Home Tags Posts tagged with "Landshuter Innenstadt"

Landshuter Innenstadt

Küchenbrand in Landshuter Innenstadt fordert eine verletzte Person

Am Montag kam es in der Landshuter Innenstadt kurz nach Mittag zu einem Küchenbrand in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss einem Mehrparteienhauses.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehr, die von Nachbarn durch einen piepsenden Rauchwarnmelder verständigt worden war, drang bereits dichter Rauch durch die Fenster und Türen nach draußen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich noch eine Dame in der stark verrauchten Brandwohnung, die vom ersten Angriffstrupp umgehend ins Freie gebracht wurde. Die Dame wurde dann vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Verletzungsgrad ist der Feuerwehr zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt. Auch in der Wohnung unter der Brandwohnung war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs noch eine Bewohnerin, die mit ihrer Katze zur Sicherheit vorübergehend das Haus verlassen hatte. Anschließend gingen mehrere Atemschutztrupps gegen den Küchenbrand vor und konnten diesen dann rasch löschen. Die zur Sicherheit in Stellung gebrachte Drehleiter musste nicht eingesetzt werden. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurden die Brandwohnung und das Treppenhaus mit Überdrucklüftern entraucht, auch die Nachbarwohnungen wurden zur Sicherheit kontrolliert. Von der Feuerwehr waren unter der Leitung von Stadtbrandrat Gerhard Nemela die Löschzüge Stadt, Achdorf und Siedlung im Einsatz. Hinsichtlich der Brandursache und des entstandenen Sachschadens ermittelt die Polizei.

 

Fotos: Feuerwehr Landshut

VERKAUFSOFFENER SONNTAG AM 6. Mai 2018 

Interessengemeinschaft Landshut Innenstadt e.V. verantsaltet wieder gemeinsam mit dem Amt für Marketing und Tourismus den ersten verkaufsoffenen Sonntag im Jahr

 

 

Die meisten Geschäfte in der Landshuter Innenstadt haben an diesem Tag von 13.00 bis 18.00 Uhr für die Besucher geöffnet. Einige Geschäfte bieten ihren Kunden an diesem Tag besondere Aktionen und Attraktionen – lassen Sie sich überraschen!

 

Dazu können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Vom Drei-faltigkeitsplatz bis zum Beginn der Fußgängerzone kann man an zahlreichen Ständen hochwertige Antik- und Trödelware erwerben.

Weiter geht’s in die Altstadt. Vor dem Rathaus informieren die Landshuter Hofmusiktage über das diesjährige Programm. Natürlich finden sich dort neben unseren wunderbaren Außengastronomien auch zahlreiche Imbissstände und ein Biergärten, die alle kulinarischen Bedürfnisse befriedigen werden. In der unteren Altstadt wartet ein großer Frühlingsmarkt, mit vielen einheimischen Produk-ten und Erzeugnissen auf die Besucher. Für die Kleinen gibt es wieder zwei Karussellbetriebe, Luft-ballons, Kinderschminken, Zuckerwatte u.v.m.

In der Neustadt kommen die Autoliebhaber auf ihre Kosten. Viele Aussteller zeigen dort ihre neusten Modelle und stehen für Fragen zur Verfügung. Ganz alte Schätzchen zeigt ebenfalls in der Neustadt Auto Werthmüller. Dazu gibt es viel Musik von „Blech à la mode” und „Midnand Muse”. Auch die ansässigen Neustadt-Geschäfte präsentieren sich in Bestform: beim AlpenStrand gibt es beispiels-weise die Ausstellung „Wandern in und um Landshut”, bei der auch alte Traktoren bewundert wer-den können.

Bewundert werden können auch die fantastischen Oldtimer-Modelle des Automuseums Adlkofen am Ländtor. Hier stellt fast jedes ausgestellte Fahrzeug ein Kunstwerk dar!

