Home Tags Posts tagged with "Einbruch"

Einbruch

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Donnerstag, 12. November 2020

 

ALTDORF/LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, 11.11.2020 drang ein bislang unbekannter Täter in der Zeit von 15:55 Uhr bis 17:50 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Titusstraße 15 ein. Der unbekannte Täter hebelte dazu die Terrassentür auf und gelangte so in das Wohnhaus. Der Täter durchsuchte das Haus und erbeutete Schmuck im mittleren vierstelligen Eurobetrag. Der Schaden an der Terrassentür wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Sollte jemand zum Tatzeitpunkt Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0871/9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Foto: Kriminalpolizei

Stadtgebiet Landshut

  1. Jugendliche trotz Hochwasser in der Isar

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 12.40 Uhr, stellte eine Fußstreife der Polizei im Bereich des unteren Maxwehrs mehrere junge Leute fest, die mit Schwimmhilfen (Schwimmtiere/Schwimminsel) am Ufer standen und in die Isar zum Baden gehen wollten. Trotz Belehrung und Hinweis auf das Hochwasser, begaben sich die Jugendlichen später doch ins Wasser. Sie stellten dann allerdings selbst sehr schnell fest, dass die Isar aufgrund des Hochwassers sehr schnell fließt und ein kontrolliertes Steuern der Schwimmhilfen unmöglich war. Als sie wieder an Land kamen, wurden sie von einer anderen verständigten Polizeistreife empfangen und ihnen wurde eine erneute Benutzung der Isar untersagt. Die jungen Leute zeigten sich sehr einsichtig, offenbar hatten sie das Hochwasser unterschätzt. Ihnen war die Lust an einem weiteren Badeaufenthalt in der Isar vergangen und sie verschenkten ihre Schwimmhilfen an die Polizeibeamten.

Grundsätzlich ist seit April 2019 das bestehende Badeverbot in den Fließgewässern im Stadtgebiet von Landshut aufgehoben. Diese Freigabe bedeutet allerdings nicht, dass die Isar damit zu einem Badegewässer wird und ein unbedenkliches Baden gewährleistet ist. Vor allem bei Hochwasser, insbesondere nach Starkregen, kann Lebensgefahr bestehen. Zudem kann die hygienische Wasserqualität durch Eintrag von Krankheitserregern beeinträchtigt sein und ein vorübergehendes Infektionsrisiko darstellen. Des Weiteren ist das Befahren vor und unterhalb des Maxwehrs mit Wasserfahrzeugen ohne eigene Triebkraft untersagt.

  1. Polizei reanimiert zwei Personen am Bahnhof

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 20.30 Uhr, erfolgte die Mitteilung über zwei leblose Personen in einem Gebüsch am Bahnhof. Von den eintreffenden Streifenbesatzungen konnten tatsächlich zwei männliche Personen vor Ort aufgefunden werden. Eine Person, ein 33-jähriger Landshuter, war bewusstlos, während die andere Person, ein 36-Jähriger aus Oberbayern, einen Kreislaufstillstand erlitten hatte und nicht mehr atmete. In unmittelbarer Nähe der Beiden konnten mehrere Spritzen aufgefunden werden, was zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf Drogenkonsum hindeutet. Die Beamten leisteten vor Ort Erste Hilfe und begannen mit der Reanimation des 36-Jährigen. Dieser konnte letztendlich wieder ins Leben zurückholt und an den Rettungsdienst übergeben werden. Beide Männer wurden im Anschluss in Landshuter Krankenhäuser verbracht.

  1. Heckenbrand in der Flutmulde

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 18.20 Uhr, rückten Landshuter Einsatzkräfte zu einem Heckenbrand in die Flutmulde aus. Auf Höhe der Hofmark-Aich-Straße brannte der Böschungsbereich auf einer Fläche von 10 x 2 m. Der Brand wurde durch die freiwillige Feuerwehr Landshut schnell gelöscht. Die Schadenshöhe dürfte im dreistelligen Eurobereich liegen. Die Brandursache konnte allerdings nicht geklärt werden.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 12.00 und 14.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Grieserwiese, an der Wittstraße, ein geparkter silberner Pkw, BMW, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Radfahrer bei Verkehrsunfälle verletzt

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.55 Uhr, wollte eine 22-Jährige im Rennweg mit ihrem Auto aus einer Tankstelle herausfahren und übersah dabei eine entgegen der Fahrtrichtung fahrende 52-jährige Radfahrerin auf dem Radweg und stieß mit dieser zusammen. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich, an dem Fahrrad kein sichtbarer Schaden.

