Home Tags Posts tagged with "Landshuter Polizeiinspektion"

Landshuter Polizeiinspektion

Bildtext: Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner (links) und Erster Polizeihauptkommissar Hubert Fretschner (3. von rechts) mit den Neuen

 

Neues Personal für die Landshuter Polizeiinspektion

Am Montag traten insgesamt zehn neue Kolleginnen und Kollegen ihren Dienst in Landshut an. Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner begrüßte sie im Gebäude der Neustadt und wünschte allen eine interessante Zeit und vor allem, dass jeder bzw. jede wieder wohlbehalten von den Einsätzen zurückkehrt. Die Personalzuteilung bedeutet für die Dienststelle ein „sehr geringes Plus“, dies ist vor dem Hintergrund der Arbeitsbelastung nicht nur erfreulich sondern auch dringend erforderlich, so Eibensteiner in seiner Begrüßungsrede. Der polizeiliche „Nachwuchs“ kommt von den Ausbildungsstandorten der Bayer. Bereitschaftspolizei in Nabburg und München. Dort wurden sie im Rahmen der 2. Qualifikationsebene für ihren täglichen Wach- und Streifendienst umfassend ausgebildet und können nun in der Praxis wertvolle Erfahrungen sammeln. Einige der Neuen traten ihren Dienst direkt nach Abschluss der Schule an, andere wiederum kamen aus kaufmännischen Berufen, der Bundeswehr bzw. sogar nach einem Studium zur Polizei.

 

Foto: Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

Unbekannter beschädigt Pkw-Außenspiegel

LANDSHUT. Am Samstag, den 04.01.2020, gegen 03.35 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter, auf Höhe des Anwesens Niedermayerstraße 3, gegen den rechten Außenspiegel eines vorbeifahrenden Pkw der Marke Fiat. Bei der Tat zerbrach der Außenspiegel des besagten Fahrzeugs, wobei ein Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich entstand. Der Täter war zur Tatzeit mit mehreren Begleitern unterwegs. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen durch die Polizeiinspektion Landshut liegen bis dato keine Erkenntnisse zum Täter vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Zaun angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Freitag, den 03.01.2020, in Zeit von 13.15 Uhr bis 15.45 Uhr, kollidierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Rückwärtsrangieren, gegen einen zum Anwesen Rennweg 133E gehörenden Metallzaun. Im Anschluss an die Kollision entfernte sich der Unbekannte von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem Metallzaun entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise zu dem Verkehrsunfall und den Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Unbekannter entwendet hochwertiges Fahrrad

LANDSHUT. In der Zeit von 21.12.2019 bis 24.12.2019 entwendete ein bislang unbekannter Täter ein rotes Fahrrad der Marke Specialized, vom Typ Levo, welches einen Wert im mittleren vierstelligen Bereich besitzt. Das Fahrrad war im genannten Zeitraum in der Löschenbrandstraße, auf Höhe des dortigen Gasthofes „Landshuter Hof“ abgestellt und vorschriftsmäßig gesichert. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Glasdach von Pkw beschädigt

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, den 03.01.2020, gegen 21.15 Uhr, befuhr ein Verkehrsteilnehmer, mit seinem Fahrzeug der Marke BMW, die B 15 in Richtung Landshut. Als er die Eisenbahnbrücke passierte, schlug ein bislang unbekannter Gegenstand in das Glasdach seines Pkw ein, welches dadurch zerbrach. Bei dem Vorfall wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Da der Verdacht besteht, dass eine bislang unbekannter Person gezielt einen Gegenstand von der Brücke geworfen hat, wurden durch die Polizeiinspektion Landshut umgehend entsprechende Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, welche jedoch ergebnislos verliefen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Kennzeichen von Pkw entwendet

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Freitag den 03.01.2020, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter das vordere Kennzeichen mit der Kombination LA-EF 5555, welches zur Tatzeit an einem weißen Pkw der Marke Hyundai montiert war, hierbei entstand ein Gesamtschaden im mittleren zweistelligen Bereich. Das besagte Fahrzeug war zur Tatzeit vor dem Anwesen Rebenring 26 abgestellt. Sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

Graffitisprayer schlägt erneut zu

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von 29.12.2019 bis 30.12.2019 beschädigte ein bislang unbekannter Graffitisprayer, mit einem rosafarbenen Schriftzug, eine zum Anwesen Gustl-Waldau-Straße 9 gehörende Garagenmauer. Bei der Tat entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich. Der Täter schlug im Stadtbereich bereits mehrfach in identischer Art und Weise zu. Sachdienliche Hinweise zu der Tat oder dem Täter nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 entgegen.