Auch in den Gasssen wird so manches geboten: Unter dem Motto “mach mal Rast in der Rosengasse” stehen Liegestühle und Sonnenschirme für die Besucher bereit — für passende Musik sorgt Apollon`s Smile, die Schirmgasse zeigt ein umfangreiches Sortiment.

Die Interessengemeinschaft Landshut Innenstadt hofft, wieder zahlreiche Gäste zu einem entspann-ten Einkaufsbummel mit der ganzen Familie begrüßen zu dürfen.

Natürlich stehen neben unseren Parkhäusern und der Grieserwiese wieder zahlreiche zusätzliche Parkmöglichkeiten zur Verfügung: die Parkplätze der Deutschen Rentenversicherung, der Finanz- und Justizbehörden zur Verfügung.

Ansprechpartner für weitere Informationen: Daniela Rech, Tel.: 0871/95389907

 

Foto: ILI-Landshut

 

Ostermontag: Verkehrsbehinderungen in Innenstadt

Aufgrund des Demonstrationszuges der Friedensinitiative Landshut am Ostermontag, 17. April, kommt es an diesem Tag in der Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen. Mit einer Auftaktkundgebung vor dem Rathaus gegen 14 Uhr startend findet in der Zeit zwischen circa 14.15 und 15 Uhr ein Ostermarsch statt. Dieser führt über die obere Altstadt – Domfreiheit – Kirchgasse – Neustadt – Rosengasse – untere Altstadt zurück zum Rathaus. Nach der anschließenden Abschlusskundgebung vor dem Rathaus endet die Veranstaltung voraussichtlich gegen 17 Uhr. Daher ist ein Befahren der Fußgängerzone am Ostermontag von circa 13 bis 17.30 Uhr weder für Taxen noch für sonstige Ausnahmegenehmigungsinhaber gestattet. Der Individualverkehr wird je nach Teilnehmerzahl aus Richtung Zweibrückenstraße über die Grasgasse beziehungsweise den Postplatz umgeleitet.

Die Linienbusse der Stadtwerke sind von den Sperrungen zwar nicht betroffen, jedoch kann es im Zusammenhang mit dem Ostermarsch zu kurzfristigen Behinderungen oder geringfügigen Verspätungen kommen.

Die Verkehrsteilnehmer werden darauf hingewiesen, die Sperrbeschilderung zu beachten und den Innenstadtbereich entsprechend zu umfahren.

 

 

Verkehrsführung zum verkaufsoffenen Sonntag

Am Sonntag, 5. März, von etwa 12 bis 18 Uhr, findet in der Innenstadt ein Frühlings- und Antikmarkt mit Autoschau sowie einer Vielzahl von weiteren Aktionen statt. Zusätzlich haben die in der Innenstadt gelegenen Geschäfte im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags zwischen 13 und 18 Uhr geöffnet. Im Zusammenhang mit den Aktionen sowie den erforderlichen Auf- und Abbauarbeiten muss am Sonntag von circa 8 bis 18 Uhr die Altstadt im Bereich zwischen Isargestade und Grätzberg für den Individualverkehr gesperrt werden; gleiches gilt für die Neustadt zwischen den Einmündungen Kirchgasse und Bischof-Sailer-Platz. Ebenso sind die dazwischen liegenden Nebengassen von den Sperrmaßnahmen betroffen.

Umleitung des Verkehrs während der Sperrzeiten:

Der aus Richtung Zweibrückenstraße kommende Verkehr wird über das Isargestade und die Podewilsstraße zum Josef-Deimer-Tunnel umgeleitet. Für Berechtigte ist die Zufahrt über den Postplatz bis zum Bischof-Sailer-Platz möglich.

Der aus Richtung Kupfereck einfahrende Verkehr wird in Höhe Grätzberg über die Wittstraße in Richtung Josef-Deimer-Tunnel beziehungsweise Luitpoldstraße geleitet. Der Anliegerverkehr ist bis zur Einmündung der Alten Bergstraße zugelassen.

