Home Tags Posts tagged with "Polizeibericht"

Polizeibericht

Pressebericht Sonntag, 25. August 2019

Stadtgebiet Landshut

Beim Streit einige Zähne ausgeschlagen

LANDSHUT: Am Sonntag kam es kurz nach Mitternacht im Hammerbachweg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei erheblich alkoholisierten Dultheimkehrern. Dabei schlug ein 25-jähriger seinem 18-jährigen Kontrahenten mit der Faust mehrere Zähne aus. Der Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, der aggressive Angreifer hatte sich durch den Schlag ebenfalls selbst an der Hand verletzt.

PKW massiv verkratzt

LANDSHUT: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde vor einem Mehrfamilienhaus in der Maximilianstraße ein weißer Hyundai über die gesamte linke Fahrzeugseite sowie an der Motorhaube massiv verkratzt. Sachdienliche Hinweise zu dieser Sachbeschädigung werden erbeten an die Polizeiinspektion Landshut unter Telefon-Nr. 0871/9252-0.

Saufgelage im Hofgarten aufgelöst

LANDSHUT: Am Samstagnachmittag beendete eine Funkstreife ein Saufgelage unter mehreren Jugendlichen im Hofgarten. Den alkoholisierten Jugendlichen wurden  Platzverweise erteilt, ihren Müll mussten sie wieder mitnehmen und zu guter Letzt erwartet sie nunmehr eine Anzeige nach der Sicherheitssatzung der Stadt Landshut.

Landkreisgebiet Landshut

Fahrrad vor Einkaufsmarkt entwendet

LANDKREIS LANDSHUT NIEDERAICHBACH: Am Samstagnachmittag gegen 16.45 Uhr wurde vor einem Einkaufsmarkt im Luitpoldpark ein gelb-schwarzes Mountainbike der Marke Cube entwendet. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fahrraddiebstahl werden erbeten an die Polizeiinspektion Landshut unter Telefon-Nr. 0871/9252-0.

Trunkenheitsfahrt infolge Drogenkonsum

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrerin unter Einfluss von Cannabis

Am 23.08.2019 wurde gegen 23.35 Uhr eine 18jährige aus Geisenhausen in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die kontrollierenden Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei der Fahrerin. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest lieferte ein positives Ergebnis auf Cannabis und Amphetamine. Die Frau wurde daraufhin einer Blutentnahme unterzogen und muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr infolge berauschender Mittel verantworten. Zudem wurde ihr die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel an die Eltern übergeben.

Verhütete Trunkenheitsfahrt

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Stark alkoholisierter Pkw-Fahrer nächtigt im eigenen Pkw

Ein 19jähriger Mann aus Velden wurde am 24.08.2019 gegen 01.10 Uhr nachts am Supermarkt-Parkplatz in der Hauptstraße angetroffen. Der Fahrer schlief zu dieser Zeit auf dem Fahrersitz seines Fahrzeuges. Neben der Fahrertür des Pkws war ersichtlich, dass sich der Mann wohl kurz vor dem Kontrollzeitpunkt übergeben hatte. Der Mann war erheblich alkoholisiert, weshalb ihm der Pkw-Schlüssel abgenommen und sichergestellt wurde. Daneben wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden.

Verdacht der Drogenfahrt

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrer steht im Verdacht unter Drogeneinfluss mit seinem Pkw gefahren zu sein

Am 24.08.2019 gegen 11.45 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg den Fahrer eines Pkw, Mercedes im Bereich der Frontenhausener Straße. Bei der Anhaltung des Mannes fielen an ihm gleich mehrere drogentypische Merkmale auf, weshalb dem Mann ein Drogenschnelltest angeboten wurde. Diesen Schnelltest verweigerte der aus München stammende Fahrzeugführer mit der Begründung, dass er vor Jahren schon einmal seinen Führerschein wegen Fahrens unter Drogeneinfluss abgeben musste und deshalb keinen Drogenschnelltest mehr machen würde. Die Beamten ordneten deshalb eine Blutentnahme an um die aktuelle Fahrtüchtigkeit prüfen zu können. Sollte sich der Verdacht auf eine drogenbedingte Fahruntüchtigkeit bestätigen, erwartet den Mann zumindest  ein neuerliches Fahrverbot, sowie eine empfindliche Geldbuße.

