Home Tags Posts tagged with "BDS-Landshut"

BDS-Landshut

Auf Einladung des Vorstandes der LaKuMed – Krankenhaus Achdorf haben sich einige Vorstände der Wirtschaftsverbände MU Landshut und BDS Landshut zu einem sehr informativen Vortrag eingefunden. Es war mehr als interessant und eine überaus freundliche Gastfreundschaft zu spüren. Im Focus stand die Wirtschaftlichkeit und die Effizienz, zum Wohle des Patienten. Hierbei wurde uns auch der Vorteil des neuen Hybrid OPs nähergebracht, der bei den Chirurgen gerne benutzt wird, durch die sofortige Bildwiedergabe während der OP. Der Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Besichtigung des OPs und die Vorführungen im OP. Abschliessend kann man sagen, dass man sich in Landshut als Patient sehr wohl fühlen kann. Mit 2 guten Kliniken sind wir sehr gut aufgestellt und können ein sehr grosses Spektrum an Behandlungen abdecken. Auch die vortragenden Ärzte waren so begeistert und haben uns die verschiedensten Techniken mit so einem Engagement näher gebracht, dass der Abend erst gegen 22.30 Uhr beendet wurde.

Danke an das gesamte Team des LaKuMed für diesen tollen Abend.

Volles Haus beim Business Lunch

Am vergangenen Dienstag fand der gemeinsame Business Lunch des Bund der Selbständigen Landshut und des Bundesverbands „Werteorientierter Mittelstand e.V. (WEMID) statt. Über 20 Mitglieder und Gäste kamen dafür in das Restaurant Zollhaus. Nach der Begrüßung durch den BDS Ortsvorsitzenden und gleichzeitig WEMID Präsidenten Marco Altinger, sprach Herr Rechtsanwalt Markus Griete, Fachanwalt für Versicherungsrecht aus Landshut, in einem Impulsvortrag, über „Möglichkeiten der Absicherung gegen vorübergehende oder dauerhafte Gesundheitsbeeinträchtigung“.

Marco Altinger hob anfangs hervor, wie wichtig dieses Thema auch für Unternehmer und Selbständige ist. Insbesondere die Abgrenzung hin zur Scheinselbständigkeit, sei für machen Einzelunternehmer ein wichtiges und interessantes Thema, so Altinger.

Markus Griete umriss in seinem kurzen Vortrag die Themen der geseztlichen Sozialversicherung, verschiedne Versicherungszweige und die wichtige private Vorsorge für Unternehmer.

 

Nach dem Vortrag wurde in einer lockeren und freundschaftlichen Atmosphäre gemeinsam zu Mittag gegessen und die Netzwerkaktivitäten verstärkt.

Am Ende des Lunches überreichte Marco Altinger ein kleines Dankeschön an den Impulsredner Rechtsanwalt Markus Griete.

Bild von links: Markus Griete und Marco Altinger

Jetzt schon 150 Mitglieder

 

BDS Landshut nimmt Hubert Aiwanger als 150. Mitglied auf

 

Ich freue mich, mit Hubert Aiwanger unser 150. Mitglied beim BDS Landshut zu
begrüßen“, verkündet BDS Vorsitzender Marco Altinger stolz.

Der Politiker Hubert Aiwanger ist nicht nur Landes-, Bundes-, und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, sondern auch Landwirt und somit Selbständiger. „Gerade der kleine Mittelstand bräuchte wieder bessere politische Rahmenbedingungen, wofür ich mich einsetzen möchte“, so Huber Aiwanger. Daher interessiert er sich besonders für das erfolgreiche Unternehmernetzwerk, das unter Marco Altinger rasant an Bedeutung gewinnt. „Beim BDS treffen sich Selbständige, um neue Kontakte zu knüpfen und sich über erfolgreiche Unternehmensführung auszutauschen. “, erklärt der Landshuter Karateunternehmer Altinger, der nicht nur Vorsitzender des BDS Landshut ist, sondern auch als Präsident dem BDS Bayern vorsteht. Mit Hubert Aiwanger konnte er ein weiteres interessantes Mitglied im Netzwerk werben. Dieser freut sich schon auf die interessanten Veranstaltungen in Landshuts branchenübergreifenden Netzwerk vor Ort.

