Home Tags Posts tagged with "FDP"

FDP

In der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Stadtrates hat der ehemalige Landesgeschäftsführer der FDP Bayern, Norbert Hoffmann nach der Abstimmung des Tagesordnungspunktes 4 “Änderung der Ausschussgrößen”
sowohl Oberbürgermeister Alexander Putz, FDP, als auch dem Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Landshuter Stadtrat, Jürgen Wachter jeweils mit einer Geste der Verachtung ein Schreiben auf den Tisch geworfen in dem er seinen Austritt aus der FDP-Fraktion und der erst am 26.04.2020 angezeigten Ausschussgemeinschaft bekundet.
Damit brachte er wohl seinen Unmut darüber zum Ausdruck, dass sowohl der Oberbürgermeister als auch die übrigen beiden Fraktionsmitglieder dem Antrag zugestimmt haben.
In seiner Gegenrede zu dem Antrag hatte er unter anderem den Vorgang als  “…ohne Gleichen…als unfassbar…und nur zum Zweck die eigenen Pfründe zu sichern…” bezeichnet. Äußerst emotional appellierte er zuletzt an “…Verstand und Anstand…” des Stadtrates.

Anmerkung: Norbert Hoffmann war bereits 2019 nach zwei jähriger Amtszeit als Generalsekretär der bayerischen FDP nicht mehr zu einer Wiederwahl bereit.

https://www.idowa.de/inhalt.bayern-fdp-generalsekretaer-norbert-hoffmann-hoert-auf.d910bbb5-1ac9-41dd-9baa-f63d5204ec4f.html

 

Infostand der Freien Demokraten

Am kommenden Samstag, 6. Oktober findet der nächste Infostand der Freien Demokraten zur Landtags- und Bezirkswahl vor dem Landshuter Rathaus statt. Die FDP informiert von 10:00 bis 14:00 Uhr über ihr Programm und ihre Ziele für ein frisches Bayern. Die Kandidaten, Norbert Hoffmann (Direktkandidat für den Landtag), Anna Däullary (Listenkandidatin für den Landtag), Michael Deller (Direktkandidat für den Bezirkstag) und Gunthard Goresch (Listenkandidat für den Bezirkstag) stehen allen Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

Foto: FDP

Wahlkampfendspurt mit Christian Lindner in Landshut

Christian Lindner kommt zum Wahlkampfendspurt nach Niederbayern

Am Freitag, 5. Oktober 2018, um 16:00 Uhr spricht der Bundesvorsitzende der Freien Demokraten zusammen mit dem niederbayerischen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl und Generalsekretär der FDP Bayern, Norbert Hoffmann, sowie dem bayerischen Spitzenkandidaten Martin Hagen in den Stadtsälen Bernlochner (Ländtorplatz 2, 84028 Landshut). Hoffmann freut sich bereits auf den Auftritt von Christian Lindner in Landshut: „Der Besuch von Christian Lindner ist sicherlich das absolute Highlight dieses Wahlkampfs in unserer Region.“ Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild von liberaler Politik und von den Ideen der Freien Demokraten für ein frisches Bayern zu machen.

 

Foto: FDP

Norbert Hoffmann bei den JuLis verabschiedet
Landshuter Stadtrat erreichte Altersgrenze bei Jugendorganisation der FDP

Im Rahmen des letzten Stammtisches der Jungen Liberalen (JuLis) in Ergolding verabschiedete Kreisvorsitzender Lorenz Hörmann, den Vorsitzenden der Landshuter FDP und Stadtrat, Norbert Hoffmann, in den „JuLi-Ruhestand“.
Im August feierte Norbert Hoffmann seinen 35. Geburtstag und erreichte damit die Altersgrenze für die aktive Mitgliedschaft bei den JuLis. Hoffmann, heute Generalsekretär der FDP Bayern, erinnerte an seine Anfangszeit bei den Landshuter JuLis vor knapp 16 Jahren und fand lobende Worte für die Entwicklung, die der Kreisverband gerade in den letzten Jahren genommen hat: „Es ist toll zu sehen, wie aktiv die Jungen Liberalen sind und dass es hervorragend gelingt, immer mehr junge Menschen zu erreichen und für Politik und liberale Positionen zu begeistern.“ Er bedankte sich für die intensive und spannende Zeit und versicherte, dass er der Jugendorganisation selbstverständlich auch weiterhin eng verbunden bleiben werde: „Der Antrag auf Fördermitgliedschaft ist schon gestellt!“

