Home Tags Posts tagged with "Graffiti-Schmierereien"

Graffiti-Schmierereien

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 5. März 2020

 

Stadtgebiet Landshut

 

Außenspiegel von Pkw abgetreten

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 20.45 Uhr, bemerkten Passanten in der Ritter-von-Schoch-Straße auf einem Parkplatz eine Gruppe Jugendlicher, die von einem geparkten Pkw, Audi, den Außenspiegel abtraten und sich anschließend entfernten. Durch eine verständigte Polizeistreife konnte vor Ort niemand mehr festgestellt werden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten Woche zog ein Schmierfink durch den Stadtbereich und hinterließ seine Schmierereien, vorwiegend in Rosa, an Hauswänden und Briefkästen. Schwerpunkte der Schmierereien waren u.a. die Königsberger Straße und die Marienburger Straße sowie die Neustadt und die Freyung. Der Sachschaden dürfte bei rund 2.500 Euro liegen. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 12.00 und 14.00 Uhr, wurde ein geparkter Pkw, BMW, auf einem Parkplatz in der Neuen Bergstraße 6 von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und an der Stoßstange hinten beschädigt. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Im Begegnungsverkehr Spiegel abgefahren

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 07.17 Uhr, befuhr ein Taxifahrer mit seinem Pkw, Mercedes Vito, die Alte Bergstraße, als ihm auf Höhe der Hausnummer 5 ein dunkler Mercedes der V-Klasse entgegenkam und gegen seinen linken Außenspiegel fuhr. Hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Taxifahrer blieb stehen, während der Fahrer des  anderen Mercedes weiterfuhr ohne anzuhalten. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Autoreifen zerstochen

LANDSHUT. Von Dienstag auf Mittwoch wurden in der Schönaustraße und in der Unteren Auenstraße von zwei geparkten Pkws die Reifen zerstochen. Bei einem geparkten Pkw, Opel Corsa, wurden alle vier Reifen, bei einem geparkten Pkw, Peugeot, zwei Reifen zerstochen. Der Sachschaden liegt im oberen dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Pkw zerkratzt

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 12.00 und 12.45 Uhr, wurde bei einem geparkten Pkw, Mercedes, die komplette linke Seite mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzt. Es entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Mofafahrer stand unter Alkoholeinfluss

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 19.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in Essenbach, auf der Kreisstraße 7, einen 55-jährigen Mofafahrer aus dem Landkreisgebiet. Bei der Verkehrskontrolle war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein freiwilliger Alkoholtest verlief positiv und die Polizeibeamten ordneten eine Blutentnahme an. Die Weiterfahrt mit dem Mofa wurde unterbunden.

 

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Mittwochvormittag, gg. 11.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife auf der Bundesstraße 299 einen 48-Jährigen aus dem Landkreisgebiet Landshut mit seinem Pkw. Dabei wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Alkotest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein und Fahrzeugschein sichergestellt. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

 

Unfallfluchten im Landkreis

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Bereits am Freitag, 28.02., wurde in der Zeit von 15.30 bis 16.00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Industriestraße 16 ein geparkter silberfarbener Pkw, BMW X3, von einem Unbekannten an der Fahrertür hinten angefahren und beschädigt. Es entstand ein Schaden im mittleren vierstelligen Eurobereich.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Alte Regensburger Straße. Hierbei musste die Fahrerin eines weißen Pkw, Toyota, verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter fahrender blauer Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr dem Toyota hinten auf die Stoßstange auf. Der Fahrer entfernte sich anschließend, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern. An dem Toyota entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA

 

Pressebericht Freitag, 14. Februar 2020

Stadtgebiet Landshut

Schlägerei am Ländtorplatz

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 00.30 Uhr, schlug ein Unbekannter am Ländtorplatz 1 einen 19-jährigen Schüler aus dem Landkreis mit der Faust ins Gesicht. Der Schüler erlitt dabei leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Täter konnte flüchten. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0.