Ein weiterer Unfall mit Fahrrad ereignete sich um 17.20 Uhr auf der Bahnhofstraße. Hier wollte ein 48-jähriger Pkw-Fahrer, von der Luitpoldstraße kommend, nach links zum Bahnhofsplatz abbiegen. Hierbei übersah er einen 49-jährigen Radfahrer, der auf dem Radweg von der Bahnhofstraße Richtung Bahnhofsbrücke unterwegs war. Durch den Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Sturz, wurde leicht verletzt und anschließend in ein Landshuter Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich.

  1. Bunsenbrenner verursacht Heckenbrand

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, wollte in der Ruselstraße ein Anwohner mit einem Bunsenbrenner Unkraut am Randstein entfernen. Hierbei kam es zu einem Funkenflug, worauf die Hecke des Anwesens zu brennen anfing. Durch die Feuerwehr Landshut wurde das Feuer sehr schnell gelöscht. Eine genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.

  1. Anrufe falscher Polizeibeamter

LANDSHUT. Im Verlauf der letzten beiden Tage kam es im Stadtgebiet Landshut zu Anrufen von falschen Polizeibeamten. Mit den Hinweisen, man hätte die Personalien der Angerufenen in unmittelbarer Nähe bei Verdächtigen gefunden, wollten die falschen Polizeibeamten Informationen bei den Angerufenen erschleichen. Glücklicherweise erkannten die Angerufenen sehr schnell den wahren Grund und legten auf.

Aus diesem Grund warnt die Polizei nochmals vor diesen Betrügern. Geben sie niemals Informationen über finanzielle Verhältnisse am Telefon preis. Die Polizei fordert niemals Geldbeträge bzw. Wertgegenstände am Telefon ein. Seien sie bei Gesprächen dieser Art misstrauisch und rufen sie im Zweifel die Polizei unter der Notrufnummer 110 an. Die Polizei selbst ruft Sie niemals unter der Telefonnummer 110 an. Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen und beenden sie das Gespräch sofort. Übergeben sie niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände an fremde Personen oder deponieren sie diese an einen vorgegebenen Ort.

  1. Umkleidespinde aufgehebelt

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 13.00 und 13.30 Uhr, wurden in einer Badeanstalt an der Dammstraße zwei Umkleidespinde aufgebrochen. Aus einem der Spinde wurden ein Handy und Bargeld entwendet. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Heckscheibe von Pkw eingeschlagen

LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 09.30 und 09.40 Uhr, wurde am Friedhofsparkplatz bei einem geparkten roten VW Up, die Heckscheibe eingeschlagen und versucht den Kofferraum aufzuhebeln. Ob aus dem Fahrzeug etwas entwendet wurde, stand bei der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw vorsätzlich beschädigt

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Carossaweg ein geparkter roter Pkw, Jaguar, von einem Unbekannten am Kofferraum und auf der Motorhaube vorsätzlich mit einem spitzen Gegenstand verkratzt. Des Weiteren wurde eine Delle ins Dach geschlagen. Der oder die Täter entwendeten zudem das amtliche Kennzeichen LA-TA 1234. Es entstand ein Sachschaden im mittleren 4-stelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

 11. Holztore aufgehebelt und Schlüssel entwendet

LANDSHUT. Von Montag auf Dienstag wurde im Hofgartenweg beim Stadtgartenamt die verschlossenen Holztore aufgehebelt und von einem abgestellten Gartenfahrzeug der Fahrzeugschlüssel entwendet. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, zwischen 08.00 -16.00 Uhr, wurde im Luitpoldpark ein geparkter schwarzer Pkw, Skoda Rapid, von einem unbekannten Fahrzeugführer an der Tür hinten rechts angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

  1. Kellerabteile aufgebrochen

ESSENBACH, LKR. LANDSHUT. Von Samstag bis Dienstag wurden in der Nelkenstraße in einem Mehrfamilienhaus mehrere Kellerabteile aufgebrochen. Der oder die Täter kamen vermutlich über ein außenliegendes Kellerfenster in das Gebäude. In einem Kellerabteil wurden lediglich die Kartons durchwühlt, während aus einem anderen mehrere Werkzeuge im dreistelligen Eurobereich entwendet wurden. Der Sachschaden liegt insgesamt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Telefon 0871/9252-0.

