Home Tags Posts tagged with "Gewinner der DJK-SV Pleiskirchen"

Gewinner der DJK-SV Pleiskirchen

 

BAYERNPOKAL „ AUS DEN HÄNDEN DES LANDSHUTER OBERBÜRGERMEISTERS PUTZ EMPFANGEN

24 Mannschaften im Landshuter Eisstadion – GEWINNER IST DER DJK-SV PLEISKIRCHEN

 

24 Stocksportschützen-Mannschaften aus Bayern trafen sich am Wochenende im Landshuter Eisstadion zu einem Turnier des Bayerischen Eissportverbandes Fachsparte Eisstocksport, um den von Schirmherrn und Staatsminister Helmut Brunner neu gestifteten Pokal (6. Rudi. Christl-Gedächtnispokal) auszuspielen. Zu früher Stunde kamen die Schüler U14-Mannschaften nach Landshut angereist, um bei diesem für sie so wichtigen Turnier dabei zu sein. Die Vorstandschaft des Stocksportkreises 106 Isar-Laaber-Vils bestehend aus Herrmann Stadler, Wolfgang Wimmer, Gottfried Stanglmeier und Hans Joachim Lodermeier waren mit der Aufgabe betraut, die Vorbereitungen zu dieser Veranstaltung des BEV im Eisstadion  zu treffen. Das Eisstadion Landshut  ist ein sogenannter Sportstützpunkt  und Leistungszentrum des Bayerischen Eissportverbandes, der ab und zu mit dem Austragen von Eissportturnieren betraut wird. Die Organisation des Turniers, sowie die Auswahl der Turnierteilnehmer und der Wettbewerbsleitung lag in den Händen des Landesjugendwartes Josef Kramhöller, assistiert von der Stockschützen -Trainerin Nina Steininger. Die Verantwortung des Spielbetriebes auf dem Eis übernahm der Kreisschiedsrichter Obmann Karl Pechinger vom EC Gerabach. Schatzmeister  des Stocksportkreises 106 Wolfgang Wimmer, führte die Geschäfte des Rechenbüros unter Mithilfe eines jungen Stockschützen. Der Eismacher des Stadions „Mane“, sorgte für besonders gutes und geriffeltes Eis, so wie es die Stockschützen lieben. Kramhöller gab nach ein paar Begrüßungsworten den Spielbetrieb frei. Es entwickelte sich ein eifriges „Massen und Schießen“ auf den zwölf Bahnen. Nach der ersten Turnierrunde kristallisierten sich die Finalrundengegner von 1 bis 4, 5 bis 8, 9 bis 12, 13 bis 16, 17 bis 20 und 21 bis 24 heraus. Nach einer Pause von einer Stunde ging es in die Endrunde. Nach jeweils drei Spielen in der Finalrunde konnte der DJK-SV Pleiskirchen nur durch die bessere „Stocknote“ von 1,051 vor dem Niederviehbach I mit einer Stocknote von 1,049 aus der Gruppe 1 bis 4 als Sieger hervorgehen.

OB Putz überreicht den Bayernpokal, gestiftet von Staatsminister Helmut Brunner an den DJK-SV Pleiskirchen

Die „Attraktion des Turnieres“ war der Mitschirmherr und Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz, der sich als Pokal und Medaillenüberbringer verdingte. Die verdienten Sieger nahmen ihren Platz auf dem „Stockerl“ Platz und dem OB machte es sichtlich Spaß und Freude, den jungen Sportlern ihre verdienten Lorbeeren umzuhängen. Ihm wurde nebenbei sein großer Wunsch erfüllt, das erste Mal in seinem Leben, wie er bestätigte, einen „Eisstock zu schießen.“ Die U14 Stockschützen erklärten ihm, dass er es schon etwas beherrsche und sich sehr gut anstellen würde. Die Bayernhymne  beendete feierlich dieses für die Schüler-U14 Stockschützen so wichtige Turnier in Landshut. Man trat die Heimreise an und freut sich bereits jetzt schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es heißt: „Bayernpokal!“

-hjl-

 

Bilder: Lodermeier