Home Allgemein Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 13. Juli 2020

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Montag, 13. Juli 2020

Stadtgebiet Landshut

  1. Spritztour mit geklautem Kleintransporter endet im Gelände

LANDSHUT. In den frühen Morgenstunden wurde am Samstag in der Unteren Auenstraße ein weißer VW Kleintransporter von einem Unbekannten entwendet. Zu diesem Zeitpunkt war der VW unversperrt und der Schlüssel lag im Fahrzeug. Der Wert des Transporters liegt im mittleren vierstelligen Eurobereich. Am Sonntag, gegen 17.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion über einen verlassenen Kleintransporter informiert, der sich in der Gretlmühle, in einem Böschungsbereich, festgefahren hatte. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass es sich um den gestohlenen VW handelt. Nach weiteren Angaben von Zeugen sollen am Samstag mehrere Personen versucht haben, den Kleintransporter wieder zu befreien, was jedoch nicht gelang. Der VW wurde letztendlich durch einen Abschleppdienst abgeholt und zur Spurensicherung gebracht. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Radfahrer begeht Unfallflucht

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 15.40 Uhr, befuhr ein 75-jähriger Landshuter mit seinem silbernen Pkw BMW die Weilerstraße, als aus der Hopfenstraße ein Radfahrer, entgegen der Einbahnstraße, auf die Weilerstraße abbog. Der Radfahrer benutzte hierbei nicht den dafür vorgesehenen Radweg, sondern fuhr auf der Straße dem BMW-Fahrer entgegen. Auf Höhe der Hausnummer 20 war die Fahrbahn durch geparkte Fahrzeuge relativ eng. Der Radfahrer quetschte sich zwischen Bordsteinkante und dem BMW hindurch. Dabei touchierte er den BMW am linken hinteren Seitenteil und stürzte. Der BMW-Fahrer stieg daraufhin aus und stellte einen Schaden an seinem Pkw fest. Die Schadenshöhe dürfte im vierstelligen Eurobereich liegen. Der unbekannte Radfahrer stieg wieder auf sein Fahrrad und fuhr davon. Er wird mit ca. 23 Jahre beschrieben, dunkle Haare, ohne Bart, dunkle Jacke mit Kapuze. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Hund im geparkten Pkw eingeschlossen

LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 15.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Landshut über einen geparkten Pkw aus Sachsen-Anhalt in der Alten Regensburger Straße informiert, indem ein Hund eingesperrt sein soll. Der Pkw stünde zudem in der prallen Sonne. Die Beamten überzeugten sich vor Ort von der Richtigkeit dieser Meldung. Der Hund, ein Schäferhund-Mischling, hatte kein Wasser mehr und das leicht geöffnete Fenster war mit Stoff verschlossen. Zunächst war der Hund noch aktiv im Fahrzeug und legte sich dann aber benommen im Fußraum ab. Nachdem der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde die Feuerwehr zur Fahrzeugöffnung angefordert. Zeitgleich mit der Feuerwehr traf dann auch der Autobesitzer und Hundehalter ein. Er zeigte sich uneinsichtig, er würde den Hund öfter bis zu zwei Stunden im Fahrzeug lassen. Auf ihn wartet nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Landkreisgebiet Landshut

  1. Trinkgeldkasse entwendet

ERGOLDING/LANDKREIS LANDSHUT. Der Inhaber eines Rollergeschäftes in der Industriestraße stellte am Donnerstag das Fehlen eines Sparschweins fest, das als Trinkgeldkasse im Verkaufsraum aufgestellt ist. Daraufhin sichtete er die Videoaufnahmen, die den Raum überwachen. Hierbei stellte er fest, dass am Mittwoch, gegen 11.45 Uhr, ein älterer Herr, etwa 65 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlanke Figur mit grauem Haar, das Geschäft betrat, sich umschaute und anschließend das Sparschwein unter der Jacke versteckte. Daraufhin verließ er Geschäft wieder. Laut dem Inhaber dürfte in der Trinkgeldkasse ein höherer Gelbetrag gewesen sein, der regelmäßig an gemeinnützige Organisationen gespendet wird. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Autofahrer unter Alkoholeinfluss

NIEDERAICHBACH/LANDKREIS LANDSHUT. Am Sonntag, gegen 07.10 Uhr, wurde ein 48-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße LA11, kurz vor Niederaichbach, zur Verkehrskontrolle angehalten. Zuvor war der Autofahrer den Beamten durch Schlangenlinienfahren aufgefallen. Bei der Kontrolle konnte starker Alkoholgeruch festgestellt werden und ein Alkotest ergab einen Promillegehalt im absolut fahruntüchtigen Zustand. Die Weiterfahrt wurde untersagt, Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt und im Anschluss eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

  1. Sachbeschädigung durch Graffiti

WÖRTH A. D. ISAR/LANDKREIS LANDSHUT. Am Samstag, gegen 23.15 Uhr, beobachtete ein Fahrdienstleiter im Bahnhof von Wörth zwei Jugendliche, wie diese an der Überführung der Gleise und an einem Zigarettenautomaten Graffiti anbrachten. Noch vor Eintreffen der angeforderten Polizeistreife flüchteten die Beiden in unbekannte Richtung. Eine Absuche im Nahbereich verlief zunächst ohne Erfolg. Der Sachschaden durch die Schmierereien dürfte im mittleren vierstelligen Eurobereich liegen. Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnten zwei Jugendliche allerdings gegen 00.30 Uhr in einem Zug nach Passau festgestellt werden. In Dingolfing war die Fahrt für sie dann zu Ende und sie konnten von der Polizei festgenommen werden. Auf die Beiden wartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung durch Graffiti.

  1. Seitenscheibe von Pkw eingeschlagen

WÖRTH A. D. ISAR/LANDKREIS LANDSHUT. Am Freitag, zwischen 12.00 Uhr und 22.00 Uhr, wurde im Luitpoldpark, auf einem Parkplatz, die Seitenscheibe hinten links von einem geparkten weißen Pkw Opel Astra eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde augenscheinlich nichts entwendet. Der Sachschaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Foto: Klartext.LA