Home Tags Posts tagged with "Brandgefahr"

Brandgefahr

Die Landshuter Feuerwehr rät im Bezug auf Silvesterfeuerwerk grundsätzlich zum sorgsamen Umgang.

Für den Bereich des historischen Stadtkerns sowie in der Nähe von Kirchen bittet die Feuerwehr, keine aufsteigenden Raketen bzw. keinerlei aufsteigende Pyrotechnik abzuschießen, sondern dies nur auf den Isarbrücken bzw. weit weg der Bebauung zu tun. Keinesfalls sollte Feuerwerk im Bereich der engen Innenstadtgassen abgeschossen werden. Fehlgeleitete bzw. nachbrennende Raketen können schnell Dachstühle, Holzfassaden oder Holzbalkone in Brand setzen.

Auch ein Eindringen in Gebäude über geöffnete oder gekippte Fenster kann zu Bränden führen. Daher empfiehlt die Feuerwehr auch, rund um Mitternacht unbedingt alle Fenster, Türen, Dachfenster und Dachluken komplett zu verschließen.

“””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””

Dazu gelten wie immer auch die allgemeinen Tipps der Feuerwehren rund um Silvester
• Kaufen Sie nur Feuerwerkskörper mit entsprechendem Prüfsiegel und achten Sie
auf die beigelegten Gebrauchshinweise für die verschiedenen Typen.
• Greifen Sie keinesfalls auf illegal importierte Feuerwerkskörper zurück.
• Beachten Sie die Verbotszonen für das Abschießen von Feuerwerkskörpern und
Raketen. Diese liegen vor allem um Altenheime, Pflegeheime, Krankenhäuser,
Kirchen und die Burg Trausnitz.
• Zünden Sie Feuerwerkskörper, Raketen und Wunderkerzen nur im Freien und
nur aus einer sicheren Abschussposition heraus an. Achten Sie dabei immer auf
einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Ihrer Umgebung.
• Verzichten Sie auf jegliche Art von Mutproben und Scherzen. Werfen Sie keine
Feuerwerkskörper in Container, Mülltonnen, Briefkästen oder Hauseingänge.
• Schießen Sie Feuerwerkskörper und Raketen keinesfalls in Richtung anderer
Personen, Gebäude, Tiere, Sträucher oder Bäume.
• Achten Sie darauf, dass startende Feuerwerkskörper nicht in der Umgebung abgelegte
Feuerwerkskörper entzünden. Halten Sie hier immer einen Abstand ein.
• Zünden Sie Blindgänger nicht erneut an. Diese können plötzlich explodieren.
Warten Sie einige Minuten ab und übergießen Sie den Blindgänger mit Wasser.
• Schließen Sie vor Mitternacht sämtliche Fenster, Türen, Dachfenster und Luken.
• Lagern Sie auf Ihren Balkonen, Loggien und Dachterrassen keine leicht entflammbaren
Gegenstände, Polster und Möbel.
• Verzichten Sie im alkoholisierten Zustand auf Feuerwerkskörper und Raketen.
• Halten Sie Feuerwerkskörper und Raketen generell von Kindern und Jugendlichen
fern. Verwahren sie Feuerwerkskörper a einem sicheren Ort.
• Unterlassen Sie jegliche Art von Modifizierungen und Bündelungen von Feuerwerkskörpern.
Es drohen unkontrollierbare Folgen.

Halten Sie zur Sicherheit immer einen kleinen Feuerlöscher oder einen Eimer Wasser
bereit. Wählen Sie im Falle eines Brandes – selbst im Falle eines Entstehungsbrandes
oder einer auftretenden Verletzung sofort die Notrufnummer 112 und schildern Sie dem
Disponenten klar und eindeutig was passiert ist und wo es passiert ist. Feuerwehr und
Rettungsdienst machen sich dann unverzüglich auf den Weg.

 

0 2185

Sicherheitsrecht;

Grillverbot auf dem gesamten Bereich des Naherholungsgebiets Gretlmühle

Oie Stadt Landshut erlässt folgende

Allgemeinverfügung:

1. Bis auf Weiteres wird das Grillen und das Betreiben offener Feuerstellen, sowie jegliches

sonstiges offene Feuer auf dem gesamten Gelände des Naherholungsgebiets Gretlmühle

verboten.

2. Die sofortige Vollziehung der Nr. 1 wird angeordnet.

3. Diese Allgemeinverfügung ergeht kostenfrei.

4. Diese Allgemeinverfügung gilt am Tage nach Ihrer Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt

Landshut als öffentlich bekannt gemacht.

Rechtliche Hinweise:

1. Gemäß Art. 41 Abs. 4 Satz 1 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz (BayVwVfG) ist nur

der verfügende Teil einer Allgemeinverfügung bekannt zu machen. Die Allgemeinverfügung

liegt währehd der Öffnungszeiten mit Begründung und Rechtsbehelfsbelehrung im Amt für

öffentliche Ordnung und Umwelt der Stadt Landshut, Luitpoldstr. 29a, 84034 Landshut, Zimmer

309 zur Einsichtnahme aus.

2. Wer gegen diese Allgemeinverfügung verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit

Geldbuße bis zu 2.500 € geahndet werden kann (§12 Nrn. 2 und 9 Sicherheitssatzung).

Stadt Landshut

Amt für öffentliche Ordnung und Umwelt

-Fachbereich Öffentliche Ordnung

Grillverbot Gretlmühle 2013