Alkoholisierten Autofahrer ertappt

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. PKW-Fahrer unter Alkoholeinfluss kontrolliert

Am Sonntag, den 25.08.2019, gegen 04.20 Uhr, wurde ein auf der Georgenstraße in Vilsbiburg fahrender PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei dem 19jährigen Fahrer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bestätigte, dass er deutlich über dem Erlaubten Grenzwert lag. Der Fahranfänger muss nun mit einer empfindlichen Geldbuße und einem Fahrverbot von mindestens einem Monat rechnen.

Verstoß nach dem Waffengesetz festgestellt

 VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde eine Anscheinswaffe aufgefunden.

Am 25.08.2019 gegen 01.30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg den Fahrer eines Pkw, Audi auf der B 299 von Geisenhausen in Richtung Vilsbiburg. Bei der Kontrolle wurde im Rückraum des Pkw eine beinahe echt aussehende Handfeuerwaffe aufgefunden. Zur weiteren Prüfung wurde diese sichergestellt. Der 39-jährige Besitzer der Handfeuerwaffe muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit bezüglich des Führens einer Anscheinswaffe verantworten.

Trunkenheitsfahrt infolge von Betäubungsmittelkonsum

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmittel

Am Sonntag, 25. August 2019, wurde ein 24jähriger Mann aus Vilsbiburg gegen 03.25 Uhr in Frauensattling einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Verkehrskontrolle bemerkten die kontrollierenden Beamten drogentypische Auffälligkeiten. Dem Fahrer wurde vor Ort ein Drogenschnelltest angeboten, welcher positiv auf Cannabis ausfiel. Dem Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt unterbunden, der Pkw-Schlüssel sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr infolge berauschender Mittel ermittelt.

Verhütete Trunkenheitsfahrt

VILSHEIM, LRKS. LANDSHUT. Person konnte schlafend im Pkw aufgefunden werden

Am 25.08.2019, 09.30 Uhr konnte der 40jährige Fahrer eines VW, schlafender Weise in seinem Pkw aufgefunden werden. Dieser war in Vilsheim, Lechau, abgestellt. Eine durchgeführte Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von 0,48 mg/l. Aufgrund der Alkoholisierung wurde der Fahrzeugschlüssel durch die eingesetzten Beamten sichergestellt, um eine Fahrt unter dem Einfluss von Alkohol zu verhüten.

 

Polizeibericht

Vandalen auf Tour

 

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT

Unbekannter Täter beschädigt Laternen und beschmiert Stromkästen.

 

Im Zeitraum vom Freitag, den 09.08.2019, bis Montag, den 12.08.2019, hat ein oder mehrere bislang noch unbekannter Täter in der Haupt-, Schuhbauer- und Kaspar-Dorsch-Straße mehrere Straßenlaternen beschädigt, indem deren Außenabdeckungen abgerissen wurden. Daneben wurden mehrere Stromkästen mittels Graffiti besprüht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Tel. 08741/96270 entgegen.

006401199 – 006402198 – 006403197 – 006405195

 

Foto: Archiv KLARTEXT.LA

Pressebericht vom Donnerstag, 8. August 2019

Warnung vor Spam/-Phishing Mails

VILSBIBURG, LKRS.LANDSHUT. Derzeit eine neue Welle von Spam-Mails feststellbar.

Am Mittwoch, 07.08.2019, erschien eine betroffene Bürgerin bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg und zeigte eine Spam-E-Mail vor. In dieser wird damit gedroht, dass ein vermeintlicher Hacker Videoaufzeichnungen über die Laptopkamera erstellt hätte, während der Benutzer auf anzüglichen Internetseiten surfte. Der Täter droht damit diese zu veröffentlichen, wenn nicht eine Zahlung von 400,- Euro auf ein Bitcoin-Konto getätigt wird.

