Home Tags Posts tagged with "Feuerwehr der Stadt Landshut"

Feuerwehr der Stadt Landshut

Ein Schmorbrand in der Elektroverteilung im Eisstadion Landshut hat am Sonntag gegen Mittag zu einer Unterbrechung des Publikumslaufs geführt. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut wurde um 13:24 von der automatischen Brandmeldeanlage des Eisstadions alarmiert. Beim Eintreffen stellten die Kräfte bei der Absuche im Bereich des ausgelösten Melders in der Elektroverteilung eine starke Rauchentwicklung fest. Ein Trupp mit schwerem Atemschutz und Wärmebildkamera konnte schließlich in einem Verteilerkasten, über den unter anderem auch die Beleuchtung des Eisstadions läuft, einen Schmorbrand feststellen. Daraufhin wurde durch den anwesenden Betriebsleiter umgehend das komplette Licht ausgesichert. Aus diesem Grund musste auch der zu diesem Zeitpunkt stattfindende Publikumslauf in der Eishalle unterbrochen werden. Eine Gefahr für die Gäste des Eisstadions bestand dabei zu keiner Zeit. Ein zur Sicherheit in Bereitschaft gehaltener CO2-Löscher musste nicht mehr eingesetzt werden. Nach der Aussicherung kühlte der betroffene Bereich schnell runter. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Betriebsleiter und die hinzugezogenen Stadtwerke Landshut übergeben. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist und wodurch der Schmorbrand ausgelöst wurde, ist der Feuerwehr nicht bekannt.

Das Bild zeigt einen Blick in den betroffenen Schaltschrank durch die Wärmebildkamera im Rahmen der Nachkontrolle. Die vom Schmorband betroffenen Stellen sind dabei noch gut an der roten Farbe zu erkennen.

Max Forster, der ehemalige langjährige Zugführer des Löschzuges der ehemaligen Gemeinde Schönbrunn (Eingemeindung im Jahre 1972) und spätere Zugführer des Löschzuges Schönbrunn in der Feuerwehr der Stadt Landshut feierte im Kreis zahlreicher Ehrengäste und ehemaliger Wegbegleiter seinen 90. Geburtstag!

Bürgermeister Erwin Schneck, sowie Stadtrat und Verwaltungsbeirat Rudolf Schnur gratulierten ihm in Vertretung des Oberbürgermeisters und des gesamten Stadtrates im Namen der Stadt Landshut. Dabei verbanden Sie den Dank der Bürgerschaft für ein jahrzehntelanges Eintreten für die Landshuter Gesellschaft. Zugführer Christian Köppl und Feuerwehrvorsitzender Andreas Kei stellten seine Auszeichnungen, Lehrgänge und wichtige dienstliche Ereignisse dar.

Max Forster ist im Jahr 1943 in das Ehrenamt der Feuerwehr eingetreten und war daher sowohl bei der Bekämpfung von Bränden im Anschluss an die Bombardierungen von München als auch in Landshut eingesetzt.

Der Jubilar ist ein Vorbild für Gemeinschaftssinn und uneigennütziges Wirken für die Allgemeinheit. Es ist eine Freude Menschen wie ihn zu kennen und sich mit ihm zu unterhalten. Sein durchweg positives und Zufriedenheit ausstrahlendes Wesen ist Bereicherung für seine Mitmenschen.