Home Tags Posts tagged with "Orthopädie"

Orthopädie

Exzellente Ausbildung für Ärzte

Zwei neue Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie im Klinikum

 

Viel und schnell lernen wollen Assistenzärzte auf dem Weg zum Facharzt.

Bei Chefarzt Privatdozent Dr. Klaus Lerch im Klinikum Landshut werden diese Wünsche erfüllt.

Der Orthopäde und Unfallchirurg besitzt nämlich als einer von vier Ärzten in ganz Bayern die volle Weiterbildungsermächtigung ohne Nebenbestimmungen und Einschränkungen. „Von der Wirbelsäulenchirurgie über die Fußchirurgie bis hin zur Endoprothetik können unsere Assistenzärzte alles erlernen“, so Dr. Lerch. Dr. Kerstin Meier und Dr. Johannes Scheidt haben ihre komplette Facharzt-Ausbildung am Klinikum durchlaufen und sind seit letzter Woche anerkannte Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie. Und nicht nur das, die beiden werden zum 1. Juni zu Funktionsoberärzten ernannt. „Das ist viel Verantwortung, der die beiden sicherlich gerecht werden“, so Lerch.

Sechs bis sieben Jahre lang Weiterbildung bei Chefarzt PD Dr. Lerch haben dazu gedient, große fachliche Expertise im Operieren zu erlangen, orthopädische und unfallchirurgische Krankheitsbilder zu erkennen und Patienten individuell zu begleiten. Dr. Kerstin Meier ist außerdem die „Hüterin der Knochenbank“ am Klinikum. Dort werden bei minus 72 Grad Knochenspenden gelagert, genauer gesagt Hüftköpfe. Zusammen mit Chefarzt Dr. Lerch überwacht sie das gesamte Prozedere. Nur ganz wenige Kliniken in Deutschland dürfen noch eine eigene Knochenbank führen, die Vorschriften sind außerordentlich streng, die Aufbereitung ist aufwändig. Dr. Meier ist seit 2008 Assistenzärztin am Klinikum, davor machte sie eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und studierte Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Dr. Johannes Scheidt ist zusätzlich für den Vortrags-Klassiker „Ich bekomme ein neues Gelenk“. Jeden ersten Donnerstag im Monat informieren Ärzte und Krankengymnasten über Gelenkverschleiß und Endoprothetik sowie über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten, Implantat-Typen und Operationstechniken. Er kam 2009 ans Klinikum Landshut, ebenfalls als Assistenzarzt. Dr. Scheidt absolvierte sein Medizin-Studium an der Universität des Saarlandes in Homburg und an der TU München. „Die Prüfer von Frau Meier und Herrn Scheidt waren beeindruckt von ihrem Fachwissen, dem Leistungsspektrum und dem therapeutischen Möglichkeiten hier am Klinikum“, freut sich Geschäftsführer Nicolas von Oppen über das Lob der externen Prüfer. „Der Nachwuchs im ärztlichen Bereich ist für uns von enormer Bedeutung“, so von Oppen weiter. Mit Chefarzt Klaus Lerch habe man nicht nur einen exzellenten Orthopäden, sondern auch noch einen Profi in der Ausbildung von Assistenten.

 

Chefarzt Privatdozent Dr. Klaus Lerch, Geschäftsführer Nicolas von Oppen und Stadtrat Rudolf Schnur begrüßen die Expertenrunde im Rathausprunksaal