Betrunkener Randalierer beschädigt Autos

LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 17.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge in der Schwimmschulstraße eine zunächst unbekannte Person, die dort gegen mehrere geparkte Fahrzeuge trat. Kurze Zeit später konnte von der Polizei in der Schwimmschulstraße ein 29-jähriger Landshuter vorläufig festgenommen werden. Dieser trat im stark angetrunkenen Zustand von acht geparkten Fahrzeugen die Spiegel ab, es entstand dabei ein Schaden von mindestens 6.000 Euro. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung musste der 29-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Gegen ihn hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Nach Unfall einfach weitergefahren

LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen 08.00 und 17.00 Uhr, kam es in der Prof.-Schmidtmüller-Straße 8 zu einer Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen roten BMW Mini, der Schaden an der Fahrertür beträgt rund 1.000 Euro. Anstatt seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, zog es der Verantwortliche vor zu flüchten. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0.

Heckscheibe von Auto eingeschlagen

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 07.45 und 13.15 Uhr, schlug ein Unbekannter auf dem Parkplatz Grieserwiese die Heckscheibe eines grauen Subaru ein. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Autofahrer übersieht Fußgänger

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 23.45 Uhr, wollte ein 33-Jähriger die Landshuter Straße in Essenbach bei einer Fußgängerampel die Fahrbahn überqueren. Zur gleichen Zeit bog der Fahrer eines silberfarbenen Pkw ab und touchierte dabei den Fußgänger. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen. Den Autofahrer kümmerte dies jedoch nicht, er fuhr unvermittelt weiter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 in Verbindung zu setzen.  

Graffiti-Schmierereien an der Grund- und Mittelschule

BRUCKBERG, LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch wurde in der Tondorfer Straße 4, bei der dortigen Grund- und Mittelschule in Gündlkofen, eine Sachbeschädigung durch Graffiti entdeckt. Unbekannte besprühten Fenster mit schwarzer Farbe bzw. Zahlen. Es entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Hinweise erbeten an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Donnerstag, 5. Dezember 2019

 

Stadtgebiet Landshut

 

  1. Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet

LANDSHUT. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in der Börmergasse zwei Hauswände und ein Hinweisschild durch Graffiti-Schmierereien beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Eine weitere Schmiererei wurde in der Böcklerstraße 2 festgestellt. Hier wurde mit einer blauen Farbe ein Graffiti-Schriftzug angebracht. Auch hier entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 

  1. Cabriodach aufgeschlitzt

LANDSHUT. Von Montag bis Mittwoch wurde in der Leinfelderstraße von einem geparkten weißen Pkw, Mazda, das Cabriodach aufgeschlitzt. Hier entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 

  1. Auffahrunfall mit verletztem Kradfahrer

LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad in der Straubinger Straße ungebremst auf einen vor ihm fahrenden Pkw auf. Der Kradfahrer stürzte hierbei und wurde verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der verletzte Kradfahrer kam in ein Landshuter Krankenhaus.

 

Landkreisgebiet Landshut

 

  1. Lkw-Reifen zerstochen

WÖRTH A.D. ISAR/LKR. LANDSHUT. Von Mittwoch, 07.30 Uhr bis 19.00 Uhr, wurde an der Sportplatzstraße von einem geparkten Lkw der hintere rechte Reifen mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Dies ist bereits der zweite Fall an gleicher Stelle. An dem Reifen entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut oder APS Wörth.

 

  1. Nach Unfall geflüchtet

ERGOLDING/LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein schwarzer Pkw, Audi Avant, von der Staatsstraße 2143 kommend, die Mattarelloallee und wollte nach links in die Lindenstraße abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt stand in der Lindenstraße ein weißer Lieferwagen und wollte nach links in die Mattarelloallee abbiegen.

Während des Abbiegevorgangs des Audis fuhr der weiße Lieferwagen los und stieß gegen den abbiegenden Audi. Dieser wurde an der hinteren linken Seite beschädigt. Der weiße Lieferwagen dürfte im vorderen linken Bereich beschädigt sein. Der Fahrer dieses Lieferwagens fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

BRUCKBERG/LKR. LANDSHUT. Am Mittwoch, zwischen 06.00 und 14.15 Uhr, wurde in der Ladehofstraße ein geparkter, brauner Pkw, VW Sharan, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 

Bildquelle: Archiv – klartext.LA

 

Pressebericht Mittwoch, 24. Juli 2019

 

Stadtgebiet Landshut

 

