Home Tags Posts tagged with "Dr. Thomas Haslinger"

Dr. Thomas Haslinger

Der Zweite Bürgermeister der Stadt Landshut, Dr. Thomas Haslinger, bietet für die Bürgerinnen und Bürger am 07.07.2020 von 11.00 bis 12.00 Uhr eine Sprechstunde an.
Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0871 / 88-1536 von Montag bis Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr oder per Email an thomas.haslinger@landshut.de gebeten, ebenso um eine kurze Schilderung des jeweiligen Anliegens.
Foto: Dr. Thomas Haslinger

Der Zweite Bürgermeister der Stadt Landshut, Dr. Thomas Haslinger, bietet für die Bürgerinnen und Bürger am 26.06.2020 von 10.00 bis 11.00 Uhr eine Sprechstunde an.
Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0871 / 88-1536 von Montag bis Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr oder per Email an thomas.haslinger@landshut.de gebeten, ebenso um eine kurze Schilderung des jeweiligen Anliegens.

 

Der Zweite Bürgermeister der Stadt Landshut, Dr. Thomas Haslinger, bietet für die Bürgerinnen und Bürger am 12.06.2020 von 11.00 bis 12.00 Uhr eine Sprechstunde an.
Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0871 / 88-1536 von Montag bis Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr oder per Email an thomas.haslinger@landshut.de gebeten, ebenso um eine kurze Schilderung des jeweiligen Anliegens.

Der Zweite Bürgermeister der Stadt Landshut, Dr. Thomas Haslinger, bietet für die Bürgerinnen und Bürger am 29.05.2020 von 11.00 bis 12.00 Uhr eine Sprechstunde an.
Um Terminüberschneidungen zu vermeiden, wird um vorherige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0871 / 88-1536 (Bürozeiten Dienstag, Donnerstag und Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr) oder per Email an thomas.haslinger@landshut.de gebeten, ebenso um eine kurze Schilderung des jeweiligen Anliegens.

Auf Antrag der Stadträte Dr. Thomas Haslinger und Rudolf Schnur, beide CSU, vom 25. Februar 2020 wird demnächst im Bausenat ein reduzierter (modifizierter) Entwurf vorgestellt (nicht beschlossen!) und dann eine Informationsveranstaltung durchgeführt.

Diese Vorgehensweise betrifft beide Bebauungsplanänderungen, sowohl südlich der Klötzlmüllerstraße (ehem. Fertl-Anwesen) als auch den östlichen Bereich, der auf der Trasse der ehem. Westtangente erschlossen werden soll und durch Einfamilienhäuser und Reihenhäuser geprägt wäre.
Wann die Informationsveranstaltung stattfindet ist aufgrund der Corona-Krise derzeit nicht vorhersehbar.


Fotos: Stefan Stöger

 

Landshut, 05. April 2020

An den

Stadtrat der Stadt Landshut

und

den Aufsichtsrat der Klinikum Landshut gGmbH

 

Antrag

Den Mitarbeitern des Klinikum Landshut gGmbH und Mitarbeitern der Stadt Landshut,

die in der Corona-Pandemie unverzichtbare und besondere Leistungen erbracht haben, wird

die steuer- und sozialversicherungsfreie einmalige Sonderzahlung gewährt, die der

Bundesfinanzminister seit dem 3. April 2020 eingeführt hat (siehe Anlage).

Rudolf Schnur

Bernd Friedrich

Dr. Thomas Haslinger

Prof. Dr. Thomas Küffner

Hans-Peter Summer

Finale Veranstaltung der CSU-Stadtteiltour im Westen im Gasthaus „Zur Schwimmschule” – CSU als Garant bürgerlicher Stadtpolitik

 

Am vergangenen Sonntag fand das letzte Stadtteilgespräch des CSU Oberbürgermeister-kandidaten Dr. Thomas Haslinger und der Stadtratskandidaten im Gasthaus „Zur Schwimm-schule” für den Bereich West statt.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Wirtshaus konnte der Ortsvorsitzende Stefan Stöger zahlreiche Anwohner willkommen heißen.

Zunächst leitete er die Veranstaltung ein und stellte die Arbeit des Ortsverbandes kurz vor. Im Anschluss daran machte er deutlich, dass die CSU vor Ort immer als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Haslinger sprach in seinem Impulsreferat über die finanzielle Lage der Stadt, die notwendige Zusammenarbeit mit dem Landkreis bei verschiedenen Themen, die Westumfahrung und den Neubau des Hallenbades. Es wurde bei der anschließenden Diskussion deutlich, dass die Bewohner im Westen die starke Nachverdichtung sehr kritisch betrachten.

Haslinger äußerte sich dazu wie folgt: „Ich will zukünftig ein neues Verhältnis bei der Stadt-entwicklung zwischen Politik, Verwaltung und den Bürgern. Wir müssen wieder mehr Rück-sicht auf die ansässige Bevölkerung nehmen und mit ihr gemeinsam die Stadt weiterentwi-ckeln. Eine Politik der massiven Nachverdichtung wie sie die Grünen wollen lehne ich ab. Das ist weder gut für die Anwohner noch ist es sonderlich ökologisch. Die CSU dagegen ist ein Garant dafür, dass wir in Zukunft bürgerliche, verlässliche Politik machen und uns in kei-ne Abenteuer stürzen, deren Folgen verheerend sein werden.”

Nochmals auf die Finanzlage angesprochen stellte Haslinger die drei entscheidenden Punk-te nochmals dar: Klare Priorität für Schulen, Kindergärten und –tagesstätten, Gesundheits-vorsorge der Bevölkerung und die Ausstattung der Rettungskräfte in Landshut.

 

Dr. Thomas Haslinger

 

Foto: CSU-Landshut-Stadt

Am vergangenen Sonntag fand das vorletzte Stadtteilgespräch des CSU Oberbürgermeis-terkandidaten Dr. Thomas Haslinger und der Stadtratskandidaten im Gasthaus Krodinger für den Bereich Münchnerau statt. 

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Wirtshaus konnte der Ortsvorsitzende Stefan Stöger zahlreiche Anwohner willkommen heißen. 

Zunächst leitete er die Veranstaltung ein und stellte die Arbeit des Ortsverbandes kurz vor. Im Anschluss daran wurde in einer Schweigeminute der Opfer des Terroranschlages von Hanau gedacht. 

Haslinger sprach in seinem Impulsreferat über die Zukunft der Gesundheitsvorsorge, die notwendige Zusammenarbeit mit dem Landkreis bei verschiedenen Themen und den zunehmenden Verkehr. Es wurde bei der anschließenden Diskussion deutlich, dass der Charakter der Münchnerau den Anwohnern nach erhalten werden müsse. 

Haslinger äußerte sich dazu wie folgt: „Ich bin absolut der Meinung, dass wir die Besonder-heiten unserer Stadt und der Stadtviertel erhalten sollen. Dabei müssen wir zukünftig noch mehr Rücksicht auf die ansässige Bevölkerung nehmen und mit ihr gemeinsam die Stadt weiterentwickeln. Eine Politik wie sie die Grünen verfolgen – nur noch Geschosswohnungsbau und massive Nachverdichtung lehne ich ab. Das wird die Stadt unwiederbringlich verändern.“ 

Auf die Finanzen angesprochen machte Haslinger deutlich was für ihn die Prioritäten sind: Schulen, Kindergärten und –tagesstätten, Gesundheitsvorsorge der Bevölkerung und die Ausstattung der Rettungskräfte in Landshut.

Text und Fotos: CSU-Landshut-Stadt
Beitragsfoto: klartext.LA