Die Polizei weist daraufhin, dass auf keinen Fall Geld an Unbekannte überwiesen werden sollte. Dies gilt insbesondere für sogenannte Kryptowährungen wie „Bitcoin“, sowie Überweisungen ins Ausland. Derartige E-Mails sollen den Empfänger unter Druck setzen und zur Zahlung verleiten. Es wird empfohlen, diese ungelesen sofort zu löschen bzw. zu ignorieren. Keinesfalls sollte auch darauf geantwortet werden. Wenn dennoch Bedenken bestehen, Opfer eines Hackerangriffs geworden zu sein, steht selbstverständlich jede Polizeidienststelle für eine Prüfung zur Verfügung.

Baum fällt auf Lkw

VELDEN, LKRS.LANDSHUT. Umstürzender Baum stürzt auf vorbeifahrenden Lkw.

Am Mitwoch, 07.08.2019, gegen 15.15 Uhr, kam es bei Brandstätt, auf der  Staatsstraße 2087, zu einem Unwetterschaden. Durch den zu diesem Zeitpunkt starken Wind wurde ein Baum zum Umstürzen gebracht.. Ein vorbeifahrender Lkw wurde dabei durch diesen am Führerhaus beschädigt. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Da der umgefallene Baum die Fahrbahn blockierte, musste dieser durch die eingesetzten Feuerwehren zerschnitten werden. Kurze Zeit später konnte diese wieder freigegeben werden.

Gegenverkehr gestreift und geflüchtet

VILSBIBURG, LKRS.LANDSHUT.  „Spiegelstreifer“ im Begegnungsverkehr. Der Verursacher flüchtet.

Am Mittwoch, 07.08.2019, gegen 15.40 Uhr, kam es bei Bründl zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Unfallverursacher war mit seinem roten Lkw in Richtung Vilsbiburg unterwegs. Sein Unfallgegner kam ihm in entgegengesetzter Richtung entgegen. Auf Höhe des Parkplatzes „Am Bründl“ kam es zu einer Berührung der Außenspiegel, wodurch der Außenspiegel eines Unfallbeteiligten nach hinten geschleudert wurde und die Motorhaube eines nachfolgenden Pkw beschädigte. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflicht zur Personalienfeststellung nachzukommen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg bittet unter der Tel. 08741/96270 um Hinweise möglicher Zeugen.

Pressebericht vom Dienstag, 6. August 2019

VILSBIBURG, LKRS.LANDSHUT.      Firma aus Mallorca verschickt Trickformular.

Am Montag, 05.08.2019, erschien eine Betroffene bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg und teilte mit, dass Sie als Inhaberin eines kleinen Einzelhandelsladens ein Schreiben von einer Firma namens „Telefonbuch Marketing SL“ erhalten hatte. In diesem wurde sie aufgefordert ihre persönlichen Daten für einen Eintrag in einem Telefonbuch preiszugeben, damit die Veröffentlichung in einem Telefonbuch erfolgen kann. Art und Form des Schreibens erweckt den Eindruck, als würde es sich um eine seriöse Firma handeln, die im öffentlichen Auftrag handelt. Als Gebühr für die Eintragung werden 71,- Euro erhoben. Bezeichnend ist, dass besagte Firma ihren Sitz in Spanien hat. Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich in vorliegendem Fall nicht um einen Eintrag in einem öffentlichen Telefonbuch handelt. Vielmehr erfolgt lediglich der Eintrag in einem privaten Onlineregister. Von einer Nutzung des unseriösen Angebotes wird daher ausdrücklich abgeraten. Die Zustellung des Schreibens – oft erfolgt dies auch per Telefax – ist nicht strafbar.