Lorenz Hörmann freute sich, dass Norbert Hoffmann der Jugendorganisation der Freien Demokraten auch ohne aktive Mitgliedschaft treu bleiben wird und sicherte dem Spitzenkandidaten der niederbayerischen FDP insbesondere auch für die anstehende Landtagswahl die volle Unterstützung der Jungen Liberalen zu: „Mit Norbert Hoffmann werden wir ab dem 14. Oktober unsere jugendpolitischen Themen, etwa in der Bildungs- und Digitalisierungspolitik, in den bayerischen Landtag tragen.“

Über die Jungen Liberalen: Die JuLis Bayern sind die offizielle Jugendorganisation der bayerischen Freien Demokraten (FDP). Als eingetragener Verein verstehen sie sich allerdings als inhaltlich und organisatorisch unabhängig. Maximilian Funke-Kaiser ist seit 2017 Landesvorsitzender, Lorenz Hörmann ist der Kreisvorsitzende der JuLis Landshut / Kelheim. Aktuell haben sie über 1250 Mitglieder in Bayern und davon etwa 45 in dem Kreisverband Landshut / Kelheim.
Die Jungen Liberalen greifen vor allem die Probleme der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf und setzen sich für deren Interessen ein. Sie bekennen sich zum Auf- und Ausbau eines demokratischen Rechtsstaates, einer von sozialem Geist getragenen freiheitlichen Gesellschaft und einer ökologischen und sozialen Marktwirtschaft und bekämpfen alle totalitären und diktatorischen Bestrebungen.

20. Apr. 2018

++ Pressemitteilung ++

Brandner: „Die Zeit“ gibt gegenüber AfD Unterlassungserklärung ab und korrigiert diffamierendes Kubicki-Zitat

Die Zeit online GmbH, die Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG und der Autor Moritz von Uslar persönlich sind der Forderung der AfD-Bundestagsfraktion und ihrer Mitglieder nachgekommen, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Hintergrund ist eine von der „Zeit“ veröffentlichte Aussage des Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP). Die Zeit hatte eine angebliche Äußerung Kubickis publiziert, wonach bei einer Debatte zu „Integration und zum Holocaust“ „aus den AfD-Reihen sinngemäß der Zwischenruf gekommen“ wäre, „man habe im ‚Dritten Reich‘ noch viel zu wenig Juden umgebracht“.

Wegen dieser Falschbehauptung war zunächst Kubicki persönlich abgemahnt worden. Kubicki hatte jedoch geltend gemacht, er sei falsch zitiert worden. Die AfD-Bundestagsfraktion hatte daraufhin von der „Zeit“ die Löschung des rechtswidrigen Textes, die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Anerkennung eines Schadensersatzanspruchs gefordert, dem die ZEIT mit Schreiben vom 18.04.2018 nun nachgekommen ist.

Der Abgeordnete Stephan Brandner, Justiziar der AfD-Bundestagsfraktion, erklärt hierzu:

„Die erfolgreiche Gegenwehr der AfD-Fraktion gegen eine mediale Falschbehauptung setzt ein wichtiges Signal: Die Fraktion der AfD im Deutschen Bundestag lässt sich ehrabschneidende und infame Diffamierungen und Falschbehauptungen weder von politischen Konkurrenten noch von selbsternannten ‚Qualitätsmedien‘ gefallen. Es ist nicht entschuldbar, wie die ‚Zeit‘ hier gegen eine im Bundestag vertretene Partei agitiert und gehetzt hat, dies hart an der Grenze des Strafrechts. Wir als Fraktion werden uns auch künftig gegen jedweden Verleumdungsversuch und jede Falschdarstellung konsequent und mit allen rechtlichen Mitteln zur Wehr setzen. Auch die nun richtiggestellte Äußerung des Herrn Kubicki ist noch sehr fragwürdig, wir prüfen diese weiter juristisch.“

 

Norbert Hoffmann und Michael Deller niederbayerische Spitzenkandidaten

Bei der Listenaufstellungsversammlung der niederbayerischen Liberalen in Deggendorf bestimmten die Delegierten den Generalsekretär der FDP Bayern, Norbert Hoffmann, zu ihrem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst.