Autofahrer standen unter Alkohol- und Drogeneinfluss

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 20.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 29-jährigen Autofahrer aus Polen. Der Mann stand unter dem Einfluss von Drogen, ein entsprechender Schnelltest verlief positiv. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und verbrachten den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Gegen 21.30 Uhr beendete die Polizei im Stadtgebiet die Fahrt eines 29-Jährigen aus dem Landkreis. Der Mann wies ebenfalls drogentypische Auffälligkeiten auf, mit einem Schnelltest war der Autofahrer nicht einverstanden. Da der Mann während der Kontrolle immer aggressiver wurde, mussten ihm die Beamten Handfesseln anlegen. Die anschließende Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Mit weit über zwei Promille im Stadtgebiet unterwegs war am Mittwoch, gg. 00.40 Uhr, ein 38-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis. Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Polizisten eine starke Alkoholbeeinflussung fest. Die Sicherstellung seines Führerscheins und eine Blutentnahme waren die Folgen. 021879, 021890, 021888

 

Autolackierung in der Litschengasse zerkratzt

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 23.00 Uhr, entdeckte ein Autobesitzer in der Litschengasse 713, dass Unbekannte die Lackierung der Motorhaube seines grauen Audi A5 zerkratzt hatten. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021883

 

Unfallflucht gemeldet

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 17.00 und 17.30 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Alten Regensburger Straße 18 eine Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen blauen Hyundai und verursachte am hinteren linken Kotflügel einen Schaden von ca. 1.000 Euro. Anstatt den Vorfall ordnungsgemäß zu melden, zog es der Verantwortliche vor zu flüchten. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0. 021859

 

Erneute Sachbeschädigung am Lanzinger Weiher – Polizei sucht Zeugen

LANDSHUT. In der Nacht auf Dienstag wurde der Polizei erneut eine Sachbeschädigung am Lanzinger Weiher/Gretlmühle gemeldet. Aufgrund entsprechender Neubepflanzung wurde ein Teil des Grundstücks am Weiher durch den Eigentümer eingezäunt und entsprechende Hinweisschilder am Zaun angebracht. Bisherige Beschädigungen wurden immer wieder repariert. Im aktuellen Fall schnitten Unbekannte ca. 200 Meter Zaun auf und beschädigten einige Zaunsäulen. Die Schadenshöhe beträgt rund 1.500 Euro. Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021804

 

Gullydeckel durch Unbekannte ausgehoben – Polizei bittet Zeugen um Mithilfe

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 05.30 Uhr, fuhr ein Autofahrer in der Pulverturmstraße 37 über einen zum Teil durch Unbekannte ausgehängten Gullydeckel. Durch das Überfahren mit dem Fahrzeug hob sich der Gullydeckel komplett heraus, der Autofahrer zog diesen Deckel dann einige Meter mit sich. Dabei kam es am Unterboden zu einem Schaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 9252-0. 021776

 

Beschädigungen durch Graffiti-Schmierereien – Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

LANDSHUT. Seit dem letzten Wochenende bearbeitet die Polizei drei weitere Vorfälle von Sachbeschädigung durch Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet. So verunstalteten Unbekannte im Ursulinengässchen die Mauer der Regierung von Niederbayern. In der Pulverturmstraße 31 besprühten die Täter die Mauer einer Garage mit roter Farbe. Weiter ging es in der Heilig-Geist-Gasse 412. Dort war die Schul-Turnhalle bzw. eine Außentür das Ziel der Schmierereien. Mit einem bunten Stift wurden dort diverse Namenszüge angebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 1.500 Euro. 021866, 021850, 021790

 

Renitenter Radfahrer tickt aus und schlägt mit Eisenstange auf Bus ein

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 18.00 Uhr, kam es in der Eichenstraße 23 zu folgendem Vorfall: Ein bislang Unbekannter war mit dem Fahrrad unterwegs und fühlte sich offensichtlich von der Fahrweise eines Stadtbusses „bedrängt“. Der Mann rastete aus und schlug mit einer Eisenstange auf den Bus ein. Dabei ging der Außenspiegel zu Bruch, in der Windschutzscheibe entstand ein Riss. Der Sachschaden wird von der Polizei mit rund 5.000 Euro beziffert. Außerdem beleidigte der Unbekannte den Busfahrer. Anschließend flüchtete er vom Ereignisort. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Er war ca. 40 bis 50 Jahre alt, lange Haare, ungepflegtes Erscheinungsbild, der Mann trug eine kurze beige Hose, der Oberkörper war unbekleidet. Zudem führte der Mann zwei Fahrräder mit, mit denen ihm die Flucht gelang. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 in Verbindung zu setzen. 021907