3. Versuchter Enkeltrickbetrug

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 11.45 Uhr, erhielt eine 90-jährige Rentnerin einen vermeintlichen Anruf von ihrem Enkel, der in einen Autounfall verwickelt sein soll. Dieser bräuchte nun dringend Geld. Als die Rentnerin bei ihrer Bank einen höheren Geldbetrag abheben wollte, wurde die Bankangestellte misstrauisch und informierte die Polizei. Diese konnte relativ schnell klären, dass es sich hier um eine Betrugsmasche handelt und die Rentnerin um ihr Geld gebracht werden sollte.

Die Polizei rät:

Seien sie misstrauisch wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die sie als solche nicht erkennen. Erfragen sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. Geben sie keine Details zu ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Lassen sie sich nicht drängen oder unter Druck setzen.

Sollte der Anrufer Geld oder andere Wertgegenstände von ihnen fordert, besprechen sie dies mit Familienangehörigen oder anderen ihnen nahestehenden Personen. Übergeben sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen. Kommt ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren sie unverzüglich die Polizei unter der Notfallnummer 110.

  1. Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 14.20 Uhr, wollte in der Rosenheimer Straße eine 49-Jährige nach rechts in einen Parkplatz abbiegen. Hierbei übersah sie einen 74-jährigen Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde mit mittleren Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden im dreistelligen und an dem Pkw im vierstelligen Eurobereich.

 

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Donnerstag, 25. Juni 2020

Hausfriedensbruch

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Mehrere Personen umgehen Bauzaun am Badeweiher.

Durch die Gemeinde Adlkofen wurde der Badeweiher in Jenkofen vorübergehend geschlossen, ein Bauzaunwurde wurde errichtet und mehrere Hinweisschilder aufgestellt. Bei einer Kontrolle am Mittwoch, den 24.06.2020, um 17.00 Uhr wurden insgesamt sieben Personen festgestellt, welche sich trotz Zaunes Zugang zum See verschafft haben. Gegen alle anwesenden Personen wird nun wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Unfallflucht nach Fahrradsturz

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Radfahrer kollidieren auf Gehweg miteinander.

Am Mittwoch, den 24.06.2020, gegen 16.45 Uhr  ereignete sich in der Kirchstraße unterhalb der Stufen zur Stadtpfarrkirche ein Verkehrsunfall. Zwei Radfahrer stießen zusammen. Eine Dame stürzte und wurde mit einem schmerzenden Handgelenk in das Krankenhaus Vilsbiburg verbracht. Der bislang unbekannte Unfallverursacher, hielt kurz an, fuhr jedoch gleich weiter ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Er wurde durch die Verunfallte wie folgt beschrieben:

Ca. 17-20 Jahre alt, 175 cm groß, Vollbart, kurze schwarze Haare. Das Fahrrad mit dem er unterwegs war beschrieb sie als „nicht-sportliches“ weinrotes Rad.

Falls jemand sachdienliche Informationen zu dem Vorfall machen kann, soll er sich bitte unter 08741/96270, bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg melden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

KRÖNING, LKRS. LANDSHUT. Mit Leichtkraftwagen Vorfahrt missachtet.

Am Donnerstag, den 25.05.2020, gegen 07.30 Uhr kam ein  es in Triendorf zu einem Verkehrsunfall. Dabei wollte ein 17-jähriger Fahrer eines Leichtkraftfahrzeuges auf die bevorrechtigte Staatsstr. 2045 einfahren. Er übersah hierbei einen herannahenden Fahrer eines Pkw und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher erlitt hierbei leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Einbruch in Tankstelle

Velden, LKRS.LANDSHUT. Drei Maskierte Täter erbeuten Zigaretten und Bargeld.

In der Nacht vom Mittwoch, den 24.06.20, 23.45 Uhr auf Donnerstag den 25.06.20, 00.15 Uhr, hebelten drei bislang noch unbekannte und maskierte Männer die Schiebetüre zur Tankstelle gegenüber des Volksfestplatzes auf. Die Täter entwendeten mehrere Stangen Zigaretten und Bargeld. Sollte jemand im genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe gesehen haben, so wird um Mitteilung an die Polizei Vilsbiburg unter der Rufnummer 08741-9627-0, gebeten.

