Home Politik Radlmeier: Landshut Kulturstadt von Rang

Radlmeier: Landshut Kulturstadt von Rang

0 1782

Was das Leben lebenswert macht

Kultur und Sport – das sind nach den Worten von OB-Kandidat Helmut Radlmeier zwei Bereiche, die für ganz viele Menschen das Leben lebenswert machen. Die zahlreichen und vielfältigen Einrichtungen und Initiativen auf allen Gebieten der Kultur, von Musik über Malerei bis Theater und Film, das ungemein breitgefächerte Angebot an Sportmöglichkeiten, die Landshuts Vereine anbieten – das alles „macht unsere Stadt für Jung und Alt zu einer lebens- und liebenswerten Heimat“, machte Radlmeier bei einem „Stadtgespräch“ im vollbesetzten Saal des Gasthauses Zollhaus deutlich, das der Stadtrat und Kulturpolitiker Ludwig Zellner moderierte.

Radlmeier legte dabei ein leidenschaftliches Bekenntnis zu dem Kulturauftrag ab, den eine Kommune wie die Regierungshauptstadt von Niederbayern habe. Landshut brauche ein angemessenes Stadttheater im Verbund des Landestheaters Niederbayern, bei dem auch Straubing und Passau mit im Boot sind. Das Theaterzelt sei für ihn immer nur eine Notlösung auf Zeit gewesen. Durch die Zusage von Fördermitteln in Höhe von 75 Prozent für die Sanierung des Bernlochner-Komplexes durch Finanzminister Markus Söder vor wenigen Tagen gehe der Wunsch in Erfüllung, das Theater wieder an seinen angestammten Platz unterzubringen, einem Ort mit Charme und großer historischer Tradition.

Diese Förderzusage sei auch deshalb so wertvoll, weil sich die 75 Prozent auf die tatsächlich anfallenden Kosten bezögen. Diese großartige Förderung durch den Freistaat, aber zum Beispiel auch die Förderung der 100-Millionen-Investition am Klinikum machten ganz klar, dass man alle Unkenrufe von Mitbewerbern um den OB-Sessel, Landshut werde von der Staatsregierung vernachlässigt, getrost unter „Wahlkampf“ abbuchen könne, „Unterkonto Wahlkampfgetöse“, sagte Radlmeier.

Mit großer Freude stellte Radlmeier auch fest, dass die Stadt immer weiter vorankomme bei der Erfüllung ihres Auftrags, ein angemessenes Museum für eine so geschichtsreiche Kulturstadt von Rang wie Landshut zu schaffen. Mit dem Stadtmuseum im Franziskanergarten sei man bei der Weiterentwicklung der städtischen Museumslandschaft auf einem ganz hervorragenden Weg. Radlmeier hob dabei auch besonders das ehrenamtliche Engagement des Freundeskreises Stadtmuseum hervor.




NO COMMENTS

Leave a Reply