Home Tags Posts tagged with "Polizeibericht"

Polizeibericht

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 29. September 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Landshut. Am Montag, zwischen 07.15 Uhr und 16.30 Uhr, wurde in der Staudenrausstraße ein geparkter, weißer Pkw BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer am Seitenteil hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Brennender Holzscheit alarmiert Einsatzkräfte

Landshut. Am Montag, gegen 14.00 Uhr, wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in die Schönbrunner Straße gerufen. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass ein Bewohner Holz im Kamin nachlege wollte und dabei ein glühender Holzscheit herausfiel. Er versuchte daraufhin das Holzstück mittels einer Decke zu löschen bzw. auszuschlagen. Hierbei kam es zu einer mittleren Rauchentwicklung. Durch die FFW Landshut wurde letztendlich die Rauchquelle entfernt und Wohnung, sowie das Treppenhaus entlüftet. Zum Glück entstand kein Sachschaden und es wurde niemand verletzt.

Stadtgebiet Landshut

Verkehrsunfall mit fünf Leichtverletzten

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 07.30 Uhr, wollte eine 18-jährige mit ihrem Pkw VW Golf an der Kreuzung Podewilsstraße nach links zum Alten Viehmarkt abbiegen. Hierbei übersah sie eine auf der zweiten Fahrspur entgegenkommende 24-jähringe mit ihrem Pkw Toyota und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde sowohl die Unfallverursacherin mit ihren drei minderjährigen Beifahrern, als auch die 24-jährige leicht verletzt. Alle fünf mussten in Landshuter Krankenhäuser zur weiteren Versorgung gebracht werden. Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Tunnel gesperrt und der Verkehr wurde über die Bauhofstraße und Friedhofstraße abgeleitet. Ab etwa 09.00 Uhr war die Kreuzung wieder frei. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im oberen vierstelligen Eurobereich. Sie mussten abgeschleppt werden.

Landkreisgebiet Landshut 

  1. Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Ergolding/Landkreis Landshut. Am Montag, gegen 13.35 Uhr, befuhr ein 23-jähriger aus dem Landkreis mit seinem Pkw BMW die Staatsstraße 2143 und wollte bei Ergolding in die Mattarelloallee abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende 41-jährige Landshuterin mit ihrem Pkw Hyundai und stieß mit ihr zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurden die Beiden verletzt und mussten in Landshuter Krankenhäuser gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im oberen vierstelligen Eurobereich. Sie mussten anschließend abgeschleppt werden.

  1. Geparkten Pkw vorsätzlich verkratzt

Kumhausen/Landkreis Landshut. Zwischen Samstag und Montag wurde, in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Rosenheimer Straße, ein geparkter, roter Pkw Peugeot 206 von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand vorsätzlich an der Beifahrertür verkratzt. Der Pkw war ordnungsgemäß auf seinem Stellplatz abgestellt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Geisterfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Tiefenbach/Landkreis Landshut. Am Montag, gegen 12.30 Uhr, bog ein 39-jähriger mit seinem Pkw Opel von der Bundesstraße 11 kommend, auf die Ausfahrt Richtung Tiefenbach ab. Hier kam ihm, nach seinen Angaben, plötzlich ein bislang unbekannter Pkw auf seiner Fahrspur entgegen, sodass der 39-jährige nach rechts ausweichen musste und gegen die Leitplanke stieß. Beim Gegenlenken kam er ins Schleudern und prallte anschließend gegen die Leitplanke auf der linken Fahrspur. Es entstand ein Sachschaden im oberen vierstelligen Eurobereich. Der entgegenkommende Pkw fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Nach Angaben des 39-jährigen könnte es sich um einen dunklen Pkw BMW gehandelt haben. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Kleintransporter aufgebrochen und Werkzeuge entwendet

Ergolding/Landkreis Landshut. Zwischen Donnerstag und Montag wurde in der Mendelstraße die Seitenscheibe eines geparkten Kleintransporters eingeschlagen und diverse Werkzeuge daraus entwendet. An dem Transporter entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die Anzahl der entwendeten Werkzeuge und die Schadenshöhe steht noch nicht ganz fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: Klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Montag, 28. September 2020

 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. 49-jähriger fährt mit Schwarzpulver zur Polizei.