 

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Freitag, 22. Mai 2020

Stadtgebiet Landshut

Pkw flüchtet vor der Polizei

LANDSHUT / FRAUENBERG. Am Donnerstag den 21.05.2020 stellte eine Streife der Polizei Landshut um 13.25 Uhr einen schwarzen BMW ohne Kennzeichen fest, der in der Frauenberger Straße in Frauenberg unterwegs war. Als der Unbekannte Fahrer den Streifenwagen bemerkte beschleunigte er sein Fahrzeug und flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Zeitzkofen. Um eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden wurde die Verfolgung des schwarzen BMW nach kurzer Zeit durch die Streife abgebrochen. Sollte jemand den Vorfall  beobachtet haben und Hinweise zum dem schwarzen BMW geben können, wird gebeten sich unter der Tel. 0871 / 9252-0 mit der Polizei Landshut in Verbindung zu setzen.

Landkreisgebiet Landshut

Unfall nach Flucht vor der Polizei

ALTDORF / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 stellte eine Streife der Polizei Landshut, um 11.56 Uhr, in der Pfeffenhausener Straße einen Leichtkraftradfahrer fest, der sein Kennzeichen so hochgebogen hatte, so dass man es nicht mehr ablesen konnte. Als der Fahrer des Leichtkraftrades den Streifenwagen bemerkte, fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Arth davon und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Als er über einen für Kraftfahrzeuge gesperrten Feldweg zu entkommen versuchte verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Motorrad, fuhr geradeaus in ein Feld und kam dort zu Sturz. Der 17-jährige Fahrer aus dem Landkreis Landshut zog sich leichte Verletzungen zu. An dem Leichtkraftrad entstand ein Schaden von ca. 500.– Euro. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das Leichtkraftrad zur Überprüfung sichergestellt. Bei der Flucht des 17-jährigen wurden glücklicherweise keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Gegen den 17-jährigen werden nur Ermittlungen bzgl. eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Kennzeichenmissbrauch eingeleitet.

Gartenhäuschen aufgebrochen

LANDSHUT. In der Zeit von Mittwoch den 20.05.2020, 18.00 Uhr, auf Donnerstag den 21.05.2020, 11.15 Uhr, wurden in der Christian-Jorhan-Straße durch einen Unbekannten zwei Holzhütten in einem Schrebergarten aufgebrochen. Aus den Hütten wurden ein Stromaggregat und ein Multifunktionsgerät für Gartenarbeit im Wert von ca. 1000.– Euro entwendet. In zwei weiteren Schrebergärten wurde ebenfalls versucht die Gartenhäuser aufzubrechen. Der entstandene Schaden an den Gartenhäusern liegt bei ca. 200.– Euro. Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter der Tel. 0871 / 9252-0 entgegen.

Trunkenheitsfahrt beendet

ECHING / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 wurde, um 21.00 Uhr, ein Rollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 20-jährigen Fahrer wurden deutliche Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt und daher ein freiwilliger Alkotest durchgeführt. Da das Ergebnis deutlich über 1,1 Promille lag, wurde die Weiterfahrt des 20-jährigen beendet. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unter Drogeneinfluss im Straßenverkehr unterwegs

WÖRTH / Lkr. LANDSHUT. Am Donnerstag den 21.05.2020 geriet ein 18-jähriger, gegen 20.00 Uhr in Wörth, mit seinem Pkw in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Da beim Fahrer Anzeichen auf Drogenkonsum vorlagen, wurde ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt. Da dieser Test positiv ausfiel wurde die Weiterfahrt unterbunden und der 18-jährige musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

0 267

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 11. Mai 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Radfahrer unter Drogeneinfluss mit gestohlenem Fahrrad

Landshut. Am Sonntag, gegen 04.15 Uhr, wurde ein 25-jähriger Radfahrer von einer Polizeistreife auf der Konrad-Adenauer-Straße, auf einem Gehweg festgestellt. Er fuhr in starken Schlangenlinien. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte der Radfahrer drogentypische Ausfallerscheinungen. Eine Überprüfung des Fahrrades ergab, dass dieses nach Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und das Fahrrad sichergestellt.