 

Der 34-jährige Landshuter Stadtrat erhielt 84,6% der Delegiertenstimmen. In seiner Bewerbungsrede mahnte Hoffmann mehr Mut bei wichtigen infrastrukturellen Großprojekten an und gab ein klares Bekenntnis zum Bau der dritten Startbahn am Münchner Flughafen ab. Des Weiteren warf er der CSU eine rückwärtsgewandte Politik vor: „Unser Land braucht keine konservative Revolution, unser Land braucht eine liberale Modernisierungsagenda”. Die FDP trete an, um einen Politikwechsel zu erreichen und strebe daher an, ab Herbst wieder mit einer starken Fraktion im Maximilianeum vertreten zu sein, so Hoffmann weiter.

Auf Platz zwei folgt der Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann (61), der sich gegen Josefa Schmid durchsetzen konnte. Die Kollnburger Bürgermeisterin Schmid wurde auf Platz vier der Liste hinter dem Kelheimer Stimmkreiskandidaten Jake Curtis (33) und vor Dominik Heuwieser aus dem Rottal gewählt.

Auf Platz eins der Liste für die niederbayerischen Bezirkswahlen wurde der Ergoldinger Marktgemeinderat Michael Deller gewählt. Er setzte sich gegen den Passauer David Berends, der nun von Platz zwei der Liste ins Rennen geht, mit 27:12 Stimmen durch. Der 26-jährige Doktorand Deller, der sich insbesondere für die Rechte der Mitarbeiterinnen in den sozialen Berufen einsetzt, warf auf der Versammlung seinen Blick bereits über den Wahltag im Herbst hinaus und nahm bereits die Kommunalwahl 2020 ins Visier: „Als derzeit jüngster kommunaler Mandatsträger der FDP in Niederbayern werde ich aktiv daran arbeiten, diesen Titel schnellstmöglich abgeben zu können”.

Auf Platz drei folgt Monika Rauschendorfer, Direktkandidatin im Stimmkreis Straubing.

Der Bezirksvorsitzende der Freien Demokraten, Dr. Detlev Werner, sieht seine Partei gut gerüstet für die beiden anstehenden Wahlen: „Die Delegierten haben zwei hervorragende Listen für die kommenden Wahlen aufgestellt”. Nun stehe einem engagierten und am Ende erfolgreichen Wahlkampf nichts mehr im Wege, so Werner weiter.

 

 

Urwahl – Kandidatenforum im Bezirk Niederbayern in Passau

Die FDP Bayern bestimmt den Spitzenkandidaten für die Landtagswahl erstmalig in einer Urwahl. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit abzustimmen, wer Gesicht und Stimme der Freien Demokraten im anstehenden Wahlkampf werden soll.

Am Mittwoch, den 21. Februar 2018 präsentieren sich die acht Kandidaten in Niederbayern und stellen sich den Fragen des Publikums. Der Generalsekretär der FDP Bayern, Norbert Hoffmann, sieht in der Urwahl ein Zeichen für die Offenheit seiner Partei: Mit der Urwahl gehen wir konsequent neue Wege und beweisen, dass die Wahl des Spitzenkandidaten in einem transparenten demokratischen Prozess stattfinden kann.Darüber hinaus könnten sich die Bürger bei den Kandidatenforen von der breiten Aufstellung der FDP in Bayern überzeugen, so Hoffmann weiter.

Das Kandidatenforum beginnt um 19:00 Uhr in der Brauereigaststätte Peschl-Terrasse, Roßtränke 4, 94032 Passau. Alle Parteimitglieder sowie alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich persönlich ein Bild von den Kandidaten zu machen.

 

Liberale Frauen gründen den Bezirksverband Niederbayern

Kommenden Montag gründen die Liberalen Frauen den Bezirksverband Niederbayern. Die Liberalen Frauen sind eine Vorfeldorganisation der FDP Bayern. Die Gründungsveranstaltung findet in Landshut statt.

FDP Bayern für Chancengleichheit von Männern und Frauen

Teilnehmen wird auch der Generalsekretär der FDP Bayern, Norbert Hoffmann. „Ich freue mich sehr über die Neugründung. Sie ist ein wichtiges Signal. In den letzten Monaten haben wir eine große Zahl an Neueintritten gehabt, darunter viele Frauen. Immer mehr Menschen fühlen sich von liberaler Politik angezogen. Wir Freie Demokraten setzen uns für Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Wir wollen, dass jede Frau die für sie passenden Rahmenbedingungen vorfindet, um das eigene Potential voll zu entfalten und das Leben nach eigener Vorstellung zu gestalten“, so Hoffmann.

Die Gründungsveranstaltung findet am 18. Dezember im Café Röcklturm, Isarpromenade 2 in 84028 Landshut statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Zur Gründung des Bezirksverbandes sind interessierte Frauen und Männer herzlich eingeladen.