Am Samstag, den 26.09.2020, gegen 13.00 Uhr parkte ein Bürger seinen Pkw unmittelbar vor dem Dienstgebäude der Polizei. Nach dem Betreten der Polizeiinspektion informierte dieser die Beamten, dass sein Kofferraum mit Eimern mit Schwarzpulver sowie Karbid beladen ist. Er wollte sich erkundigen, was er damit tun soll.

Beim Schwarzpulver handelt es sich um ein Sprengmittel; Karbid dagegen reizt die Atemwege und bildet mit Wasser Gase, die sich spontan entzünden können. Die Beamten reagierten sofort und räumten das Dienstgebäude der Polizei. Zudem musste für kurze Zeit die tangierte Schwalbenfeldstraße gesperrt werden. Es wurden Spezialisten der Technischen Sondergruppe des Landeskriminalamtes angefordert, die eine Stoffanalyse durchführten.

Um 15.00 Uhr konnte sie Entwarnung geben. Es handelte sich um keine explosiven Stoffe. Es kam lediglich, aufgrund der Ähnlichkeit zu einer Verwechslung durch den 49-Jährigen mit den genannten Stoffen.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 28. September 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Schrott-Pkw gehen in Flammen auf

LANDSHUT. Am Montag, gegen 03.00 Uhr, wurde den Einsatzkräften aus der Röntgenstraße ein brennendes Schrottfahrzeug gemeldet. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung stand der Schrott-Pkw bereits in Vollbrand und durch die Hitze wurde ein dahinter abgestelltes Schrottfahrzeug ebenfalls in Brand gesetzt. Das Feuer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Landshut schnell gelöscht werden. Diese konnte auch ein Übergreifen auf einen angrenzenden Baum und auf weitere abgestellte Fahrzeuge verhindern. Eine derzeitige Schadenshöhe liegt noch nicht fest, über die mögliche Brandursache kann im Moment noch keine Aussage getroffen werden. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Autofahrer unter Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am Montag, kurz nach Mitternacht, wurde ein Autofahrer in der Niedermayerstraße zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest und ein durchgeführter Schnelltest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf den Fahrer wartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss.

  1. Altkleider-Diebe auf frischer Tat ertappt

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 19.50 Uhr, meldete ein aufmerksamer Zeuge aus der Roider-Jackl-Straße zwei Personen, die Altkleider aus einem Container herausfischen. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte eine Streifenbesatzung die zwei Verdächtigen in unmittelbarer Nähe festnehmen. Auf die 35-jährige Landshuterin und ihren 43-jährigen Begleiter wartet nun eine Anzeige wegen Diebstahl aus Altkleidercontainer.

  1. Garage durch Unbekannten durchwühlt

LANDSHUT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag durchwühlte ein Unbekannter in der Kaitersbergstraße eine Garage. Dieser war vermutlich durch eine unversperrte Seitentüre in die Garage gekommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus der Garage nichts entwendet, allerdings beschädigte der Täter ein Geländer an der Haustür. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Landshut, Pressebericht Sonntag, 27. September 2020

Stadtgebiet Landshut

Geparkte Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet

LANDSHUT. Am Samstag gegen ca. 20:20 Uhr kam es in der Inneren Münchener Straße 46 in Landshut zu einer Unfallflucht. Dort parkte ein schwarzer BMW, welcher durch einen silbernen BMW während des Ausparkens an der linken Front beschädigt wurde.

Am Pkw des Geschädigten Fahrzeughalters entstand nicht nur ein Karosserieschaden, sondern vermutlich auch ein erheblicher Schaden an der Achse, weshalb der Gesamtschaden im höheren vierstelligen Eurobereich liegen dürfte.

Ebenso wurde im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag ein schwarzer Peugeot Kleinwagen in der Ergoldinger Str. 6a in Landshut beschädigt. Hierbei wurde wohl durch einen vorbeifahrenden Pkw der linke Außenspiegel touchiert und beschädigt. Der identische Sachverhalt geschah von Freitag auf Samstag in der Christian-Jorhan-Straße, als der Außenspiegel eines schwarzen Seat Ibiza beschädigt wurde. Es entstand jeweils ein Sachschaden im unteren dreistelligen Eurobereich.

Sachdienliche Hinweise zum jeweiligen Unfallhergang bzw. Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.