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA

Pressebericht Montag, 22. Juli 2019

 

Stadtgebiet Landshut

Scheibe von Lkw eingeschlagen

LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 23.30 Uhr bis Sonntag, 19.00 Uhr, schlug ein Unbekannter in der Rupprechtstraße 22 die Scheibe eines dort abgestellten Lastwagens der Marke Mercedes ein. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021647

 

Fahrraddiebstahl beim Klinikum

LANDSHUT. Am Freitag, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, hatte es ein Unbekannter beim Klinikum in der Robert-Koch-Straße 1 auf ein dort abgestelltes schwarzes Fahrrad der Marke Diamant im Wert von rund 1.000 Euro abgesehen. Als der Eigentümer gg. 19.00 Uhr zurückkehrte stellte er fest, dass das versperrte Fahrrad im genannten Zeitraum entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise zum Täter bzw. Verbleib des Fahrrades nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021632

 

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

LANDSHUT. Am Sonntag, zwischen 09.00 und 11.00 Uhr, ereignete sich im Achdorfer Weg, auf dem Parkplatz beim Krankenhaus, eine Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß gegen einen schwarzen BMW X1, verursachte an der rechten Seite einen Schaden von rund 500 Euro und flüchtete anschließend. Hinweise erbeten an die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0. 021624

 

Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet gemeldet

LANDSHUT. In der Nacht auf Sonntag beschmierten Unbekannte in der Freyung 626 eine Hauseingangstür mit schwarzen Graffiti. Zu einer weiteren Sachbeschädigung kam es am Sonntag, gg. 10.00 Uhr, in der Börmergasse 1. Auch hier wurde eine Tür mit Graffiti verunstaltet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021622, 021618

 

Autofahrer flüchtet nach Unfall mit Radfahrer

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 05.15 Uhr, ereignete sich in der Gerhard-Hauptmann-Straße eine Unfallflucht. Ein 18-jähriger Radfahrer aus Landshut fuhr die Gerhard-Hauptmann-Straße in Richtung Ziegelfeld. In einer Rechtskurve kam ein entgegenkommendes Auto zu weit nach links, der Radfahrer versuchte nach rechts auszuweichen. Dabei kam er zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. Nach dem Vorfall fuhr der Autofahrer ohne anzuhalten weiter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 in Verbindung zu setzen. 021609

 

Versuchter Taschendiebstahl im Einkaufsmarkt

LANDSHUT. Am Samstagvormittag ereignete sich in einem Einkaufsmarkt in der Industriestraße 6 ein versuchter Diebstahl. Eine bislang unbekannte Täterin entnahm aus einem Einkaufswagen die Handtasche einer 60-Jährigen aus dem Landkreis und flüchtete. Als im Kassenbereich die 60-Jährige durch Rufen auf den Diebstahl aufmerksam machte, ließ die Täterin die Tasche samt Inhalt fallen und lief aus dem Geschäft. Die Dame wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre, 150 cm groß, schlank, südländisches Aussehen, schulterlange schwarze Haare. Sachdienliche Hinweise zu der gesuchten Person nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021539

 

Autofahrer erhält Fahrverbot

LANDSHUT. Am Samstag, gg. 01.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 24-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann hatte alkoholische Getränke konsumiert, ein Test am Alkomaten bestätigte den Verdacht. Den 24-Jährigen erwarten eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie ein einmonatiges Fahrverbot. 021534

 

Drogenschnelltest verlief positiv

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 22.00 Uhr, geriet ein 19-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis im Stadtgebiet in eine Verkehrskontrolle. Der Mann wies drogentypische Auffälligkeiten auf. Ein Schnelltest verlief positiv. Die Fahrt war somit am Kontrollort beendet, die Polizisten ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an. 021516

 