Pressebericht vom Samstag, 3. August 2019

Feuer außer Kontrolle

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Unangemeldete Wied-Verbrennung gerät außer Kontrolle

Am 02.08.2019 gegen 13.00 Uhr ereignete sich ein Brand im Gemeindebereich Geisenhausen. Ein 79jähriger verbrannte, ohne vorherige Anmeldung bei der zuständigen Gemeinde, Wied auf seinem Grundstück. Durch den entstandenen Funkenflug entzündete sich jedoch eine nahegelegene Hecke, wodurch ein unkontrollierbarer Brand entstand, welcher allerdings frühzeitig durch die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Glücklicherweise wurde durch den Vorfall niemand verletzt.

Unterbundene Trunkenheitsfahrt

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Alkoholfahrt verhindert

Am 03.08.2019 gegen 03.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz einer Veranstaltung ein 23jähriger aus dem Gemeindebereich Bodenkirchen einer Kontrolle unterzogen. Der 23jährige befand sich neben seinem PKW und war deutlich angetrunken. Zur Verhütung einer Trunkenheitsfahrt wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

Pressebericht vom Mittwoch, 31. Juli 2019

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Autofahrer führt verbotenes Pfefferspray mit.

Ein 44-jähriger Autofahrer wurde am 30.07.2019 in Vilsbiburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er ein verbotenes Pfefferspray in der Seitenablage der Fahrertür mitführte. Das notwendige Prüfzeichen war nicht vorhanden. Der Mann muss sich nun wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Vater eingeleitet, da dieser das Pfefferspray an den Sohn überlassen hatte.

 

Pressebericht Samstag, 20. Juli 2019

Stadtgebiet Landshut

Während Altstadtfest Schaufensterscheibe eingeschlagen

LANDSHUT. Im Laufe des ersten Abends des Altstadtfests gegen ca. 22:10 Uhr schlug ein unbekannter männlicher Täter das Schaufenster eines Geschäfts in der Altstadt 337 ein. Trotz einer sehr guten Täterbeschreibung einer Zeugin konnte der Täter in der Menge untertauchen.

Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und von kräftiger Statur. Er war bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und einem schwarzen Baseballcap und müsste eine Schnittverletzung an einer Hand haben.

Am Schaufenster entstand ein geschätzter Sachschaden im oberen dreistelligen Eurobereich. Mittels Unterstützung durch die Freiwillige Feuerwehr Landshut wurde das Fenster im Nachgang verschalt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Männlicher Fahrgast schlägt Scheibe von Stadtbus ein

LANDSHUT. Am Freitag gegen ca. 18:35 Uhr meldete ein Busfahrer eines Stadtbusses, dass soeben ein männlicher Fahrgast die Scheibe seines Busses eingeschlagen habe und dann geflüchtet sei. Der männliche Täter trug eine weiß-schwarze Trainingsjacke und Jeans, wäre ca. 1,75 m groß, von schlanker Statur. Weiter gaben Zeugen an, dass er wohl der albanischen Sprache mächtig sei.

Durch das Einschlagen der Scheibe wäre er wohl auch an der Hand verletzt worden. Die Hintergründe der Sachbeschädigung sind bis dato unklar.

Am Stadtbus entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Geldbeutel während Einkauf entwendet

ALTDORF. Am Freitag gegen ca. 19:45 Uhr wurde in einem Supermarkt Am Aicher Feld 2 in Altdorf einer Dame der Geldbeutel aus der Handtasche entwendet. Die Dame bemerkte den Diebstahl noch rechtzeitig und verfolgte die weibliche Tatverdächtige, welche schließlich den Geldbeutel auf der Flucht dann doch zurückließ. Leider konnte die Geschädigte die Dame nicht festhalten bzw. weiter verfolgen, sodass sie diese aus den Augen verlor. Die Täterin war ca. 30 Jahre alt, 1,55 m groß und sprach Deutsch mit einem ausländischen Akzent. Wer die Dame beim Diebstahl oder deren Flucht beobachtet hat möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Landshut unter 0871/9252-0 in Verbindung setzen.