  1. Unterstellhäuschen beschädigt

Landshut. Von Freitag auf Samstag wurde in der Ritter-von-Schoch-Straße 21 durch einen Unbekannten die Glasscheibe eines Unterstellhäuschens vorsätzlich beschädigt. Es entstand ein Schaden im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Landshut. In der letzten Woche, zwischen Mittwoch und Freitag, wurde in der Dammstraße ein geparkter schwarzer Pkw Mini Cooper von einem Unbekannten an der Stoßstange hinten links angefahren und beschädigt. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Eurobereich. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Grundstücksmauer durch Graffiti beschädigt

Landshut.  In der letzten Woche wurde, von Donnerstag auf Freitag, in der Pettenkoferstraße eine Grundstücksmauer durch Unbekannte mit Graffiti beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Versuchter Pkw-Aufbruch

Landshut. Am Sonntag, in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr, wurde am Hofangerweg versucht, einen weißen Pkw Daimler an der Beifahrertür aufzuhebeln. Der Unbekannte scheiterte jedoch, hinterließ aber einen Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Autofahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Landshut. Am Sonntag, gegen 06:30 Uhr, wurde ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis in der Podewilsstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest verlief positiv und eine Blutentnahme durchgeführt.

Gegen 17.15 Uhr, wiederum wurde ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Oberbayern am Kasernenberg zur Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein Drogenvortest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Auf die Fahrer warten nun eine Anzeige wegen Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkohol- bzw. Drogeneinwirkung.

  1. Beim Abbiegen entgegenkommenden Pkw übersehen

Landshut. Am Sonntag, gegen 16.10 Uhr, wollte eine 18-jährige Peugeot-Fahrerin an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße/Schützenstraße abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 23-jährigen Skoda-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß und der Skoda-Fahrer wurde leichtverletzt in ein Landshuter Krankenhaus gebracht. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden dürfte im fünfstelligen Eurobereich liegen.

  1. Wanderstöcke entwendet

Landshut. Am Sonntag, gegen 09.10 Uhr, wurden einem 65-jährigem Rentner am Hauptfriedhof seine Nordic Walking Stöcke entwendet, nachdem diese kurzzeitig unbeaufsichtigt waren. Der Wert liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

  1. Roller vorsätzlich umgeworfen

Landshut. Am Sonntag, gegen 09.30 Uhr, stellte eine Polizeistreife auf dem Parkplatz eines Discounters in der Siemensstraße 6 einen umgeworfenen Piaggio Roller fest. Dieser wurde hierbei beschädigt, der Schaden dürfte im vierstelligen Eurobereich liegen. Die Polizei geht von einem Jugendstreich aus, da im weiteren Verlauf ein Pkw-Anhänger auf die Straße geschoben wurde. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ergolding/Landkreis Landshut. Am Freitag, gegen 14.30 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Konrad-Adenauer-Straße, als ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Landshut an der Kreuzung zur Gustl-Waldau-Straße nach links abbiegen wollte. Hierbei übersah er einen bereits auf der Abbiegespur befindlichen 62-jährigen Motorradfahrer aus Oberbayern. Dieser wurde durch den Zusammenstoß in die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte dort gegen den Pkw einer 36-jährigen Fahrerin aus dem Landkreis Kelheim. Der Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Landshuter Krankenhaus. Der Kreuzungsbereich an der Konrad-Adenauer-Straße musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die Absicherung erfolgte durch FW Landshut. Die Pkw waren noch fahrbereit, dass Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Polizeiinspektion Landshut

Pressebericht Sonntag, 10. Mai 2020

Stadtgebiet Landshut

Graffitischmierer stehlen Werkzeugmaschine

LANDSHUT. Am Samstag, 09.05.2020, gegen 17:30 Uhr, entwendete eine Gruppe von drei Jugendlichen, zwei junge Männer und eine junge Frau, in der Pfarrgasse eine Akkublechschere. Das Gerät lag auf einem Anhänger neben einer Baustelle. Zwei Personen flüchteten unvermittelt. Eine dritte Person zeigte noch ihren mitgeführten Rucksack vor, bevor auch sie die Flucht ergriff. Bei der Aufnahme des Diebstahls konnte zudem festgestellt werden, dass die Glasscheibe einer in der Nähe befindlichen Bushaltestelle mit diversen Schriftzügen beschmiert wurde. Die Farbe war erst frisch aufgetragen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520 entgegen.