Polizeibeamter bei Widerstandshandlung leicht verletzt

LANDSHUT. Am Samstag, gg. 04.00 Uhr, wurden ein 31-jähriger Dingolfinger und sein 29-jähriger Begleiter, ebenfalls aus Dingolfing, durch eine Polizeistreife in der Altstadt einer Personenkontrolle unterzogen. Die beiden stark angetrunkenen Männer schrien dabei umher und beleidigten einen Polizisten. Aufgrund ihres Verhaltens erhielten sie von den Beamten einen Platzverweis für die Altstadt. Kurze Zeit später wurden die beiden Randalierer erneut in der Altstadt vor einer Diskothek angetroffen und schließlich in Gewahrsam genommen. Während der Verbringung in eine Arrestzelle stieß der 31-jährige Dingolfinger einen Polizeibeamten mit seinem Körper gegen die Wand, so dass dieser leichte Verletzungen davontrug. Beide Randalierer konnten ihren Rausch in einer Polizeizelle ausschlafen. Sie erwarten ein Strafverfahren wegen Volksverhetzung, Widerstand und tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung. 021528

 

Landkreisgebiet Landshut

 

Führerschein nach Trunkenheitsfahrt sichergestellt

WENG, LRK. LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 11.00 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife auf der Kreisstraße LA 2, im Gemeindebereich Weng, einen 31-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau. Der Mann stand erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher und verbrachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Zur gleichen Zeit am Sonntag kontrollierte eine weitere Polizeistreife im Ortsbereich Wörth einen 33-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Auch er hatte zu viel Alkohol intus. Ihn erwarten eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz und ein einmonatiges Fahrverbot. 021615, 021613

 

Einbruch in Grundschule

ECHING, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 17.00 Uhr, bis Sonntag, 18.00 Uhr, hebelte ein Unbekannter in der Hofmark 30 in Kronwinkl eine Außentür der Grundschule auf und gelangte so in den Werkraum. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde aus der Schule nichts entwendet. Es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Grundschule nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen. 021638

 

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

ALTDORF, LKR. LANDSHUT. In der Zeit von Dienstag, 15.00 Uhr bis Sonntag, 18.30 Uhr, ereignete sich in der Ganslberger Straße 1 eine Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen ein Verkehrszeichen sowie eine Gartenmauer, es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Verursacher kümmerte sich nicht um seine gesetzlichen Verpflichtungen, die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0. 02165oo

Polizei klärt Serie von Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet Landshut

Zeuge gab wichtigen Hinweis – drei Täter festgenommen

 

Der Polizeiinspektion Landshut ist es gelungen, eine Serie von Graffiti-Schmierereien im Stadtgebiet zu klären. Am Dienstag, 14.05.2019, gegen 06.00 Uhr, klickten die Handschellen. Beamte der Ermittlungsgruppe nahmen drei Personen im Alter zwischen 19 und 27 Jahren, die unter dringendem Verdacht stehen, für die Serie von min.15 Straftaten verantwortlich zu sein, vorläufig fest.

Die meisten Taten wurden im Bereich der Schönaustraße sowie in der Ritter-von-Schoch-Straße, im Rotfederweg, Liesl-Karlstadt-Weg und der Unteren Auenstraße begangen. Garagen- und Hauswände, Trafostationen, Müllcontainer sowie Fensterscheiben wurden mit verschiedenen Graffitis und Schriftzügen in unterschiedlichen Farben besprüht. Der Sachschaden beträgt laut Polizeimeldung mindestens 6.000 Euro. Die Serie begann Anfang Mai, im weiteren Verlauf trieben die zunächst Unbekannten ungeniert ihr Unwesen. Den entscheidenden Hinweis für die weiteren erfolgreichen Ermittlungen gab ein Zeuge. Dieser konnte drei verdächtige Personen im Bereich der Schönaustraße beobachten, die gerade dabei waren, Hauswände zu besprühen. Als das Trio bemerkte, dass sie entdeckt wurden, traten sie die Flucht an. Insbesondere die detaillierten Zeugenangaben sowie die weitere Ermittlungsarbeit der Landshuter Polizei brachte diese nun auf die Spur von drei Männern mit polnischer Abstammung im Alter von 19 bis 27 Jahren. Nachdem sich der Anfangsverdacht gegen die drei Personen erhärtet hatte, erfolgten bereits am 14.05., nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, die drei Festnahmen in Landshut. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchungen fanden die Beamten einschlägiges Beweismaterial. So konnten unter anderem Spraydosen, die zur Tatbegehung eingesetzt wurden, sichergestellt werden. Als Motiv für ihr Vorgehen gaben die Betroffenen „Hobby und Leidenschaft“ an. Während der 19-Jährige und ein 27-jähriger Mittäter nach den polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, erging gegen einen 21-Jährigen Haftbefehl. Er wurde deshalb in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 012692