 

Pressebericht vom Samstag, 13. Juli 2019

Massenschlägerei

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Tätliche Auseinandersetzung mit mehr als zehn Beteiligten. Am 12.07.2019, gegen 21.15 Uhr, informierte eine aufmerksame Bürgerin die Polizei, als sie feststellte, dass sich in 84144 Geisenhausen, Bahnhofsstraße in der Nähe der dortigen Grünanlage, eine Gruppe von ca. 15 Personen prügelte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppierungen in Folge derer drei Personen leicht verletzt wurden. Zwei Personen mussten einer Blutentnahme unterzogen werden. Einer der Jugendlichen wurde an einen Angehörigen übergeben. Trotz erheblicher Polizeipräsenz kam es in den Folgestunden vermehrt zu Einsätzen mit den bereits amtsbekannten Jugendlichen. 


Pkw angefahren und geflüchtet

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter fährt Pkw an und verlässt Unfallort. Am 12.07.19 zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr stellte ein 39jähriger seinen schwarzen Pkw Hyundai in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz gegenüber des Haupteingangs am dortigen Bahnhof ab. Als er einige Stunden später weiterfahren wollte, stellte er weiße Kratzer an der vorderen Stoßstange linksseitig fest. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/96270 entgegen.

Pkw-Fahrerin übersieht Vorfahrt von kreuzendem Pkw

BAIERBACH, LKRS. LANDSHUT. Eine verletzte Person bei Zusammenstoß zwischen 2 Fahrzeugen. Am Freitag, 12.07.19, gegen 13.30 Uhr, befuhr eine 78jährige Frau aus dem Bereich Altfraunhofen mit ihrem Pkw, Hyundai, die Ortsverbindungsstraße, von Altfraunhofen her kommen, in Fahrtrichtung Kreisstraße LA33. Sie wollte die dortige Kreuzung anschließend in Richtung Hohenpolding überqueren. Als sie in die Kreuzung einfuhr, übersah sie eine von rechts kommende 62jährige Frau aus dem Bereich Velden. Diese befuhr mit ihrem Pkw, Toyota, die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße, von Freiing her kommend, mit in Fahrtrichtung Baierbach. Auf dem Beifahrersitz saß ihr 70jähriger Ehemann. Die Toyota-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit der Frontseite ihres Fahrzeuges gegen die Beifahrerseite des Hyundai. Bei dem Anstoß wurde der Beifahrer der 62jährigen Frau verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 17000,- Euro beziffert.

Unfallflucht

WURMSHAM, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter verursacht Unfall und entfernt sich von Unfallstelle. Am 12.07.2019 gegen 10.30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße K LA 48, zwischen den Ortschaften Stockham und Schleichwies, eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei kam ein bislang unbekannter Täter mit seinem Pkw auf die entgegengesetzte Fahrspur ab. Ein 82jähriger Rentner musste daraufhin auf das Bankett ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Täter zu verhindern. Glücklicherweise wurde der Rentner durch den Verkehrsunfall nicht verletzt. Die Polizei Vilsbiburg hofft nun auf Hinweise aus der Öffentlichkeit.

Verkehrskontrolle

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. 57jähriger Mann führt im alkoholisierten Zustand ein Kraftfahrzeug. Am 12.07.2019, gegen 20.45 Uhr, wurde ein 57jähriger Mann mit seinem Pkw angehalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Aufgrund dessen wurde der 57-Jährige zur Blutentnahme in das Krankenhaus Vilsbiburg verbracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, indem der Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde.

Fahrerflucht

WURMSHAM, LKRS. LANDSHUT. Unfallverursacher entfernt sich vom Unfallort. Am 12.07.2019, gegen 10.45 Uhr, ereignete sich zwischen Schlichtwies und Stockham ein Verkehrsunfall. Ein Unbekannter geriet an einer Kuppe auf die Gegenfahrbahn. Ein älterer Herr musste deshalb ausweichen und geriet ins Bankett. Dort streifte er mit seinem rechten Außenseitenspiegel einen Leitpfosten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,-€. Das Fahrzeug des Unbekannten wurde als kleiner weißer Kleinwagen beschrieben, ein amtliches Kennzeichen oder eine Fahrerbeschreibung liegt nicht vor. Falls jemand sachdienliche Informationen zu dem Vorfall hat, soll er sich bitte unter 08741/9627 bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg melden.