Handydiebstahl

LANDSHUT. Am Samstag, 09.05.2020, zwischen 09:55 und 10:55 Uhr, nahm ein bislang unbekannter Täter widerrechtlich ein Apple IPhone XS an sich, welches ein Mann aus Landshut zuvor auf einer Parkbank am Postplatz verloren hatte. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter 0871/92520 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Aufbruch eines Fahrradlagers

KUMHAUSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde das Lager eines Fahrradgeschäftes in Grammelkam, Kumhausen, aufgebrochen. Anschließend entwendeten bislang unbekannte Täter mehrere hochwertige Fahrräder hieraus. Durch die Tat entstand ein Beuteschaden im unteren fünfstelligen Eurobereich. Zeugen werden gebeten, sich unter 0871/92520 mit der Polizeiinspektion Landshut in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Vilsbiburg

 PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss ertappt

 BODENKIRCHEN, LKRS. LANDSHUT. PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss kontrolliert.

Am Samstag, den 09.05.2020, gegen 16:19 Uhr, wurde ein auf der Everhardtstraße fahrender PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei dem 25jährigen Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte dies, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der PKW-Fahrer muss sich nun wegen einer Fahrt unter Drogeneinfluss verantworten.

Trunkenheitsfahrt verhindert

VILSBIBURG. LKRS. LANDSHUT. Polizeibeamte verhindern Trunkenheitsfahrt

Am Sonntag, den 10.05.2020, gegen 01.10 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg zu einem Streit nach Vilsbiburg in eine Wohnsiedlung beordert. Vor Ort konnte ein erheblich alkoholisierter Mann festgestellt werden, welcher die Örtlichkeit mit seinem Pkw verlassen wollte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der Mann nicht mehr fahrtauglich war. Sein Fahrzeugschlüssel wurde vor Ort sichergestellt. Diesem blieben durch das Einschreiten der Beamten ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte im Fahreignungsregister, sowie ein erhebliches Bußgeld erspart.

 

Stadtgebiet Landshut

Einbruch in Stadtwohnung

LANDSHUT (STADT): Am Samstag im Zeitraum zwischen den frühen Morgenstunden und dem späten Nachmittag drang mindestens ein Unbekannter gewaltsam in eine Wohnung im Sebastianiweg ein und entwendete diverse Gegenstände. Der Wohnungsinhaber war zur Tatzeit nicht anwesend. Die Art und Weise des Eindringens sowie die Auswahl des Diebesgutes deutet nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht auf eine professionelle Tätergruppierung hin. Der entstandene Gesamtsachschaden liegt nach ersten Schätzungen im hohen dreistelligen Bereich. Die eingesetzte Streifenbesatzung sicherte umfangreiches Spurenmaterial und hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter 0871/9252-0 an die PI Landshut.

Alkoholisierten Autofahrer gestoppt

LANDSHUT (STADT): Am späten Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der PI Landshut in der Stethaimerstraße den 50-jährigen Fahrer eines BMW Mini. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrzeuglenker unter dem Einfluss von Alkohol stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen, ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Drogenfahrt in Achdorf

LANDSHUT (STADT): Ein 27-jähriger Mann aus dem Landkreis wurde am Samstagnachmittag in der Veldener Straße durch Beamte der PI Landshut als Fahrer seines Pkw VW Passat zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei wurden typische Anzeichen auf vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden, der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihn erwartet nun ein Bußgeldverfahren. Da zudem noch eine geringere Menge Betäubungsmittel bei ihm aufgefunden wurde, wird er sich zudem auch strafrechtlich verantworten müssen.

Diverse Sachbeschädigungen im Stadtgebiet

LANDSHUT (STADT): Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend und Samstagvormittag wurde die Windschutzscheibe eines in der Neustadt geparkten Pkw VW Golf durch Unbekannte beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mindestens 300,- Euro. Ein im Benatzkyweg abgestellter BMW der 3er-Serie wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag massiv verkratzt, Schadenshöhe hier: Ca. 3000,- Euro. Weiterhin wurden zwischen Freitagvormittag und Samstagvormittag fünf Pfosten einer Wegbegrenzung an der Staatl. Berufsschule II in der Weilerstraße offenbar mutwillig abgebrochen, der Sachschaden liegt hier im dreistelligen Bereich. Die Polizei Landshut ermittelt in allen genannten Fällen, Hinweise werden unter 0871/9252-0 entgegengenommen.