Pkw mutwillig zerkratzt

LANDSHUT. Am Samstagmorgen wurde ein schwarzer BMW am Parkplatz des LA-Parks in der Ludwig-Erhard-Straße in Landshut beschädigt, indem die linke Fahrzeugseite durch einen unbekannten Täter zerkratzt wurde. Es entstand dabei ein Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

 

Landkreisgebiet Landshut

Altes Bahnhofsgebäude beschädigt

ALTDORF/PFETTRACH. Im Tatzeitraum von August bis September beschädigte ein bislang unbekannter Täter die Zugangstüre des alten Bahnhofsgebäudes im Wiesenweg 1 in Altdorf. Dabei entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Eurobereich. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Foto: klartext.LA

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 24. September 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 06.00 und 14.00 Uhr, wurde in einem Parkhaus eines Krankenhauses, in der Robert-Koch-Straße, ein geparkter Pkw Nissan Micra von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten links und der Heckstoßstange angefahren und beschädigt. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Stromkabel durchgezwickt

LANDSHUT. Am Sonntag wollte ein Angestellter eines Obst- und Gemüsehändlers in der Münchnerau, Ludwig-Erhard-Straße, eine Pressmaschine vor dem Gebäude in Betrieb nehmen. Er stellte hierbei allerdings fest, dass das Stromkabel der Maschine von einem Unbekannten durchgezwickt und beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Fahrradreifen samt Felgen entwendet

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde von einem Fahrradabstellplatz eines großen Sportvereines, in der Sandnerstraße, von einem Fahrrad beide Reifen entwendet. Das Fahrrad war zu diesem Zeitpunkt am Rahmen versperrten. Die Reifen wurden samt den schwarz-gelben Felgen der Marke Styx abmontiert. Diese haben einen Wert im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Trickbetrüger am Telefon

LANDSHUT. Die Polizei Landshut warnt vor Trickbetrügern mit falschen Gewinnversprechungen im Stadtgebiet. Derzeit versuchen Unbekannte per Telefon Senioren in Landshut davon zu überzeugen, dass sie hohe Geldbeträge gewonnen hätten. Vor der Auszahlung des Gewinnes müssten die Senioren allerdings Auslagen oder Gebühren im teilweise vierstelligen Eurobereich in Form von Gutscheinen oder per Geldtransfer ins Ausland bezahlen.

Deshalb rät die Polizei zur Vorsicht. Machen sie sich bewusst, wenn Sie an keinem Glücksspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben! Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren. Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon. Geben Sie niemals persönliche Informationen am Telefon weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches. Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich die Antworten. Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück. Erstatten Sie im Zweifel Anzeige bei der Polizei.

  1. Seitenscheibe von Pkw eingeschlagen

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurde in Achdorf, Metzental, bei einem geparkten, schwarz-weißen Pkw Mini Cooper die hintere linke Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Auto ein Paar Apple AirPods Kopfhörer entwendet. Der Gesamtschaden liegt im unteren vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Anruf falscher Polizeibeamte

Ergolding/Landkreis Landshut. Am Mittwoch, gegen 13.30 Uhr, erhielt eine 84-jährige Rentnerin einen Anruf von einer vermeintlichen Polizeibeamtin, die von mehreren Überfälle im Umkreis berichtete. Sie befragte die Rentnerin gezielt nach Bargeld und Schmuck. Zum Glück kam es zu keiner Übergabe. Eine Bekannte der Rentnerin erkannte die Betrugsmasche und erstattete Anzeige.

Die Polizei warnt deshalb vor den Betrügern am Telefon. Die Polizei wird Sie niemals am Telefon nach ihren Vermögensverhältnissen befragen. Die Polizei fordert sie niemals auf, Geld oder Wertgegenstände herauszugeben. Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür, ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten. Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Foto: Klartext.LA

Pressebericht Montag, 21. September 2020

Stadtgebiet Landshut

Hauswand beschmiert

LANDSHUT. Am Sontag den 20.09.2020 wurden, um 22.45 Uhr, drei Jugendliche durch eine Zeugin dabei beobachtet, wie sie die Hauswand eines Anwesens in der Schwestergasse 38 mit roter Farbe beschmierten. Nachdem sie angesprochen wurden, entfernten sie sich in einem silbernen Pkw mit Landshut Kennzeichen in Richtung Flutmulde. Die Schadenshöhe liegt im dreistelligen Eurobereich. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Zwei Pkw zerkratzt

LANDSHUT. Bereits in der Zeit von Montag den 07.09.2020, 05.00 Uhr, auf Donnerstag den 10.09.2020, 17.00 Uhr, wurde die Heckklappe eines auf Höhe Fliederstraße 46 geparkten schwarzen Pkw Mazda durch einen bislang Unbekannten zerkratzt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1000.– Euro geschätzt.

