871/9252-0 um Hinweise.

Schaltkasten eines Telekommunikationsanbieters umgefahren

LANDSHUT (STADT): Am frühen Freitagabend wurde im Rennweg im Bereich der Zufahrt zu einem Gewerbeobjekt der Schaltkasten eines Telekommunikationsanbieters umgefahren. Der Verursacher des Schadens entfernte sich vom Ort des Geschehens, ohne sich um seine gesetzlichen Verpflichtungen zu kümmern. Der entstandene Sachschaden wird mit 2500,- Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Pkw mutwillig beschädigt

LANDSHUT (STADT): Ein im Max-von-Oppenheim-Weg in Landshut-Schönbrunn abgestellter, grauer Pkw BMW wurde im Verlauf des Freitagnachmittages durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Fahrzeugbesitzer fand den Wagen mit mehreren Beulen im Bereich der linken Fahrzeugseite vor. Dem Schadensbild nach zu urteilen muss von vorsätzlichem Handeln ausgegangen werden. Es ist ein nicht unerheblicher Sachschaden entstanden, der gegenwärtig noch nicht exakt beziffert werden kann. Die Polizeiinspektion Landshut hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 0871/9252-0 um Hinweise.

Landkreisgebiet Landshut

Holzzaun eines Bauernhauses zerstört

WENG (LKRS. LANDSHUT): Unbekannte Täter beschädigten im Verlauf der Nacht von Donnerstag auf Freitag offenbar mutwillig den hölzernen Zaun eines Bauernhauses in der Rimbacher Straße. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 1500 Euro geschätzt. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen, die Polizeiinspektion Landshut bittet unter 0871/9252-0 um Zeugenhinweise.

Foto: Klartext.LA

Stadtgebiet Landshut

  1. Terrassentür eingeschlagen

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 14.30 Uhr und 16.45 Uhr, wurde in der Hans-Moratscheck-Straße die Glasscheibe einer Terrassentür eines Mehrfamilienhauses eingeschlagen. Hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der oder die Täter sind nicht in die Wohnung eingedrungen oder haben etwas entwendet. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Joggerin von Hund gebissen

LANDSHUT. Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, ereignete sich bereits am Freitag, 1. Mai, gg. 11.30 Uhr, in der Unteren Auenstraße ein Hundebiss. Zu diesem Zeitpunkt lief eine 35-jährige Joggerin auf dem Fußgängerweg an der Isar entlang, als sie der Hund einer Spaziergängerin anfiel und biss. Die Joggerin wurde hierbei leicht verletzt. Der Hund, es dürfte sich um einen altdeutschen Schäferhund gehandelt haben, war zu diesem Zeitpunkt zwar angeleint, jedoch konnte die Hundehalterin den Hund nicht halten. Nach dem Vorfall ging diese einfach weiter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Sie war etwa 165 cm groß, ca. 30 bis 35 Jahre alt, hatte blonde, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene Haare und war allein unterwegs. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann Angaben zur Hundehalterin machen? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

 Landkreisgebiet Landshut

  1. Rollerfahrer unter Drogeneinfluss

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 17.30 Uhr, wurde ein 20-Jähriger Rollerfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Essenbach und Mirskofen zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Die weitere Kontrolle ergab, dass der Roller zudem auffrisiert war und schneller fuhr als zugelassen. Die dafür erforderliche Fahrerlaubnis konnte der 20-Jährige, aus dem Landkreisgebiet Landshut, nicht vorweisen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf ihn wartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinwirkung.

  1. Giftköder ausgelegt

WENG, LKR. LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Ortsbereich Weng ein Giftköder in den Garten eines Hundehalters geworfen. Der dort befindliche Hund fraß offensichtlich einen Teil dieses Köders und musste mit Vergiftungen zum Tierarzt gebracht werden. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Eingangstür durch Unbekannten beschädigt

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Montag, zwischen 22.30 Uhr und 23.30 Uhr, wurde von einem Mehrfamilienhaus am Waldanger die Glasscheibe einer Eingangshaustür eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

 

 

Stadtgebiet Landshut

  1. Autofahrer unter Drogeneinfluss

Landshut. Am Montag, gegen 16.00 Uhr, wurde im Auerweg ein 42-jähriger Autofahrer aus Landshut zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Nachdem sowohl er, als auch seine Beifahrerin, stark nach Marihuana rochen, wurden sie durchsucht. Hierbei konnte dann jeweils eine geringe Menge Marihuana in der Unterwäsche aufgefunden werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und beim Fahrer eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

  1. Schlüsselbund aus Fahrzeug entwendet

Landshut. Am Samstag, zwischen 17.00 Uhr und 17.10 Uhr, wurde auf einem Großparkplatz eines Baumarktes in der Neidenburger Straße von einem Unbekannten ein Schlüsselbund aus einem PKW entwendet, während die Fahrerin ihr Fahrzeug belud. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmung gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 08719 2520.

  1. Zweijähriger Knirps geht mit Hund spazieren

Landshut. Am Montag, gegen 12.20 Uhr, bemerkten Passanten in Achdorf einen Zweijährigen, wie dieser mit dem Hund auf der Straße spazieren ging. Sie hielten den kleinen Mann auf und verständigten die Polizei, nachdem er weder Namen, noch Wohnanschrift zu nennen vermochte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnte sie die bereits suchende Mutter ausfindig machen und den Zweijährige unverletzt übergeben. Offenbar hatte der Kleine, in einem unbemerkten Moment, den Hund zum Spaziergang mitgenommen. Im Nachgang konnte allerdings nicht mehr geklärt werden, wer hier wen spazieren führte.

Landkreisgebiet Landshut

Autofahrer unter Alkohol – und Drogeneinfluss

Niederaichbach/Altdorf/Landkreis Landshut. Am Montagabend wurden bei Verkehrskontrollen im Landkreis insgesamt drei Autofahrer angehalten, die unter Alkohol – bzw. Drogeneinfluss standen. Bei einem Autofahrer bestand zudem noch ein aktuelles Fahrverbot, er hätte gar kein Fahrzeug führen dürfen. Die Weiterfahrten wurden unterbunden und bei zwei Fahrern jeweils eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.