Landkreisgebiet Landshut

Drogenfahrt in Ergolding

ERGOLDING (LKRS. LANDSHUT): Ein 23-jähriger Landshuter wurde am späten Samstagnachmittag in der Gustl-Waldau-Straße als Fahrer seines Pkw Skoda durch Beamte der PI Landshut einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden eindeutige Anzeichen für den vorangegangenen Konsum von Cannabisprodukten festgestellt. Für den jungen Mann war die Fahrt an Ort und Stelle beendet, er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Je nach Ergebnis der nun folgenden Untersuchungen erwartet ihn nun zumindest ein Bußgeldbescheid.

Kennzeichendiebstahl in Essenbach

ESSENBACH (LKRS. LANDSHUT): Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag wurde von einem in der Alten Landstraße abgestellten Pkw-Anhänger mit Landshuter Zulassung das Kennzeichenschild entwendet. Wer hierzu sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter 0871/9252-0 mit der PI Landshut in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Drogenversteck im Wald entdeckt

BODENKIRCHEN, LKRS. LANDHUT. Rauschgiftutensilien im Wald vergraben.

Am Samstag, 02.05.2020, wurde der Polizei Vilsbiburg in Bodenkirchen ein Drogenversteck in einem Waldstück in der Nähe der Bahnstrecke gemeldet. Der Mitteiler gab dabei an, dass er am Vorabend zwei junge Männer beobachtet hatte, welche am Boden hantierten. Bei der Nachschau konnten in einem vergrabenen Versteck mehrere Rauschgiftutensilien aufgefunden werden. Eine Personenbeschreibung führte die Polizeibeamten daraufhin zur Wohnadresse eines 23-jährigen Verdächtigen. Da beim Öffnen der Eingangstüre Marihuanageruch wahrgenommen werden konnte, wurden die Räumlichkeiten einer Durchsuchung unterzogen. Hierbei wurde ein weiteres Rauchgiftutensil aufgefunden. Den Wohnungsinhaber  erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Verkehrsunfallflucht mit Traktor

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Verkehrsteilnehmer verursacht Sachschaden an Grundstückszaun.

Im Zeitraum von 02.05.2020, 23:00 Uhr bis 03.05.2020, 08:00 Uhr, wurde an einer Grundstückseinfahrt bei Ruprechtsberg ein Sachschaden in Höhe von 300,- verursacht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte einen metallenen Grundstückszaun sowie einen Pflanztrog. Die Spurensituation vor Ort lässt die Vermutung zu, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen Traktor gehandelt haben könnte. Hinweise auf den Unfallverursacher und sein Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter Tel.: 08741/9627-0 entgegen.

 


Pressebericht Montag, 27. April 2020

Stadtgebiet Landshut

Zivile Fahrradstreife der Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 22.00 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Landshut in der Bahnhofstraße auf einen betrunkenen Radfahrer aufmerksam. Die Polizisten waren in Zivil mit Fahrrädern unterwegs. Der 39-jährige Landshuter war in der Bahnhofstraße in Richtung Luitpoldstraße in starken Schlangenlinien unterwegs. Einem entgegenkommenden Radfahrer konnte er gerade noch ausweichen. Die Polizisten hielten den Radfahrer an und unterzogen ihn einer Kontrolle. Er stand mit über zwei Promille deutlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Es wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Radfahrer hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol eingeleitet.

Kellerabteil aufgebrochen

LANDSHUT. Am Sonntag, zwischen 16.00 und 17.45 Uhr, öffnete ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus in der Papiererstraße 5 gewaltsam ein Kellerabteil und entwendete daraus Bekleidungsgegenstände sowie vier Flaschen Bier im Gegenwert von rund 100 Euro. Durch den Aufbruch entstand ein Schaden von rund 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Polizei löst Kifferrunde auf

WÖRTH A. D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 16.30 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung über eine Kifferrunde beim Isardamm auf Höhe Wörth. Die Beamten trafen auf vier Männer im Alter zwischen 22 und 26 Jahren, alle aus dem Landkreis. Am Einsatzort lag am Boden ein Haschischbrocken, im Rahmen der Durchsuchung der Personen konnten bei drei geringe Mengen Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.