Ein ebenfalls in der Fliederstraße 46 geparkter, blauer VW Transport wurde in der Zeit von 03.09.2020 bis 20.09.2020, auf der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Die Schadenhöhe hier liegt bei ca. 1500.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Kinderwagen aus versperrtem Keller entwendet

LANDSHUT. Von Montag den14.09.2020, 17.30 Uhr, auf Dienstag den 15.09.2020, 17.00 Uhr, entwendete ein bislang Unbekannter einen braunen Kinderwagen im Wert von 200.– Euro. Der Kinderwagen stand vor dem Kellerabteil des Geschädigten in dem Mehrfamilienhaus im Sudetenweg 10. Der Kellerbereich ist versperrt und nur mit einem Schlüssel zugänglich. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Versuchter Diebstahl eines Handys

LANDSHUT. Am Samstag den 19.09.2020 versuchten zwei bislang Unbekannte in der Zeit von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr aus einem offenen Fenster einer Wohnung in der Josef-Götz-Straße 7, ein auf dem Fensterbrett abgelegtes Handy zu entwenden. Als sie dabei von einem Zeugen angesprochen wurden, ließen sie das Telefon falle und flüchteten. Bei dem Vorfall wurde durch die Unbekannten ein Fliegengitter am Fenster beschädigt. Beide Täter waren ca. 175 groß, afrikanischer Herkunft, trugen schwarze Oberbekleidung, Handschuhe und einen Mundschutz. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Mehrere Gegenstände aus Kirche entwendet

WENG / Lkr. LANDSHUT. In der Zeit von Donnerstag den 10.09.2020, 19.00 Uhr, auf Samstag den 12.09.2020, 19.00 Uhr, entwendete ein bislang Unbekannter aus der Kirche zwei Kerzenringe vom Altar, ein Bronzekreuz und ein Altartuch. Der Wert der Gegenstände wird auf ca. 300.– Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Foto: klartext.LA

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Samstag, 19. September 2020

ADLKOFEN. LKRS. LANDSHUT. Rollerfahrer versucht vor der Polizei zu fliehen.

Am 18.09.2020 gegen 23.00 Uhr wollten Beamte der Polizei Vilsbiburg eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem Rollerfahrer in Adlkofen durchführen. Der 28-jährige Fahrer des Gefährts versuchte jedoch zu fliehen und fuhr über Kies- und Feldstraßen davon. Als er an einer befestigten Straße ankam, konnten die Beamten den Fahrer in Engkofen jedoch zur Seite drängen, sodass er in eine angrenzende Wiese einfuhr. Diese war so holprig, dass der Rollerfahrer von seinem Fahrzeug sprang und zu Fuß flüchten wollte. Allerdings konnte er nach nur wenigen Metern eingeholt und gestellt werden. Die Gründe für die Flucht konnten dann schnell geklärt werden. Der Roller erreicht eine höhere Geschwindigkeit als angegeben, der Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und aufgrund der höheren Geschwindigkeit wird die Steuer zum Teil hinterzogen. Außerdem stand der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Roller wurde im Anschluss sichergestellt und der Fahrer zur Blutentnahme in ein nahegelgenes Krankenhaus verbracht. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, sowie ein Vergehen nach der Abgabenordnung.