 

Fotos: Polizeiinspektion Landshut

 

Pressebericht Samstag, 05. Januar 2019

Stadtgebiet Landshut

Sachbeschädigungen an Pkw‘s

LANDSHUT (STADT): Am Freitagnachmittag zwischen 14:00 Uhr und 16:20 Uhr wurde die Heckscheibe eines auf der Grieserwiese abgestellten Pkw Toyota auf unbekannte Art und Weise zerstört. Der Schaden beläuft sich auf geschätzte 400,- Euro. Hinweise zum Hergang bitte unter 0871/9252/0 an die Polizei Landshut.

LANDSHUT (STADT): Bereits zwischen Silvester und Neujahr wurde ein im Millöckerweg abgestellter Pkw VW Sharan im Bereich des Daches durch Hitzeeinwirkung beschädigt. Das Schadensbild spricht für vorsätzliches Handeln des bislang unbekannten Täters, eine herabgefallene Silvesterrakete kann als Ursache ausgeschlossen werden. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf etwa 500,- Euro. Hinweise bitte unter 0871/9252-0 an die Polizei Landshut.

LANDSHUT (STADT): Im Zeitraum zwischen Heiligabend und 03.01.2019 wurden beide Vorderreifen eines in der Ludmillastraße abgestellten Pkw Volvo auf unterschiedliche Art und Weise beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 250,- Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, setzen sich bitte unter 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung.

Graffiti-Schmierereien im Ursulinengäßchen

LANDSHUT (STADT): Im Zeitraum zwischen Donnerstagmorgen und Freitagmorgen wurden im Bereich des Ursulinengäßchens Gebäudemauern der Regierung von Niederbayern sowie der Ursulinen-Realschule durch Graffitischmierereien beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf geschätzt etwa 500,- Euro. Hinweise bitte unter 0871/9252-0 an die Polizei Landshut.

Landkreisgebiet Landshut

Freilaufender Hund attackiert Pferde

ERGOLDING (LKRS. LANDSHUT): Ein freilaufender Hund, vermutlich Rottweiler, attackierte am Donnerstag gegen 11:45 Uhr in einem nördlichen Ergoldinger Gemeindeteil die Pferde einer Reiterin sowie dreier Pferdekutschenfahrerinnen. Der Hund versuchte sich in eins der Pferde zu verbeißen. Beim Versuch, die Tiere zu trennen, verletzte sich eine 30-Jährige an der Hand. Die Polizei Landshut hat in diesem Zusammenhang Ermittlungen wegen verschiedener Delikte aufgenommen und bittet unter 0871/9252-0 um Zeugenhinweise.

Alkoholisierten Pkw-Fahrer kontrolliert

BUCH AM ERLBACH (LKRS. LANDSHUT): In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 01:20 Uhr im Buch am Erlbacher Gemeindeteil Hartbeckerforst ein 45-jähriger Mann aus dem Landkreisgebiet mit seinem Pkw VW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Eine Atemalkoholanalyse erbrachte einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Der Autofahrer muss sich auf ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot einstellen.

Motorhaube beschädigt

ERGOLDING (LKRS. LANDSHUT): In der Nacht vom 30.12. auf den 31.12.2018 wurde die Motorhaube eines in der Industriestraße gegenüber dem Ergomar abgestellten Pkw Mercedes-Benz durch unbekannte Täter zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzt etwa 500,- Euro. Hinweise bitte unter 0871/9252-0 an die Landshuter Polizei.