Der aus Richtung Podewilsstraße kommende Verkehr wird über den Josef-Deimer-Tunnel zur Wittstraße beziehungsweise über das Isargestade in Richtung Zweibrückenstraße umgeleitet.

Bewohnerparkzonen:

Ein Abstellen der Fahrzeuge in den Bewohnerparkzonen ist größtenteils möglich. Jedoch ist bei den Bewohnerparkzonen Grasgasse, Steckengasse, Herrngasse, Dreifaltigkeitsplatz, Untere Ländgasse und Obere Ländgasse insbesondere zur Veranstaltungszeit von circa 12 bis 18 Uhr ein An- und Abfahren nicht oder nur bedingt möglich.

Parkplätze:

Die aus westlicher Richtung anfahrenden Besucher werden darauf hingewiesen, die Parkmöglichkeiten auf der Grieserwiese, beim Sportzentrum-West sowie an der Dirnitzstraße wahrzunehmen oder das Parkhaus Wittstraße zu benutzen.

Für den aus Richtung Osten kommenden Verkehr stehen mit den Parkplätzen bei den Finanzbehörden (Anfahrt über Bauhofstraße oder Maximilianstraße), den Justizbehörden (Anfahrt über die Gestütstraße), der Deutschen Rentenversicherung (Anfahrt über das Isargestade) sowie den bewirtschafteten Parkhäusern „City

Rathaus der Stadt Landshut, Pressestelle, Altstadt 315, 84028 Landshut, Verfasser: Wieslawa Waberski, Telefon 0871/881380, Fax 0871/24570, E-Mail wieslawa.waberski@landshut.de Seite 2 von 2

Center”, „An der Freyung” und „Altstadt-Zentrum” weitere Parkflächen zu Verfügung.

Taxi:

Mit der Sperrung der Innenstadt wird gleichzeitig die Verlegung der Taxistände in der unteren Altstadt zum Heilig-Geist-Spital sowie von der oberen Altstadt in die Innere Münchener Straße gegenüber der ehemaligen Justizvollzugsanstalt erforderlich.

Omnibusverkehr:

Der gesamte Sperrbereich muss auch vom Omnibusverkehr freigehalten werden. Die Busse fahren von Betriebsbeginn bis 20.45 Uhr auf den nachfolgenden Umleitungsstrecken.

Linie 2: Postplatz – Am Alten Viehmarkt – Josef-Deimer-Tunnel – Ländtorplatz/ Stadttheater – Klinikum – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Ergolding Rathaus und zurück;

Linie 3: Auloh – Messepark – Niedermayerstraße – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Wolfgangssiedlung und zurück;

Linie 5: Moniberg – Niedermayerstraße – Am Alten Viehmarkt – Postplatz – Bismarckplatz – Hauptbahnhof, dann unverändert zurück bis Zweibrückenstraße – Postplatz – Am Alten Viehmarkt bis Moniberg;

Linie 6: Auwaldsiedlung – Niedermayerstraße – Postplatz – Bismarckplatz – Seligenthaler Straße – Hauptbahnhof, dann unverändert bis Eugenbach und zurück;

Linie 7/7A: Mitterwöhr – Isargestade – Postplatz – Niedermayerstraße – Hagrain – Hofberg – Englberg – Innere Stelze – Kupfereck – Grätzberg (Haltestelle obere Altstadt entfällt) und zurück über Grieserwiese;

Linie 12 und Airportlinie verkehren nur ab beziehungsweise bis Postplatz;

Linien 1, 4, 8, 9, 10 und 11 sowie die Abendlinien sind von den Sperrmaßnahmen nicht betroffen.

Auf den Umleitungsstrecken werden alle regulären Haltstellen des städtischen Liniennetzes bedient.

Die Verkehrsteilnehmer werden darauf hingewiesen, während der notwendigen Sperrzeiten auf das Kraftfahrzeug weitgehend zu verzichten oder den Innenstadtbereich entsprechend zu umfahren und die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

 

Bild: klartext.LA