 

 

-hjl-

Pressebericht:
BDS Landshut traf sich zum Unternehmerfrühstück

 

FullSizeRender

Am Donnerstag morgen um 9 Uhr trafen sich fast 60 Unternehmer des BDS Landshut zum Unternehmerfrühstück mit Vortag zum Thema „Digital ist die Zukunft für Unternehmer – die ISDN wird durch digitale IP ersetzt “ im Restaurant Rosenhof.

 

Der Vorsitzende des Bundes der Selbständigen (BDS) Landshut, Marco Altinger, begrüßte die anwesenden Selbständigen und dankte dem Organisator Christian Banasch, Beisitzer beim BDS Landshut, für diese Veranstaltung.

Außerdem beteiligte sich bei diesem Unternehmerfrühstück die XING Gruppe „Landshuter Business-Club“ mit Ihrem Gründer Dieter Huber mit 15 Teilnehmern, welcher die anwesenden ebenfalls kurz begrüßte.

 

Die anwesenden zwei Referenten Herr Eisenreich und Herr Lindner, referierten über die Themen „Fahrzeugortung über multimediale Geräte für Fuhrparks“, sowie „Wie schützt man seine zu Hause oder sein Gewerbeobjekt gegen einen Einbruch und wie überwache ich das ganze mit dem Smartphone“. Gleichermaßen wurde das neue Smart-Home-System für Unternehmen vorgestellt.

Alle Themen stießen bei den anwesenden Teilnehmern auf sehr großes Interesse.

Im Anschluss der Vorträge, kam es noch zu einer kurzen Diskussion mit den Teilnehmern, welche in einem regen Netzwerken miteinander endete.

Der Bund der Selbständigen vor Ort, zählt mittlerweile über 150 Mitgliedsunternehmen und sieht sich selbst als ein Netzwerk für kleine Mittelständler, Handwerker und Dienstleister.

Unternehmer und Selbständige, die Interesse am BDS Landshut und deren Veranstaltungen haben, können sich jederzeit beim Vorsitzenden Marco Altinger, unter 0871/4307474 oder altinger@bds.la informieren.

 

 

 

-hjl-

0 1769

BDS Landshut wächst rasant weiter

100 Mitglieder – auf diese imponierende Zahl ist der BDS Landshut in nur kürzester Zeit gewachsen – und ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nicht in Sicht. Vorsitzender und Präsident Marco Altinger begrüßte das 100. Mitglied vor Ort persönlich.

Marco Altinger begrüßt 100. Mitglied im BDS Landshut

„Unser starkes Netzwerk vor Ort wächst monatlich. Über diesen starken Zuspruch freue ich mich als Gründer des Ortsverbandes natürlich ganz besonders“, fasst Marco Altinger den besonderen Meilenstein des 100. Mitglieds in Landshut zusammen. Das Netzwerk der Selbständigen im BDS Landshut ist unter dem Hauptverband des Bundes der Selbständigen – Gewerbeverband Bayern e.V. organisiert und bietet seinen Mitglieder eine Mischung aus Netzwerk, Veranstaltungen und Leistungen an.

Jetzt konnte der Landshuter Ortsvorsitzende und Präsident des Bundes der Selbständigen – Gewerbeverband Bayer e.V. (BDS Bayern) Marco Altinger, das 100. Mitglied im Ortsverband Landshut begrüßen: Die Fa. König Express GbR, Beate und Alex König, mit Sitz in Altdorf erkannte den Sinn eines funktionierenden starken Netzwerks vor Ort und schloss sich gerade deshalb dem BDS vor Ort an.

 

Unternehmer über das Netzwerk des BDS Bayern

„Es sind insbesondere die hervorragenden Netzwerkveranstaltungen und die Mehrwerte, die der BDS bietet, die für uns Unternehmer vor Ort so interessant sind“, so Beate König vom Transportunternehmen König. BDS-Präsident Marco Altinger ergänzt außerdem: „Ein starkes Netzwerk mit vielen Mitgliedern, findet auch leichter Gehör bei den Regierenden im Land und Staat.“ So habe der Bund der Selbständigen mit seinen 18.000 Mitgliedern auch ein starkes Gewicht, wenn es um die Interessen des kleinen Mittelstands in Bayern gehe.

Interessierte Unternehmer können sich gerne bei Marco Altinger unter 0871/4307474 oder altinger@bds.la über den BDS vor Ort informieren.

 

-hjl-