Home Tags Posts tagged with "Altinger"

Altinger

0 1824

Kostenloser Kinder-Karate Anfängerkurs bei „njusan Karate Altinger“  

Schon ab 3 Jahren.

 

Eltern, die ihren Kindern etwas Gutes tun und einen Ausgleich zum Lernstress bieten wollen, sollten zum kostenlosen Kinder-Karate des 1. Karate Club e.V. mit „njusan Karate Altinger“ kommen, die wieder mit Anfängerkursen ins neue Schuljahr starten. Auch für Vorschulkinder ist genügend geboten.

Vorschulkinder ab drei Jahren besuchen den Frühförderkurs.

Die Übungen enthalten viele Elemente aus der Ergotherapie, durch die sich die Feinmotorik verbessert. Gerade für Kinder, die schreiben lernen müssen, ein unglaublicher Vorteil. Doch nicht nur die Koordination verbessert sich, auch die Konzentration kann so trainiert werden.

„Ein optimaler Start für ABC-Schützen und kommende Grundschüler also.“, bekommen unsere Lehrer von Eltern bestätigt.

Für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren steht bei „njusan Karate “ der Ausgleich zum Schulalltag im Vordergrund. Die Kinder können so ihren Kopf freibekommen. „Dann fällt das Lernen auch wieder leichter“, wissen wir von unseren Schützlingen.

Kinder ab zehn Jahren und Jugendliche bis 17 Jahren lernen durch Karate vor allem, sich zu Verteidigen und ihre Fitness zu verbessern.

„Die Vermittlung von Werten wie Disziplin und Respekt, wird in allen drei Altersgruppen groß geschrieben.“, so die Karateabteilung „Denn auch das ist wichtig fürs Leben. Und mit unserem Kursprogramm wollen wir vor allem eins: Die Kinder fürs Leben stärken.“

Der Schnupperunterricht startet ab sofort, an einem der 40x Unterrichtsorte in Bayern und ist kostenlos.

Infos und Anmeldung zum Schnupperunterricht und Kursangebot unter www.njusan.de oder telefonisch: 0871 / 4307474.

 

-hjl-

 

0 1570

BDS-Präsident Marco Altinger lehnt das dritte Hilfspaket für Griechenland ab. Die Abstimmung zeige, dass der Bundestag mehr Unternehmersachverstand benötigt. Viele „Abweichler“ seien Unternehmer und hätten erkannt, dass man gutem Geld kein schlechtes hinterherwerfen solle.

“Die aktuelle Abstimmung zum dritten Hilfspaket für Griechenland hat gezeigt, dass der Rückhalt für neuerliche Hilfen weiter sinkt. Alle Drohungen seitens der Fraktionsführungen haben nichts genutzt“, sagt der Präsident des Bundes der Selbständigen (BDS) – Gewerbeverband Bayern Marco Altinger. So habe es alleine in der Union 63 Nein-Stimmen, 3 Enthaltungen und 17 Mandatsträger, die ihre Stimme erst gar nicht abgegeben haben.

„Für uns Mittelständer ist dies zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer dafür, dass immer mehr Abgeordnete das Fass ohne Boden nicht mehr stopfen wollen. Ebenso zeigt die Abstimmung, dass es im Bundestag mehr Unternehmer bedarf, da viele der so genannten “Abweichler” selbst Unternehmer waren beziehungsweise sind und mit unternehmerischen Sachverstand und Gewissen gehandelt haben“, so Altinger weiter. Skeptisch macht den Präsidenten von 18.000 Selbständigen und mittelständischen Unternehmern in ganz Bayern vor allem, dass bereits nach Verabschiedung des Paketes Zweifel auftauchen, ob der Umfang des dritten Pakets überhaupt ausreichend sei.

„Anstatt ein Fass ohne Boden wie den griechischen Staatshaushalt zu stopfen, solle der Bundestag lieber Investitionsprogramme für Schulen, Infrastruktur und Digitalisierung anschieben, um den immensen Investitionsbedarf zu decken”, sagt Marco Altinger. „Auch kluge Unternehmer investieren lieber, anstatt von der Substanz zu leben. Dies müsse auch der Bundestag mehr berücksichtigen“, so Marco Altinger abschließend.

-hs-