 

Stadtgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw verkratzt

LANDSHUT. Zwischen Donnerstag und Samstag wurde in der Breslauer Straße 24 ein geparkter silberfarbener Mercedes, B 200, von einem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand auf der rechten Fahrzeugseite vorsätzlich verkratzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

 Einbruch in Einfamilienhaus

LANDSHUT. Zwischen Samstag und Montag hebelte ein Unbekannter ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses in Achdorf, Buchberg 8, auf und drang in das Haus ein. Nachdem er alle Zimmer durchwühlt hat, entwendete er Bargeld und Schmuck im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Unfallfluchten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Zwischen Freitag und Montag wurde in der Gerhart-Hauptmann-Straße 19 ein geparkter weißer Pkw, BMW, von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und an der Stoßstange vorne beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Eine weitere Unfallflucht wurde der Polizei aus der Äußeren Münchener Straße 97 mitgeteilt. Hier wurde zwischen Freitag und Montag ein geparkter schwarzer Pkw, Jaguar, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und an der Stoßstange, sowie am Seitenteil hinten links beschädigt. Hier entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. In beiden Fällen entfernten sich die Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Graffiti-Schmierereien an Kirche

LANDSHUT. Von Samstag, 19.00 Uhr, auf Sonntag, 02.00 Uhr, wurde die St.-Pius Kirche von einem Unbekannten mit einem weißen Lackschriftzug beschmiert. Hier entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Autofahrer übersieht vorfahrtsberechtigten Pkw

LANDSHUT. Am Montag, gg. 17.00 Uhr, fuhr ein 54-Jähriger mit seinem Pkw VW Bus aus dem Landkreis Landshut von der BAB A 92, Abfahrt Landshut-West, ab und wollte geradeaus in den dortigen Pendlerparkplatz einfahren. Als er die Staatsstraße 2045 überquerte, übersah er einen von links kommenden Pkw Kia Picanto einer 47-Jährigen aus dem Landkreis Landshut. Der VW Bus des 54-Jährigen überschlug sich und blieb auf der linken Seite liegen. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt. Die 47-Jährige Kia-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Schnellwechselsystem von Bagger entwendet

ESSENBACH/Landkreis Landshut. Zwischen Samstag und Montag wurde von einer Baustelle in Artlkofen, an der Eisenbahnbrücke, von einem Minibagger das Schnellwechselsystem abgebaut und entwendet, sowie eine Baggerschaufel, ein sogenannter Tieflöffel mit 30 cm Breite. Des Weiteren nahmen die Unbekannten einen Stromverteilerkasten mit. Das Wechselsystem für die Schaufelbefestigung wurde fachgerecht abgebaut. Der Abtransport dürfte über einem normalen Pkw erfolgt sein. Die gesamte Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0.

  1. Bundesstraße 11 nach Verkehrsunfall gesperrt

ECHING/Landkreis Landshut Am Montag, gg. 17.20 Uhr, kam ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Landshut mit seinem Pkw, VW Tiguan, aus noch unbekannter Ursache nach links ins Bankett der Gegenfahrbahn. Hierdurch kam er ins Schleudern. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten dem Fahrzeug noch ausweichen. Einem dritten Pkw, Jaguar, der von einer 59-Jährigen aus dem Landkreis Landshut gesteuert wurde, gelang dies nicht mehr. Sie prallte frontal in den VW Tiguan. Beide Fahrer wurden verletzt und in Landshuter Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen dürfte Totalschaden entstanden sein. Die Bundesstraße 11 musste für die Zeit der Unfallaufnahme und der darauffolgenden Straßenreinigung komplett gesperrt werden.

 

 

Stadtgebiet Landshut

 

Fahrraddiebstahl angezeigt

LANDSHUT. Am Sonntag, zwischen 22.00 und 22.05 Uhr, entwendete ein Unbekannter in der Dammstraße 8 ein schwarzes Fahrrad der Marke Radon im Wert von rund 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades bzw. den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 026101

Polizei fahndet nach Fahrraddieb

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 18.00 Uhr, stellte ein 27-Jähriger aus Landshut sein schwarzes Fahrrad der Marke Riverside im Wert von rund 300 Euro vor einer Bank am Bischof-Sailer-Platz ab. Als er aus der Bank kam sah er einen bislang Unbekannten, der mit seinem Fahrrad davonfuhr. Der Dieb wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre, 180 cm groß, korpulent, trug Vollbart. Der Mann war bekleidet mit einer Winterjacke. Sachdienliche Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 026126

