Home Tags Posts tagged with "Internationaler Frauentag"

Internationaler Frauentag

Gewerkschaft NGG kritisiert Lohn-Lücke

In Landshut verdienen Frauen 11 Prozent weniger als Männer

 

Gleiche Arbeit, unterschiedliche Bezahlung: In Landshut verdienen Frauen, die in Vollzeit arbeiten, 11 Prozent weniger als Männer. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Internationalen Frauentag am kommenden Freitag [8. März] mitgeteilt. Sie verweist hierbei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Danach kommen Männer mit einer Vollzeitstelle in Landshut auf ein durchschnittliches Bruttoeinkommen von 3.306 Euro pro Monat – Frauen hingegen nur auf 2.939 Euro. In Bayern beträgt der Verdienstunterschied bei Vollzeit zwischen den Geschlechtern 17 Prozent (Männer: 3.556 Euro, Frauen: 2.968 Euro). Dies liege teils an niedrigeren Positionen, die Frauen häufig hätten, insbesondere aber auch an der mangelnden Zahlungsbereitschaft von Unternehmen, so die NGG Niederbayern.

Gewerkschafter Kurt Haberl spricht von einer „Diskriminierung per Lohnzettel”. Es könne nicht sein, dass Frauen bei der Bezahlung trotz gleicher Arbeitszeit systematisch den Kürzeren zögen, so der NGG-Regionalchef. „Dabei sind es immer noch vor allem Frauen, die sich nach einem langen Arbeitstag um Familie und Haushalt kümmern – und das unbezahlt.”

Auch deshalb seien sie oft gezwungen, weniger zu arbeiten. So sind nach Angaben der Arbeitsagentur aktuell 76 Prozent aller Teilzeitstellen in Landshut weiblich. „Gerade im Gastgewerbe und im Bäckerhandwerk ist es gang und gäbe, dass sie nur eine halbe Stelle haben – oder noch weniger”, kritisiert Haberl. Allein das Gastgewerbe beschäftigt laut Arbeitsagentur in der Stadt 1.280 Minijobber. 710 von ihnen sind Frauen.

Die Folgen seien spätestens im Rentenalter „dramatisch”, so die NGG. „Wer über Jahrzehnte wenig verdient und etwa wegen Kindern Unterbrechungen im Erwerbsleben hat, der bekommt kaum Rentenpunkte. Das führt dann zu Armutsrenten, die der Staat aufstocken muss”, betont Haberl. Am Ende zahlten Steuerzahler die Quittung für die Benachteiligung von Frauen am Arbeitsmarkt. Damit müsse Schluss sein. „Unternehmen, die Frauen und Männer für den gleichen Job unterschiedlich bezahlen, sollten mit Konsequenzen rechnen.”

 

Foto: NGG

22. Frauenplenum

Das Frauenplenum zum Internationalen Frauentag tagt am Montag, 11.03.2019, im neuen Plenarsaal des Rathauses, Altstadt 315, 84028 Landshut.

 

Bereits seit über 20 Jahren laden im Rahmen des Internationalen Frauentages Stadträtinnen aller Fraktionen interessierte Bürgerinnen sowie Frauengruppen, Vereine und Verbände, Institutionen und Selbsthilfegruppen zum Landshuter Frauenplenum ein.
Frauen wird damit die Chance eingeräumt sich unmittelbar an der Stadtpolitik zu beteiligen und mit Anträgen ihren Wünschen Gehör zu verleihen. Anträge des Frauenplenums werden als interfraktionelle Anträge von den Stadträtinnen weitergereicht und anschließend im Stadtrat behandelt. Eine Vielzahl dieser Anträge wurde in der Vergangenheit vom Stadtrat beschlossen und umgesetzt.

Anträge können jeweils noch bis zum 05. März 2019 per Mail an die Koordinatorin des Frauenplenums kaindl@rathaus.la oder per Post an Stadträtin Dr. Dagmar Kaindl, CSU-Stadtratsfraktion, Altstadt 315, 84028 Landshut, eingereicht werden.

 

Foto: h.j.lodermeier

  1. Landshuter Frauenplenum – ein Jubiläum

 

Man kann es schon als gute Tradition bezeichnen, wenn im Rahmen des Internationalen Frauentages Stadträtinnen aller Fraktionen zum 20. Mal interessierte Bürgerinnen sowie Frauengruppen, Vereine und Verbände, Institutionen und Selbsthilfegruppen zum Landshuter Frauenplenum einladen.

Frauen wird damit die Chance eingeräumt sich unmittelbar an der Stadtpolitik zu beteiligen und mit Anträgen ihren Wünschen Gehör zu verleihen. Anträge des Frauenplenums werden als interfraktionelle Anträge von den Stadträtinnen weitergereicht und anschließend im Stadtrat behandelt. Eine Vielzahl dieser Anträge wurden in der Vergangenheit vom Stadtrat beschlossen und umgesetzt.

 

Anträge können bis zum Frauenplenum vorab schriftlich eingereicht werden unter anja.koenig@kabelmail.de oder auch per Post an Anja König, Hans-Wertinger-Str. 25, 84034 Landshut abgegeben werden, das würde die Vorbereitung erleichtern. Es können aber auch Anträge direkt im Plenum gestellt werden. Gern unterstütze ich Sie auch bei der Formulierung.

Das Frauenplenum beginnt am Montag, den 13. März um 17.00 Uhr im Neuen Plenarsaal im Rathaus in der Altstadt.

Die Stadträtinnen laden alle Frauen ein, sich auch am Frauenplenum zu beteiligen und demokratisch über die eingebrachten Anträge mit zu diskutieren und abzustimmen.

 

Bild: König