Betrunkener schießt mit Schreckschusswaffe

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Betrunkener schießt nachts mit Schreckschusswaffe im Wohngebiet. Am 13.07.2019 meldete gegen 02.00 Uhr ein Anwohner der Hafnerstraße, dass ein Mann mit einer Waffe auf dem Balkon seiner Wohnung steht und damit wild im Wohngebiet umherschießt. Der vor Ort angetroffene 41jährige Mann hat nachts unter erheblichen Alkoholeinfluss mit seinen Schreckschusswaffen im Wohngebiet geschossen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten neben den Schreckschusswaffen auch weitere verbotene Waffen sichergestellt werden, welche unter das Waffengesetz fallen. Der Mann hat sich nun wegen mehreren Verstößen gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Verkehrsunfall zwischen 2 beteiligten Fahrzeugen

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrerin übersieht Vorfahrt von kreuzendem Pkw. Am 13.07.19, gegen 10.50 Uhr, kam es auf der B388 bei Velden zu einem Verkehrsunfall. Eine 29jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw, BMW, von einer dortigen Tankstellenzufahrt auf die B388 ein und übersah einen von links kommenden Pkw, Opel. Dieser wurde von einem 56jährigen Mann gesteuert, welcher die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße B388, von Velden her kommend, in Fahrtrichtung Taufkirchen (Vils) befuhr. Auf dem Beifahrersitz saß seine 74jährige Bekannte. Der Mann konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit der Frontseite seines Pkw in die linke Fahrerseite des BMW. Der BMW wurde durch den Anschluss auf die gegenüberliegende Fahrzeugseite geschleudert. Er kam in einer dortigen Böschung zum Stillstand. Der Opel kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Unfallverursacherin und die Beifahrerin des Opels kamen in Krankenhäuser. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 30.000,- EUR beziffert. Die Feuerwehr Velden kümmerte sich um Absperrmaßnahmen.

Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Autofahrer unter Einfluss berauschender Mittel. Am 13.07.2019 gegen 17.00 Uhr wurde der Fahrer eines Pkw im Bereich der Stettiner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Zudem konnte er keinen gültigen Führerschein vorweisen. Gegen den Verkehrsteilnehmer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Pressebericht Montag, 01. Juli 2019

Stadtgebiet Landshut

 

Fünf Leichtverletzte und 30.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 18.40 Uhr, ereignete sich in der Ludwig-Erhard-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt fünf Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Zur Unfallzeit befuhr ein 19-jähriger Autofahrer aus Erding die Ludwig-Erhard-Straße und wollte nach links in die Prof.-Schott-Straße einbiegen. Dabei übersah er das entgegenkommende Fahrzeug einer 53-Jährigen aus Landshut. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die beiden Autofahrer sowie eine 16- und 17-jährige Mitfahrerin des Unfallverursachers und der 52-jährige Beifahrer der Landshuterin leichte Verletzungen erlitten. Alle Beteiligten mussten mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. 018652

 

Unbekannter beschädigte Schaufensterscheibe

LANDSHUT. In der Nacht auf Sonntag wurde der Polizei am Dreifaltigkeitsplatz 8 eine Sachbeschädigung gemeldet. Ein Unbekannter schlug vermutlich mit einem Stein eine Schaufensterscheibe ein, den entstandenen Schaden beziffert die Polizei mit rund 700 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018635

 

Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 12.35 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei zu einem gemeldeten Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Schönfeldstraße aus. Bei Eintreffen am Einsatzort konnten Polizeibeamte den Brandherd im 2. Obergeschoss lokalisieren. Es begann die Evakuierung des Gebäudes. Polizisten traten die Wohnungstür einer 89-jährigen Bewohnerin ein, mussten jedoch aufgrund der bereits mannshohen Flammen im Flur die Rettung der Dame aus der betroffenen Wohnung abbrechen. Der Feuerwehr gelang es, im Zuge der erfolgreichen Brandbekämpfung, trotz mehrfacher Verpuffungen, die 89-Jährige aus der Wohnung zu retten. Diese kam nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei mit dem Schrecken davon. Die Wohnung der älteren Dame war nicht mehr bewohnbar. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. 018632

 

Führerschein nach Trunkenheitsfahrt sichergestellt

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 07.20 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 39-jährigen Autofahrer aus Landshut. Der Mann stand deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Beamten verbrachten den Autofahrer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und stellten seinen Führerschein sicher. 018627

 

Heckscheibe von Pkw beschädigt

LANDSHUT. In der Zeit von Samstag, 13.00 Uhr bis Sonntag, 17.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter im Konradweg die Heckscheibe eines schwarzen Mazda. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018670

 

Zaun am Lanzinger Weiher beschädigt

LANDSHUT. Am Samstag, zwischen 10.00 und 13.00 Uhr, beschädigten Unbekannte in der Gretlmühle beim Lanzinger Weiher einen Zaun. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 150 Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018556

 

Gegen Steinmauer gefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Freitag, zwischen 18.00 und 19.15 Uhr, stieß ein Unbekannter im Rosental 2 gegen eine Steinmauer. Anstatt den Vorfall ordnungsgemäß zu melden, zog es der Verantwortliche vor zu flüchten. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0. 018497

 

Graffiti-Schmierereien an Kirche

 

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 08.00 Uhr, wurde in der Stauseestraße 6 die Sachbeschädigung an einer Kirche entdeckt. Unbekannte sprühten an die Wand einen Schriftzug. Hinweise nimmt die Dienststelle in Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018475

 

Hochwertiges Fahrrad entwendet

LANDSHUT. In der Nacht auf Freitag wurde der Polizei der Diebstahl eines hochwertigen Fahrrades in der Moosfeldstraße 37 gemeldet. Ein Unbekannter hatte es dort auf ein blau-silberfarbenes Fahrrad der Marke Cube im Wert von rund 2.300 Euro abgesehen. Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades bzw. den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018516

 

Lackierung von Fahrzeug beschädigt

LANDSHUT. In der Nacht auf Freitag zerkratzte ein Unbekannter in der Unteren Auenstraße 8 die Lackierung eines dort abgestellten weiß/roten VW T5. Die Schadenshöhe beträgt rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 018488

 

Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 08.00 und 19.30 Uhr, wurde im Parkhaus auf der Mühleninsel ein geparkter grauer Pkw, BMW, Z 4, von einem Unbekannten am Kotflügel hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Ebenfalls am Mittwoch, zwischen 16.10 und 16.20 Uhr, wurde in der Freyung 597 ein geparkter grauer Pkw, BMW, von einem Unbekannten am Kotflügel angefahren und beschädigt. Auch hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Alten Bergstraße im Begegnungsverkehr. Hier fuhren zwei Fahrzeuge, ein schwarzer Pkw Opel Insignia und ein noch unbekanntes dunkles Fahrzeug, so nah aneinander vorbei, dass die Außenspiegel beschädigt wurden. Das unbekannte dunkle Fahrzeug fuhr weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. In den anderen Fällen entfernten sich die jeweiligen Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0. Az. 018418190, 018412196, 018387196,

 

Fahrradreifen von Unbekannten zerstochen

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Wochen wurden an einem Fahrradabstellplatz eines Studentenwohnheims in der Niedermayerstraße von einem Fahrrad zweimal hintereinander die Reifen zerstochen. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Unfall mit selbstgebautem E-Bike

LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 07.00 Uhr, ereignete sich in der Hofmark-Aich-Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Eine 54-jährige Autofahrerin wollte nach rechts in eine Einfahrt abbiegen. Hierbei übersah sie einen rechts neben sich fahrenden Radfahrer und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich hierbei leicht. Er musste zur weiteren Behandlung in ein Landshuter Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten vor Ort zunächst fest, dass es sich bei dem Fahrrad um ein selbst gebautes E-Bike handelt. Zur weiteren Überprüfung wurde das Fahrrad sichergestellt. Auf dem Prüfstand staunten die Beamten dann nicht schlecht, da das Fahrrad Werte erreichte, die einem Kleinkraftrad zur Ehre gereichen. Weitere Nachforschungen ergaben, dass der 27-jährige Fahrradfahrer einen Umbausatz offensichtlich im Internet bestellt und einen nicht genehmigten Motor eingebaut hat. Das Fahrrad selbst, vor allem die Bremsen, waren für diese Geschwindigkeit allerdings nicht ausgerüstet.

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Schaufenster beschädigt

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr bis Sonntag, 14.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter in der Regensburger Straße 4 die Schaufensterscheibe eines Geschäfts. Es entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0. 018638

 

1.000 Euro Schaden bei Unfallflucht

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Samstag, zwischen 16.15 und 16.35 Uhr, kam es in der Industriestraße 14 b zu einer Unfallflucht. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes fuhr ein Unbekannter gegen einen blauen 3er BMW und beschädigte diesen an der Stoßstange. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizeiangaben auf rund 1.000 Euro. Der Verursacher hielt es für nicht erforderlich, seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0. 018557

 

Jugendlicher Radfahrer stark betrunken

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 02.30 Uhr, wurde eine Polizeistreife in Oberahrain auf einen 17-jährigen Radfahrer aus dem Landkreis aufmerksam. Der Jugendliche war in starken Schlangenlinien unterwegs. Der Grund für sein Verhalten war schnell ermittelt, der 17-Jährige stand erheblich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Anschließend wurde er an seine Erziehungsberechtigten übergeben. 018617

 

Sachbeschädigung durch Graffiti 

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag stellten Mitarbeiter des Bauhofes im Ortsteil Preisenberg mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti fest. Unter anderem wurde eine Mauer, ein Altkleidercontainer, ein Stromverteilerkasten, eine Straßenlaterne sowie ein Straßenverkehrszeichen beschädig. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0. Az. 018356194,

 

Autofahrer verursacht Fahrradsturz und flüchtet

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT. Bereits am Samstag, 22.06., ereignete sich gg. 17.00 Uhr im Ortsteil Bruckbergerau, auf Höhe der Landshuter Straße, ein Unfall. Hier fuhr eine 66-Jährige mit ihrem Fahrrad ortseinwärts. Auf Höhe eines Agrar-Unternehmens kam ihr ein weißer Kleinwagen, evtl. Volkswagen, entgegen. Dieser fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und kam ihr auf ihrer Spur entgegen. Die Fahrradfahrerin musste ausweichen und stürzte. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Der unbekannte Fahrer des Kleinwagens hielt nicht an und fuhr weiter, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu kümmern. Wer hat hier den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu machen? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

Az. 1109003793191,

 

Leichtverletzter bei Verkehrsunfall

BUCH A. ERLBACH, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 06.00 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer die Moosburger Straße in Richtung Erdinger Straße. Aufgrund einer Baustelle musste er nach links in den Gegenverkehr ausweichen. Hier kam ihm zur gleichen Zeit eine 19-jährige Pkw-Fahrerin entgegen, die nicht mehr ausweichen konnte. Es kam zum Zusammenstoß und der Pkw wurde rund 20 m in ein anliegendes Feld geschleudert. Die Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Landshuter Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA

Pressebericht Sonntag, 30. Juni 2019

Stadtgebiet Landshut

Sachbeschädigung an Pkw

Landshut. Am Samstag, den 29.06.2019, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.40 Uhr,  wurde in der Freyung in Landshut an einem schwarzen Pkw Opel die komplette linke Seite verkratzt. Der entstandene Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Bislang liegen keinerlei Hinweise auf den oder die Täter vor. Sachdienliche Hinweise werden bitte an die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 erbeten.