Home Tags Posts tagged with "Neuer Chefarzt"

Neuer Chefarzt

Bildunterschrift: Landrat Peter Dreier, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Jakob Fuchs, Standortvertreter Thomas Rohrmeier, Pflegedienstleitung Ina Stiller und Vorstand Prof. Dr. Johannes Schmidt (v.l.n.r.) begrüßten Dr. Robert Bütterich (vorne mitte) als neuen Chefarzt in der Schlossklinik Rottenburg.

Rottenburg. Seit Anfang Mai wird Dr. Robert Bütterich, Facharzt für Innere Medizin mit den Weiterbildungen Geriatrie und Palliativmedizin, als neuer Chefarzt der Schlossklinik Rottenburg eingearbeitet. Am vergangenen Freitag wurde der neue Chefarzt von Landrat Peter Dreier, Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, Vorstand Prof. Dr. Johannes Schmidt sowie Standortvertreter Thomas Rohrmeier und Pflegedienstleitung Ina Stiller offiziell begrüßt.

„Die Schlossklinik Rottenburg mit ihrer Reha und Geriatrie ist ein wichtiges Standbein für die Versorgung älterer Patienten in der Region Landshut“, sagte Landrat Peter Dreier. „Die erste bayerische Klinik für Geriatrische Rehabilitation wurde 1994 gegründet und genießt einen überregional herausragenden Ruf“, so Fuchs. Landrat Dreier und Jakob Fuchs freuten sich, mit Dr. Robert Bütterich einen jungen neuen Chefarzt begrüßen zu dürfen, der sich mit großem Interesse den älteren Patienten widmen und neuen Schwung in die Schlossklinik bringen wird. „In meinen ersten zwei Wochen an der Schlossklinik habe ich viele freundliche und motivierte Mitarbeiter kennen lernen und die familiäre Atmosphäre in diesem schönen Ambiente spüren dürfen“, sagte Dr. Bütterich.

Vor 15 Jahren wurde das Interesse des Internisten für den Fachbereich Geriatrie geweckt. Mit viel Empathie und Leidenschaft widmet sich Dr. Bütterich den Symptomen und Bedürfnissen der älteren Patienten und behält dabei stets den Menschen in seiner Gesamtheit im Blick. Wichtig ist ihm der persönliche Kontakt mit dem Patienten. „Im hohen Alter verursachen Verletzungen und akute Krankheiten häufig bedrohliche Situationen und das gesamte Lebensgefüge wird derangiert“, so Dr. Bütterich. Die Rehabilitanden auf diesem beschwerlichen Weg zu begleiten und ihre Selbständigkeit und Selbsthilfemöglichkeit zu verbessern, stellt die Motivationsgrundlage dar – nach dem Grundsatz: Es gibt keine „Spitzenmedizin“ ohne Rehabilitation. Verschlechtert sich der Zustand eines schwerkranken älteren Menschen zunehmend, sollte jedoch auch ein Sterben mit Achtung und Würde ermöglicht werden.

Nach mehreren Jahren in der Akutgeriatrie und fünf Jahren im Bereich der Rehabilitation entschied sich Dr. Bütterich für eine neue Herausforderung. „Die Schlossklinik Rottenburg hat einen exzellenten Ruf und ein noch eindrücklicheres Ambiente“, sagt er. „Gemeinsam mit dem Team möchte ich mich den Herausforderungen des neuen Jahrzehnts stellen und qualitativ das abbilden, was das Haus an Möglichkeiten bietet – und das auf möglichst stabilen ökonomischen Beinen.“ Wichtig ist dem neuen Chefarzt die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern: „Die Geriatrie lebt von den Mitarbeitern und daher sollte diese Ressource ganz besonders gepflegt werden.“

Bildquelle: LAKUMED Kliniken

Dr. Tobias Kiel ist neuer Chefarzt am Klinikum Landshut

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Bildtext: Ein Buchskranzerl als Zeichen der Freundschaft: der neue Chefarzt Dr. Tobias Kiel (2.v.l.) mit (v.l.) Pflegedirektor Jürgen Bacher, Geschäftsführer Dr. Philipp Ostwald und Ärztlichem Direktor Prof. Dr. Stephan Holmer.

 

Dr.Tobias Kiel ist geborener Bad Tölzer und war zuletzt drei Jahre lang als Chefarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin an den Arberkliniken Viechtach-Zwiesel tätig. Dr. Kiel ist ausgebildeter Rettungsassistent und besitzt außerdem die Qualifikation des “European Diploma in Anaesthesia and Intensive Care” (DESA) der European Society of Anaesthesiologie und erlangte an der Munich Business School einen Master of Business Admnistration (MBA) im Fach General Mangement & Health Care Management. Dr. Tobias Kiel wohnt in Landshut-Altstadt und möchte, wenn möglich bis zu seiner Pensionierung in Landshut am Klinkum bleiben, wie er sagte.

“Seit dem 1. Februar ist Dr. Tobias Kiel am Klinikum Landshut neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Mit Dr. Kiel haben wir einen jungen, dynamischen und hochprofessionellen Chefarzt an Bord – ein großer Gewinn für das Klinikum”, so Geschäftsführer Dr. Philipp Ostwald. Bei einer Pressekonferenz am Montag wurde der Mediziner offiziell vorgestellt.

Sicherheit, Komfort und Schmerzfreiheit – diese drei Punkte bestimmen Dr. Kiels Anspruch an die moderne Narkosemedizin. „Wir wollen ein möglichst angenehmes Erlebnis für die Patienten schaffen”, betont Dr. Kiel. Seit rund zwei Wochen ist der 42-Jährige der neue Chefarzt am Klinikum Landshut. Zu seiner Abteilung gehört die Anästhesie mit acht Operationssälen, die anästhesiologische Intensivstation 2i sowie die Tagesklinik für Schmerztherapie, die von Dr. Edda Gehrlein-Zierer geleitet wird. Die Abteilung gewährleistet außerdem tagsüber die notärztliche Versorgung von Landshut und Umgebung. „Am meisten beeindruckt mich der herausragende Teamgeist der Anästhesie-Abteilung im Klinikum”, so Kiel. „Unseren Patienten am Klinikum Landshut möchte ich eine evidenzbasierte medizinische Versorgung anbieten, die stets auch die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt”, so der Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin.

Fast keinem anderen Arzt muss ein Patient so viel Vertrauen entgegenbringen, wie dem Anästhesisten. Denn dieser ist verantwortlich, den Patienten in so einen tiefen Schlaf zu versetzen, dass die komplette Wahrnehmung ausgeschaltet wird, so der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Stephan Holmer.

 

Fotos: h.j.lodermeier