Autofahrer unter Drogen- bzw. Alkoholeinfluss

 ALTDORF, LKR. LANDSHUT. Am Freitag, gg. 22.20 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Gemeindebereich Altdorf einen 22-jährigen Autofahrer. Der Mann gab zu, Betäubungsmittel konsumiert zu haben, ein Drogenschnelltest verlief positiv. Der 22-Jährige musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Am Samstag, gg. 01.20 Uhr, beendete die Polizei im Gemeindebereich Essenbach die Fahrt eines 24-jährigen Autofahrers. Der Mann stand deutlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken, die Polizei ordnete eine Blutentnahme an.

 

 

Pressebericht Samstag, 29. Februar 2020

Stadtgebiet Landshut

Körperverletzung

LANDSHUT: Am Freitag, gegen 21:45 Uhr, bemerkte eine Spaziergängerin in der Luitpoldstraße im Bereich der Flutmulde eine Schlägerei zwischen vier Personen. Die Geschädigte versuchte zu schlichten und wurde dabei von einem bislang unbekannten Täter ins Gesicht geschlagen. Im Anschluss flüchteten die vier Personen. Durch den Schlag erlitt die Geschädigte leichte Verletzungen. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0871/9252-0 bei der Polizeiinspektion Landshut zu melden.

Einbruch in einen Handyladen

LANDSHUT: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Altstadt 87 in Landshut zu einem Einbruch in einen Handyladen. Ein bislang unbekannter Täter trat dabei die Eingangstüre ein. Bislang steht nicht fest, ob es dem Täter gelang Waren aus dem Geschäft zu entwenden. Der entstandene Sachschaden wird auf 250 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Landshut unter Tel. 0871/9252-0 entgegen.

Landkreisgebiet Landshut

Auto verkratzt

ALTDORF, LKR. LANDSHUT: Am Freitag, im Zeitraum zwischen 07:30 Uhr und 12:45 Uhr, verkratzte ein bislang unbekannter Täter die Beifahrerseite eines in der Opalstr. 18 in Altdorf geparkten Audi A 6. Der entstandene Sachschaden wird auf 600 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0871/9252-0 bei der Polizeiinspektion Landshut zu melden.

Polizeiinspektion Vilsbiburg                                                                                                                                                                                                                   Vilsbiburg, 29.02.2020

Illegale Müllablagerung

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter lädt Bauschutt im Wald ab

Ein bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum vom 22.02.2020 bis 28.02.2020 auf einer Forststraße in einem Waldstück nahe der B 299 Höhe Maybachstraße eine größere Menge Bauschutt abgeladen und dadurch die Zufahrt dabei behindert.

Sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen können, nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter tel. 08741/9627-0 entgegen.

19-jähriger rast auf der B388

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Junger Mann mit viel zu hoher Geschwindigkeit

Eine Zivilstreife wollte am 28.02.2020 gegen 21.00 Uhr eine Verkehrskontrolle bei einem 19-jährigen Audifahrer durchführen. Dieser fiel auf, da er sehr rasant in den Kreisverkehr an der B388 in Velden einfuhr. Die Beamten versuchten den jungen Mann, welcher von Velden kam und in Richtung Taufkirchen (Vils) fuhr, einzuholen. Doch dies stellte sich zunächst als schwierig heraus. Trotz Geschwindigkeiten von 160 – 180 km/h konnte der Audifahrer, welcher auch drei Tempo-80-Zonen durchfuhr, nicht eingeholt werden. Nur durch ein vor ihm fahrendes langsameres Fahrzeug konnte er im sechs Kilometer entfernten Granting angehalten und kontrolliert werden. Der junge Raser erhielt aufgrund dessen eine Anzeige. Zudem wurden sein Fahrzeug sowie Führerschein sichergestellt.

Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes

ADLKOFEN, LKRS. LANDSHUT. Scheune brennt komplett nieder

Am Samstag den 29.02.2020 gegen 12.00 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Landshut der Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes im Gemeindebereich Adlkofen mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die betroffene Scheune bereits im Vollbrand und konnte auch durch den Einsatz der Feuerwehren aus Jenkofen, Geisenhausen, Hohenegglkofen, Adlkofen, Günzkofen, Tiefenbach und Essenbach nicht mehr gerettet werden. Personen oder Tiere kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, der Sachschaden wurde vom betroffenen Landwirt auf ca. 80000,- Euro geschätzt. Die genaue Brandursache ist bislang ungeklärt, es liegt jedoch der Verdacht nahe, dass es sich um einen technischen Defekt gehandelt haben könnte.