Home Tags Posts tagged with "Kein Randphänomen"

Kein Randphänomen

Altinger: Altersarmut ist leider kein Randphänomen mehr


Der FDP Wirtschaftspolitiker und Unternehmer, Marco Altinger, zeigt sich entsetzt über die neuesten Zahlen zur Altersarmut in Deutschland. So sind derzeit 14,6% der über 65-jährigen von Armut bedroht – Tendenz rapide steigend. Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung stieg auch die Hartz 4 Quote.

Das derzeitige Rentenniveau ist kaum zu halten. Prekäre Beschäftigungsverhältnisse, demografischer Wandel, Niedriglohnsektor, keine Beitragszahlung für Langzeitarbeitslose und Wahlgeschenke wie die Mütterrente oder die Rente mit 63 sorgen dafür, dass in wenigen Jahren immer weniger Menschen von ihrer Rente leben können. In Würde altern wird dann Wunschdenken. Bereits jetzt sieht man doch viele ältere Mitbürger, die auf Almosen, Minijobs oder Flaschensammeln angewiesen sind. Gleichzeitig bläht sich der Bundestag auf eine nie dagewesene Größe auf, werden neue Staatssekretärsstellen geschaffen, das Potential vieler Flüchtlinge aufgrund unsinniger Arbeitsverbote verschwendet und Millionen in unrentablen Prestigeprojekten wie der Ausländermaut versenkt. Es geht nicht an, dass Politiker so verantwortungslos handeln. Wir alle werden älter. Jetzt müssen wir handeln und uns den Herausforderungen der Zukunft stellen! Eine grundsätzliche Chance zur Systemstabilisierung bietet, in Zeiten des demographischen Wandels, eine gelenkte Zuwanderungspolitik, welche langfristig das Rentensystem stabilisieren kann. Dementsprechend fordert die FDP schon seit langem ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Dieses findet sich in einem leistungsbezogenem Punktesystem wieder. Es wäre gut für unser Land, wenn sich auch innerhalb der CSU die Kräfte durchsetzen, die diese Notwendigkeit erkannt haben“, so Altinger in mahnenden Worten.

 

Foto: Altinger