Foto: klartext.LA

Polizeibericht Samstag, 19. September 2020

Stadtgebiet Landshut

Unfallflucht

LANDSHUT. Die Besitzerin eines weißen Opel Astra parkte diesen am Freitag in der Zeit von 07:45 – 16:00 Uhr im St.-Pius-Weg. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass im linken Bereich des vorderen Spoilers ein frischer Unfallschaden vorhanden war. Der Unfallverursacher hat sich von der Unfallstelle entfernt ohne die erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1000 Euro. Wer kann sachdienliche Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Handy weg

LANDSHUT. Eine 22-jährige Landshuterin befand sich am Freitag um 20:30 Uhr bei einer Parkbank in der Papiererstraße. Als sie mit ihrem E-Bike nach Hause fahren wollte, bemerkte sie, dass ihr Apple Iphone 6s nicht mehr auffindbar war. Wie ihr es abhandenkam, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Farbe und der Zeitwert des Smartphones sind leider nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Fahrraddiebstahl

ALTDORF. Ein Anwohner stellte sein Fahrrad vor dem Anwesen Hauptstraße 1 am Freitag in der Zeit von 9:50 – 11:00 Uhr versperrt ab. Es handelt sich um ein schwarz-graues Bulls E-Bike im Wert von 3000 Euro. Unbekannter Täter entwendete das Fahrrad. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0.

Foto: klartext.LA

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 17. September 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 09.00 Uhr und 19.00 Uhr wurde auf einem Großparkplatz an der Ritter-von-Schoch-Straße ein geparkter, roter Pkw Seat Leon von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Jürgen-Schumann-Straße. Hier wurde am Mittwoch, in der Zeit von 07.30 Uhr bis 16.50 Uhr, ein geparkter, schwarzer Pkw Seat Ibiza an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Auch hier entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die jeweiligen Unfallverursacher entfernten sich von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

  1. Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

Landshut. Am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, musste eine Fahrzeugkolone auf der Bundesstraße 299, Kreuzung Industriestraße, wegen Rotlicht einer Ampel anhalten. Ein von hinten kommender Pkw Ford fuhr plötzlich, aus noch unbekannter Ursache, nach rechts gegen den Gehweg und prallte anschließen zurück auf die Straße. Hier stieß er mit einem stehenden Lkw aus der Kolone zusammen. Der Fahrer des Fords, ein 77-jähriger aus dem Landkreis, wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Versorgung in ein Landshuter Krankenhaus gebracht werden. Der Ford wurde an der Front total beschädigt und musste abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Eurobereich.

  1. Polizei warnt vor betrügerischen Fassadenreinigern

Landshut. Bereits Ende Juni war im Stadtgebiet Landshut, evtl. auch im Landkreis, ein Trupp Fassadenreiniger und -streicher unterwegs. Im Holunderweg bot diese Truppe einem Taubstummen ihre Arbeit an und verlangten von ihm anschließend, für unvollständige Ausführung, einen hohen vierstelligen Betrag, den er dann auch zahlte. Die Polizei Landshut ermittelt nun wegen Betrug und Wucher. Unterwegs war die Truppe damals mit einem Kleintransporter evtl. mit ausländischem Kennzeichen. Die Männer hatten vorwiegend südländisches Aussehen. Wer hat die Dienste dieser Fassadenreiniger und – streicher noch in Anspruch genommen und überhöhte Preise dafür gezahlt oder kann Hinweise geben? Nach derzeitigen Erkenntnissen dürften sie sich im Moment wieder im Stadtgebiet/Landkreis aufhalten und ihre Dienste anbieten. Bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

 Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss

Ergolding/Landkreis Landshut. Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Industriestraße einen 28-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Die Beamten stellten während der Kontrolle Alkoholgeruch fest und ein Schnelltest erbrachte einen Wert im nicht mehr fahrtüchtigem Zustand. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Auf den 28-jährigen wartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

  1. Außenspiegel von Pkw abgerissen

Essenbach/Landkreis Landshut. Von Dienstag auf Mittwoch wurde in der Straubinger Straße von einem geparkten, blauen Pkw Audi A 1, die beiden Außenspiegel von einem Unbekannten abgerissen. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmung gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: Klartext.LA

Pressebericht Samstag, 12. September 2020

Stadtgebiet Landshut

LANDSHUT.

Am Freitag, den 11.09.2020, wurde im Zeitraum von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr durch einen bislang unbekannten Täter ein in der Rupprechtstraße 22 geparkter schwarzer Pkw der Marke Jaguar zerkratzt. Der bislang unbekannte Täter zerkratzte dabei sowohl die rechte vordere Türe, als auch den rechten vorderen Kotflügel, wodurch ein Sachschaden von insgesamt ca. 800,- Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Foto: Klartext.LA