Wahlplakate beschädigt

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 11.30 Uhr, teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass eine Jugendliche am Bismarckplatz Wahlplakate herunter riss. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei eine 15-Jährige aus dem Landkreis antreffen. Gegen sie wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. 026124

Unfallfahrerin stand unter dem Einfluss von Drogen

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 21.40 Uhr, befuhr eine 31-jährige Autofahrerin aus Landshut den Bahnhofsplatz und wollte im Bereich einer Linkskurve in die Luitpoldstraße einfahren. Dabei kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Betonmauer. Die Autofahrerin erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro. Die näheren Überprüfungen ergaben, dass die 31-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Schnelltest verlief positiv. 026137

 

Polizei ermittelt wegen zwei Unfallfluchten

LANDSHUT. In der Zeit von Montag, 16.00 Uhr, bis Dienstag, 07.30 Uhr, kam es in der Staudenrausstraße 7 zu einer Unfallflucht. Ein Mini One wurde dabei an der rechten Fahrertür beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei rund 1000 Euro. In der Neustadt 436 fuhr am Dienstag, gg. 11.45 Uhr, ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen Granitpoller. In beiden Fällen hielten es die Verantwortlichen nicht für erforderlich, ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und den Vorfall zu melden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 9252-0. 026103, 026113

Drei Polizeibeamte bei Widerstandshandlung leicht verletzt

LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 23.45 Uhr, wurde die Polizei zu einer Tankstelle in die Luitpoldstraße gerufen. Zwei zunächst unbekannte Männer begingen dort einen Ladendiebstahl und flüchteten. Im Zuge der Fahndung gelang es der Polizei im Stadtpark die beiden Diebe, einen amtsbekannten 19-jährigen Schüler aus Landshut und seinen 18-jährigen Begleiter, ebenfalls aus Landshut, anzutreffen und vorläufig festzunehmen. Im angrenzenden Gebüsch fanden die Polizisten das entsprechende Diebesgut. Der stark angetrunkene 19-Jährige zeigte sich mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden und war äußerst unkooperativ. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte sich der Mann und schlug mehrfach mit den Beinen nach den eingesetzten Polizisten. Drei Beamte wurden durch die Widerstandshandlungen des 19-Jährigen leicht verletzt. Selbst in der Arrestzelle randalierte der 19-Jährige derart massiv, so dass seine Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus erforderlich war. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Ladendiebstahl, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. 026136

 

Sicherheitswacht stellt Motorradfahrer

LANDSHUT. Am Montag, gg. 19.00 Uhr, wurden Angehörige der Landshuter Sicherheitswacht in der Altstadt auf einen Motorradfahrer aufmerksam. Dieser fuhr zeitweise auf dem Gehweg und im Anschluss in die Grasgasse in entgegengesetzter Fahrtrichtung. In der Grasgasse hielt der 17-jährige Schüler aus Landshut an und übergab das Motorrad an den Besitzer. Die Angehörigen der Sicherheitswacht stellten den Schüler zur Rede und verständigten die Polizeiinspektion Landshut. Der 17-Jährige ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den Schüler wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ebenso muss sich der Halter verantworten, da er die Fahrt zugelassen hatte. 025983

 

Landkreisgebiet Landshut

Auseinandersetzung in Einkaufsmarkt

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gg. 09.15 Uhr, beschwerte sich ein Unbekannter in einem Einkaufsmarkt in der Industriestraße 10 über seiner Meinung nach zu teure Produkte. Nachdem der Mann nicht beruhigt werden konnte, wurde ihm vom Personal ein Hausverbot erteilt. Daraufhin fing der Unbekannte an, den Filialleiter zu beleidigen. Dieser versuchte den Unbekannten aus der Filiale zu schieben. Es kam zu einer Rangelei, wobei der Randalierer dem Filialleiter einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 Jahre, schlank, 175 cm groß, glatte, kurze, dunkle Haare. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls um Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen, unter Telefon 9252-0. 026120

 

Graffiti-Schmierereien in Albing

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, entdeckte ein Hausbesitzer in Albing bereits am Freitag, gg. 14.00 Uhr, entsprechende Graffiti-Schmierereien am Garagentor und der Gartenmauer. Durch die Aufbringung der schwarzen Farbe entstand ein Schaden von rund 250 Euro. Sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 025664