 

Am Wochenende wurde die Scheibe des Schaukasten des CSU-Ortsverbandes Landshut-Hofberg an der Ecke Adelmannstraße / Weinzierlstraße eingeworfen. 
Der Vorsitzende des Ortsverbandes Dr. Stefan Schaeck hat Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.

Kommentar: Toleranz und Meinungsfreiheit sind durch vermehrte Gewaltakte zunehmend in Gefahr, denn in einer Demokratie sollte die politische Auseinandersetzung ausnahmslos gewaltfrei stattfinden. Wem die Argumente fehlen greift zum Stein…
Dabei ist die ideologische Grundlage für die Tat ohne Belang. Straftaten sind nicht durch politische Ausrichtungen entschuldbar oder zu Kavaliersdelikten zu verharmlosen.


 

Polizistin nach Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft ins Gesicht gespuckt

 

Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 11.00 Uhr zur Asylbewerberunterkunft in die Altdorfer Straße gerufen. Ein 23-jähriger Iraker, der eigentlich in der Unterkunft in der Niedermayerstraße untergebracht ist, hielt sich trotz wiederholtem Hausverbot widerrechtlich in der Unterkunft in der Altdorfer Straße auf. Er befolgte einen Platzverweis nicht und weigerte sich zu gehen. Als zwei Polizeibeamte versuchten, den Mann nach draußen zu begleiten, wollte er in die Hand einer Polizistin beißen. Dies konnte gerade noch verhindert werden, nicht jedoch der Umstand, dass der 32-jährige im weiteren Verlauf der Polizistin ins Gesicht spuckte. Da sich der Mann weiterhin sehr aggressiv verhielt, wurden ihm Handschellen angelegt. Zunächst verbrachten ihn die Beamten zur Polizeidienststelle. Aufgrund seines Zustands erfolgte die Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 008091

Neues Personal für die Landshuter Polizeiinspektion – Niederbayerns jüngste Polizeibeamte in Landshut

 

LANDSHUT. Am Mittwoch traten insgesamt 14 neue Kolleginnen und Kollegen ihren Dienst in Landshut an. Begrüßt wurden sie durch den Chef der Landshuter Polizeiinspektion, Leitenden Polizeidirektor Helmut Eibensteiner. Dieser freute sich über die Personalzuteilung. Den 12 Wegversetzungen stehen 14 Neuzugänge gegenüber, also ein Plus von derzeit zwei Beamte. 10 Kolleginnen und Kollegen beendeten erst ihre Ausbildung in der 2. Qualifikationsebene an den Standorten Nabburg, Sulzbach-Rosenberg, Königsbrunn und Würzburg. Als frisch gebackene Polizeimeister werden sie nun bei der größten Dienststelle im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern schnell Praxiserfahrungen sammeln. Die jungen Nachwuchskräfte kommen aus dem Raum Landshut, Passau und Deggendorf. Unter ihnen sind auch die beiden jüngsten Beamten innerhalb des Polizeipräsidiums. Herr Tobias Weiß mit 19 Jahren und Frau Elina Giller mit 20 Jahren haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet und freuen sich auf ihre Verwendung im Wach- und Streifendienst. Zwei haben ihr Studium an der Beamtenfachhochschule für die 3. Qualifikationsebene beendet und warten auf die Ernennung zum Polizeikommissar bzw. Polizeikommissarin. In Landshut werden sie auf ihre künftigen Führungsaufgaben praxisnah vorbereitet. Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner wünschte den „Neuen“ in Landshut einen guten Einstieg und vor allem, dass jede/jeder wieder wohlbehalten vom Einsatz zurückkehrt.

 

Bild: Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner (links) und Erster Polizeihauptkommissar Hubert Fretschner (3. von rechts) mit den „Neuen“