AllgemeinDaten & FaktenPolitikPopulärSozialesUmwelt & Energie

Projekt “Home and Care”: Erste Module schweben ein.

Viele Landshuter die auf dem Weg zur Arbeit oder in die Schule waren sahen kurz zu als der Schwerlast-Autokran das erste Modul vom Tieflader über das Baufeld in das Gerüstkarree präzise einhob.
Die Vorarbeiten, insbesondere das Befestigen der acht Ösen auf dem Dach des Moduls war schnell, ruhig und professionell von zahlreichen Mitarbeitern des Herstellers in wenigen Minuten erledigt worden.
Bereits nach weniger als einer halben Stunde war das erste Modul in der Luft und schwebte rückfrei an acht Stahlketten an seinen Bestimmungsort.
Erfreute Gäste der Stadtverwaltung wohnten dem Schauspiel bei und genossen es, dass die enorme theoretische Vorarbeit und der Zeitdruck nun in einen sichtbare Umsetzung mündet.
Der Leiter des Sozialreferates Dr. Matthias Kurbel und sein “home and care”-Team zeigte sich ebenso begeistert wie der 2. Bürgermeister Dr. Thomas Haslinger, der als Vorsitzender des Sozialausschusses und als Vertreter des Oberbürgermeisters zugegen war und nicht zuletzt Stadtrat Rudolf Schnur, der Initiator des Projekts. Letzterer zeigte sich als Baubiologe von der Qualität der Module und den dafür verwendeten Baustoffen angetan. Er bat die Verantwortlichen auch beim Finish dieser wohngesunden Ausführung treu zu bleiben.
Fotos: Klartext.LA

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Consent Management mit Real Cookie Banner