Seit gestern ist das Klinikum Landshut Gastgeber für hochrangige medizinische Vertreter aus China. Aus nahezu allen chinesischen Provinzen sind 32 orthopädische Chefärzte nach Landshut gekommen, um am 16. Deutsch-chinesischen Freundschafts-Symposium teilzunehmen. Die Veranstaltung geht Hand in Hand mit einer Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie dem Verein der Bayerischen Wirtschaft (vbw). Bis 2018 sollen umgerechnet 120 Milliarden Euro investiert werden, um in China etliche Krankenhäuser zum Weltspitzenniveau zu führen. Staatsministerin Melanie Huml ist überzeugt, dass die deutsch-chinesische Zusammenarbeit große Chancen für die bayerische Gesundheitswirtschaft eröffnet. Ziel der Zusammenkunft ist der wissenschaftliche Austausch beider Länder. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Leitung von Chefarzt Privatdozent Dr. Klaus Lerch wurde deutschlandweit als eines von drei Trainingszentren ausgewählt. Die Gründung erfolgte bereits 2007. Jetzt wird das Trainingszentrum aufgrund der hohen Expertise der Orthopädischen Abteilung, die insbesondere seit Anfang des Jahres auch als Endoprothethik-Zentrum zertifiziert ist, erweitert.  Außerdem wurden Lerch aufgrund seines großen Engagements im Bereich der Aus- und Weiterbildung im Jahr 2012 und 2014 zwei Gastprofessuren an chinesischen Universitäten verliehen. „Bereits seit vielen Jahren bilden sich jeden Monat zwei chinesische Gastärzte im Klinikum weiter“, so Chefarzt Dr. Lerch. Das Interesse an einer derartigen Hospitation ist mittlerweile so groß, dass ab sofort ein gezieltes zweiwöchiges Weiterbildungsprogramm mit Vorträgen, OP-Begleitung, und Anleitung im Bereich der Krankenhaushygiene und Infektionsvermeidung umgesetzt wird. Außerdem lernen die chinesischen Gäste hoch moderne Prothesensysteme und die verschiedenen Techniken beim Einsatz von Kunstgelenken kennen. Sie begleiten das Ärzteteam um Dr. Lerch bei ihrer täglichen Routine, im Operationssaal und auf der Station. Lerch, der bereits seit 2007 als europäischer Experte China bereist, Vorlesungen hält, dort operiert und in engem Austausch mit den chinesischen Kollegen steht, freut sich sehr über die Erweiterung des Trainingszentrums in Landshut: „Neben den renommierten Referenzzentren in der HELIOS-Endo-Klinik in Hamburg und der Lubinus-Klinik in Kiel, gehört auch das Klinikum Landshut schon länger zu diesem ausgewählten Kreis. „Wir lernen viel über das chinesische Gesundheitssystem und können einen großen Beitrag zur Weiterentwicklung in der Orthopädie und operativen Therapie leisten“, so Lerch. Zu den Gästen des Klinikums gehören außerdem Vertreter von führenden Medizintechnikunternehmen, ohne die eine Weiterentwicklung effizienter Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten nicht denkbar wäre und die ihren Beitrag zur Unterstützung der deutsch-chinesischen Kooperation leisten wollen. Die chinesischen Professoren waren auch von der Schönheit der Stadt Landshut, der Gastfreundschaft und der Freundlichkeit der Menschen begeistert. Künftig wird es jedes Jahr ein deutsch-chinesisches Symposium in Landshut geben.

 

Lerch Chinesen Rathausprunksaal 133

v.l.: Welcome in Landshut: Geschäftsführer Nicolas von Oppen, Geschäftsführer der NATON Company Lin Ying Zhao, Chefarzt Privatdozent Dr. Klaus Lerch, Leiter der Delegation Prof. Huang Xiang Jie, Stadtrat Rudolf Schnur als Vertreter des Oberbürgermeisters

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, 3.9.2014, findet im Klinikum Landshut ein Patientenforum zum Thema „Künstliches Gelenk“ statt. Treffpunkt ist um 14:45 Uhr vor der orthopädischen Ambulanz. Von dort geht es in den Raum Hammerbach.

Dieses Patientenforum der Volkshochschule Landshut und des Klinikums soll Patienten und deren Angehörigen die Angst vor dem Einsetzen eines künstlichen Gelenks nehmen. Ärzte und Krankengymnasten informieren über Gelenkverschleiß und Endoprothetik sowie über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten, Implantat-Typen und Operationstechniken. Die Entstehung und Symptome von Arthrose werden ebenso erklärt wie mögliche Komplikationen und der Umgang mit dem Gelenkersatz im Alltag. Betroffene und Angehörige können im Anschluss Fragen stellen.